Kinder erhielten unab­sicht­lich Corona-Impfung und leiden nun unter massiven Herzproblemen

Wie fatal die Auswei­tung der Corona-Impfung auf Jugend­liche und auch Kinder ist (Pfizer will einen Covid-Impf­stoff für ab dem fünften Lebens­jahr auf den Markt bringen), zeigt ein aktu­eller Fall aus den USA. Dort sind zwei Kinder offenbar verse­hent­lich mit einen Corona-Impf­stoff von Pfizer geimpft worden und leiden seit dem unter massiven Herzproblemen.

Gene­rell gilt, dass die Impfung gegen Corona beson­dere für junge Menschen wesent­lich riskanter ist und poten­tiell tödli­cher verlaufen kann, als eine Viruserkrankung.

Impf­wir­kung fatal für Kinder

Im US-Bundes­staat Indiana wurden zwei Kinder (4 und 5 Jahre alt) aus Versehen, so die Ärzte, mit Corona-Impf­stoffen des Herstel­lers Pfizer geimpft. Dieser war aller­dings für Erwach­sene vorge­sehen. Ursprüng­lich sollten die Kinder ledig­lich gegen die Grippe geimpft werden. Folg­lich führte der Impf-Cock­tail zu fatalen Neben­wir­kungen bei den Kindern.

Bei beiden trat nach kurzer Zeit massives Fieber und Husten auf. Nach der Unter­su­chung durch einen Kardio­logen, wurden folg­lich Herz­pro­bleme bei beiden Kindern fest­ge­stellt. Der Anwalt der Familie ist mitt­ler­weile mit dem Fall betraut.

Unge­achtet dessen, strebt Pfizer die Zulas­sung eines Impf­stoffes für Kinder im Alter von fünf bis elf Jahren an, die Dosie­rung würde aller­dings „nur“ ein Drittel der Erwach­se­nen­dosis betragen. Pfizer hat noch nicht darum ange­sucht, Kinder im Alter von vier oder jünger zu impfen. In Kuba ist dies aber bereits Realität, dort impft das kommu­nis­ti­sche Regime bereits Kinder ab zwei Jahren gegen das Coronavirus!

Pfizer will gesamte brasi­lia­ni­sche Stadt impfen – als Experiment!

Der umstrit­tene Phar­ma­riese Pfizer arbeitet aber auch an einem anderen umstrit­tenen Projekt. In der südwest­lich gele­genen Stadt Toledo in Brasi­lien will man allen Einwoh­nern eine zweite Impf­dosis des haus­ei­genen Corona-Impf­stoffes verpassen. Hinter­grund ist, dass nahezu 98 Prozent der Einwohner ab 12 Jahre zumin­dest einmal bereits mit dem Pfizer-Impf­stoff geimpft wurden. Nun erhofft sich der Phar­ma­riese dadurch die Möglich­keit einer breit­an­ge­legten Studie „zur Sicher­heit und Wirk­sam­keit des Impf­stoffs“ – beides offenbar noch immer nicht bekannt…


Bitte unter­stützen Sie unseren Kampf für Frei­heit und Bürger­rechte. Für jede Spende (PayPal oder Bank­über­wei­sung) ab € 10.- erhalten Sie als Danke­schön auf Wunsch ein Dutzend Aufkleber porto­frei und gratis! Details hier.

Für Bestel­lungen unseres neuen Aufkle­bers „Impf­zwang“ klicken Sie hier.

13 Kommentare

  1. Jeder Deut­sche soll sich Impfen lassen, damit nachher für die unge­impften Araber genug Platz und Wohn­raum zur verfü­gung steht

  2. Unfassbar, wie viele Mengeles es heut­zu­tage gibt. Und ich dachte der wäre das perver­seste Geschöpf einer sozia­lis­ti­schen Regie­rung, die die Bevöl­ke­rung eines ganzen Landes zu Mons­tern gemacht hat. Ich dachte aller­dings auch, dass sich der natio­nale Sozia­lismus nicht über die ganze Welt ausbreiten könnte. Nennt sich heute zwar inter­na­tional Sozia­lismus, der oben­drein perma­nent vorgibt gegen den national Sozia­lismus zu kämpfen, aber das macht die Sache eher noch viel schlimmer. Heute, wie damals, glauben die Menschen gerade wegen dieses angeb­li­chen Kampfes, sie stünden nun auf der rich­tigen Seite.……gegen den verbre­che­ri­schen Sozialismus.

  3. Ja, „verse­hent­lich“. Glaub ich sofort. 

    Und welcher Abschaum will seine Kinder gegen Grippe spritzen lassen? Die ist, wie „Corona“, nur für Alte und Kranke gefähr­lich (Grippe = „Corona“).

    18
    • In der tat. Die Eltern sollten sich nicht aus die Verant­wor­tung stehlen. Sie sind es die zu dieser „Fehler“ Mass­geb­lich beigetragen haben.

  4. Was ist schlimmer ein fünf­jäh­riges Kind durch eine Impfung zu verletzen oder ein Kind im Mutter­leib mit einer Spritze zu töten, um es abzutreiben?
    In dieser GOTT­Losen Welt gibt es für die Menschen keinen Unter­schied – die Firmen kennen nur den Profit aus ihrem Produkt.
    Abso­luter Wahn­sinn und Abschaum!

    24
  5. Vom Ergebnis her ist nichts falsch gelaufen, Kinder sind von der Redu­zie­rung der Welt­be­völ­ke­rung nicht ausge­nommen, Pfizer expe­ri­men­tiert mit seinen toxi­schen Sekreten inzwi­schen auch bei Kleinkindern.

    25
    • Da haben voll­kommen recht, schlimmer wird es dann wenn die Kinder in Afrika dran sind und die Menschen im Westen auch das noch befürworten!

      13
        • Sicher nicht – aber es ist zunächst das erklärte Ziel von Bill Gates und Co. dass die Bevöl­ke­rung in AFRIKA redu­ziert wird. UND last not least mit schlimmer meinte ich die ZAHL der KInder!

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here