Judit Varga: Migra­tion sollte gestoppt, nicht unter­stützt und geför­dert werden

Judit Varga, Ungarns Justizministerin · Foto: Facebook

Die Posi­tion der unga­ri­schen Regie­rung sei, dass Zuwan­de­rung nicht unter­stützt und geför­dert, sondern gestoppt werden sollte, schrieb Justiz­mi­nis­terin Judit Varga am Mitt­woch auf ihrer Facebook-Seite.

Während die ganze Welt mit der Bekämp­fung des Coro­na­virus beschäf­tigt ist, hat die Linke in Brüssel wieder einmal die Propa­ganda der Einwan­de­rung auf die Tages­ord­nung gesetzt, heißt es weiter in Judit Vargas Beitrag.

Die Brüs­seler Elite habe einen weiteren Migra­ti­ons­be­richt* disku­tiert, der keine Vorschläge zur Stär­kung des Grenz­schutzes oder zur Been­di­gung der ille­galen Migra­tion enthalte, während er gleich­zeitig unter Beru­fung auf die Menschen­rechte zur Umsied­lung nach Europa aufrufe, schrieb sie. Sie fügte hinzu, dies zeige „die Distanz Brüs­sels zu den Problemen der Menschen“.

Die Minis­terin sagte, dass „die Linke versucht, sich hinter einem verhät­schelten Slogan der Soli­da­rität zu verste­cken, um Probleme zu vertu­schen“, anstatt an deren Lösung zu arbeiten.

„Wenn wir unseren Mitmen­schen in Not wirk­lich helfen wollen, muss die Migra­tion vor Ort ange­gangen und die Ursa­chen der Migra­tion besei­tigt werden“, betonte sie. Ungarn habe dies schon lange erkannt und werde mit dem Ungarn-Hilfe-Programm weiterhin ernst­hafte Schritte unter­nehmen, damit jeder in seinem Land in Frieden leben kann.

„Es wäre ‚zeit­gemäß‘, wenn sich Brüssel endlich auf die wirk­li­chen Probleme der Menschen konzen­trieren würde“, schrieb Judit Varga.

*) In der Plenar­sit­zung am Mitt­woch debat­tierte das Euro­päi­sche Parla­ment einen Bericht über legale Migra­tion zur Linde­rung des Arbeitskräftemangels.

Dieser Beitrag erschien zuerst bei MAGYAR HÍRLAP, unserem Partner in der EUROPÄISCHEN MEDIENKOOPERATION.


7 Kommentare

  1. Ungarn mit Orban und Italien unter Salvini sind die einzigsten die noch Alle beiein­ander haben.
    Und auch Frau Varga sie habn voll­kommen recht.
    Mit diesen Poli­ti­kern in Deutsch­land sehe ich für Deutsch­land schwarz. Genauer gesagt pechschwarz.
    Meine Eltern und Groß­el­tern haben nach dem 2. WK dieses Land wieder aufge­baut. Und die erlangten Errun­gen­schaften werden jetzt gerade nach überall verschleudert.

  2. Man muß kein Detektiv sein und sich nur fragen, wem Nutzt das Ganze und der Spur des Geldes folgen. Wie in jedem Krimi und dann bekommt man die Antwort. Aber dazu werden noch jede menge Ablen­kungs­ma­növer vom „Täter“ gefahren und Nebel­kerzen gezündet. Nur eine von vielen dieser Ablen­kungen sei genannt. Die „Migranten“ und Land­nehmer stehen in unüber­schau­barer Menge vor den Toren Europas. Viele sind schon mit Helfern, ob nun aus Verant­wor­tungs­lo­sig­keit, Geschäf­te­ma­cherei, oder aus Ahnungs­lo­sig­keit ohne die Konse­quenzen zu bedenken, bereits einge­drungen. Unsere Poli­tiker, unter­stützt von will­fäh­riger Presse haben nicht besseres zu tun als dem Normal­bürger damit zu trak­tieren wie er gender­ge­recht zu spre­chen und zu schreiben hat. Sich Gedanken machen soll, ob die Verkehrs­ampel auch alle Geschlechter glei­cher­maßen anspricht, Gesetz­bü­cher und und histo­ri­sche Lite­ratur umge­schrieben und zensiert werden muß, damit auch kein falsches Wort gesagt oder gedacht wird. Die ganz Eifrigen wollen sich nun schon an Gottes Wort heran­ma­chen und die Bibel nach Fehl­leis­tungen der Propheten und Jünger durch­forsten. Sind wir eigent­lich noch zu retten? Ich habe meine Zweifel.

  3. Frau Varga hat Recht ! Migranten müssen gestoppt werden denn hier geht es weiss Gott nicht um hungernde arme Menschen NEIN das sind Primaten die über uns und unsere Länder herfallen VÖLKERAUSTAUSCH ist geplant WIR wissen das ! ES MUSS ENDLICH ETWAS GESCHEHEN EGAL UM WELCHES LAND ES SICH HANDELT ! Diese Primaten gehören nicht hier her !

  4. Dieses stän­dige Gela­bere von den Ursa­chen der Mügrü­tion. – Als wenn die Äuro­päe­rInnen alle schuld hätten an den dortigen Zuständen und als ob das alles nicht gesteuert wäre zu einem bestimmten Zwecke und als ob es keinen Dschöhöd gäbe.

    Äuropa hat sich auch alleine entwi­ckelt durch die Kraft der Äuro­päe­rInnen. Wenn diese Länder sich nicht entwi­ckelten aufgrund ihrer archai­schen Röli­giön und/oder Kültür, dann ist Äuropa dafür nicht verantwortlich.

    Wenn in deren Herkunfts­län­dern / Herkunfts­kon­ti­nenten die Haupt­ak­ti­vität darauf liegt, viele Kinder in die Welt zu setzen und ihre archai­sche Röli­giön und/oder Kültur zu pflegen und sich damit zu begnügen, wie vor hunderten und tausenden Jahren zu leben, dann ist das allein deren Verantwortung.

    Diese Menschen dort haben seit Jahr­zehnten eben­falls Zugang zu Verhü­tungs­mit­teln, zu Steri­li­sa­tion durch z. B. Ärzte/Ärztinnen ohne Grenzen und auch eigene Ärzte/Ärztinnen – auch kostenlos. – Wenn sie diese auch ihren archai­schen Vorstel­lungen heraus nicht annehmen, dann sind sie selbst dafür verant­wort­lich. – Wer so viele Kinder in die Welt setzt, sollte auch sehen, dass er/sie für sie sorgen kann.

    Seit es in Äuropa Verhü­tungs­mittel gibt, begannen mindes­tens die kern­eu­ro­päi­schen Länder mit Gebur­ten­kon­trolle und die Menschen setzten und setzen mehr­heit­lich nicht mehr Kinder in die Welt als sie selbst durch ihre eigene Arbeit ernähren konnten und können. – Da kommt auch niemand und nimmt ihnen diese Verant­wor­tung ab.

    Von wem gingen denn die Nahost­kröge vor allem aus? – Wer hat denn den Irak, wer hat den Lybien sozu­sagen platt gemacht? – Wissen wir doch alle – also sollten die Mügrünten nicht massen­haft nach Äuropa gehen, sondern in die VSA, die in erster Linie dafür verant­wort­lich waren und sind und die Befehls­geber all dessen.

    Für die internen Kröge des Nahen Ostens können die Äuro­päe­rInnen auch nix. – Das sollten die unter sich regeln. – Es ist ja bekannt, dass z. B. die funda­men­ta­lis­ti­schen Müslime auch säku­lare Müslime garnicht als Müslime betrachten und dort versu­chen, den Funda­men­ta­lismus zu etablieren – m. E. – kann ja auch jeder mal selbst recherchieren.

    Hinter all dem steckt m. E. röli­giöser Wohn.

    Ich gucke gerade eine südko­rea­ni­sche Serie mit dt. Unter­titel, in der es um eben die Psycho­päthen hinter großen Konzernen geht, um Möfiö, etc. etc. etc.

    In einem Teil sagt dann dieser eine Psychopäth,der sich auch als „Gott“ sieht, aller­dings etwas, dass ich bzgl. eines soge­nannten „GOTT-ES“ auch so sehe schon lange Zeit – ich zitiere:

    „Gott mag es, Menschen leiden zu lassen, während ER im Verbor­genen bleibt. Dann gibt er ihnen einige schöne Momente, um ihnen vorzu­ma­chen, dass das leben lebens­wert sei.“

    Tja – darüber sollten mal alle nach­denken, die sich fragen, warum dieser angeb­lich so liebe Gott hier nicht auf sanfte Weise ein Ende bereitet – warum ER nicht end-lich ER-scheint und alle aufweckt und zu Bewusst­sein von Vernunft und Liebe führt durch die Offen­ba­rung unser aller ALL-EINEN SEINS inklu­sive ihm selbst?!

    Die Menschen suchen dann nach Ausreden und an den Haaren herbei­ge­zo­genen Erklä­rungen, dass wir ja lernen sollen, dass das hier ein Schu­lungs­planet sei, etc. etc. etc. – nein – das ist nichts anderes als Schön­re­derei, sich etwas in die Tasche lügen, was man nicht wahr-haben will – dass es sich hier eben nicht um ein liebendes Gott­wesen handelt, sondern vermut­lich um ein außer­ir­di­sches Orsch­loch namens AN – Chef der AN(U)NNAKI – wie man es auf dem Dollar­schein alles findet.

    AN-NUIT COEPTIS NOVUS ORDO SECLORUM – kann man alles googlen – auch AN (Gott) und NUIT (Göttin), vermut­lich die dunkle Ur-Mut-ter allen Seins – dunkel durch die Ur-spal­tung des ALL-EINEN zum unbe­wussten Zwecke seiner unbe­wussten Flucht aus seinem ALL-EIN-SEIN, seiner EIN-SAM-KEIT, in die Illu­sion, erst ein und dann immer mehr Gegen­über zu haben. – Diese Illu­sion entstand durch die Bewusst­seins- und Persön­lich­keits­spal­tung des ALL-EINEN durch sein Urtrauma seines ALL-EIN-SEINS, seiner EIN-SAM-KEIT.

    Darin liegt die Wurzel allen Übels, aller Spal­tung, allen aus dieser Spal­tung hervor­ge­gan­genen und ‑gehenden Übels und diese Spal­tungs­krank­heit gilt es zu heilen durch Bewusst­wer­dung dessen.
    Es gibt nichts außer diesem ALL-EINEN, dem einzigen leben­digen Wesen, das all-es ist was je war, ist und sein wird und in allen seinen Mani­fes­ta­tionen, in allen seinen Rollen, sich selbst gegen­über­steht und sich selbst Freund oder Feind ist, mit sich selbst kämpft oder mit sich selbst in Frieden ist. ES inter­agiert nur mit sich selbst in allen seinen Formen und Gestalten – da ist sonst niemand.
    ES kämpft wie Don Quichotte gegen einen vermeint­li­chen Feind, den er in den Wind­mühlen sah in seinem Wohn.

    ES steht vor der Wahl, dies alles zu erkennen und seine Wahr­heit anzu­nehmen und sich dadurch zu heilen – sich mit sich selbst im Bewusst­sein zu vereinen und sich nur noch gut zu sein oder so weiter­zu­ma­chen und all seine Liebe, all sein Gutes, all seine Freude zu zerstören und sich selbst in die sprich­wört­liche Hölle eines unbe­wussten Selbst­hosses und dessen Wohn zu reißen.
    Denn da es all-es ist was je war ist und sein wird und nichts ist außer ihm selbst, ist jeder Hoss sein Selbst­hoss und jede Liebe seine Liebe zu sich selbst.

    Buch­emp­feh­lung: „Das Buch der Wahr­heit und der Liebe Gottes“, BoD-Verlag. – Das Buch ist etwas kompli­ziert geschrieben und man kann auch einiges vernach­läs­sigen, aber man kann darin auch die Quinta Essentia finden. – Über Außer­ir­di­sche steht darin nichts – aber da kann man im Netz genug finden und in Büchern – insbe­son­dere eben zu den AN(U)NNAKI als eben­falls Teil­wesen des ALL-EINEN.

    Die wahre HEIMKEHR ist die Verei­ni­gung des ALL-EINEN im Bewusst­sein mit sich selbst – man kann es auch „Chymi­sche Hoch­zeit“ nennen.

    • Guten Tag @Ishtar, wow was für ein Text… Haben Sie auch Belege für Ihre Behauptungen,bis auf dieses eine Buch? Wenn Sie mit dem ALL-EINEN den „Gott“ der Esote­riker Szene meinen stimme ich Ihnen zu. Was die Reli­gionen angeht und deren wirren Texte auch. Zum Beispiel steht in der Bibel AT „Wir erschufen den Mensch nach unserem Bildnis. Im Koran steht in Sure 7 Vers 11 „Wir erschufen euch, dann gestal­teten wir euch. Dann spra­chen wir zu den Engeln:, Werft euch vor Adam nieder!‘ “ Sowohl in der Bibel als im Koran steht aber, das nur einen Gott gibt und auẞer ihm keinen anderen. Sehr wider­sprüch­lich deren Bücher. Ursprung des Ganzen sind die jüdi­schen Schriften. „Der, dessen Name nicht genannt werden darf“ Harry Potter. Sowohl in der Bibel AT (Jüdisch) als auch in der Tora / Thora wird das Kürzel YHWH / YHVH durch GOTT oder HERR (Bibel) ersetzt bzw nur nicht ausge­schrieben. In der modernen Psycho­logie bezeichnet „Stimmen hören“ und anderes als Schi­zo­phrenie. Demnach war / ist der GOTT und oder die Schreiber / Propheten IRRE! Begründer der modernen Psycho­logie ist ein Jude: Sigmund Schlomo Freud… Ferner steht im Koran „Auch ihr hattet einst die Schriften.“. Von welchen Schriften ist die Rede? Und zum US-$ noch eins, dort ist das „ALLSEHENDE“ Auge abge­bildet. Dieses wurde auch von den Juden („ILLUMINATI“) von der Germa­ni­schen Mytho­logie / „Nordi­schen Mytho­logie über­nommen! Aus der Tag Wodans machten diese Leute den Niklaus Tag. „Zufällig“ soll dieser ein Turk gewesen sein. Turks sind ein Wander­volk mit der anderen Benen­nung Juden! Diese zeich­neten sich durch beson­dere Bruta­lität (vergl. Attila d. Hunne) aus.
      Und zu Ihnen noch eins, Ihre Schreib­weise ähnelt sehr dem @Ork alias @Orwell 26/27/28, alias @Reiner Dung, alias @Nixipropaganndi usw!!!
      Zum Abschluss noch, es heißt, man soll nicht immer von sich auf andere schließen.
      Woddhan

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here