Kinder erhielten unab­sicht­lich Corona-Impfung und leiden nun unter massiven Herzproblemen

Wie fatal die Auswei­tung der Corona-Impfung auf Jugend­liche und auch Kinder ist (Pfizer will einen Covid-Impf­stoff für ab dem fünften Lebens­jahr auf den Markt bringen), zeigt ein aktu­eller Fall aus den USA. Dort sind zwei Kinder offenbar verse­hent­lich mit einen Corona-Impf­stoff von Pfizer geimpft worden und leiden seit dem unter massiven Herzproblemen.

Gene­rell gilt, dass die Impfung gegen Corona beson­dere für junge Menschen wesent­lich riskanter ist und poten­tiell tödli­cher verlaufen kann, als eine Viruserkrankung.

Impf­wir­kung fatal für Kinder

Im US-Bundes­staat Indiana wurden zwei Kinder (4 und 5 Jahre alt) aus Versehen, so die Ärzte, mit Corona-Impf­stoffen des Herstel­lers Pfizer geimpft. Dieser war aller­dings für Erwach­sene vorge­sehen. Ursprüng­lich sollten die Kinder ledig­lich gegen die Grippe geimpft werden. Folg­lich führte der Impf-Cock­tail zu fatalen Neben­wir­kungen bei den Kindern.

Bei beiden trat nach kurzer Zeit massives Fieber und Husten auf. Nach der Unter­su­chung durch einen Kardio­logen, wurden folg­lich Herz­pro­bleme bei beiden Kindern fest­ge­stellt. Der Anwalt der Familie ist mitt­ler­weile mit dem Fall betraut.

Unge­achtet dessen, strebt Pfizer die Zulas­sung eines Impf­stoffes für Kinder im Alter von fünf bis elf Jahren an, die Dosie­rung würde aller­dings „nur“ ein Drittel der Erwach­se­nen­dosis betragen. Pfizer hat noch nicht darum ange­sucht, Kinder im Alter von vier oder jünger zu impfen. In Kuba ist dies aber bereits Realität, dort impft das kommu­nis­ti­sche Regime bereits Kinder ab zwei Jahren gegen das Coronavirus!

Pfizer will gesamte brasi­lia­ni­sche Stadt impfen – als Experiment!

Der umstrit­tene Phar­ma­riese Pfizer arbeitet aber auch an einem anderen umstrit­tenen Projekt. In der südwest­lich gele­genen Stadt Toledo in Brasi­lien will man allen Einwoh­nern eine zweite Impf­dosis des haus­ei­genen Corona-Impf­stoffes verpassen. Hinter­grund ist, dass nahezu 98 Prozent der Einwohner ab 12 Jahre zumin­dest einmal bereits mit dem Pfizer-Impf­stoff geimpft wurden. Nun erhofft sich der Phar­ma­riese dadurch die Möglich­keit einer breit­an­ge­legten Studie „zur Sicher­heit und Wirk­sam­keit des Impf­stoffs“ – beides offenbar noch immer nicht bekannt…


Bitte unter­stützen Sie unseren Kampf für Frei­heit und Bürger­rechte. Für jede Spende (PayPal oder Bank­über­wei­sung) ab € 10.- erhalten Sie als Danke­schön auf Wunsch ein Dutzend Aufkleber porto­frei und gratis! Details hier.

Für Bestel­lungen unseres neuen Aufkle­bers „Impf­zwang“ klicken Sie hier.

13 Kommentare

  1. Jeder Deut­sche soll sich Impfen lassen, damit nachher für die unge­impften Araber genug Platz und Wohn­raum zur verfü­gung steht

  2. Unfassbar, wie viele Mengeles es heut­zu­tage gibt. Und ich dachte der wäre das perver­seste Geschöpf einer sozia­lis­ti­schen Regie­rung, die die Bevöl­ke­rung eines ganzen Landes zu Mons­tern gemacht hat. Ich dachte aller­dings auch, dass sich der natio­nale Sozia­lismus nicht über die ganze Welt ausbreiten könnte. Nennt sich heute zwar inter­na­tional Sozia­lismus, der oben­drein perma­nent vorgibt gegen den national Sozia­lismus zu kämpfen, aber das macht die Sache eher noch viel schlimmer. Heute, wie damals, glauben die Menschen gerade wegen dieses angeb­li­chen Kampfes, sie stünden nun auf der rich­tigen Seite.……gegen den verbre­che­ri­schen Sozialismus.

  3. Ja, „verse­hent­lich“. Glaub ich sofort. 

    Und welcher Abschaum will seine Kinder gegen Grippe spritzen lassen? Die ist, wie „Corona“, nur für Alte und Kranke gefähr­lich (Grippe = „Corona“).

    18
    • In der tat. Die Eltern sollten sich nicht aus die Verant­wor­tung stehlen. Sie sind es die zu dieser „Fehler“ Mass­geb­lich beigetragen haben.

  4. Was ist schlimmer ein fünf­jäh­riges Kind durch eine Impfung zu verletzen oder ein Kind im Mutter­leib mit einer Spritze zu töten, um es abzutreiben?
    In dieser GOTT­Losen Welt gibt es für die Menschen keinen Unter­schied – die Firmen kennen nur den Profit aus ihrem Produkt.
    Abso­luter Wahn­sinn und Abschaum!

    24
  5. Vom Ergebnis her ist nichts falsch gelaufen, Kinder sind von der Redu­zie­rung der Welt­be­völ­ke­rung nicht ausge­nommen, Pfizer expe­ri­men­tiert mit seinen toxi­schen Sekreten inzwi­schen auch bei Kleinkindern.

    25
    • Da haben voll­kommen recht, schlimmer wird es dann wenn die Kinder in Afrika dran sind und die Menschen im Westen auch das noch befürworten!

      13
        • Sicher nicht – aber es ist zunächst das erklärte Ziel von Bill Gates und Co. dass die Bevöl­ke­rung in AFRIKA redu­ziert wird. UND last not least mit schlimmer meinte ich die ZAHL der KInder!

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein