Klaus Schwab im Jahr 2015 über DNA-verän­dernde Tech­no­logie, die uns zum „neuen Menschen“ werden lässt (VIDEO)

Klaus Schwab, der Gründer und Vorsitzender des Weltwirtschaftsforums · Foto: World Economic Forum / Remy Steinegger

Das Master­mind hinter dem ominösen „Great Reset“ und der derzei­tigen Corona-Pandemie, Klaus Schwab, gab bereits im Jahr 2015 ein viel­sa­gendes Inter­view über seine dysto­pi­schen Zukunfts­vi­sionen (und die seiner hinter ihm stehenden Eliten). Darin erläu­tert Schwab, wie die „vierte indus­tri­elle Revo­lu­tion“ den Menschen verän­dern und umwan­deln wird.
Gene­ti­sches Engineering

So wird der Mensch der (nahen) Zukunft durch das soge­nannten Genetic Engi­nee­ring (einer Form der DNA-Mani­pu­la­tion) künst­lich verän­dert. Er wird prak­tisch zu einem „Nicht-Menschen“ in diesem Prozess, der auch sein Wesen verän­dert, ähnlich wie es Trans­hu­ma­nisten mit ihrer Vision der Verschmel­zung von Mensch und Künst­li­cher Intel­li­genz (KI) vorhaben.

Die Bedenken des Mode­ra­tors, dass dies massive Folgen aus ethi­scher Sicht mit sich bringe, wischt Schwab quasi mit dem Verweis weg, dass er und sein World Economic Forum dazu da seien, Wege zu finden, um eine legalen und recht­li­chen Rahmen dafür zu schaffen.

Waren diese Aussagen bereits eine verdeckte Ankün­di­gung für die mRNA-Impf­stoffe, die nun im Zuge der Corona‑P(l)andemie welt­weit und mit massiven Neben­wir­kungen und unge­ahnten Lang­zeit­folgen zur Anwen­dung kommen?

Die Cyber-Pandemie als neues „Projekt“

Erst kürz­lich veröf­fent­lichte Schwab ein eben­falls mehr als befremd­li­ches Video, in dem er von den Gefahren einer künf­tigen Cyber-Pandemie sprach - wir berich­teten. Darin zog er den Vergleich zwischen der „Notwen­dig­keit“ einer Corona-Impfung für die Immu­ni­sie­rung des Menschen mit Cyber­at­ta­cken auf das Internet. Auch dieses müsse „immu­ni­siert“ werden.

 


Bitte unter­stützen Sie unseren Kampf für Frei­heit und Bürger­rechte. Für jede Spende (PayPal oder Bank­über­wei­sung) ab € 10.- erhalten Sie als Danke­schön auf Wunsch ein Dutzend Aufkleber porto­frei und gratis! Details hier.

Für Bestel­lungen unseres neuen Aufkle­bers „Impf­zwang“ klicken Sie hier.

5 Kommentare

  1. „Und wenn du denkst, es geht nichts mehr, kommt irgendwo ein Licht­chen her“? Dieser Satz und die entspre­chende Denk­weise ist Schuld an all dem, denn dieser Satz zeigt Inak­ti­vität, es wird schon Etwas oder Jemand kommen um Alles wieder zu richten. „Ich warte lieber ab.“ Genau dieses Verhalten ist wie Öl ins Feuer diese Irren. Dieses Verhalten ist das Verhalten von Ntzvieh und wie Nitz­vieh sehen diese Irren die Menschheit.
    Dr. William Nelson
    science-facts65.webnode.com

  2. Da alles, was diese Ochsen machen, schief geht, bin ich sehr zuver­sicht­lich, dass das auch schief geht. „Und wenn du denkst, es geht nichts mehr, kommt irgendwo ein Licht­chen her“. Die Natur lässt sich nicht ins Zeug pfuschen. Jeden­falls nicht dauerhaft.

    16
    1
    • Dazu passt das Buch „Jurassic Park“. Anders als im Film, der die wirk­lich guten Aussagen auslässt, wird gerade diese Seite der Gentechnik im Buch beleuchtet.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here