Lauter­bach wird Gesund­heits­mi­nister – Update: Söder gratu­liert „das ist eine gute Wahl“

Der Maßnahmen-Spuk und Impfdruck soll auch bei Geimpften weitergehen: Da kommt auch bei den Viren sicher Freude auf. Denn da würde die "Pandemie" nur prolongiert werden. Bild: Lauterbach: „© Superbass / CC-BY-SA-4.0 (via wikimedia commons)“ / Viren (Comic): contr4 / Montage: unser-mitteleuropa

Alptraum wird wahr: Lauter­bach wird Gesundheitsminister 
 

Der SPD-Gesund­heits­ex­perte Karl Lauter­bach wird nach BILD-Infor­ma­tionen neuer Bundes­ge­sund­heits­mi­nister. Zuerst hatte Reuters berichtet. Demnach sehe der Perso­nal­vor­schlag des desi­gnierten Bundes­kanz­lers Olaf Scholz die Perso­nalie für die Minis­ter­riege der Sozi­al­de­mo­kraten vor.

Wir infor­mieren Sie laufend mit Updates:

Söder gratu­liert Lauter­bach: „Das ist eine gute Wahl“

Update v. 12.10 Uhr: Der bayri­sche Minis­ter­prä­si­dent Söder und hard­core-Impf­be­für­worter gratu­liert Lauter­bach auf Twitter:
„Das ist eine gute Wahl. Gratu­liere @Karl_Lauterbach. Freue mich auf gute Zusam­men­ar­beit in ernsten Zeiten. PS: Schade, dass in der gesamten Bundes­re­gie­rung kein einziger baye­ri­scher Bundes­mi­nister oder baye­ri­sche Bundes­mi­nis­terin ist.“

Update v. 10.20 Uhr: Scholz habe „erkannt, wie wichtig es sei, ein gutes Gesund­heits­system zu haben“, führt Scholz den neuen Gesund­heits­mi­nister ein. Hoffent­lich erkennt er auch, dass man in einer „Pandemie“ Kran­ken­haus­betten auf statt abzu­bauen hat.

Update v. 10:10 Uhr:
Nancy Faser wird erste deut­sche Innenministerin.
Scholz vor der Presse:  Vier Frauen und drei Männer werden vorge­schlagen, „das entspricht der Gesell­schaft, in der wir leben“. Die Partei sei stolz darauf, so ein Abbild zu realisieren.
Anm. d. Red.: Was der Satz soll ist nicht nach­voll­ziehbar? Das nicht exis­tie­renden Verhältnis 4 : 3, oder das Frauen jetzt das Sagen haben?

Update v. 09:56 Uhr:
Karl Lauter­bach (SPD) soll neuer Bundes­ge­sund­heits­mi­nister werden. Das teilte jetzt die SPD in Berlin mit.

„Corona Diktatur“ – „Impf­zwang“ – „GETTR“


Bitte unter­stützen Sie unseren Kampf für Frei­heit und Bürger­rechte. Für jede Spende (PayPal oder Bank­über­wei­sung) ab € 10.- erhalten Sie als Danke­schön auf Wunsch ein Dutzend Aufkleber porto­frei und gratis! Details hier.
Für Bestel­lungen unseres neuen Aufkle­bers „Impf­zwang“ klicken Sie hier.


52 Kommentare

  1. Na, mit Verrückten haben die Deut­schen seit Willi II, Adolf und Angie genug Erfahrung!
    Da werden sie doch mit noch einem Exem­plar diese Gattung spie­lend fertigwerden.…..

  2. Das Problem wird sein, daß sie jetzt einen Spre­cher für ihn finden müssen. Merkels Regie­rungs-Pinoccio war schon mitleid­erre­gend, aber das?

    11
  3. Na jezt aber die Beine in die Hand nehmen, wer kann. Die werden nun klotzen und nicht kleckern. Bis zum 8.Mai ist schließ­lich gerade noch ein knappes halbes Jahr.

    • Wohin? – Die Tante C. hat die ganze Welt im ihren Krallen bzw. die, die dahinterstecken.

      Wollte kürz­lich einen Termin für einen neuen Reise­pass, weil ich noch einen uralten abge­lau­fenen habe. – Ich bekam keinen, wie mir eine rotz­freche Tüssi des Amtes erklärte, weil auf Anwei­sung nur drin­gende Reise­fälle behan­delt würden und man nur einen Pass bekäme, wenn man schon eine Reise­bu­chung vorlegen könne. – Inner­halb der ÄU bräuchte man ja keinen Pass. – Ach – sagte ich – komme ich jetzt schon nicht mehr aus der ÄU ‚raus wie es mir beliebt? – Muss ich schon einen Nach­weis einer Reise­bu­chung vorlegen? – Ich dachte, ich hätte ein Recht auf einen Reise­pass wie auf einen Perso? – Ich weiß nicht, ob es mir morgen oder über­morgen beliebt, ins außeräu­ro­päi­sche Ausland zu reisen. – Sind wir schon so weit? – fragte ich.

      Die junge Tüssi raunzte mich an, dass wir eine sooooo schreck­liche Pöndemie hätten und Menschen störben würden. – Ich antwor­tete: man kann auch an anderen Krank­heiten störben und meine gesamte Nach­bar­schaft lebt noch. 

      Ich bekam sie mit Ruhe so weiter ‚runter, dass ich dann es im neuen Jahr nochmal versu­chen soll. – Also das m. E. dükta­to­ri­sche sowie m. E. para­noide Verhalten scheint bereits auf die Verw.-Angestellten über­ge­sprungen zu sein und einen entspre­chenden Über­eifer im m. E. Kada­ver­ge­horsam hervorzubringen.

      7
      1
      • Bezüg­lich Ausweis (Perso oder Pass) folgendes Erlebnis: 

        Zwecks Bean­tra­gung und späterer Abho­lung eines neuen Perso­nal­aus­weises suchte ich zwei Bürger­büros auf (in der Stadt verteilte kleine Rathaus-Zweigstellen).
        Im ersten Büro (Bean­tra­gung) war die Plas­tikt­renn­wand ähnlich locker wie bei Super­markt­kassen gestaltet, mit ziem­lich großer Durch­reiche und rechts und links der Trenn­wand auch Kontaktmöglichkeiten,.
        Im zweiten Bürger­büro (Abho­lung) jedoch eine andere Welt:
        Nachdem die Sach­be­ar­bei­terin Tisch und Uten­si­lien gründ­lich desin­fi­ziert hatte, forderte sie mich auf, mir die Hände mit einer unde­fi­nier­baren Brühe zu „desin­fi­zieren“. Nach meiner Weige­rung sicht­lich pikiert und wohl unvor­be­reitet auf solchen „unge­hor­samen“ Bürger, kramte sie irgendwo Gummi­hand­schuhe hervor, die ich dann anzog, weil ich sie kurzeitig getragen „haut­tech­nisch“ für unbe­denk­lich hielt.
        Eine langer etwa 2cm hoher Schlitz zwischen Plexi­glas und Tisch­fläche war als „Durch­reiche“ gedacht, so dass gerade mal einige Blätter oder ein Schreib­stift durch­passten. Seit­lich der Scheibe war kein Kontakt oder Durch­rei­chen möglich da die Scheibe an den Enden abge­win­kelt war. Diese unnötig aufwän­di­gere letzt­lich mehr Steu­er­geld kostende Corona-Absi­che­rung ähnelte etwas einem mit Panzer­glas ausge­stat­teten Bank-Bargeldauszahlschalter.
        Wieso sind in zwei unter der glei­chen Stadt­ver­wal­tung geführten Bürger­büros solche Unter­schiede bei Ausfüh­rung der Schutz­maß­nahmen, wie auch dem Umgang mit den Bürgern über­haupt möglich?
        Übri­gens wurde ich weder beim Bean­tragen im ersten, noch beim Abholen im zweiten Büro darum gebeten, die Maske kurz abzu­nehmen zwecks Prüfung, ob ich auch wirk­lich der Mann auf den Fotos des alten wie auch neuen Ausweises bin.
        Wenn das hier ohne geht, ja warum müssen dann über­haupt noch etwa Flug­gäste am Flug­hafen oder sonst wo zwecks Iden­ti­täts­kon­trolle die Masken abnehmen? (nehme an dass es so ist, bin kein Flieger)
        Somit hat die Corona-Angst­mache dazu geführt, dass Ausweis­ver­gabe-Sach­be­ar­beiter offenbar mehr Angst vor Corona-Anste­ckung haben als vor Krimi­nellen oder „Schlä­fern“, also poten­ti­ellen Terro­risten, denen es „dank“ geschil­dertem Verzicht der Pass-Sach­be­ar­beiter auf Iden­ti­täts­kon­trolle etwas leichter gemacht wird, sich falsche Iden­ti­täten zu schaffen.

        Gehört solches wider­sprüch­liche u.U. folgen­schweres Handeln etwa zur Kate­gorie coro­nabe­dingter spora­di­scher Hirnabschaltung?

        • Also die mit der ich tele­fo­niert hatte, war regel­recht ausge­tickt. – Die ist offenbar auch der m. E. Para­noia verfallen. – Eine junge Frau hatte ich den Eindruck.

          Also ich warte mal ab und versuche es dann nochmal zu einem anderen Zeit­punkt. M. E. haben die inzwi­schen fast alle richtig einen an der Waffel – irrepa­rabel offenbar und undurch­dring­lich für jegliche Korrekturversuche.

          4
          1
      • Das hast du vermut­lich nur geträumt. Es gibt in Deutsch­land keinen „coro­nabe­dingten Grund“, die Ausstel­lung eines Reise­passes zu verwei­gern. Mein Tipp: Zahle deine (Seuer)Schulden beim Staat, und der Reise­pass wird ohne Problem erstellt. Ein weiterer Grund (halte ich bei dir eher für möglich) könnte die „Aneckung“ mit Terro­ris­ten­ge­setze sein.

        § 7 PassG
        „Zu den Vorschriften zum Schutze der öffent­li­chen Ordnung und Sicher­heit gehört auch die Vorschrift des § 7 Abs. 1 Nr. 4 PassG, weil sie der Durch­set­zung der Steu­er­pflicht dient. Ohne Einhal­tung der Steu­er­pflicht könnte die Rechts- und Staats­ord­nung nicht aufrecht­erhalten und könnten staat­liche Aufgaben nicht effi­zient erfüllt werden. Dies recht­fer­tigt es, eine Person durch pass- und ausweis­recht­liche Maßnahmen daran zu hindern, sich der Steu­er­pflicht zu entziehen (OVG Münster, Beschluss vom 2. Januar 1996, DVBl. 1996, 576 [577]; OVG Berlin, Beschluss vom 20. Februar 2004 – OVG 5 S 35.03 – S. 5 BA; OVG Berlin-Bran­den­burg, Beschluss vom 9. Februar 2006 – OVG 5 S 51.05 – S. 4 BA). Für die effek­tive Durch­set­zung der Maßnahmen erscheint deshalb auch eine straf­recht­liche Sank­tio­nie­rung, wie sie in § 24 Abs. 1 Nr. 1 PassG im Falle einer Ausreise trotz Pass­ver­sa­gung vorge­sehen ist, erfor­der­lich und ange­messen. Die Pass­ver­sa­gung ist weder gemein­schafts­recht­lich noch im Sinne des § 7 Abs. 2 Satz 1 PassG unver­hält­nis­mäßig. Sie ist geeignet, erfor­der­lich und ange­messen. Die Pass­ver­sa­gung ist geeignet, wenn mit ihrer Hilfe der gewünschte Erfolg, den Pass­be­werber zur Rück­kehr in die Bundes­re­pu­blik und zur Bezah­lung der Steuer- und Abga­ben­rück­stände zu veran­lassen, geför­dert werden kann “

  4. Wenn lispelnde diese Visage im Glotz­kasten auftauchte, wurde umge­schaltet. Bei Schröder/Fischer dachte ich, daß die nicht zu toppen sind, aber man täuschte sich. Es geht immer weiter nach unten. Ange­kommen werden wir sein, wenn man einen Affen auf einen BRD-Minis­ter­sessel setzt.

    25
  5. Baer­bock wird Aussen­mi­nis­terin. Klabauter Gesund­heits­mi­nister. Da ist doch sicher noch irgend­etwas frei für Otto Waalkes und Hallervorden!!

    15
  6. Ich komme gerade aus einem Auto­haus. Es lief ein Radio mit dem Programm von SWR3 als die Nach­richten verkün­deten, Klabauter soll der neue Gesund­heits­mi­nister werden. Beide Auto­ver­käufer schlugen die Hände überm Kopf zusammen, dann meinte der erste: „Das ist der Unter­gang“ und dann der andere: „Jetzt bin ich fertig!“

    21
  7. Für mich wirken solche Funk­tio­näre, bis hin zu Minis­ter­posten vor allem im Gesund­heits­wesen unglaub­würdig, die allein schon in ihrer Statur entweder stark unter­ge­wichtig oder aber über­ge­wichtig sind, oder schlechte Zähne haben, sich also um ihr eigenes Wohl­ergehen wenig kümmern (wohl in Erman­ge­lung gesunder Selbst­liebe), aber so tun, als ob sie sich um das Wohl ihrer Mitmen­schen kümmern, und dann auch noch hoch­ge­ju­belt werden.
    Nächs­ten­liebe setzt doch nun mal Selbst­liebe voraus.

    Dann wird ständig von „Verant­wor­tung“ und „Soli­da­rität“ geredet, um Impf­geg­nern ein schlechtes Gewissen einzureden.
    Haben aber die Medi­ka­menten- aber auch Kosme­tik­her­steller, nebst Lobby­isten, zuge­neigter Poli­tiker, „Experten“ und Ärzte­schaft Verant­wor­tung getragen, als sie die Menschen über Jahr­zehnte des Profites wegen immer mehr in Abhän­gig­keit von Parma-Produkten brachten und deren natür­li­chen Abwehr­me­cha­nismen immer mehr verküm­mern ließen? 

    Sie haben durch Werbung („Gehirn­wä­sche“) erreicht, dass gefühlt die Mehr­heit lebens­not­wen­dige und deshalb gesunde Regu­lier- und Abwehr­stra­te­gien wie Schwitzen, erhöhte Tempe­ratur, laufende Nasen, tränende Augen, Niesen oder Räus­pern alles Symptome von Krank­heit erachtet, obwohl sie in Wahr­heit Symptome von Gesund­heit sind.
    Auch wurde den Menschen diese gesunden Symptome als „pein­lich“ einge­redet (etwa der über Jahr­zehnte einge­peitschte Werbe­spruch: „pein­liche Achselnässe“)

    Von daher ist der Brauch, etwa einem Niesenden freund­lich „Gesund­heit“, also eine Gesun­dung zu wünschen, völlig unsinnig, weil der Betrof­fene in Wahr­heit kern­ge­sund ist, da sein Niesen beweist, dass er noch über eigene funk­tio­nie­rende natür­liche Abwehr­funk­tionen verfügt. 

    Eher ist den Mitmen­schen „Gesund­heit“ zu wünschen, die „dank“ Firle­fanz-Medi­ka­menten keine der genannten (vor allem jahres­zei­ten­be­dingten) Symptome mehr zeigen und deshalb nur „gesund“ scheinen, es aber nicht wirk­lich sind, weil sie fast schon wie Rausch­gift­süch­tige von Firle­fanz-Medi­ka­menten (für jeden Quer­sit­zenden eine Pille einwerfen..) abhängig gemacht und ihrer eigenen Abwehr­kraft entle­digt wurden.

    Auch haben die „Experten“ tatenlos zuge­sehen, als durch exzes­sive und z.T. auch deplat­zierte Verwen­dung von Anti­bio­tika, dessen Wirkung zuneh­mend nach­ge­lassen hat.

    Einige wenige wirk­liche Experten, die auf diese ungute Entwick­lung hinwiesen, galten dann wohl als „Nest­be­schmutzer“, wurden kalt gestellt als Stör­fak­toren im brum­menden Geschäft mit über­flüs­sigen, gefähr­li­chen, abhängig machenden „Medi­ka­menten“.

    Auch mit dem was ich hier schreibe, werde ich wohl vielen auf die Füße treten, weil sie schwer­lich einge­stehen wollen, den Werbe­sprü­chen auf den Leim gegangen, ideo­lo­gisch verblendet worden zu sein und ihr ganzes Streben nach ihnen einge­bläuter „Pein­lich­keits­ver­mei­dung“, einen beacht­li­chen Teil ihres Handelns bestimmt.

    Es sollte wieder normal werden und als nicht pein­lich gelten, im Winter mit roter schnie­fenden Nase und dickem Schal rumzu­laufen und etwa ein Gesund­heits­mi­nister, der sich bei einer Bundes­tags­rede oder Talk­show auch mal die Nase putzt, statt sich vorher allerlei Mittel­chen einzu­ver­leiben, damit diese „pein­liche Situa­tion“ nicht eintritt.

    27
      • Sie werden noch sehen, zu was das Stück Scheiße, vor dem selbst seine Ex-Frau öffent­lich warnt, da er mehr als verwirrt sei, fähig ist.

        18
      • Ich denke, damit steht auch das Thema der nächsten „Anne-Will-und-kanns-nicht-Show“ fest. Es wird heissen: Karl Lauter­bach der neue Gesund­heits­mi­nister – Brau­chen wir jetzt mehr Talk­shows?“ Als Gäste mit dabei: Karl Klabauter der fordert: „Als Minister will ich eine eigene Talk­show und zwar montags, diens­tags, Mitt­woch, frei­tags und sams­tags, weil donners­tags bin ich bei Lanz und sonn­tags bei Will.“ Markus Lanz der sagt: „Für Klabau­ter­mi­nister würde ich meine Talk­show um fünf Stunden verlän­gern“ und Angela Merkel, Kanz­lerin a.D. die sagt: „Der Karl und die Anna­lena – die schaffen das“.

        15
  8. Ein Alptraum ist eigent­lich etwas schönes. Ich jeden­falls träume gerne von den Alpen und war da auch gerne im Urlaub. Etwas völlig anderes ist der Albtraum mit ‚b‘. Ein solcher wäre es in der Tat, wenn Karl Lauter­bach Gesund­heits­mi­nister würde. Dann ist nicht nur die Zwangs­imp­fung morgen da, sondern auch die gewalt­same Durch­set­zung mit mili­tä­ri­scher Hilfe. Dann, ja dann ist das III. R. entgültig zurück. Was ein dummes Volk: Mengele ist wieder da, diesmal auf demo­ka­ti­schem Wege.

    26
    3
    • War Herr Dr. Möngölö wirk­lich so schlöcht, wie er in den Medien hingestöllt wird? Ich selber habe es gerade am eigenen Leib erfahren müssen, daß ein Rotten­führer vom Orts- oder Stadtamt (die wech­seln die Bezeich­nung wie die Unter­hose einmal in der Woche, Frei­tags) sagte, Ich habe, und er wedelte mit einem Blatt Papier, den Befehl erhalten dies zu tun und den Befehl (nun wurde er plötz­lich 12 cm größer) werde ich selbst­ver­ständ­lich sofort umsetzen! Warum, warum nur mußte ich in dem Moment spontan nur an das soge­nannte 3. Reich denken.

      • Der war so abartig schlimm – es gibt natür­lich noch andere dieser Sorte und gab es zu allen Zeiten davor und danach – m. E..

  9. Jetzt kommt das was sich viele Wähler gewünscht haben.
    Höhere Beiträge und noch schlech­tere Behand­lungen und nicht zu vergessen sind. Die heim­li­chen Strei­chungen von Leis­tungen und beson­ders wich­tigen Medi­ka­menten aus dem Leis­tungs­ka­talog der KK:
    Bevor­zugt werden weiterhin die Gender Idioten, sowie Geschlecht­um­wand­lungen in allen Formen und Abtrei­bungen bis zum 9. Monat. Die Folge­kosten zahlt natür­lich derje­nige der sich vernünftig verhält! Verhal­tens­ge­störte und süch­tige Kinder nehmen zu, weil ja die Grenzen offen sind und die Justiz keine ille­galen Drogen­dealer bestraft!

    23
    3
    • Ein Psycho­path als Gesund­heits­mi­nister. Da es ja wahr ist: Was jetzt kommt – so ähnlich wie Hostel – kann sich des Menschen Gehirn nicht mal im Ansatz vorstellen. Immerhin hat sich die deut­sche Geschichte damit wieder einen neuen Stol­per­stein gesetzt.

      29
      • Stol­per­stein ist gut, ich befürchte, nein bin mir eigent­lich sicher, dieser Dodel­haufen wird Euer Land in den Abgrund führen! Was ist mit dem söder (absicht­lich klein geschrieben) los,? hatte der einen Schlag­an­fall, ist zu irgend einer Links-linken Gruppe konver­tiert ohne das ich es mitbe­kommen habe?

  10. Ja danke an das Deut­sche Volk nach 45,das ihr heute alle so Tole­rante und Demo­kra­tisch seit das sogar die Pyuo­paten geis­tes­kranken verbre­cher grün roter prägung in Regie­rung und Bundestag sitzen können und nicht da wo sie in einer gesunden gesel­schaft und Volk gehören,danke an Russ­land England Frank­reich und den USA das es keine 100jahre brauche um aus einen Volk der Denker und Kultur der Wissen­schaft und Eytik eine blökende masse von egoisten und Schaffen gemacht habt.

    18
    1
    • Das „Volk“ nach 45 .. das war die beste Zeit! Als diese Genera­tion ging, begann der Abstieg. Die Wende sehe ich mitte der 70er. Die 80er waren schon in Details „schräg“ .. aber da war die Genera­tion des Aufbaus, der Norma­lität, der soliden Fami­lien schon nicht mehr am Ruder!
      In den 50ern und 60ern konnte jede Kind gehen wohin es wollte, da hätte es auch nur eine „Grup­pen­ver­ge­wal­ti­gung“ gegeben – und die wären gelyncht worden.
      Morde sind heute „normal“ – damals gab es noch Männer! Die hatten Kampf­erfah­rung, Wehr­wille und Arsch in der Hose!
      Ich danke dieser Genera­tion, denn sie hat mir und meiner Familie eine feste, klare Vorstel­lung von Demo­kratie und Frei­heit vermittelt!
      Es gibt ein Gesetz: Das Gesetz der dritten Genera­tion. Das beweist sich nicht nur in Firmen, sondern auch in der Politik.
      Die erste Genera­tion baut auf, die Zweite hält und erwei­tert und die Dritte verkauft oder zerstört alles.
      Es wird in abseh­barer Zeit wieder eine erste Genera­tion brau­chen .. doch die haben wir nicht mehr!
      Deutsch­land wird zum Shit-hole, zum Dreck­loch gemacht.
      Schau Dir nur die Minister der neuen „Führung“ an .. der Irrsinn im Quadrat! Nirgenwo auch nur ein Hauch von Kompe­tenz. Von Scholz mit seinen nicht aufge­ar­bei­teten Schie­be­reien, bis Bärbock .. wo ist da auch nur ein Lichtlein?
      Es wird wirk­lich Zeit, über Auswan­de­rung nach­zu­denken und all das, was man sich erschaffen hat, noch best­mög­lich zu verkaufen, bevor die Enteig­nung – nicht nur der Menschen­rechte – zwangs­voll­zogen wird!
      Ich bin meines Gottes bewusst! Darum bitte ich Gott um Gnade für die irre­ge­lei­teten, ideo­lo­gi­sierten Menschen auf der Welt!
      Mach dem Treiben ein Ende, Herr!

      20
      • Du hast offenbar noch nicht begriffen, dass dieser HERR das Problem ist. – Seit der Macht­über­nahme des Patri­ar­chats, welches erst diesen Mann-Vater-Gott instal­lierte und die zuvor verehrte „Große Mutter“ als das harmo­ni­sie­rende, leben­s­chen­kende, leben­näh­rende, liebende, ausglei­chende Leben selbst der Willkür dieses Mann-Vater-Gottes und damit dem nega­tiven empa­thie­freien tech­no­kra­ti­schen repti­li­en­stamm­hirn­ge­steu­erten PRINZIP !!! in seinem gren­zen­losen HERR-schafts- und Mach­bar­keits­wahn unter­warf, geriet das Leben in Dishar­monie, gerieten YANG und YIN in Dishar­monie und das, was wir heute im Endsta­dium dieses Exzesses sehen, begann durch die Macht­über­nahme und Instal­lie­rung dieses Mann-Vater-Gottes und der Unter­wer­fung alles ausglei­chenden Weib­li­chen unter sein nega­tives lebens­feind­li­ches PRINZIP !!! inklu­sive der Mutter Erde, der Mutter Natur.

        „Macht Euch die Erde untertan“ bedeutet/e: „Macht Euch die Mutter Erde zum UNTERTAN“, tram­pelt mit Euren Füßen auf ihr herum und auf allem Weib­li­chen, dass Mutter Erde repräsentiert.

        Die harmo­ni­sche Ergän­zung des männ­li­chen und weib­li­chen PRINZIPS wurde damit aufge­kün­digt und das Leben dem männ­li­chen lebens­feind­li­chen PRINZIP unterworfen.

        Das männ­liche PRINZIP ist nur positiv, wenn es in Harmonie mit dem weib­li­chen PRINZIP des Lebens ist und beide einander FÜR statt gegen das Leben positiv sich ergänzen. – Dieses wurde seitens des Errich­teten Patri­ar­chats aufge­kün­digt und dieses ist das Ergebnis.

        Es hat nichts damit zu tun, dass da heut­zu­tage eben­falls dem patri­ar­cha­li­schen PRINZIP folgende Frauen instal­liert wurden um darüber hinweg­zu­täu­schen, dass es in Wahr­heit das männ­liche PRINZIP in seinem Exzess des Endsta­diums seines Wahn­sinns ist, mit dem wir es zu tun haben.

        Es sind die mäch­tigsten MÄNNER dieser Welt, die hinter all dem stecken und in diese höchsten m. E. sat-AN-isti­schen Hohe­priester-Clique kommt keine einzige Frau ‚rein – wie es meiner Erin­ne­rung nach die Männer dieser DAVÖSER Clique auch schon klar geäu­ßert haben.

        Damit hier nicht wieder die Geschlech­ter­dis­kus­sion losgeht: es geht um das patri­ar­cha­li­sche vorste­hend beschrie­bene PRINZIP, dem sowohl diese instal­lierten Frauen wie auch diese instal­lie­renden mäch­tigsten Männer und weib­liche wie männ­liche Erfül­lungs­ge­hilfen und ‑gehil­finnen dienen.

        Aber genau DAS ist das Problem und es steuert mit Voll­dampf auf den Abgrund zu.
        Ob Menschen es noch aufhalten können sei dahin­ge­stellt – denn ich halte die Schat­ten­mächte, die als ANNUIT auf dem Dollar­schein benannt werden, für nichtir­di­sche Mächte.

        Ob eine höchste Macht oder eher Kraft des Lebens noch einschreitet kann niemand voraus­sehen – sie würde sich vermut­lich nicht vorher anmelden.

        2
        1
        • Zustim­mung!
          Ich sage es immer und immer wieder, frage einen Pfaffen, egal was, er wird immer wieder eine gleiche Antwort parat haben. Welche? Also der Pfaffe Bene­dikt hatte immer die eine Antwort parat: „Ja, was denn, begreifst Du es endlich, Du sollst nicht WISSEN, Du sollst GLAUBEN.
          Die Pfaffen sagen immer die Wahr­heit, wenn die uns etwas zu derem Nutzen vorlügen.

          • Glauben heißt nicht wissen – und das wissen die Pföffen wie die Pöli­ti­ke­rInnen bzw. HERR-sche­rINNEN ganz genau, weshalb sie alles dafür tun, dass die Masse ihnen ohne Wissen zu erwerben unge­prüft alles glaubt.

            Wie war das mit dem König und dem Priester? – „Halt Du sie dumm, ich halt sie arm“. – Nur das diese HERR-schaft inzwi­schen Pöli­ti­ke­rInnen in fast allen Ländern über­nommen haben – doch ansonsten sehe ich keinen Unter­schied – m. E..

          • Ishtar dass man mit den Damen nicht besser fährt, hat dir der Lehrer vermut­lich nicht gesagt. Oder du hast nicht zuge­hört. Wahr­schein­lich nicht zuhören wollen.

            DÄM-lich kommt gleich von welchem Geschlecht?
            [ ] DAME
            [ ] HERR

            1
            1
    • „Ja danke an das Deut­sche Volk nach 45“
      Kurze Frage: Wo war denn Ihr Wider­stand? Jetzt und vorher? Es liegt doch schon seit Jahr­zehnten einiges im Argen. Richtig: Nirgends.

      Zur Klar­stel­lung: Wir haben alle Fehler gemacht und hätten in den Acht­zi­gern das Kreuz­chen weiter unten machen müssen und den Anfängen wehren müssen. Jetzt ist es zu spät. Diese „Geschichte“ hält niemand mehr auf.
      Aber alle Bewohner Deutsch­lands zynisch über einen Kamm zu scheren, ist auch nicht gerecht.

  11. Die Ampel-Regie­rungs­mann­schaft über­nimmt die Rolle von Insol­venz­ver­wal­tern. Personen und Namen spielen längst keine Rolle mehr!

    20
    1
  12. Der Begriff „Grusel­ka­bi­nett“ bekommt eine neue Dimension!

    Eine Geis­ter­bahn ist gegen diese Gurken­truppe ein Ästhetik – Salon .…

    23
    • „Das Grusel­ka­bi­nett des Dr. Scholz“ – Die schreck­lichste Horror­serie aller Zeiten – Jetzt täglich neu ab 5 Uhr 30 (wenn sie im Morgen­ma­gazin ihre Horror-Fressen in die Kamera halten… würg…)

  13. wie oft der schon falsch gelegen hat, wie oft der schon seine Meinung geän­dert hat, noch schlimmer wie der Spahn

    22
    • Ein lupen­reiner Lobby­büttel wird ersetzt durch einen psychisch auffäl­ligen Panik­pro­phet (der einen Teil der von ihm beklagten Misere selbst verant­wortet hat!): Von Södom zu Coronah.

      Einzig Hoff­nung besteht noch darin daß der Klabau­ter­bach mit seiner flat­ter­haf­tigen Irra­tio­na­lität noch schneller hava­riert als der plumpe aber gerad­li­nige Spahndit.

      16
      • www.heise.de/news/Xenobots-Von-KI-entworfene-winzige-Bioroboter-koennen-sich-nun-vervielfaeltigen-6279786.html?utm_source=pocket-newtab-global-de-DE

        Na – wenn die nicht bereits in den I.-St. sind – ist ja der Plan des G. R. – Transhumanismus.

        Im Sommer las ich einen Artikel über die Entwick­lung von Nanobots/Nanoroboter/Nanochips oder wie auch immer die heißen, die durch eine Injek­ti­ons­nadel passen. – Wofür braucht man so etwas , wenn nicht zur Injek­tion in Menschen und viel­leicht auch Tiere? 

        Bitte verbreiten, weitersagen.

        15
        1
        • „Na – wenn die nicht bereits in den I.-St. sind – ist ja der Plan des G. R. – Transhumanismus.“
          Niemand weiß, was der Satz bedeuten mag. 50 Euro Wette.

          Ansonsten ist auch Heise lange nicht mehr was es war. Warum sonst hätte man dort unter­schlagen, dass die „Babys“ von Genera­tion zu Genera­tion kleiner wurden. Bis sie nach 3 oder 4 maliger „Geburt“ wieder weg waren. Inzucht, nennt sich das Thema wohl. Tja, die Natur lässt sich nicht ins Hand­werk pfuschen. Und was KI entwi­ckelt, kann nicht mehr sein als das, was ein Windows entwi­ckeln würde: Da Windows selbst schon als Fehler­pool nicht zu toppen ist – bis zu 1000000 (eine Million) Fehler in einer Version, wie soll dann das Baby fehler­frei sein. Alles Lug und Trug und die Wissen­schaftler sind die einzigen, die daran glauben, dass ihre Fran­ken­steins lebens­fähig sein können.

          • Nur haben ihre erschaf­fenen Frön­ken­stein­wesen darunter zu leiden und nicht diese vermeint­li­chen Wissen-schaft-ler wie wir es ja schon bei Frön­ken­stein gesehen haben.

          • Heise hin, heise her – es geht um den Inhalt und wenn der stimmt, dann isses wurscht oder käse, wer das veröf­fent­licht hat.
            Lies das Buch vom Kläus Schw. und dann weißt Du’s.

            1
            1
          • Ishtar es geht in deinen verbohrten Mili­tär­kopf vermut­lich nicht rein, dass es eben nie „wurscht“ ist, wer was schreibt. ich versuchs aber aber trotzdem: Denk mal über dein Alte Schachtel Gefasel nach.

        • Das NEUESTE sind heute Pflaster, die sehen aus wie ganz normale, aber die Innen­seite, die hat´s in sich, Nano­par­tikel und das ist die moderne Impf­nadel, also kein kleiner Pieks, nein ein kleines Klebeback.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein