Katar blamiert deut­schen Wirt­schafts­mi­nister Habeck: „Niemand kann russi­sches Gas ersetzen, das ist Blödsinn!“

Man erin­nert sich an die unter­wür­fige Verbeu­gung des deut­schen Wirt­schafts­mi­nis­ters Robert Habeck vor den auto­ri­tären Macht­ha­bern der Golf­mon­ar­chien, allen voran Katar und die Verei­nigten Arabi­schen Emirate, um anläss­lich seines Besu­ches um Gas für Deutsch­land zu betteln. Denn auch in den kommenden Jahren werden die Wirt­schafts­sank­tionen gegen Russ­land vor allem die Deut­schen treffen, am Ener­gie­markt am härtesten. Nun holte sich Habeck eine veri­table Abfuhr aus den Emiraten.

Gaslie­fe­rungen aus dem Nahen Osten nur PR-Bluff

Bereits im Januar betonte Katar, dass es nicht in der Lage sein wird, Ersatz für mögli­cher­weise ausblei­bende Gaslie­fe­rungen aus Russ­land an Europa zu kompen­sieren. Das hielt jedoch deut­sche und auch öster­rei­chi­sche Regie­rungs­ver­terter nicht davon ab, mit großen Dele­ga­tionen in die Golf­mon­ar­chien zu reisen, um dort um Flüs­siggas (!) zu betteln.

Nicht nur, dass das benö­tigte Gas nicht in den benö­tigten Mengen geli­fert werden kann, denn laut Angaben von Katars Ener­gie­mi­nister Saad al-Kaabi hat Qatar Energy erst von 2025 an die Möglich­keit, maßgeb­liche Mengen bereit­zu­stellen. Fast das gesamte kata­ri­sche Gas sei zudem bis 2026 durch bestehende Liefer­ver­träge gebunden.

Auch die Infra­struk­turen sind in Deutsch­land und Europa kaum auf arabi­sches Flüs­siggas ausge­legt. Somit wären Importe und weitere Verar­bei­tungen erst in Jahren möglich. Es handelte sich somit um einen großen PR-Bluff, um den Bürgern vorzu­gau­keln, dass man die Sank­tionen gegen Russ­land problemlos verkraften kann und sogar Ersatz finden würde. Das bestä­tigte nun sogar Katar selbst.

„Niemand kann russi­sches Gas ersetzen“

Der kata­ri­sche Ener­gie­mi­nister legte noch nach und strafte die eupho­ri­schen Jubel­mel­dungen Habecks, wonach Deutsch­lands Ener­gie­ver­sor­gung gesi­chert sei, Lügen. Er sehe nicht, dass jemand kurz­fristig die Kontin­gente Russ­lands ersetzen könne:

„Niemand allein kann das. Zu sagen, ich kann heute auf Russ­land verzichten, und zu behaupten, Katar oder andere könnten das ersetzen, ist lächer­lich. Das ist Blöd­sinn. Das wird nicht passieren.“

al-Kaabi negierte zu dem eine geschlos­sene, lang­fris­tige Ener­gie­part­ner­schaft zwischen Deutsch­land und Katar. Diese gebe es schlicht nicht.

Öster­reichs „Klima­schutz­mi­nis­terin“ im Privatjet in den nahen Osten

In Öster­reich sorgt die Reise von ÖVP-Bundes­kanzler Karl Nehammer und Co. in die arabi­schen „Vorzei­ge­de­mo­kra­tien“ eben­falls für Diskus­sionen. Nicht jedoch wegen der eben­falls falschen Verspre­chungen von Gaslie­feurngen aus den Emiraten, sondern wegen der An- und Abreise der mitge­reisten grünen „Klima­schutz­mi­nis­terin“ Leonore Gewessler.

Die fana­ti­sche Auto- und Flug­geg­nerin, die Billig­flüge in der EU verbieten will, flog von Katar aus mit dem Privatjet wieder nach Wien. Als „CO2-Kompen­sa­tion“ gönnen sich die Grünen dafür auf Steu­er­zah­ler­kosten die finan­zi­elle Unter­stüt­zung eines nicht näher erläu­terten „Projektes in Äthiopien“.

57 Kommentare

    • Was würdest du machen wenn du der Minister wärst?
      Weiter kaufen von Russ­land? Kaputt machen der letzten Gebäude in der Ukraine? Dein Luxus Heizungs­an­lage still legen und deine Kinder mit einer Decke laufen lassen? Noch mehr Gwld an Putin bezahlen um er noch mehr Ländern Kaputt zu machen? Ist die Demo­kratie von Putin akzep­table, von China auch, aber ein stabiles Wirt­schaft in den arabi­schen Länder ist nicht nachvollziehbar?
      Wenn ihr ein Weg zu entmach­tung der Putin habt, hier mit!! Mindes­tens Qatar hat kein anderes land oder Volk atta­kiert oder kaputt gemacht.

  1. ARD-Bild­ma­ni­pu­la­tion: Minister Habeck plötz­lich „auf Augen­höhe” mit Katar-Scheich

    Ein diese Woche überall verbrei­tetes Foto zeigt Habeck, wie er mit geschlos­senen Augen einen Kotau vor dem kata­ri­schen Handels­mi­nister macht. Dabei erscheint Habeck deut­lich kleiner und gebückter als sein Gast­geber. Das war für die Grünen-Freunde bei der ARD-Tages­schau wohl kaum anzu­sehen – weshalb sie kurzer­hand zur digi­talen Bild­be­ar­bei­tung schritten. Anstelle der buch­stäb­lich „ernied­ri­genden” Aufnahme schaut Habeck dem Minister nun auf Augen­höhe ins Gesicht.

    ARD verbreitet Fake Bild mit GEZ Gebühren.…der Knie­fall gefährdet die
    Grüne Demokratie…?

    6
    2
  2. Geis­tergas aus Katar, Geis­ter­ver­hand­lungen, als poli­ti­sches Ueber­sprungs­ver­halten ‑frei nach K.Lorenz definiert!
    Alf v.Eller Hortobagy
    unabh.Politikberater
    und
    Jurist

    7
    1
    • (Ich glaube eher, die Kataris haben sich noch nie so köst­lich über einen Amateur und „Haupt­mann von Köpe­nick“ amysiert…)

      4
      1
    • Und dann ich denke niet dran wie Hr. Prinz Otto von Bismarck reagieren sollte über die heutige deut­sche Poli­tiker. Mann oh Mann, Habeck’s Lüge ist einen rich­tigen Abgang!

      Das Volk schlaft weiter.

      7
      1
  3. Der Bück­ling war nicht tief genug, Habeck soll auf allen Vieren krie­chen, das gebe ein Bild…:-)
    Katar hat an nur einem Tag, 61 Menschen hinge­richtet, wo bleibt der Aufschrei des Grünen?
    Es wird weiterhin ins eigene Knie geschossen und so getan, als würde man Putin treffen…

    48
    1
  4. Ich lese hier nur immer wieder frieren…. Frieren ist unser geringstes Problem.
    Ist Ihnen eigent­lich klar das unsere Wirt­schaft zu 80% von Gas abhängig ist…?

    39
    1
    • Ach was, die Politken verspre­chen ja daß die Stuben (vor allem in den schi­cken Schatz­kisten am Stadt­rand) kuschlig warm bleiben und die Gasver­sor­gung gesi­chert ist, ebenso wie die Strom­ver­sor­gung stabil bleibt.

      Daß man das durch Abhän­gung der Groß­ver­brau­cher geschieht erzählen sie dabei nicht, und auch die Quali­täts­jour­naille verschweigt das in ihrer kritik­losen Lobhudelei.

      Letztes Jahr gab es bereits eine erste Abschal­tung eines Strom­groß­ver­brau­chers, nun wird das die „neue Norma­lität“ für die Indus­trie sein – die dann bald ins Ausland abwan­dert oder ganz pleite geht.

      Es ist ein später Morgenthau-Plan, und ein abge­wirt­schaf­tetes Land regiert sich leichter von oben. Zumin­dest solang bis eine wirk­lich persön­lich exis­tenz­re­le­vante Krise eintritt sobald man sich mangels Wirt­schafts­kraft nicht mehr bequem mit Teuros von Knapp­heiten frei­kaufen kann – dann wird es spannend.

      11
    • Es sind schon arme Menschen in ihren Wohnungen erfroren – also ich würde mal sagen, das Erfrieren auch alles andere als lustig ist. Hier gibt es kein entweder – oder – es ist alles ein sat-AN-isches Kong­lu­merat – m. E..

  5. So eine Politik braucht mann nicht groß kommen­tieren. Es ist nur noch krank, was da mit der Ampel abgeht.

    39
    1
  6. …Gas in maßgeb­li­chen Mengen erst von 2025 an?
    Kein Problem – Wenn Deagel recht behält, reichen für Deutsch­land ab 2025 ein paar Gaskar­tu­schen aus.
    Ist das Habäck­chens weit­sich­tiges Kalkül?

    ps
    …noch 4 Tage bis Ende März, dann muß ich eh nicht mehr heizen – bin mal gespannt, wie man als Toter so lebt 😉

    43
    • Jep – denke ich auch. Was das Leben als T.te/r betrifft: ich war schonmal klinisch t.t und ‚raus aus meinem Körper und kann nur sagen: ich bin nicht mein Körper und wenn man mal aus dem ‚raus ist, tut nix mehr weh. Alles leicht und klar und frei – super Gefühl. Denken und fühlen klappt genauso – Kommu­ni­ka­tion geht über Gedanken – denn wir denken ja auch in der Sprache in der wir spre­chen. Kurzum: wir sterben nicht – wir verlassen nur unseren Körper.

      Hier eine gute Buch­emp­feh­lung dazu – sehr gut zu lesen – m. E. besser als Kübler-Ross:

      „Die Brücke zum Licht“ von Bernard Jakoby.

      • Ergän­zung: Ein recht lustiger Roman zum Thema von A. Paasilinna:

        „Im Jenseits ist die Hölle los“ – basiert natür­lich nicht auf Berichten wie „Die Brücke zum Licht“, aber ist mal was Lustiges für zwischen­durch in diesen düsteren Zeiten. 😉

      • Die M.sels haben m. E. eh null Achtung vor den Ongläu­bigen, aber gegen­über vor ihnen krie­chenden Ongläu­bigen sinkt ihre Achtung noch weit unter Null – m. E..

        4
        1
    • wie soll dass den bitte gehen…??

      das deut­sche volk is so deppert dass es gar clauda roth als präsi­diales gesicht cool finden würde.
      und der bauern­össi findet eh alles super­in­tel­li­gent und alter­na­tivlos was im das u.s. watschen­kind vornatscht.

      wenn dann die ampel über ihre eigene blöd­heit stolpert
      steht black­rock­feld­webel merz schon in den start­lö­chern parrat…alles under controll…alles im eier­ku­chen bereich

      der u.s.satelitenstaat sauerkraut_rammstein ist so
      am arsch wie die letzten 70 jahre nicht mehr.

      19
      1
    • Aller­dings sind die Michels die solche Poli­tiker wählen noch viel viel Dümmer! Man kann da nur sagen „Strunz­dumm“! Deshalb werden sie ja auch gepam­pert, da sie nicht allein über­leben würden!

  7. Mit Blick auf das Bild: Beugt sich der Mann vor Gram oder kriecht er aufgrund der schwere seiner vollen Hosen? Das listige Grinsen im Gesicht des Scheichs an der Seite des Bildes ist viel­sa­gend. Vermut­lich denkt er sich gerade, na sieh mal einer an, jetzt kommt die woke West­wurst bei uns ange­kro­chen, nachdem sie sich aus ideo­lo­gi­schen Gründen selbst den Gashahn abge­dreht hat.

    Warum habe ich eigent­lich immer das dumpfe Gefühl im Magen, dass wir im Falle einer drohenden Eiszeit eher in der Huldi­gung des Klima­dogmas frieren müssen, anstatt für die Gauck­sche Frei­heit, oder um Putins Kriegs­kasse nicht zu füllen, wie eine Simone Peters uns den frei­wil­ligen Erfrie­rungstod verkaufen will?

    53
    • (..Das listige Grinsen im Gesicht des Scheichs an der Seite des Bildes ist vielsagend…)
      Darüber bin ich auch gefallen, es hat den Eindruck wie im Arbeits­leben, wenn einer im Hinter­grund leise sagt, „was ist mit dem Spinner los…was hat der zu melden“

  8. Diese m. E. V.llidi.ten sollen endlich den Amis den Stin­ke­finger zeigen, mit R.ssland Freund­schaft schließen und die Betriebs­er­laubnis für North Stream 2 erteilen.

    Das Hemd ist einem näher als die Jacke – heißt ein dt. Sprichwort.

    Meines Erachten.s

    56
      • sie haben 100%recht frau simon…

        nur die deut­schen poli­tiket *wurden* ausge­storben. frank­furter schule lässt grüssen.

        der brain­wash für die sauer­krauts ist unterm
        strich wie gas in den köpfen welches gleich­zeitig einen geis­tigen unter­druck erzeugt…
        wenn sie dem folgen können

        12
      • @Angelique Simon 27. 03. 2022 At 8:29
        „…die unfä­higen Gestalten, die man bewusst einge­setzt hat, um Deutsch­land zu zerstören,…)

        So sieht die Politik der letzten Jahr­zehnte aus:
        „Ich schwöre, dass ich meine Kraft dem Wohle des deut­schen Volkes widmen, seinen Nutzen mehren, Schaden von ihm abwenden, das Grund­ge­setz und die Gesetze des Bundes wahren und vertei­digen, meine Pflichten gewis­sen­haft erfüllen und Gerech­tig­keit gegen jeder­mann üben werde. So wahr mir Gott helfe“, auf diese Floskel schwor auch die Bundes­kanz­lerin einen Meineid und hinter­ließ eine beispiel­lose Verheerung.
        Deutsch­land hat dank ihrer Majestät und ihres Hofstaates nun:
        ➨ das geringste private Haus­halts­ver­mögen aller Euro-Länder
        ➨ die geringsten Renten­an­sprüche EU-weit
        ➨ mit die höchsten Steu­er­lasten weltweit
        ➨ die höchsten Mieten
        ➨ die höchsten Strom- und Gaspreise der Welt
        ➨ zuwan­de­rungs­be­dingte über­bor­dende Ausländerkriminalität
        ➨ ökono­misch hirn­ris­sige ideo­lo­gie­ba­sierte Energie- und Wirtschaftspolitik
        ➨ gnaden­lose Aufgabe der Kontrolle über die Landesgrenzen
        ➨ Zerstö­rung der ener­ge­ti­schen und indus­tri­ellen Basis des Landes
        ➨ Vernich­tung der Sicher­heit im Land
        ➨ Milli­arden Entschä­di­gungs­zah­lungen an Ener­gie­kon­zerne wegen vorzei­tigen Ausstiegs aus Atomkraft
        ➨ 60 Milli­arden Euro pro Jahr Alimen­tie­rung von knapp zwei Millionen Illegalen
        ➨ Duldung von Ausländer-/Migranten-Krimi­na­lität
        ➨ Außer­kraft­set­zung von Asyl­recht und Artikel 16a GG für unkon­trol­lierte Zuwanderung
        ➨ Einwan­de­rung und Alimen­tie­rung von Nicht­iden­ti­fi­zier­baren, Isla­misten, Terro­risten, Dschihadisten
        ➨ Verrot­tung von Schulen, Univer­si­täten, Straßen, Brücken, Kitas, kurz der Infrastruktur
        ➨ Schließen von Hallen-/Frei­bä­dern, Thea­tern, Jugend­treffs (angeb­lich Geldmangel)
        ➨ Vernach­läs­si­gung von Alten, Kindern, Jugendlichen
        ➨ höchste Rentner- und Kinderarmut
        ➨ höchste Anzahl von Tafeln und Obdach­losen (im reichsten Land der Welt!)
        ➨ höchste Anzahl von Bundes­tags­ab­ge­ord­neten, höchste Diätenzahlungen
        ➨ höchste Anzahl deut­scher Opfer von „Krimi­na­lität im Kontext von Zuwan­de­rung“ (BKA Lagebild)
        ➨ Exor­bi­tanter Asyl­be­trug mit Vielfach-Identitäten
        ➨ Nicht­ab­schie­bung krimi­nellster Asylanten
        ➨ Justiz­skan­dale (Kuschel­ur­teile für Clan- und Banden­kri­mi­na­lität, Vergewaltiger…)
        ➨ Höchste Gewalt gegen Polizei, Rettungs­kräfte, Ärzte, Feuerwehr…
        ➨ Tägliche Messerangriffe
        ➨ Hunderte Mio. Euro Kinder­geld für nicht­exis­tie­rende Kinder im Ausland
        ➨ Terror­an­schläge (Breit­scheid­platz, Bahn­hof­schubser, Messer- und Axtmörder…)
        ➨ Inter­net­zensur, Maul­korb­er­lass, Diffa­mie­rung, Beschimp­fung und Arbeits­verbot für Kritiker ihrer Politik
        ➨ Indok­tri­na­tion, Mani­pu­la­tion, Verbote, Gleich­schal­tung der Medien
        ➨ Spal­tung der eigenen Partei, von Fami­lien, Gesell­schaft, Europa
        ➨ Verant­wort­lich für Brexit (Migra­tions-Diktatur)
        ➨ Schlei­chende Enteig­nung deut­scher Sparer durch die verhee­rende Null­zins­po­litik der EZB
        ➨ Prekäre Arbeits­ver­hält­nisse (Zeit-/Leih­ar­beit), Spit­zen­platz bei Niedriglohn
        ➨ Verschleu­dern von Milli­arden Steu­er­gel­dern in alle Welt
        ➨ höchster Anteil von Sozialabgaben
        ➨ Nach Abkehr von Kohle-/Atom­ver­stro­mung keine sinn­vollen und ökono­mi­schen Alternativen
        ➨ „Klimapaket“-Abzocke (u.a. Verteue­rung von Diesel, Benzin, Gas, Flügen), anste­hendes Verbot von Ölheizungen
        ➨ Vernich­tung hundert­tau­sender Arbeitsplätze
        ➨ Höchste Abwan­de­rung von Fachkräften
        ➨ Isla­mi­sie­rung des Landes­/­Islam-Appease­ment
        ➨ Milli­ar­den­de­fizit bei Kran­ken­kassen wegen Asylantenkosten
        ➨ Zwang der Finan­zie­rung von Regie­rungs­pro­pa­ganda (GEZ)

        Ich hab bestimmt noch was vergessen – aber auch das reicht schon zu sehen, wie herun­ter­ge­wirt­schaftet dieses Dumm­land ist, und seine Bevöl­ke­rung seelisch verwahrlost…

        38
        1
        • Içh stimme nicht zu, der wich­tigste Punkt fehlt und dazu einen Verfas­sungs­text =GG der dise Zusta­ende insti­tu­tio­na­li­siert und auf alle Ewig­keit festschreibt!
          Die Verfas­sungs­frage auf den Tisch, sonst werden die Deut­schen vom Tisch gewischt, so einfach ist das Prinzip!
          Alf v.Eller Hortobagy
          unabh.Politikberater
          und
          Jurist

          4
          5
        • Nur dass auch Mörkel von den wahren Schat­ten­mächten hinter ihr einge­setzt und gesteuert wurde und auf’s Wort zu hören hatte – m. E..

          Hier nochmal zu den dama­ligen Verhand­lungen bzgl. des ESM was aus meinem Fundes, das dieses m. E. zeigt:

          „Myste­riös: Warum hat Angela Merkel bei Euro-Krisen­sit­zung geweint?
          Deut­sche Wirt­schafts Nach­richten | Veröf­fent­licht: 13.05.14, 01:31 Uhr | 296 Kommentare 

          Der Euro-Gipfel in Cannes im Herbst 2011 muss ein Horror-Trip gewesen sein: EU-Präsi­dent Barroso lancierte einen Putsch gegen den Grie­chen Papan­dreou, nachdem dieser von Nicolas Sarkozy gepei­nigt worden war. Barack Obama demü­tigte die Euro­päer und über­nahm offi­ziell das Kommando. Angela Merkel soll in Tränen ausge­bro­chen sein, als die Ameri­kaner die Enteig­nung von deut­schem Volks­ver­mögen als Sicher­heit verlangt hatten. Nach diesem Gipfel waren der Euro gerettet und die Euro-Poli­tiker zu Lakaien degradiert.
          Präsi­dent Barack Obama tröstet Merkel unmit­telbar nach ihrem Tränen-Ausbruch in Cannes. Dieses offi­zi­elle Foto hing danach wochen­lang öffent­lich im Weißen Haus, als Trophäe. (Foto: White House)
          Die Finan­cial Times hat in einer äußerst lesens­werten Repor­tage die Ereig­nisse beim G 20-Gipfel im November 2011 in Cannes rekonstruiert.
          Die Geschichte liest sich wie Shake­speares Macbeth.
          Die FT hat von Teil­neh­mern des Gipfels erfahren, dass sich die EU-Staats­chefs unter Anlei­tung von Nicolas Sarkozy darauf geei­nigt hatten, den grie­chi­schen Staats­chef Papan­dreou zu erpressen: Der wollte ein Refe­rendum über das Rettungs­paket. Die EU-Führer sagten Nein, Sarkozy demü­tigte den Grie­chen in bespiel­loser Weise. EU-Kommis­si­ons­prä­si­dent José Manuel Barroso soll in der Zwischen­zeit ein Intrige gestartet haben und den Oppo­si­ti­ons­führer Samaras auf die Instal­lie­rung einer Regie­rung der natio­nalen Einheit vorbe­reitet haben. Barrosos Kandidat: Der ehema­lige Zentral­banker Lucas Papa­demos. Der Plan gelang. Es war ein eiskalter Putsch, in dem Tech­no­kraten aus Brüssel einen gewählten Regie­rungs­chef zu Fall brachten. Nicht in offener Feld­schlacht, sondern mit dem Messer von hinten. Es muss ein ekel­haftes Zusam­men­treffen gewesen sein.
          Schließ­lich ging es bei dem Treffen um Italien: Die Italiener waren am Ende. IWF-Chefin Chris­tine Lagarde versprach, Italien mit 80 Milli­arden Euro zu retten, um den Crash zu verhin­dern. Dafür müsste die Troika ins Land. Statt der Troika kam schließ­lich der Goldman Mario Monti.
          Die Ameri­kaner wollten in Cannes eigent­lich den Durch­bruch bei der Euro-Rettung errei­chen. Präsi­dent Barack Obama über­nahm die Leitung der Sitzung, nachdem Sarkozy ihm Platz gemacht hatte. Gemeinsam mit seinem Finanz­mi­nister Timothy Geithner präsen­tierte Obama einen Plan: Wie in den USA sollte auch in Europa ein Rettungs­schirm eine Brand­mauer aus Steu­er­gel­dern errichtet werden, um das Finanz­system zu stabi­li­sieren. Die Euro­päer sollten unbe­grenzt Geld drucken, um eine Panik an den Finanz­märkten zu verhin­dern. Weil Deutsch­land sich immer gegen die verbo­tenen Staats­fi­nan­zie­rung durch die EZB gewandt hatte, legte Obama einen neuen Vorschlag vor: Die Euro­päer sollten ihre Spezi­ellen Ziehungs­rechte (Special Drawing Rights, eine Art Papier­gold, das der IWF für die Mitglieds­länder hält) für die Euro-Rettung verpfänden.
          Hier soll sich nun der FT zufolge die bemer­kens­werte Szene abge­spielt haben: Angela Merkel soll empört gewesen sein und gesagt haben, dass sie das deut­sche Tafel­silber nicht verpfänden könne, weil EZB-Chef Jens Weid­mann sein Veto einge­legt habe.
          Die FT schreibt, Merkel sei in „Tränen ausge­bro­chen“ (tearful break­down). Sie habe gesagt: „Das ist nicht fair. Ich kann nicht gegen die Bundes­bank entscheiden. Das kann ich nicht machen.“
          Die FT wörtlich:
          „,Das ist nicht fair.’ That is not fair, the German chan­cellor said angrily, tears welling in her eyes. ‚Ich bringe mich nicht selbst um.’ I am not going to commit suicide.“
          Merkel soll vor allem erbost gewesen sein, dass die Euro-Retter offenbar die deut­schen SDRs kassieren wollten, ohne Italien die Troika zu schi­cken. Merkel soll gesagt haben: „Ich werde ein solch großes Risiko nicht eingehen, ohne etwas von Italien zu bekommen. Ich werde nicht Selbst­mord begehen.“
          Laut FT hätten die Ameri­kaner und Fran­zosen an dieser Stelle gemerkt, dass sie zu weit gegangen waren. Eine Entschei­dung wurde auf den nächsten Morgen vertagt, an dem nichts mehr geschah.
          Ein Kommen­tator auf ft.com zwei­felt an der Version der FT. Er erin­nert an die Memoiren des spani­schen Premiers Zapa­tero: Dieser hatte geschrieben, dass der IWF bei der Sitzung auch den Spaniern Geld + Troika ange­boten habe – 50 Milli­arden Euro. In den Memoiren sei auch zu lesen, dass der italie­ni­sche Finanz­mi­nister Tremonti als erster von „Selbst­mord“ gespro­chen haben soll: Die Troika in Italien, das wäre das Todes­ur­teil für das Berlus­coni-Kabi­nett gewesen. Der Kommen­tator bezeichnet die Tränen Merkels als „Show eines Clowns“.
          Unab­hängig von der Frage, warum Merkel geweint hat und ob die Tränen nicht tatsäch­lich ein gigan­ti­sches Theater waren, ist die Schil­de­rung der FT aus einem anderen Grund aufschluss­reich: In Cannes wurde den Euro­päern offenbar klar­ge­macht, dass sie den Euro durch eine Schul­den­ge­mein­schaft zu retten haben. Der erste Versuch mit den IWF-Ziehungs­rechten wurde nicht verwirk­licht – doch Merkel und den anderen war klar, dass sie durch Infla­tion und Geld­dru­cken dafür zu sorgen haben, dass die Dinge in der Euro-Zone wieder ins Lot kommen.
          Wenig später wurde der ESM beschlossen, noch etwas später verkün­dete Mario Draghi, die EZB werde den Euro mit allen Mitteln retten. Das heißt also: Die EZB wird den Euro auf Kosten der euro­päi­schen Sparer durch Infla­tion oder OMT-Programme oder der Bazooka retten. Vermö­gens­ab­gaben und Ähnli­ches sind seit dieser Sitzung unausweichlich.
          Nach dieser Sitzung war die demo­kra­ti­sche Entschei­dungs­fin­dung in Europa abschafft. Ab da wurde alter­na­tivlos durchregiert.
          Der Euro war gerettet. Die Zahlen sind heute genauso schlecht wie damals. Doch die euro­päi­schen Poli­tiker sind anders: Ein einziger Ritu­al­mord genügte, um sie gefügig zu machen.
          Der Grieche Papan­dreou hatte als letzter in Europa versucht, sein Volk an der Entschei­dung über die Zukunft zu betei­ligen. Er wurde eiskalt gemeuchelt.
          Seither muckt keiner mehr auf in Europa.

          Lady Macbeth in Cannes, Merkel in Tränen.

          Großes Theater.
          Verhee­rende Folgen.

          Mehr zum Thema:
          Die große Plün­de­rung: Der Weg Europas von der Demo­kratie zur Feudal-Herrschaft.“

  9. Dieses Foto oben:
    Wir sehen eine völlig devote, trau­rige Figur als Minister eines Dritte-Welt-Landes sich einem Turbo-Impe­ria­listen krie­chend nähern. Ein weiterer Geld­sack kann kaum an sich halten vor lachen.
    Danach wird dieser grünen Minis­te­rial-Kartoffel dann von den Wüsten­söhnen die Hose herunter gelassen.
    Nicht mein Minister.
    Nicht meine Lands­leute, die so etwas wählen.
    Nicht mehr mein Land, schon lange nicht mehr.

    71
    • Dann kämpfen wir endlich darum, dass es wieder unser Land wird, frei, deutsch, souverän. Das erwie­se­ner­maßen, völker­recht­lich niemals unter­ge­gan­gene Deut­sche Reich wäre der Namens­geber und zugleich das Grauen für unsere Feinde in USrael, Brüssel und Berlin.

      19
      • wir haben seit 70 jahren freie demonstrationen
        quer durch westeuropa…das wohl­ge­merkt nach wie vor von der kriegs­na­tion nr. doppel­eins besetzt ist…keine sau kümmerts…kein schwein geht hin.

        nur friday for future…morgen putin an galgen,
        über­morgen impfung macht frei…und danach
        nur genma­ni­pu­liert ist richtig poliert…

        ich habe die hoff­nung schon fast aufge­geben und kollege einsteins theorie wird viel­leicht doch wahr

        die mensch­liche dumm­heit und die unend­lich­keit des all’s.….

        amis raus aus westeuropa.…wacht doch endlich auf ihr gekauften eu_trottel

        und das mit der deut­schen namens­ge­bung schieb dir in den arsch du arsch…

        aus dem €wird der ^europe^ eine konti­nen­tal­wäh­rung von potugal/frankreich
        bis singapur/shanghai.…ein konti­nent eine währung

        die euro­päi­schen königs­häuser die im kapi­ta­lis­ti­schen blut­dol­lar­system als blue­chips agieren sollen sich entscheiden…der kapi­tal­krieg gegen ihre eigenen völker sind schnee von gestern
        oder sie sind reif für die anglo­zio­nist­sche insel.

        zur zeit fällt mir leider nur orban ein, der in diese rich­tung dampf machen könnte…der rest sind einge­kaufte vasallen, black­rock­per­sonal, und ein volk das dümmer ist als gott es je erlaubt hätte.

        amis raus aus westeuropa

        13
        • „Gott“ hat’s nicht nur erlaubt – „Gott“ hat’s gemacht und „Gott“ ist m. E. der AN-UNNA-KI-Chef AN, der menschen­feind­liche selbst­er­nannte HIMMELS !!! – „Gott“ – sh. ANNUIT (AN und NUIT) auf dem Dollar­schein mit dem Pyra­mi­den­rumpf und der darüber schwe­benden Pyra­mi­den­spitze mit den allse­henden Auge. 

          Meines Erach­tens.

  10. Und, die von den Ampel­kom­mu­nisten und ihren verlo­genen Medien zu verblö­deten Primaten erzo­genen Wähler (wenn es denn so viele über­haupt gab), werden dies als Propa­ganda der deut­schen „Nazis“ und Putins abtun. Jede Wette.
    Das Problem ist nur dass die dege­ne­rierten Horden der zurück geblie­benen Gören von FFF meist durchweg Zöglinge der gutsi­tu­ierten SUV Fahrer der Gelb­Rot­Grünen Pest sind und bereits über E‑Autos und Solar oder sons­tiger von „erneu­er­baren Ener­gien“ betrie­benen Heiz­an­lagen verfügen. Diese kleinen dumm­schwät­zenden Idioten bestimmen mitt­ler­weile die Politik. Und davor hat vor allem „Die Grüne Pest“ Angst davor, dass die in der Zukunft bestimmen wer gewählt wird.

    46
    • Was haben die Leute eigent­lich immer mit den SUV Besit­zern?? Wir haben selber einen SUV mit 230 Pferd­chen und einen normalen Kombi mit 190 Gäulen, beides Benziner und der SUV verbraucht trotz mehr PS und höheren Gewicht 0.5 Liter weniger. (Gemessen und gerechnet.)
      Auch auf der BAB und hier wird nicht mit 130km/h geparkt
      Also, wo ist das Problem??

      5
      4
      • Ich wollte ledig­lich die Wider­sprüche deut­lich machen. Fahre selber einen Toyota Hilux Diesel mit Kabine als Zweitwagen.

        2
        2
      • Es ging ja nicht ausschließ­lich um genau dieses Themas, sondern um ein Pseud­onym – welches versinn­bild­li­chen soll, dass es in den meisten Fällen die privi­le­gierten sind, die nach allem schreien und fordern ohne Rueck­sicht auf die breite Masse.

        • Ja, das ist mir schon klar. Weder sehe ich mich als privi­le­giert noch als grüner oder System-Trottel. Es wäre doch tref­fender als Synonym S‑Klasse oder T‑125678 Fahrer zu nennen.
          Aber egal, es ist hier ja nicht das Thema. Von daher alles gut. 😉

          2
          2
    • ich kenne stolze chinesen…
      ich kenne stolze russen…

      aber ich kenne keine wirk­lich stolzen eu bürger
      ihr instinkt in ehren…aber er scheint so kleinbürgerlich

      10
  11. Die Saudis halten sich immer noch den Bauch vor lachen.…..
    Am Ende wird Herr H., oder wer auch immer, nicht umhin­kommen Herrn Wladimir Putin
    um Gas zu bitten und das dann auch in Rubel zu bezahlen.
    Könnte natür­lich sein, was durchaus vorstellbar wäre, die Allmans frieren
    für den Frieden. Aber ich glaub da eher nicht daran. Es gibt auch noch ein
    paar vernünf­tige Menschen in diesem Land.

    34
    • Die Paar dürften in der Minder­heit sein. Mal sehen wie die Ossis reagieren, wenn Leuna und Schwedt dicht machen, nachdem sie kein Öl mehr kaufen von Russ­land. Denn einfach durch anderes Öl ersetzen geht nicht und zweite Punkt, wie trans­por­tiert man die Mengen nach dort. Dann kommen noch die Schlie­ßungen von Kraft­werken dazu , wie Jänsch­walde. Nicht zehn­tau­sende Arbeits­plätze stehen auf dem Spiel sondern der Ossi bekommt noch höhere Sprit­preise und so manche Tank­stelle kein Sprit. Die Freien Sachsen könnten enormen Zulauf bekommen, hat man zur Beru­hi­gung deshalb Magde­burg den Zuschlag erteilt von Intel. Zwar hat man jetzt Tesla eröffnet, nur wer sol den Schrott kaufen und bezahlen. Entweder Brot für 10€ oder doch die Batterie laden usw.

      34
    • Nun – ich denke mal, dass auch die mitt­ler­weile wohl bereits in der Über­zahl der m. E. der Bev.lkerung Doit­sche­lands seiende isl.mische Klientel null Bock hat, im dt. Winter zu erfrieren ohne r.ssisches Gas und die werden vermut­lich auch kaum darauf erpicht sein, vom Ami-Frackinggas abhängig zu sein.

      Meines Erach­tens.

      22
      • Na wer weiß, wenn die dann bibbernden früheren Äqua­to­ri­al­be­wohner früher aufwa­chen als die dauer­se­dierte Neusch­land­schafe könnte es zu einer Umkehr der heutigen Migra­tion kommen.
        Gut möglich daß unsere woken Schul­schwänzer dann ihre Parolen ändern: Statt „verbietet uns endlich was“ heißt es dann „verbrennt endlich was“, auf daß es hier wieder kuschlig warm für die „Fach­kräfte“ wird.

        • …was denn, „Bunte“ verbrennen?
          Besser wäre mit Besen, Schuppe und Hand­karren losschi­cken und Straßen reinigen usw, usw.

          • Bezweifle daß die einBil­dungs­ge­nera­tion dazu ohne Äpp für den Saug­wisch­fe­gro­boter fähig ist.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein