Lauter­bach nach Tod von 32-Jähriger: Impf­tote für Impf­erfolg müsse man hinnehmen

Dana Ottman verstarb nur wenige Tage nach der Impfung – Lauterbach lässt das kalt. Bild: Privatarchiv Ottmann und „© Superbass / CC-BY-SA-4.0 (via Wikimedia Commons)“

Mutter nach Tod von 32 jähriger Psycho­login nach Skan­dal­aus­sage von Karl Lauter­bach: „Ich saß völlig fassungslos vor dem Fern­seher“

Und einmal mehr bewahr­heitet sich eine „Verschwö­rungs­theorie“: Nämlich, dass es den maßgeb­li­chen Entschei­dungs­trä­gern in Sachen Covid-Impfung völlig egal ist, wenn im Zuge der aktu­ellen Impf-Test­phase verein­zelt Leute „drauf­gehen“. Hier werden Menschen­leben gegen­ein­ander aufgerechnet.

Zur Vorge­schichte:

Über dem tragi­schen Todes­fall, ausge­löst durch eine Hirn­trom­bose, einer zuvor gesunden 32-jährigen jungen Frau nur wenige Tage nach einer Astra­Ze­neca-Impfung berichtet die WELT schier Unfass­bares. Dana Ottman arbeitet als Psycho­login in einer Reha­klinik im west­fä­li­schen Löhne. Daher wurden die Mitar­beiter dort bei den Impfungen vorge­zogen. So auch das spätere Opfer.

Lauter­bach scho­ckiert mit Aussage

Wir zitieren wört­lich aus der genannten Zeitung:

„Frauen, die an Hirn­throm­bosen starben, nachdem sie mit Astra­Ze­neca geimpft wurden. Unter Poli­ti­kern und Medi­zi­nern bricht nun Hektik aus. Am 15. März, eine Woche nach Dana Ottmanns Tod, werden die Impfungen mit dem Vakzin vorüber­ge­hend ausgesetzt.

Die Mutter schaut an diesem Abend die Talk­show ‚Hart, aber fair‘. Sie sieht den SPD-Gesund­heits­ex­perten Karl Lauter­bach, der davon spricht, ein paar wenige Menschen, die womög­lich durch Impfungen stürben, müsse das Land hinnehmen für den Impf­erfolg. ‚Ich saß völlig fassungslos vor dem Fern­seher‘, sagt Ottmann.“

Lauter­bach: „Nutzen im Verhältnis zum Schaden ist gut vertretbar“

Und Lauter­bach setzt nach. Auf die Frage, ob er die Astra­Ze­neca-Impfungen auch vorüber­ge­hend ausge­setzt hätte, säße er an Gesund­heits­mi­nister Jens Spahns (CDU) Stelle, erwi­dert er eiskalt: „Ich hätte es nicht getan.“ Die Wahr­schein­lich­keit, dass es sich bei den gemel­deten Blut­ge­rinn­seln um eine Kompli­ka­tion des Impf­stoffes handele, sei seiner Meinung nach zwar hoch, man müsse dies „aber ins Verhältnis setzen“. Vermut­lich sei, wenn über­haupt, nur eine Person von 250.000 bis 300.000 betroffen. „Der Nutzen im Verhältnis zum Schaden ist gut vertretbar.“ Selbst da mani­pu­liert der SPD-Gesund­heits­ex­perte, denn das Verhältnis zwischen Geimpften und Opfern sieht anders aus, wenn man nicht nur Blut­ge­rinnsel einbe­zieht. Davon spricht Lauter­bach nicht.

Dazu passend auch unser Artikel von gestern:
„Paradox: Russi­sches Roulette mit der Corona-Impfung um angeb­lich zu überleben“


121 Kommentare

  1. Ich denke man müsste vor allem den Tod mancher „Viro­logen, Epide­mio­logen“ & sons­tigen selber­nannten „Gesund­heits­ex­perten“ zum Wohl Aller hinnehmen. Die könnte man auch leicht verschmerzen.

    953
    689
    • Dachte ich auch gerade. – Der ist laut seiner Frau nicht mal Epide­mio­loge, sondern hat eher so eine Vari­ante des doit­schen „Gesund­heits­ma­nage­ment“ studiert und das sind die, die sich um den Profit im Gesund­heits­wesen kümmern – das sind so was wie Betriebs­wirte für das Gesund­heits­wesen und für die zählt an erster Stelle die „Kosten- Nutzen­rech­nung“, das Kern­stück des Control­ling, das erst­lich und letzt­lich auf Gewinn­ma­xi­mie­rung bei gleich­zei­tiger Kosten­re­du­zie­rung sprich‘ maxi­malen Profit/Gewinn hinaus­läuft – das früher mal verpönte Minimax-Prinzip.

      259
      6
  2. Für diesen unver­schämt dreckig dahin grin­senden Typen sind Todes­fälle einfach so hinzu­nehmen. Das der nicht alle Latten am Zaun hat, kann man schon sehen und wenn er das Maul aufmacht, bekommt man die Bestä­ti­gung; hier hat man es mit einem Psycho­pa­then zu tun, der eiskalt ist.

    641
    105
    • Viel­leicht ist er schon geimpft, und wie sehen hier die Neben­wir­kung. Oder ist er schon ein Cyborg?? Fragen über Fragen

      88
      7
      • Ein zyni­scher, armse­liger Typ, ein ganz „kleines Licht“, der – stell­ver­tre­tend für die anderen „Plan­demie-Akteure“ zeigt, wie mora­lisch verlot­tert, die gesamte Bagage ist!

        Inves­tiert in Holz, Eisen und Hanf!

        120
    • Aber Impf­gegner und vor allem Maßnahmen-Gegner nehmen doch auch Tote in kauf, wenn er deshalb ein Psycho­path ist, sind es die Quer­denker dann auch?

      Das habe ich übri­gen­saus etli­chen Diskus­sionen mit Impf­geg­nern, dass sie lieber das Risiko eines Corona-Tods in kauf nehmen…

      79
      819
        • Dieser „Flie­gen­fänger“ sollte zumin­dest mal damit anfangen, sich die „offi­zi­ellen“ Zahlen des RKI anzu­schauen und zu inter­pre­tieren (Die ja bereits für sich schon viel zu hoch sind).

          Dazu scheint aber die mentale Kapa­zität zu fehlen?! Ich frage mich wirk­lich, was in den wirren Hirnen solcher „Knal­lerbsen“ vorgeht? Ist es der Versuch von Provo­ka­tion oder nur die reinste Dumm­heit, aber viel­leicht auch eine Kombi­na­tion aus beidem?

          Logik- und Intel­li­genz­all­er­giker bean­spru­chen ja dennoch für sich, dass sie die „Hüter der Wahr­heit“ sind. Sind wir jeden­falls dankbar dafür, dass es uns nicht erwischt hat! Solche „Einhorn­reiter“ gehören zur „Speer­spitze des Systems“ und sind „Gene­räle der Einfältigkeit“.

          Ein völlig belang­loser Mentalzwerg auf Provokationstour!

          54
          2
      • Niemand weiß, ob sie sich über­haupt mit Corona ange­steckt hätte und in ihrem Alter wäre sie wohl nie dran gestorben. Eine Impfung gibt man gesunden Menschen, deswegen darf es kaum Neben­wir­kung geben. Sie ist kein Medi­ka­ment, welches man schwer Kranken gibt, wo man stär­kere Neben­wir­kungen in Kauf nimmt. Es ist nicht das gleiche, ob man durch eine phar­ma­zeu­ti­sche Inter­ven­tion stirbt, wenn man ohne diese Inter­ven­tion gesund geblieben wäre, oder durch einen Kran­ken­heits­er­reger, für den niemand etwas kann und niemand weiß, ob man ihn über­haupt bekommt. Also noch einmal: sie war gesund und jung, es gab kein Nutzen-Risiko-Verhältnis, es gibt keinen Grund junge Gesunde und Kinder zu impfen und das Risiko eines Scha­dens einzu­gehen, Deswegen war es meines Erach­tens Mord!

        489
        5
        • Mich irri­tiert etwas Ihr Pseud­onym. Sind Sie denn auch Ärztin? Ich würde nach Ihrer Aussage fast vermuten nein. Es stimmt, es weiß niemand ob sie sich ange­steckt hätte. Aber es weiß auch niemand ob sie daran gestorben wäre, wenn sie sich ange­steckt hätte.Wenn man das könnte, wäre man Hell­seher. Und ich persön­lich glaube nicht an Hell­seher. Ja Impfungen gibt man gesunden Menschen. Und die junge Frau war laut allen bekannten Aussagen gesund. Es ist furchtbar, wenn so etwas passiert. Das möchte ich keines­falls herun­ter­spielen. Ich glaube der Sinn einer Impfung ist Ihnen aber fremd. Seit Jahren werden Impfungen gegen diverse Krank­heiten durch­ge­führt. Auch da weiß man nie, ob man sich jemals ange­steckt hätte. Auch diese Impfungen hatten in der klini­schen Studie Phase 4 (in der sich momentan alle 2020 zuge­las­senen Covid-Impf­stoffe befinden) mit Sicher­heit auch verein­zelte (bezogen auf die Gesamt­zahl der Geimpften) schwere bis tödliche Neben­wir­kungen. Das ist absolut schlimm, aber es kommt vor. Leider. Es gab keine, gibt keine und wir niemals eine 100%ige Sicher­heit geben. Für nichts im Leben, außer das man irgend­wann diese Erde verlassen muss. Das ist zu 100% sicher. Fakt ist aber auch, dass durch Impfungen Krank­heiten ausge­rottet wurden, an denen sonst heute immer noch massen­weise Menschen sterben würden.

          31
          311
          • Mal ne andere Frage. Seit einem Jahr heißt das:“Wir müssen die alten Menschen beschützen“.
            Jetzt die Frage: „Die Menschen, die von eigenen Kindern in ein Heim abge­geben worden sind? Abge­geben, wie einen alten Hund, der nicht mehr spielen kann. Abge­geben, weil man ARBEITEN MUSS um im Luxus leben zu können, 2x im Jahr Urlab machen können usw. Meint ihr die Menschen, die (mit Glück) 1x im Monat, um eigenes Gewissen zu beru­higen, besucht werden?“.

            63
            6
          • „Seit Jahren werden Impfungen gegen diverse Krank­heiten durchgeführt.“
            Richtig, diese Impfungen wurden aber nach allen Reglen der Kunst im Vorfeld getestet, sie wurden nie vorfi­nan­ziert und die Hersteller wurden nicht von allen Folgen freigesprochen.

            72
            69
          • Nur mal so als Hinweis…wir spre­chen hier nicht von einer herkömm­li­chen Impfung!! Eine Covid Impfung ist ein Gen-Medi­ka­ment das ledig­lich einen schweren Erkran­kungs­ver­lauf verhin­dern soll. Es hat den Namen „Impfung“ gar nicht verdient!!
            Herkömm­liche Impfungen wurden 5–8 Jahre erforscht bis sie eine Zulas­sung erhalten haben.
            Und…ausrotten werden wir Corona Viren nicht, die gibts schon lange.

            87
            2
          • @DJ

            Zum einen handelt es sich hier erst­malig um eine DNA-mrna-basierte Ümpfung, die oben­drein noch völlig uner­forscht ist. Ich brauche keine Ärztin zu sein, damit mir mein logisch-analy­ti­scher Verstand sagt, dass es nicht gesund ist, einen Menschen mit z. B. Adono-Vören von Affen zu konfron­tieren. – Dass da das Immun­system des Menschen sich mit aller Macht wehrt, wenn es noch gesund funk­tio­niert, ist für mich logisch. – Wo es sich nicht wehrt und diese fremde DNA/mrna assi­mi­liert, da kann es sein, dass sich meines Erach­tens und meiner Logik nach im Laufe der Zeit an die Stelle der mensch­li­chen DNA setzt, diese löscht oder verän­dert, so dass sich daraus dann tatsäch­lich mit der Zeit mensch­liche Müta­tionen à la Fron­ken­s­toin entwi­ckeln könnten wie es Bolso­naro, der brasi­lia­ni­schen Präsidönt, ausdrückte: „Es kann sie in ein Krokodil verwan­deln.“ und der Mann wird nicht ganz dümm sein, sondern sich ausrei­chend infor­miert haben.

            Zudem hier ein Link von einer angeb­li­chen oder tatsäch­li­chen Aufnahme von M. Zucker Berg und Dr. F.uci:

            www.pravda-tv.com/2021/02/also-doch-facebook-mark-zuckerberg-gibt-zu-dass-die-corona-impfstoffe-die-dna-veraendern-video/

            Ausschnitt aus dem Text (diesen aber bitte ganz lesen):

            „„Dr. Fauci sagte in dem Video-Gespräch: „DNA ist in jedem Zell­kern enthalten. Wenn man eine fremde DNA oder RNA einfügt (durch mRNA-Impfungen), wird die eigene letzt­end­lich gelöscht.“ Zucker­berg: „Gut, dann bin ich froh, dass wir das geklärt haben““

            Wie gesagt – ich kann mich nur auf diesen Link/Text berufen, doch die darin angeb­lich oder tatsäch­lich gemachte Aussage des Dr. F.uci scheint mir plau­sibel nach meiner eigenen Logik.

            Ich kann nur wieder­holen: selbst denken, 1 + 1 zusam­men­zählen, alles auf Plau­si­bi­lität selbst mit Herz und Verstand prüfen – unbe­ein­flusst rein der Logik folgend.

            34
            35
          • Menschen­leben hier leicht­fertig aufs Spiel setzen ? Oh Mann ich fass es nicht-für mich klar: Darum meines Erach­tens Mord

          • Richtig ist, dass Impf­seren kein Medi­ka­ment sind. Sie werden vorbeu­gend verab­reicht. Neben­wir­kungen gibt es immer wieder. Warum aber soll sich jemand mit einen gesunden und stabilen Immun­system sich impfen lassen?
            Ich bin per se kein Impf­gegner, Ich wurde gegen Polio, Diph­therie, Keuchusten, Tetanus und Hepa B geimpft. Ich lasse mich aber nicht gegen Influ­enza impfen. Mich stört nur die Vehe­menz mit der eine Gen-Injek­tion durch­ge­setzt werden soll. Von den schweren und tödli­chen Neben­wirklungen wie der Corona-Blog berichtet, schweigt sich die Quali­täts­presse aus. Es gilt einfach das größere Bild und damit die größere Agenda dahinter zu sehen. Das gelingt nur, wenn man sich vom Virus­ge­schehen löst. Man muss sich klar werden, wie stark die Poli­tiker und deren Sozi­al­inge­nieure (Spin­doc­tors) die Völker durch Angst­er­zeu­gung mani­pu­lieren. Nicht alle VT sind wahr. Aber zu behaupten alle VT sind falsch ist genauso falsch. Die Eliten bedienen sich der Demo­kratie und kaufen sich Poli­tiker. Auf infor­mellen Treffen tauscht man sich aus. Richtig ist auch was Dr. Wodarg sagt: „Der Virus ist nicht das Problem. Aber es ändert nichts daran, weil es noch so viele von den Medien sedierte Coro­na­gläu­bige gibt. Sie verstehen nicht was hier passiert und sie verstehen nicht einmal, dass sie es nicht verstehen. Damit können sie sehr gefähr­lich werden. Jeder kann aber etwas tun. Bombar­diert und konfron­tiert die MdBs und MdLs unbarm­herzig. Wer will schon noch außer Haus wenn deren Häuser bela­gert werden. Verwi­ckelt Poli­zisten und Beamte in Gespräche. Es sind Menschen in Gewis­sensnot. Nicht alle sind korrupt, sondern unter­liegen Zwängen.

        • Es gibt auch keinen Grund ältere und alte gesunde Menschen zu ümpfen. – Alter heißt nicht Krank­sein. – Es gibt junge mit einer schwarzen Raucher­lunge, einer Säuferleber und was weiß ich noch.

          Vor allem wird ständig getan, als würden überall die Laichen­berge herum­liegen und deren Verwe­sungs­ge­stank durch die Straßen ziehen.

          Wir wissen doch inzwi­schen, was es mit all dem auf sich hat. – Es mag irgendwas sein – aber ich denke, was auch immer, sie haben es im Januar 2020 ausge­sprüht per Chemtrails.

          Ich gehe immer meine Runden spazieren und im Winter eben gut eingepackt.
          Im Januar 2020 hatte ich bei und nach jedem Spazier­gang Kratzen im Hals. Ich hab‘ das dann mit natür­li­chen Haus­mit­teln wieder bis zum nächsten Tag wegbe­kommen, aber beim nächsten Spazier­gang ging es wieder los und ich dachte: „Hier ist was in der Luft – die sprühen was aus.“ – Kann ich natür­lich nicht beweisen, aber ich bin hoch­sen­sitiv – auch körper­lich – und ich höre die Flöhe husten.
          Dann wurde etwa im März/April von den Offi­zi­ellen meiner Erin­ne­rung nach gesagt, das Vörus ginge ab 23 Grad aufwärts kaputt und alle warteten auf den Sommer, der dem Vörus den Garaus machen würde und der kam dann ja auch mit ca. 35 und mehr Grad.
          Ergo müsste das Vörus im letzten Sommer kaputt­ge­gangen sein – komplett. Zudem haben wir eine Körper­tem­pe­ratur von 36–37 Grad und in diesem Milieu müsste demnach dann auch der Vörus kaputt­gehen, so er denn über­haupt eindringen könnte.

          Im Herbst, als es kühler wurde, ging es mir eine Weile wieder wie im Januar 2020 und ich dachte wieder: „Nu‘ habenses erneut ausgesprüht.“

          Denn es hätte im Sommer kaputt­gehen müssen – wo also kam es erneut her?!

          In all den ganz­jährig super­heißen Ländern dürfte es Cörina garnicht geben – das würde sofort kaputt­gehen, sobald es in die Umwelt entlassen würde.
          Dann sagte Herr Drösten meiner Erin­ne­rung nach im Sommer 2020, dass Müta­tionen gut seien, weil sich das Vörus von Müta­tion zu Müta­tion abschwä­chen würde bis es irgend­wann nur noch schlimms­ten­falls einen Schnupfen auslösen würde – und das eben ohne all die Ümpfungen.

          Ich bin keine Ärztin, aber ich kann logisch-analy­tisch denken und 1 + 1 zusam­men­zählen und die logi­schen Schluss­fol­ge­rungen ziehen. Es mangelt an jegli­cher Plau­si­bi­lität – das alles hält keiner Plau­si­bi­li­täts­prü­fung stand.

          135
          4
          • Ich glaube, Sie sollten mal Ihre Tastatur über­prüfen. Oder hat sich auf Ihrem Gerät viel­leicht ein mütierter Vörus namens Cörina eingeschlichen?
            *ROFL*

            27
            28
          • @Mütant

            Das habe ich schon öfters erklärt. – Ich bin der Recht­schrei­bung recht gut mächtig, aber ich bin sozu­sagen ein Compu­ter­neu­trum und eher rechts­hirn­do­mi­niert, also hab‘ es schlichtweg weder mit Infor­matik noch mit Technik gene­rell. – Ich kann hier nur das Nötigste als reine Anwen­derin und bin außer­stande, mich vor den Such­ma­schinen der Elöten zu schützen auf tech­nisch-infor­ma­ti­schen Wege der EDV.
            Das Setzen von Auslass­punkten wurde auch schon moniert, daher behelfe ich mir jetzt mal mit einem Auslass­punkt und mehr­heit­lich mit Ö und Ü etc..

            Ich finde es teils auch noch recht lustig, würde aber auch lieber flie­ßend in normalem Doitsch schreiben – leider sehe ich mich durch die Kontroll­me­cha­nismen der Elöten zu diesen Auslass­punkten oder Ös oder Üs etc. gezwungen zwecks wenigs­tens einem gewissen Schutz von dem ich hoffe, dass es funktioniert.

            Daher bitte ich um Verständnis. 🙂

            30
            2
          • Meine Antwort betrifft nicht Dich. Die Postings sind völlig ok – auch sind Recht­fer­ti­gungen gegen­über solchen Gestalten gänz­lich unnötig – sondern sie betrifft dein geis­tigen Tief­flieger „Mütant“

            @Mütant, wenn man keine Sach­ar­gu­mente anführen kann, muss man halt versu­chen, das Gegen­über als Person zu diffamieren!

            Das ist eine alte Taktik! Immer wieder „gern“ verwendet, wenn es sonst nicht reicht.

            Ihr Kommentar ist so über­flüssig, wie es die meisten Poli­tiker auch sind! Viel­leicht sind Sie ja sogar einer…

            20
          • „Es gibt auch keinen Grund ältere und alte gesunde Menschen zu ümpfen.“

            Wohl gibt es aber genü­gend Gründe, um so manchen mentalen Zwerg „wegzu­spritzen“!

            20
            1
      • Sollte man die Entschei­dung nicht einfach mal den Menschen lassen? Sobald der Zwang und so ein enormer Druck kommt, ist doch klar, dass die Menschen miss­trau­isch werden. Ich persön­lich möchte selbst entscheiden, ob ich an den Folgen dieses komi­schen Präpa­rats sterben (Impfung kann man das nicht nennen, es ist ein komplett neues Prinzip) möchte oder an Corona.

        42
        4
        • Genau, da gebe ich Ihnen völlig recht. Hinter dieser Impfung steht aber ein ziem­lich großes sozia­lis­ti­sches Grund­prinzip: Der einzelne soll sich impfen lassen , nicht so sehr, um sich selbst zu schützen, sondern um die Gesell­schaft zu schützen. Beson­ders schlimm bei Kindern: Sie haben prak­tisch kein Erkran­kungs­ri­siko durch Corona, bleiben aber auf dem Impf­ri­siko sitzen.

          25
          • Die „Impfungen“ geschehen nicht aufgrund von gesund­heit­li­cher Sorge! Ganz im Gegenteil!

            Nachdem bekannt wurde, das „Astra­Zy­nica“ eine größere Anzahl von Throm­bosen verur­sacht – die anderen „Medi­ka­mente“ tun das übri­gens auch – wurde es 3 (!) Tage zu einer „Lang­zeit­studie“ vom Markt genommen, um dann wieder geneh­migt zu werden, aller­dings diesmal nur für die über 60-jährigen und damit die Leute möglichst wenig davon mitbe­kommen, heißt dieser Dreck inzwi­schen „Vaxze­vria“!

            „Nutz­men­schen“ soll dieses Präparat also – zumin­dest vorerst – nicht verab­reicht werden. „Nutz­losen Essern“ hingegen schon! Alles klar?!

            39
      • Was ist das für eine dümm­liche Aussage. An Corona zu erkranken ist schon sehr gering und daran zu sterben, noch viel, viel geringer, auch wenn es uns immer anders einge­trich­tert werden soll.
        Warum soll sich dann ein GESUNDER Mensch mit einem Stoff spritzen lassen, der eine hohe Wahr­schein­lich­keit hat, davon krank, schwer­krank, oder gar tot zu werden?
        Menschen die das frei­willig tun, sind einer gefähr­li­chen Propa­ganda aufge­sessen und sollten sich zu einem guten Psych­iater begeben.
        Haben Sie es eigent­lich immer noch nicht kapiert, das diese Spritzen VOR GAR NICHTS SCHÜTZEN? Sie werden das Zeug immer weiter bekommen müssen, mehr­fach im Jahr und bleiben weiterhin unge­schützt und sind oben­drein für andere hoch­an­ste­cken. Schalten Sie mal ihren Kopf ein und machen Sie sich fern der Staats­me­dien schlau, oder lassen Sie sich „impfen“, aber jammern Sie dann nicht herum. Warum verwei­gern wohl all die Befür­worter diese Impfung für sich selbst? Achten Sie mal auf Seehofers , Merkels und Spahns reden dazu.…

        58
        31
        • Exakt so ist es, liebe Angelique. 

          Hier dazu eine Aussage von Drösten persön­lich in einem Interview:

          www.youtube.com

          www.youtube.com/watch?v=AMewtUzuQ3I&t=57s

          www.youtube.com/watch?v=uwGcgSDasZ0

          Bezug­neh­mend auf meine Ausfüh­rungen zu meinem Verdacht, dass da was ausge­sprüht wurde, merke ich noch an:

          Ich bin über­zeugt, DASS da IRGENDWAS ausge­sprüht wurde und viel­leicht weiterhin wird, das die dann als Cörina dekla­rierten Symptome hervor­ruft, aber WAS das ist, wissen wir halt nicht.

          Viel­leicht, mögli­cher­weise, dann doch das, was laut einer kürz­lich im Netz ‚rund­ge­henden Über­set­zung von Ergeb­nissen einer angeb­li­chen oder tatsäch­li­chen Obduk­tion in Röss­land herauskam – aller­dings ohne Benen­nung einer Origi­nal­quelle, so dass ich mich nur diese Über­set­zung berufen kann, in der so was stand wie „mit 5G bestrahlten Bakte­rien“ – ich finde gerade diese Über­set­zung nicht mehr – viel­leicht jemand anderes.

          Also ich bin über­zeugt, dass da irgendwas ausge­sprüht wurde und mögli­cher­weise weiterhin wird – kann das aber nicht beweisen, nur vermuten.

          25
          • Genau, diese Über­zeu­gung teile ich mit Dir.
            Es fing schon vor Jahren mit Chem­trails an, die aber wohl nicht den großen Erfolg brachten. Damals hat Peter Altni­ckel, der mal bei Green Peace war, die Sache ziem­lich plau­sibel aufgedeckt.

            20
            1
      • Ist das Ihr ernst? Mit Verlaub, so viel ekel­haften geis­tigen Dünn­schiss, können nur ganz wenige abson­dern! Da muss ja ein jeder dafür dankbar sein, dass m/w/d nicht ähnlich oder gleiche Charak­ter­züge aufweist“

        Gänz­lich ohne Sach­kennt­nisse, aber bepackt mit einem arro­ganten Zynismus, den Desin­for­mierte und Verhetzte so an sich haben, outen Sie sich hier als totale Pein­lich­keit, als völliger NULLMENSCH!

        Ihre dümm­li­chen Pola­ri­sie­rungs­ver­suche, zeugen von übelster Moral, absolut keiner – NULL – Sach­kenntnis, aber dafür hoher Indok­tri­na­tion. Andere würden Sie als „gänz­lich wider­wär­tigen nütz­li­chen Idioten“ bezeichnen, ich empfinde für sie nur Mitge­fühl und totales Bedauern!

        Sie sind eine ganz arme Exis­tenz, die sich über dieses Faktum über­haupt nicht bewusst ist! Verständ­lich, dass viele Leute inzwi­schen das Aussterben unserer Spezies herbeisehnen! 

        Etwas derartig Wider­li­ches, was da aus Ihnen heraus­ge­kro­chen ist, gibt es – zum Glück – nicht allzu häufig. Sie sind der sicht­bare Beweis für den mora­li­schen Nieder­gang, der bereits seit Jahr­zehnten stattfindet.

        Um Ihre Person mal mit den Worten von Leonardo da Vinci zu beschreiben:

        „Manche Leute exis­tieren nur, um Nahrung in Fäka­lien zu verwandeln“!

        26
        12
        • @Hanlonsrazer

          Ich hab‘ eine Bitte: Schreiben Sie bitte, an wen sich Ihr Kommentar/Antwortkommentar richtet. 

          Danke im voraus.

          • Gern, aber der Betrof­fene wird wissen, wem mein Kommentar gilt! Gell, @Herr Michel?

            Passen Sie gut auf sich auf, nicht dass Sie nachher noch implodieren!

      • @Walter Michel:
        Das Durch­schnitts­alter der „Corona-Toten“ war 82 Jahre – sogar höher als das sons­tige, durch­schnitt­liche Ster­be­alter. Das ist das, was man in Kauf nimmt, dass nämlich sehr alte Menschen irgend­wann an irgendwas sterben. Sei es Grippe, Herz­in­farkt oder Corona.
        Was bei der Impfung aller­dings passiert, ist dass junge, kern­ge­sunde Menschen sterben. (Und die Alten so oder so.) Und ab einer bestimmten Häufung sollte man das nicht mehr in Kauf nehmen.

        11
        7
      • Stimmt! Wenn, ja wenn, die Justiz nicht – einmal mehr – ein Hand­langer des „Systems“ wäre.

        Aber straf­recht­liche Rele­vanz kann ich keine entde­cken, ledig­lich eine unter­ir­disch kleine – geistig völlig verarmte – Kreatur, die ihre „Message“ darin sieht, mit ihrer unwis­senden und indok­tri­nierten Hohl­birne, jene Schlech­tig­keiten des Systems zu verbreiten, wie sie ihr einpro­gram­miert wurden! 

        Pola­ri­sie­rung – also Zwie­tracht sähen – ist auch das einzige, was so ein „mieser Charakter“ zu leisten vermag! Logi­sches Denken, die Unter­su­chung von Fakten zu Meinungs­bil­dung, sind für solche Gestalten denn auch völlig irrelevant.

        Als Adept der „CoC – Church of Corona“ – ist die geis­tige „Minder„leistung sogar Voraussetzung!

        Diese „unhei­lige Allianz“ – zwischen Politik, „Nütz­li­chen Idioten“ und „Roben­ratten“, aber auch Kirche – funk­tio­niert ja bereits seit Jahrhunderten!

        16
    • Mögli­cher­weise eine ausge­prägte sodis­ti­sche Ader beru­hend auf unbe­wusstem auf andere proje­ziertem Selbst­hass – vermute ich mal so vor mich hin.

      143
      14
    • Ich frag mich wann sich unsere Regie­rung impfen lässt. Viel­leicht gibt’s da mal paar nicht gewollte Todes­fälle. Nennt mann dann natür­liche Auslese.

      35
    • Der Mann sieht furchtbar aus! Absolut abstos­send! Nur ein empa­thie­loser Mensch kann sich so aussern.
      Sehr traurig fuer die Mutter!

      35
      1
      • Die Mutter erstat­tete ja Anzeige-ich fühle mit der Mutter-wünsche ihr auch Gottes Beistand. Ich bin gespannt wie die Sache weiter geht. Berichtet es auch Ihr von unser-mittel­eu­ropa. Das muß aufge­klärt werden.

    • m/w/d ist sogar sehr normal, denn so ein Charakter – aller­dings noch milder – ist heute zum asozialen Stan­dard geworden!

      Weiter oben findet man ja eben­falls einen – geist­losen und zyni­schen – Erguss! Aller­dings auch schon „Hard­core“, aller­dings im Unter­schied zu Klabau­ter­bach, scheint dieser Voll­honk seinen mentalen Dünn­schiss auch noch zu glauben!

      15
      1
  3. Ange­lique Simon und R. v. Ramm­stein, ich bin schon langer der glei­chen Meinung: Dieser Herr K. L. ist uner­träg­lich. Sein dämli­ches Grinsen, das man jeden Morgen sieht, wenn man seinen Computer startet, bringt mich nur auf einen Gedanken: „Man kann gar nicht so viel fressen, wie man kotzen möchte “ (Max Liebermann).

    498
    138
    • Mögli­cher­weise ist er dessen Reinkar­na­tion. – Viel­leicht ist diese gesamte Bande wieder inkar­niert im selben fata­lis­ti­schen Geiste um ihr Werk nun zu beenden.

      149
      61
    • Die auffal­lend vielen „Daumen nach unten“ gibt einen erschre­ckenden Aufschluss über Intel­li­genz und Menta­lität vieler Deutscher.

      76
      52
      • @Monika Ebner/Angelique S.

        Das fällt mir auch zuneh­mend auf. – Mögli­cher­weise haben die ihre Trölle und Propa­gön­disten und/oder Önti­fönten losgeschickt.

        15
          • Ach, ich denke, dass das nicht unbe­dingt der Fall sein muss! Es gibt inzwi­schen auch jede Menge „enthu­si­as­ti­sche Schei­ße­schreiber“, die den inneren Drang verspüren, andere belehren und bevor­munden zu wollen!

            So oder so, die Birne solcher Krea­turen muss schon extrem miss­ge­bildet sein, um sich auf so einem „NIEveau“ zu outen!

  4. So langsam sollte jeder die wahren Absichten erkennen. Alles aber auch alles in der Politik beschlos­sene dient nicht dem Wohle des Volkes, sondern bedient die Inter­essen einiger macht- und geld­geiler Psycho­phaten, welche die Fäden im Hinter­grund zusam­men­halten. Lauter­bach und Co. sind nur die ausfüh­renden gewis­sen­losen Marionetten.

    435
    7
    • Gab es die letzten 25 Jahre (und länger) irgend etwas Posi­tives, das von der Regie­rung und den Polit-Fuzzies in Berlin kam? Mir fällt da spontan nichts ein. Steu­er­erhö­hungen, Verschär­fungen (verschärfen ist der Lieb­lings­be­griff aller Poli­tiker), den Bürger drang­sa­lie­rende Gesetze und Vorschriften, die niemand wirk­lich braucht, usw.

      Falls jemandem doch noch etwas Posi­tives einfallen sollte, so möge er es vorbringen. Die Liste kann nicht sonder­lich lang sein.

      219
      59
        • Doch, es läßt sich etwas Posi­tives finden: er gibt öffent­lich zu, daß es Impf­tote gibt. Bislang wurde ein Zusam­men­hang strikt ausge­schlossen (von den entspre­chenden Behörden/Institutionen/Medien).

          27
          • Allzu positiv ist das Verhalten dieses Sozio­pa­then dennoch nicht!

            Ist es „positiv“, wenn man etwas einge­stehen muss, was sogar in den „Lügen­me­dien“ kommu­ni­ziert wird?

            Ich denke eher, dass er so schäbig ist, um diese Tatsache für die Sache „positiv“ auszu­nutzen. Heraus kommt dann dabei eine erbärm­liche Kreatur, die nur noch von den „Jüngern der Nieder­tracht und der heiligen Einfalt“ mitge­tragen werden.

            Klabau­ter­bach ganz in der „Tradi­tion von Tante SPD“: „Wer hat uns verraten, Sozialdemokraten…“

            Die „Irrlichter aus der linken Fankurve“ und „linke Schlä­ger­trupps, a la AntiFa“ verur­sa­chen derweil soviel Schaden, wie möglich!

            Dass sie sich dabei genau jenen Ast absägen, auf dem sie sitzen, geht nicht in deren winzige Zell­orga­ni­sa­tion – namens „Groß„hirn – rein!

            16
  5. Die schwere seeli­sche Abar­tig­keit ist dem Lauter­bach doch ins Gesicht gschnitzt, Der strahlt eine regel­rechte Freude über den Tod dieser Frau und das Elend der Bevöl­ke­rung aus. Das ist die gelebte Rache des häss­li­chen Menschen an den Gesunden und Starken. ‑Shake­speare hat solch eine Figur als Richard III. geschaffen.

    395
    71
  6. Die Gesund­heit von Menschen hat ihn noch nie inter­es­siert. Damals, bei dem Lipobay Skandal ist er genau so eiskalt und skru­pellos über die Todes­opfer hinweg gegangen. Das kann jeder leicht selbst recher­chieren. Genau so leicht, wie man die ARTE Doku­men­ta­tion „Profi­teure der Angst – das Geschäft mit der Schwei­ne­grippe“ im Netz finden kann, die Infor­ma­tionen, dass das RKI sich fleißig an den Verbre­chen in der NS-Zeit betei­ligt hat und, und, und .…

    Die Infor­ma­tionen sind doch alle da und für jeden zugäng­lich. Ich verstehe nicht, wie man trotzdem immer wieder den glei­chen Leuten blind vertraut und sie in ihren Verbre­chen teil­weise noch unter­stützt – und sei es „nur“ durch blinden Gehorsam.…

    449
    3
  7. Das Schweigen der Poli­tiker, des ÖRR und der Presse (Main­stream-Medien) zu den expe­ri­men­tellen Impf­stoffen und deren gravie­renden Neben­wir­kungen (s. s. „Russi­sches Roulette“) erfüllt m. E. den Tatbe­stand der unter­las­senen Hilfe­leis­tung für die Bevöl­ke­rung! Die Verlaut­ba­rungen von RKI, PEI und der STIKO zur „Impf­stoff-Triage“ sind im höchsten Maße unethisch und unwis­sen­schaft­lich und erin­nern an die Taten eines Herrn Mengele! Der Nürn­berger Kodex scheint diesen Herren und Damen gänz­lich unbe­kannt zu sein, von der Kenntnis des Grund­ge­setzes ganz zu schweigen! Und frei nach Robert F. Kennedy zitiert: „Gangster sind bereits an der Macht!“

    337
    108
    • Mit dem Straf­tat­be­stand nach § 323c StGB, Unter­las­sene Hilfe­leis­tung, würde man wohl Schwie­rig­keiten haben, dafür gibt es aber einen „ganzen Strauss“ anderer Übel­taten, die man den „Auftrags­schrei­ber­lingen des Systems“ vorhalten könnte und wird.

      Da hätten wir z.B. die „Beihilfe“ zu den unter­schied­lichsten Straf­taten, wie sie im § 27 StGB gere­gelt ist, aber auch die direkte Mittä­ter­schaft, wie sie im § 25 II StGB gere­gelt ist, wäre zu prüfen, hier geht es längst nicht mehr um „Kava­liers­de­likte“, sondern um – früher benannte – Kapi­tal­ver­bre­chen, wie Hoch­verrat, Mord und Totschlag. Das Merkmal „Vorsatz“ ließe sich leicht nachweisen!

      Dass ein § durch Krimi­nelle – z.B. Hoch­verrat – inzwi­schen, aus Gründen des „Selbst­schutzes“ – völlig verwäs­sert wurde, sollte keine Rolle spielen! Das Regime begeht – täglich – Rechts­brüche und spannt dazu auch die Mitläufer ein, darf also nicht erwarten, dass krimi­neller Selbst­schutz als rele­vant bewertet wird.

      Auch wenn es eigent­lich heißt „nullum crimen, nulla poena sine lege“. Aller­dings gibt es ohnehin schon reich­lich erfüllte Straf­tat­be­stände und die betreffen nicht nur die „Causa Corona“!

      14
  8. Der sieht aus wie aus der Geschlös­senen entflöhen – meines Erachtens.

    Der sucht ja eine „liebe“ Frau – vermut­lich zum Quälen so wie der aus der Wäsche guckt.

    167
    47
  9. Progres­sive Sörös und Gates-Stif­tungen mischen in Europa auf – lesen
    Hand­langer gibt es genug – für die Reichtum über Menschen­leben steht.
    Selbst Reitschuster.de zensiert kriti­sche Kommentare.

    112
    57
      • Frau Haber­stock, seit ich inhalt­lich das selbe wie oben bei Reit­schuster geschrieben habe, werden meine Kommen­tare nicht mehr veröffentlicht.

        11
      • Wie wäre es mit der Schil­de­rung von „unbe­quemen Wahr­heiten“, sowie der Nennung von Fakten, ganz ohne unflätig zu sein? BR zensiert ebenfalls!

        Wer zensiert, hat Angst vor der Wahr­heit! Das ist ganz einfach!

        15
    • Stimmt! Ein weithin großes Problem stellt die – oft nicht erkannte – gesteu­erte Oppo­si­tion dar, an der sich die „Nütz­li­chen Idioten“ dann abar­beiten dürfen…

      „Stich„wort: POLARISIERUNG!

      • Exakt erkannt.
        Die Wahr­heit gibt es nur noch in kleinen, unbe­kannten Blogs.
        Alles, was „groß heraus­kommt“ in Sachen Wider­stand, sei es Davin Icke, Alex Jones oder Boris Reit­schuster, ist mit Vorsicht zu genießen.
        Die dienen oft nur dazu, die Aufmerk­sam­keit von den Haupt­ver­ant­wort­li­chen auf die Neben­schau­plätze oder auf völlig Irrsin­niges („Reptoids“) zu lenken.
        Wenn man heraus­findet, wen man bei denen nicht erwähnen darf, weiß man, wer sie steuert.
        Bei Icke ist das Wort „Roth­schild“ ein No-go, bei Reit­schuster offen­sicht­lich „Soros“.

        • Wie wäre es denn mit beiden?! 😀

          Voltaire wusste das bereits genau: „Wenn du heraus­finden willst, wer dich beherrscht, finde einfach heraus, wen du nicht kriti­sieren darfst!“

    • Dass das häufig noch gar nicht bemerkt wird, liegt an dem Umstand, dass sich die Herde der Mitläufer, diese Boshaf­tig­keit oftmals über­haupt nicht vorstellen kann!

      17
  10. Wann endlich steckt man diesen gemein­ge­fähr­li­chen Irren in die Zwangs­jacke nebst dickem Knebel in sein verfaultes Schandmaul.

    130
    46
  11. Es tut mir für die Familie dieser Frau so leid… PS: Der IMPF-Guru Monsi­gnore Lauter­bach sieht schon wie Halb­tote aus… WEGIMPFEN DIESEN TYPEN!!!

    131
    21
  12. Wenn man Impf­tote für den angeb­li­chen Impf­erfolg hinnehmen muß, kann er sich doch frei­willig melden. Dann hätte er tatsäch­lich mal etwas für die Mensch­heit getan: Nämlich hinweg­sterben, damit er uns nicht mehr mit seinem Panik­mache-Geschwätz beläs­tigt. Wenn ich diese Type, die nicht einmal Epide­mio­loge ist, schon sehe, könnte ich jedes mal in den Compu­ter­bild­schirm schlagen. Diese geis­tes­ge­störte Unperson gehört an den Pranger; dann kann er den Unmut der Hinter­blie­benen der Impf­t­oten zu spüren bekommen.

    258
    29
  13. Lauter­bach macht das, was überall durch Finanz­in­ter­essen gestützt wird:Kriege,Nikotin, Alkohol, Stra­ßen­ver­kehr, Extrem­sport, Rausch­gift, Arzneinen, Einwan­de­rung, Seuchen usw. Diese Liste ließe sich beliebig fort­setzen. Es müssen viele Menschen dafür bezahlen, damit es einigen gutgeht. Alles sind Einzel­fälle. Wenn man diese zusam­men­zählt, dann kommen erheb­liche Zahlen zusammen. Er rela­ti­viert das Ganze, weil es auch zu seinem Nutzen ist? Aber wehe, er wird zum Einzel­fall. Die Maxime muss anders lauten: Alle, die solche Entwick­lungen für gutheißen und fördern, müssen dafür bezahlen und zur Verant­wor­tung gezogen werden. Gier frist Hirn! Und Hirn­lose müssen einer betreuten, sinn­vollen Arbeit zuge­führt werden.

    183
    2
  14. Manchen Poli­ti­kern sieht man in die Augen und weiß sofort,
    Das Licht ist an, aber niemand Zuhause.
    Ich würde gern ‚dem Lauter­bach‘ nach solch einer Menschen verach­tenden Aussage/Haltung meine Impf­ra­tion abtreten und ihm wünschen, daß es ihm SEHR LANGE schlecht geht!

    58
    1
  15. Mit einem komi­schen Gefühl im Magen darf man sich fragen, wo hier die Grenze gezogen wird.
    Bei z. B. ca. 77000 Corona-Toten in Deutsch­land würden ca. 74000 Impf-Tote immer noch ein posi­tives Verhältnis von 51% zu 49% Toten zugunsten des dritt­klas­sigen Impf­stoffes mit 74%iger Wirk­sam­keit darstellen, der doch so unge­mein preis­wert ist.
    Da können die selbst­er­nannten Experten von dem deut­schen Michel / der deut­schen Miche­line schon erwarten, dass er / sie für den Impf­erfolg jedes gutge­be­tete Verhältnis vertrau­ens­voll akzeptieren.
    Natür­lich ist das Impfen gegen Corona wichtig. Aber richtig orga­ni­siert und mit dem rich­tigen Impfstoff!
    Die Verant­wort­li­chen rennen arro­gant mit ihren Scheu­klappen von einer Schlappe in die nächste, ohne die Verant­wor­tung zu über­nehmen und lassen das dann Volk die Fehler ausbaden.
    Denn: „Was geht mich mein Geschwätz von gestern an. Lasst uns morgen mal was verrücktes machen.“

    14
    59
    • Weshalb ist das Impfen wichtig? Wenn es tatsäch­lich etwas bringen würde, dann könnte man ja mal Geimpfte und Unge­impfte verglei­chen. Das wird aber nie gemacht, weil die Unge­impften nur halb so oft krank sind wie die Geimpften. Bei Corona würde ein guter Vitamin D Spiegel mehr bringen als jede Impfung. Kostet pro Jahr etwa 5,– Euro.

      46
  16. Alles Wahre ist einfach, nur mitunter nicht so leicht.
    Die Macht­py­ra­mide top-down lautet: Finan­zo­lig­ar­chie, Politik, Wirt­schaft, Volk.
    K. Lauter­bach folgt als Poli­tiker (wie alle Poli­tiker) nur den Vorgaben des Geldes.
    In Klaus Schwabs „The Great Reset“ ist der Plan bis 2030 für alle Menschen nach­lesbar. Eine Hand voll Fami­lien wird dann die „Eine-Welt-Regie­rung“ lenken und Macht über die verblie­bene Erdbe­völ­ke­rung von ca. 1 Milli­arde Menschen ausüben (die das übri­gens als versklavte Zombie-Covidioten nicht als Nach­teil empfinden, denn der Nahrungs­mittel- und TV-Konsum sorgt für „Brot und Spiele“).
    6 bis 7 Milli­arden Menschen müssen bis dahin jedoch „elemi­niert“ werden (O‑Ton Bill Gates). Und dieser gewal­tigen „Aufgabe“ stellt sich ein K. Lauter­bach. Und weil er ein geis­tiger Zwerg ist, macht er es nicht so subtil wie der Rest unserer Poli­ti­ker­kaste. Covid 19 ist wohl die geni­alste Erfin­dung einer notwen­digen, nicht versie­genden Angst­quelle. Angst schaltet das Gehirn aus und den Über­le­bens­modus ein. Ursache und Wirkung wurden ins Gegen­teil verkehrt und die meisten Menschen glauben es. Der Glaube versetzt Berge…
    Die Menschen, die nicht aufwa­chen wollen, werden auf der Strecke bleiben, denn der Plan von Klaus Schwab wird nicht aufgehen. Dafür werden die Erwachten sorgen.

    120
  17. Hmm ‚wenn ein 95 jähriger an oder mit Corona stirbt ‚dann zählt jedes Menschenleben.
    Bei den Impf­schäden geht es ja nicht nur um Todes­fälle .So eine Hirn­ven­en­throm­bose ist ein Hirnschlag,und Schlag­an­fälle haben meist viele unan­ge­nehme Folgen wie Lähmungen etc. wenn man sie überlebt.
    Eine inter­es­sante Info zu Impfschäden :
    sciencefiles.org/2021/03/27/erste-vollstandige-impffolgen-zusammenstellung‑2–500-tote-nach-impfung-mit-bnt162b2-comirnaty-nebenwirkungen-fullen-124-seiten/

    37
  18. Das Problem der Neben­wir­kungen ergibt sich nicht, wenn man zuvor ordent­lich gehan­delt hätte.

    Im Sommer lagen auf Intensiv 22.000 Patienten -
    nahezu alle PCR-negativ: 0+22.000 = 22.000

    Neujahr lagen auf Intensiv 5.000 PCR-pos. und 17.000 PCR-neg.
    Das sind zusammen: 5.000 + 17.000 = 22.000

    Während einer „Welle“ ändert sich auf Intensiv NICHT die Zahl der Pati­enten, sondern nur die Zahl der Aufkleber mit PCR-pos.
    Ein Gesund­heits­system kann mit Corona nicht über­for­dert werden, da das Test­ergebnis nichts mit irgend­einer Krank­heit zu tun hat.

    Wir hatten keine 1.Welle, wir hatten keine 2. Welle, wir werden eine 3.Welle nicht haben können, da seit Ewig­keiten die winter­li­chen Erkäl­tungs­krank­heiten ab Ostern verschwinden. Die kommen erst wieder zu Weih­nachten zurück.

    Die 60.000 Übersterb­lich­keit um den Jahres­wechsel 20/21 rühren nicht von einem Infek­ti­ons­ge­schehen her – in der Zeit gab es so gut wie keinen Infek­ti­ons­hin­ter­grund laut RKI, sondern auf den Lock­down als Kolla­te­ral­schaden (sog. Merkel-Tote).

    siehe auch Grafiken auf tele­gram: coronaDaten

    101
  19. Dieser Mensch einfach nur „erbärm­lich“ ich verachte ihn und fordere, dass er sich bei den Eltern der Verstor­benen unver­züg­lich entschul­digt!!!! dem habe ich noch nie etwas geglaubt und das werde ich niemals!!!!!schämen sie sich, wenn sie über­haupt wissen was schämen heißt!!!!Herr L.ich kann den Namen nicht ausschreiben, sonst morgen ich noch!!!!!

    36
  20. Was sagt uns das? Linke, insbe­son­dere Poli­tiker, sind Mega- A****löcher, denen Menschen­leben nichts gelten, wenn es um die Durch­set­zung ihrer Ideo­logie geht. 150 Millionen Tote linker Regime in den letzten 120 Jahren legen ein deut­li­ches Zeugnis darüber ab.

    32
  21. Dana Ottmann ist sicher­lich eine sympha­ti­sche Frau gewesen. Man sieht es ihr an. Es ist einfach nur traurig.

    40
  22. Joseph Stalin: “Ein Tod ist eine Tragödie, eine Million Todes­fälle ist eine Statistik”

    Die frau­lein hatte viel­leicht bereits Korona gehabt deswe­gens hatt Impfung mit Astra­Ze­neca zum Anti­körper-abhän­gige Verstär­kung geleidet und damit die Tod. Warum soll mann Uber­haupt gesunde Menschen Impfen? Dies its Wahnsinn.

    • Wie wäre es denn mit „Speed­da­ting für Sozio­pa­then“? Und nein, ich meine nicht die Droge „Speed“.

  23. Aha! Also wenn jemand durch Corona stirbt, ist das absolut nicht hinzu­nehmen und dann zählt angeb­lich(!) jedes Menschen­leben – und deshalb massive Lock­downs und Maßnahmen, die sämt­liche Menschen­rechte massivst einschränken und Exis­tenzen ruinieren!!! Aber wenn Menschen durch die Corona-Impfung sterben, dann ist das hinzu­nehmen und gar nicht schlimm??? Wieso merkt hier keiner, was hier abgeht???…
    Und an alle hier, die ständig gegen Quer­denker-Demos hetzen: Wer behauptet, dass „Quer­denker“ alle mögli­chen Menschen infi­zieren würden, ist einfach nur noch hohl in der Birne!!! Denn bei Black-Live-Matter-Demos und ähnli­chen links­las­tigen Demos wird ja auch NIE behauptet, dass dort sämt­liche Demons­tranten Menschen­leben aufs Spiel setzen würden! Auch dort werden keine Abstände einge­halten und auch dort trägt nicht jeder eine Maske! Also hört endlich auf mit diesen dreckigen Lügen, dass NUR bei Quer­denker-Demos keine Maßnahmen einge­halten werden würden und NUR DORT Leute andere in „Gefahr“ bringen würden, was bis heute niemals der Wahr­heit entspro­chen hat!!! In diesem Sinne noch viel Spaß beim selbst denken!!!

    33
  24. Gesund­heids­ex­perte und er ist nicht besorgt um die Gesund­heit der Bürger dieses Landes! Wie kann man sich Gesund­heids­ex­perte nennen, wenn Sie das Wohl Ihrer Mitbürger nicht betrifft? Es ist wahr, was die alten Sprich­wörter sagen: „Wenn Sie wissen wollen, mit welcher Art von Person Sie es zu tun haben, schauen Sie in sein Gesicht, da das Gesicht die Ange­wohn­heit hat, die inneren Gefühle des Seelen zu enthüllen.“ Und wenn er zu jedem Zeit­punkt in sein Gesicht schaut, zeigt sich seine innere Emotion.

    20
  25. Wieviel Impf­tote werden verschwiegen, oder verschleiert. Es geht der Lobby nur um Geld, weshalb wird alles verboten was wirk­lich hilft das Immun­system zu stärken, es nicht zu mani­pu­lieren. Ein Eingriff ins Immun­system bedeutet , das der Körper sich selbst nicht mehr helfen kann. Für die Phar­ma­in­dus­trie ein riesen Geschäft

    27
  26. … und nun erhält man für die Mitwir­kung an vorsätz­li­cher Körper­ver­let­zung mit evtl. Todes­folge schon das Bundes­ver­dienst­kreuz. Aber man ist in guter Gesell­schaft: Der US-Präsi­dent, der in seiner Amts­zeit die meisten Kriege anzet­telte, wurde mit dem Frie­dens­nobel-Preis ausgezeichnet!

    15
  27. Da Masken und Abstände das Anste­ckungs­ri­siko nur verrin­gern, werden wir über kurz oder lang alle immun: Durch den Virus oder durch Impfung.

    Was ist nun gefähr­li­cher ange­sichts einer engli­schen Muta­tion, die dafür sorgt dass viele Pati­enten jünger sind als die Kran­ke­haus­ärzte? Gegen­über einer Krank­heit, die für Lang­zeit­schäden und Berurs­un­fä­hig­keit führt auch für junge Leute? Der Virus oder Astra­ze­neca? Das muß jeder für sich selber entscheiden. Immun werden wir jedoch alle!

  28. ich bin über einen Face­book Eintrag auf diesen Artikel gestoßen.
    Bezeich­nen­der­weise war er „über­klebt“ mit einem Hinweis der „unab­hän­gigen“ Fakten­che­cker mit dem Hinweis „Fehl­in­for­ma­tionen“
    Womög­lich wurde aus einer Zusam­men­fas­sung ein Zitat, das ist schon ärger­lich, falls dem so ist…

    correctiv.org/faktencheck/2021/04/09/aussagen-von-karl-lauterbach-zum-astrazeneca-impfstoff-werden-verkuerzt-und-aus-dem-kontext-gerissen

    • „Correktiv“, eine meiner „Lieb­lings­heu­chel­seiten“, neben der „Volks­ver­pet­zer­seite“ wohl die beste Propagandaseite?

      In dem Namen „Volks­ver­petzer“ steckt aber bereits das asoziale Anliegen dieser Mittäter. So soll das Denun­zi­an­tentum „mora­lisch“ aufpo­liert werden. Da weiß man, was man hat…

  29. Jetzt verstehe ich warum sich der Lauter­bach nicht impfen lies. Er hatte kein Vertrauen in den als sehr sicher ange­prie­senen AZ Impf­stoff. Er hatte Schiss vor der Sprize und die Hosen voll. Sicher­heits­be­denken? So So. Er wollte halt nicht selbst ganz persön­lich mitwirken. Dabei gehören sich alle Eliten dieser Welt zuerst geimpft. Keine Fake-Impfung sondern unter Aufsicht von verei­digten und zufällig ausge­losten Notaren mit zufällig ausge­wählten Impf­dosen. Mal sehen wie viele hier ihren ganz persön­li­chen Beitrag leisten können. Auf den Beitrag des Bayern­kö­nigs Söder warte ich noch. Denkt man sich es geht nicht blöder, kommt sicher noch n Satz vom Söder. Falls es einige noch nicht wissen sollten. In Bayern trägt man keinen MNS oder Maul­korb, sondern die Söder­windel oder die Söder­binde. Es lebe hoch Adolf Söder. Der Fisch stinkt immer vom Kopf her. Also sorgen wir dafür, dass die Köpfe geköpft werden. Das geht leider nicht so einfach mit Wahlen. Schön wärs aber die Schlaf­schafe kapieren das einfach nicht, so einge­schlä­fert wurden sie von der Lügen­presse. Tschul­di­gung Qualitätsmedien.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here