Lauter­bach ist nichts mehr pein­lich – Anzeige gegen AFD Abge­ord­nete Von Storch

Lauterbach macht sich erneut lächerlich - diesmal mit Anzeige

Weil die AfD-Abge­ord­nete Beatrix von Storch dem Bundes­ge­sund­heits­mi­nister Karl Lauter­bach während einer Debatte im Bundestag angeb­lich „den Vogel gezeigt“ haben soll, klagt dieser nun gegen die AfD-Politikerin.
 

Nur „konse­quentes Anzeigen“ helfe gegen Belei­di­gungen und Bedro­hungen, meint Lauterbach.

„Lauter­bachs Welt – „Vogel zeigen“ muss vor Gericht

Bundes­ge­sund­heits­mi­nister Karl Lauter­bach hat die AfD-Bundes­tags­ab­ge­ord­nete Beatrix von Storch ange­zeigt. Das bestä­tigte auch das Bundes­ge­sund­heits­mi­nis­te­rium am 15.September. Zuvor hatte der Spiegel  berichtet, der SPD-Poli­tiker habe von Storch wegen Belei­di­gung bei der Polizei angezeigt.

Es geht demnach um einen Vorfall im Bundestag in der vergan­genen Woche. Lauter­bach selbst twit­terte am 15.September, „immer wieder Belei­di­gungen und Bedro­hungen durch Mitglieder und Abge­ord­nete der #NoAfD. Beides gehört zum Poli­tik­stil der Partei. Nur konse­quentes Anzeigen kann hier helfen“, und verlinkte den Spiegel-Bericht unter seinem Tweet.

Darin beruft sich das Nach­rich­ten­ma­gazin auf die ihm vorlie­gende Anzeige. Demnach soll von Storch nach Lauter­bachs Rede zum Infek­ti­ons­schutz­ge­setz in Rich­tung Regie­rungs­bank geschaut, Augen­kon­takt zum Minister gesucht und laut vernehm­lich die Worte „Sie sind völlig irre!“ geäu­ßert haben.

Begleitet sei das gewesen von einer kreis­runden Finger­be­we­gung am Rande ihrer Stirn, was Lauter­bach als „einen Vogel zeigen“ inter­pre­tiert habe.

Als Zeugen seien von Lauter­bach, in der Anzeige bei der Polizei Berlin Bundes­ver­kehrs­mi­nister Volker Wissing (FDP) und die parla­men­ta­ri­sche Staats­se­kre­tärin im Bundes­mi­nis­te­rium für Soziales, Annette Kramme (SPD), ange­geben worden. Die Polizei konnte den Vorgang auf Nach­frage zunächst nicht bestätigen.

Beatrix von Storch sagte gegen­über der Deut­schen Presse-Agentur (dpa):

„Lauter­bach hat jeden Bezug zur Realität verloren. Das bekräf­tige ich gern auch nochmal. Seine Corona-Panik ist irra­tional und zeigt Züge von Beses­sen­heit. Dass er den Meinungs­streit um seine Politik jetzt mit Anzeigen austragen will, zeigt, dass er die Nerven verliert.“

Dazu fügen wir von unserer Seite einzig hinzu, die Fest­stel­lungen von Frau von Storch sind im Vergleich zur “Volks­mei­nung“ aller­dings noch äußerst höflich gewählt. Aber wer weiß was da noch kommt von Seiten Lauter­bachs „gegen das Volk“.


Bitte unter­stützen Sie unseren Kampf für Frei­heit und Bürgerrechte.
Für jede Spende (PayPal oder Bank­über­wei­sung) ab € 10.- erhalten Sie als Danke­schön auf Wunsch ein Dutzend Aufkleber „CORONA-DIKTATUR? NEIN DANKE“ porto­frei und gratis! Details hier.


 


.


24 Kommentare

  1. Der wirkt schlichtweg hoch­gradig psychop.thisch – wie die m. E. alle dieser SAT-ANs-Bande und ihrer Vasallen.

    Meines Erach­tens.

    • hat sich das noch nicht rumge­spro­chen, dass Biden die Pandemie fertig ist?Quelle Bitchute. Gestern auch im Radio haben sie es gesagt. Aller­dings von DE haben sie nichts gesagt. Pandemie ist welt­weit und wenn USA sie nicht mehr anerkennt,dann ist es keine Pandemie mehr

  2. Dieser Lauter­bach gehört in eine runde Gummizelle.
    Dann kann er sich ein Eck aussu­chen, zum schämen oder reinsche.0.. !

  3. Als guter Demo­krat sollte Lauter­bach akzep­tieren dass die Mehr­heit der Deut­schen auch der Meinung ist, dass er völlig irre ist und ihm jeder­zeit einen Vogel zeigen würde.

    18
  4. Belei­di­gung ist ein abso­lutes Antrags­de­likt und wird somit nicht von der Staats­an­walt­schaft verfolgt; anders als beim Offi­zi­al­de­likt (z.B. Bedrohung).
    Von daher wird dabei nichts rauskommen.
    Lehnen wir uns zurück und genießen, wie er sich selbst demon­tiert und lächer­lich macht.

    24
  5. SHAEF Bestim­mungen
    Jo Conrad unter­hält sich mit Dr. Matthes Haug, der sich seit über 20 Jahren mit der Rechts­lage und “Souve­rä­nität” in Deutsch­land befaßt, darüber, dass die Mili­tär­ge­setze der Alli­ierten gelten und am Juli 2021 noch­mals vom Militär bestä­tigt wurde, dass nichts darüber steht, auch nicht Gerichte oder Behörden.

    Video (07.09.22):
    bewusst.tv/gelten-die-shaef-bestimmungen/

  6. Belei­di­gungen: Kein fester Bußgeld­ka­talog – aber es kann richtig teuer werden
    Bis zu 750 Euro kann ein „Vogel“ kosten.
    26.06.2018 16:15 von
    FOCUS ONLINE
    Quelle:www.chip.de/news/Vogel-zeigen-Stinkefinger-und-Co.-So-teuer-koennen-Beleidungen-im-Strassenverkehr-sein_143089591.html

    Bin nur gespannt, was ein Meineid bringt. Man stelle sich vor, Biden hätte gesagt, ich werde der Ukraine helfen, egal was meine Wähler denken.

    BRD Belieb­teste Politiker:
    de.statista.com/statistik/daten/studie/1817/umfrage/noten-fuer-spitzenpolitiker/

  7. NZZ Neue Züri­cher Zeitung: „Lauter­bach ist der Beleg dafür, dass man trotz fort­lau­fenden Fehl­ein­schät­zungen als Experte gelten kann.“ Und: „Wer den Bürgern Angst einjagen will, hat ihr Vertrauen nicht verdient.“

    11
  8. Also was ein Herr Lauter­bach auch immer in die Geste hinein inter­pre­tieren will, wenn sich Frau von Storch über seine Worte nach­den­kend die Stirn kratzt, er macht sich lächer­lich, wobei letzt­end­lich nur wieder einmal mehr erkennbar ist, wie das Altpar­tei­en­kar­tell unter Anwen­dung aller erdenk­li­chen perfiden Mitteln versucht, die inner­par­la­men­ta­ri­sche Oppo­si­tion mit mit ruch­losen Verleum­dungen und ideo­lo­gisch konstru­ierten Beschul­di­gungen zu diskre­di­tieren, um sie ziel­ge­richtet in die Hand­lungs­un­fä­hig­keit zu manövrieren.

  9. Klein­kin­der­ge­habe. Anzeige-Gegen­an­zeige. Alle­samt mit mindes­tens 1 Mio Bußgeld zur Kasse bitten, wegen unge­hö­riger Beläs­ti­gung der Justiz. Muß alles aufhören in DE, dieser Schwach­sinn, daß jeder wegen seiner neuro­ti­schen Befind­lich­keit den anderen anzeigen kann.

    12
  10. kinder­garten niveau bis in die haarspitzen…
    haupt­sache ihre fres­ströge sind jeweils prall gefühlt
    und der lebens­abend mit der polit­pen­sion gesichert.

    von scho­lumpf über merz bis hin zur fett­walze lang
    ein bild der deut­schen politverwüstung.

    man muss die amis hier auchmal loben))
    deren mckinsey agenten leisten hier wirk­lich gute
    arbeit, die stra­tegie der komplett verdoo­fung ihrer besatzten kraut schütz­linge ist zu 120% und mehr
    aufgegangen…egal ob nato, gesund­heit, versorgung,
    kapital oder kriegspropaganda…alles u.s. guss!!

    und der nächste deut­sche bk ist gar ein
    u.s.deepstate gewächs…

    19
  11. Der gemein­ge­fähr­liche Irre Karl Lauter­bach gehört in die geschlos­sene Anstalt in profes­sio­nelle Hände.
    Wieso pennt der Kanz­ler­dar­steller immer noch?
    Ist er von der Realität auch überfordert ???

    26
    • Die Alter und die Kinder werden von der Corona-Bagage beson­ders gequält, weil die am schwächsten sind.
      Lauter­bachs erbärm­li­ches leben ist Corona, er nutzt es um sich auf bösar­tigste Weise am Volk zu rächen, für was erschließt sich mir aller­dings nicht. Der gehört längst weggesperrt.

      22
  12. Vorsicht Karl!
    Wer den Scheitel rechts trägt, sollte nicht auch noch die rechte Hand heben. Sowas gibt nur Ärger. 🙂

    15
    1

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein