Katto­witz: Marsch gegen Impf­pflicht und Covid-Segregation

Bildquelle: Visegrád Post

Wir sind die vierte Welle“, „Stoppt die Segre­ga­tion“, „Freies Polen!“, „Hände weg von unseren Kindern!“, skan­dierten mehrere Tausend Menschen, die zahl­reiche weiß-rote polni­sche Fahnen und Hinweise auf die katho­li­sche Reli­gion trugen, am Samstag, dem 7. August, während des „Großen Frei­heits­mar­sches“ in den Straßen der ober­schle­si­schen Metro­pole Katto­witz – ohne jeden Zwischen­fall. Die Demons­tranten versam­melten sich, um ihre Ableh­nung jegli­cher Idee einer Zwangs­imp­fung gegen Covid und gegen die Möglich­keit einer gesund­heit­liche Segre­ga­tion nach fran­zö­si­schem Vorbild mit einem Gesund­heits­pass und einer syste­ma­ti­schen Diskri­mi­nie­rung auf der Grund­lage des Covid-Impf­status zum Ausdruck zu bringen.
 

Die Katto­witzer Demons­tra­tion gegen sani­täre Segre­ga­tion aus der Luft gesehen:

Wir sind freie Menschen, und wenn es polni­sche [medi­zi­ni­sche] Behörden und Tests gibt, Ärzte, Spezia­listen – nicht Herr Mora­wi­ecki – und diese Spezia­listen zustimmen, dass dies ein Medi­ka­ment ist, für das sie die Verant­wor­tung über­nehmen können […], dann werden wir anders reagieren. Im Moment betrachten wir es als ein Experiment,“

so einer der Teil­nehmer der Demons­tra­tion, zitiert von Radio­sender TokFM.

„Kopf hoch!“

Einige der Demons­tranten vertraten auch schär­fere Stand­punkte wie „Wider­stand gegen die Tyrannei“, forderten die polni­sche Regie­rung auf, „die gesund­heit­liche Segre­ga­tion“ und „medi­zi­ni­sche Expe­ri­mente“ zu beenden, oder pran­gerten sogar eine „falsche Pandemie“ an. Andere zeigten Humor, indem sie sich auf den katho­li­schen Glauben bezogen und meinten, sie hätten keine Angst vor dem Delta [Vari­ante], da sie bereits das Alpha und das Omega [Gott] bei sich hätten.

Eine Impf­pflicht ist in Polen vorerst nicht vorgesehen

Obwohl der polni­sche Gesund­heits­mi­nister Adam Nied­zielski bereits offi­ziell eine Impf­pflicht für Ange­hö­rige der Gesund­heits­be­rufe ins Auge gefasst hat, hat die polni­sche Regie­rung bisher noch keine Entschei­dung in dieser Rich­tung getroffen. Laut einer zwischen dem 30. Juli und dem 2. August durch­ge­führten Umfrage des Meinungs­for­schungs­in­sti­tuts Pollster, die von der konser­va­tiven Zeit­schrift Do Rzeczy zitiert wird, spre­chen sich 52 % der Polen gegen ein System der gesund­heit­li­chen Diskri­mi­nie­rung nach fran­zö­si­schem Vorbild aus.

Kaczyński: Unge­impfte müssen mit Einschrän­kungen rechnen

Aller­dings sind die von den Demons­tranten geäu­ßerten Befürch­tungen in der Tat nicht unbe­gründet. In einem am 7. August veröf­fent­lichten Inter­view mit der Nach­rich­ten­agentur PAP stellte der PiS-Vorsit­zende und stell­ver­tre­tende Minis­ter­prä­si­dent Jarosław Kaczyński klar: „Die Verwei­ge­rung der Impfung ist keine Frage der indi­vi­du­ellen Frei­heit […] Es ist extremer Egoismus. Die Grenzen der Frei­heit sind die Rechte der anderen. Wir können andere nicht dem Tod oder Krank­heiten aussetzen. […]

Der Staat hat die Pflicht, alles zu tun, um ein Höchstmaß an Schutz vor […] Covid zu errei­chen. […] Neue Vari­anten des Coro­na­virus vermehren sich. Wir müssen eine Herdenim­mu­nität errei­chen. [Unge­impfte Menschen] müssen mit Einschrän­kungen rechnen.

Der Staat muss alles tun, um seine Bürger vor der Epidemie zu schützen. Man kann sich nicht denje­nigen unter­werfen, die Schwie­rig­keiten haben, die Situa­tion zu analy­sieren und zu wenig Einfüh­lungs­ver­mögen besitzen. Die Poli­tiker müssen Verant­wor­tung und Risiko für schwie­rige Entschei­dungen übernehmen.“

Eine Stel­lung­nahme, die missfällt.

Dieser Beitrag erschien zuerst bei der VISEGRÁD POST, unserem Partner in der EUROPÄISCHEN MEDIENKOOPERATION.


2 Kommentare

  1. Der blanke Wahn, der die Regie­rungen befallen hat. Oder steckt was anderes dahinter?
    Es gibt keinen einzigen stich­hal­tigen Grund für diese „Impfung“. Sie macht nicht immun, weil sie veraltet ist, wie auch jede Grip­pe­schutz­imp­fung aus dem selben Grund nutzlos ist. Sie verän­dert die DNA, damit sind die Folgen daraus unab­sehbar. [Sie dient der Bevöl­ke­rungs­re­du­zie­rung mit Hilfe Erkran­kung und falscher Behandlung.]
    Nirgends wird von Prophy­laxe gespro­chen und Heil­mittel wurden gezielt unter­drückt. Wenn das nicht auf den abso­luten Willen hinweist, die Impfung durchzudrücken.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here