Holland vor dem Kollaps? Farmer-Massen­pro­teste weiten sich aus – Flug­häfen, Auto­bahnen und Häfen blockiert

— UPDATE —

Die Massen­pro­teste der mutigen hollän­di­schen Bauern weiten sich aus und erhalten immer größeren Zulauf sowie Unter­stüt­zung aus der Bevöl­ke­rung. Mitt­ler­weile blockieren die Land­wirte Flug­häfen, Auto­bahnen und Vertei­ler­zen­tren. Aber auch ein Grenz­über­gang zu Deutsch­land wurde bereits blockiert. All das erin­nert an die mutigen Trucker-Proteste von Kanada zu Beginn des Jahres.

Die anrü­ckenden Poli­zei­kräfte werden mancher­orts bereits mit Gülle­la­dungen in Empfang genommen:

Fischer schließen sich Protest an

Ebenso erreie­chen uns Berichte, wonach sich erste Fischer den Proteste, die bald landes­weit hunder­tau­sende Menschen auf die Straßen bringen sollen, ange­schlossen haben und erste Häfen blockieren. Hier der Hafen von Lauwer­soog:

Auch der Fähr­hafen von Den Helder schloß sich mitt­ler­weile eben­falls der Blockade an:


In den Nieder­landen sind seit Tagen zehn­tau­sende Land­wirte und Farmer auf den Straßen, um gegen EU-Verord­nungen und Regie­rungs­pläne zu demons­trieren, die vorsehen, Stick­stoff­emis­sionen aus dem Agrar­sektor dras­tisch zu redu­zieren, was wiederum viele Bauern zwingt, ihre Akti­vi­täten einzu­stellen und ihre Exis­tenz bedroht (an die 30 Prozent der Land­wirte dürften dadurch Banktrott gehen!). Bei den Protesten werden wich­tige Verkehrs­routen blockiert und andere Formen des Wider­stands und Protest einge­setzt, unter anderem das Versprühen von Gülle und das Abladen von Mist vor Regie­rungs­ge­bäuden. Aufgrund der zuneh­menden Poli­zei­prä­senz drohen die Proteste womög­lich bald zu eskalieren.

Exis­tenz­be­dro­hene Klima-Gesetze gegen Landwirte

Alleine in Stroe kamen 30.000 Bauern aus den ganzen Nieder­lan­den­zu­sammen, um gegen den Regie­rungs­plan zu demons­trieren. Dieser sieht konkret vor, dass der Ausstoß von Stick­stoff nach einem höchst­rich­ter­li­chen Urteil stark redu­ziert werden muss. Bei Natur­ge­bieten soll der Wert um rund 70 % verrin­gert werden. Das kann nach Regie­rungs­an­gaben das Aus für etwa 30 % der Vieh­be­triebe bedeuten.

Die Polizie spricht mitt­ler­weile von einer „bedroh­li­chen und nicht akzep­ta­blen Lage“. Hier einige Impressionen:

twitter.com/doxograf/status/1543162534160728065

twitter.com/doxograf/status/1539530765301649410

twitter.com/doxograf/status/1541720130559811586

twitter.com/rebew_lexa/status/1542844458059927554

twitter.com/doxograf/status/1541814815618105344

 

47 Kommentare

  1. Erst wenn die Regale leer sind, werden die Impf­wil­ligen Masken­tra­eger und Staats­treuen aufwa­chen. Wenn der Magen knurrt und das Geld fuer den Nazi­staat Ukraine und fuer die Phar­ma­mafia verpul­vert wird.

    17
  2. Keine „Sorge“, die deut­schen Bauern lassen sich seit Jahr­zehnten ohne wirk­liche Gegen­wehr zur Schlacht­bank führen und das wird auch so bleiben. Michel ist eben ein typi­sches Opfer, aber er rettet die Welt .

    24
  3. AGENDA 21/2030 Missionsziele
    Eine Weltregierung
    Eine bargeld­lose Weltwährung
    Eine Weltzentralbank
    Ein Welt­mil­litär . Das Ende von allem Privat­be­sitz • Die Kontrolle des Bevöl­ke­rungs­wachs­tums und der Bevöl­ke­rungs­dichte • Auflö­sung land­wirt­schaft­li­cher Privat­be­triebe – Privat­be­sitz von Weide­tieren einge­schlossen • Einge­schränkte Land­nut­zung, die mensch­li­chen Bedürf­nissen dient.Das Ende von der natio­nalen Souveräniät.Das Ende der Fami­lien Einheit • Die Bevölkerungsdezimierung.Mehrfache Pflicht­imp­fungen • Ein univer­selles Grund­ein­kommen (Sparpolitik).Mikrochips-Implantate die als Zahlungs­mittel und zur Über­wa­chung dienen.Weltweite Einfüh­rung eines sozialen Bewer­tungs­sys­tems (nach chine­si­schem Vorbild). Unzäh­lige Geräte werden mit dem 5G-Über­wa­chungs­system verbunden • Die Regie­rung über­nimmt die Erzie­hung der Kinder. Schulen und Univer­si­täten kommen in staat­li­chen Besitz. Ein Ende aller privaten Verkehrs­mittel (Besitz von Autos etc.) • Alle Unter­nehmen werden im Besitz der Regie­rung sein – verstaatlicht.Im Flug­ver­kehr hat man sich auf das Nötigste zu beschränken. Menschen werden in Sied­lungs­zonen konzen­triert – Ballungs­zen­tren (KZ) • Abschaf­fung von Bewässerungsanlagen.Auflösung von Einfamilienhäusern.Verbot von Natur­heil­mit­teln die nicht synte­tisch sind und Verbot von Natur­heil­ver­fahren. Das Ende fossiler Brennstoffe

    21
    • Das „Schicksal“… (EU, NWO)…flüstert dem Krieger…(Bürger) ins Ohr.….…..
      „Du kannst dem Sturm nicht widerstehen“.….….gib auf.…..!!
      Der Krieger (mündiger Bürger).…antwortet seinem „Schicksal“.….….(EU,NWO, etc…)
      ICH BIN DER STURM – jetzt bist Du dran.….….))))))

  4. Der Premier Minister der Nieder­lände, Mark Rutte ist ein dieser wider­liche Front­fi­guren der neue Welt­ord­nung. Wie ein abso­luter Anhänger der Corona doktrine liess er seine 93 Jährige Mutter einsam und alleine sterben. Ein abscheu­li­cher und hassens­werter „mensch“. Ich kann nur hoffen das die Schafe endlich aus Ihre Lethargie aufwa­chen und es inzwi­schen nicht schon zu spät ist. Und der Welt sollte gesäu­bert werden von Monster wie diese.

    35
  5. Deutsch Land­wirte hängen halt leider noch zu sehr im System aus Partei­en­filz und Korrup­tion mit drin, obwohl sie auch merk­lich Druck machen aber das ist halt Kinder­garten. Von denen ist so was eher nicht zu erwarten.

    33
    • @Gio.

      70 Jahre Sklaven Dasein und für die Ami Gauner ackern, hat aus den Deut­schen eben „Glück­liche Sklaven“ gemacht! Damit ist kein Umsturz zu machen!

      25
  6. Es geht um die neue EU-Dünge­mit­tel­ver­ort­nung bei den Protesten, welche uner­füllbar und für viele Land­wirte das Ende bedeuten würde.

    Sie sollen fertig­ge­macht werden.

    Die WEF, BillG. und ganze Gesochs möchte schließ­lich die Mensch­heit künftig mit Labor­le­bens­mit­teln (das jeder­zeit mit spezi­ellen Zutaten versetzt werden kann?) ernähren:(

    46
    • Richtig und alles genver­än­dert, icl. KUNSTFLEISCH und wahrscheinlich
      Impf­suppe. Man koennte nur noch ko…,
      wo leben wir eigent­lich, warum lassen wir uns das alles gefallen? Unsere obersten, bitte nicht Eli… sagen, setzen doch 1 zu 1
      Kl.Schw. Plan um.
      Genauso frieren, ohne Strom und Wasser fuer Leute, die Deutsch­land verachten, nur noch eine Kathastrophe.!

      30
      • Der Begriff gen-tech­nisch verän­derte Lebens­mittel ist bald Geschichte! Künftig wird augen­wi­schend nicht mehr von gen-tech­nisch verän­derten Lebens­mit­teln die Rede sein (selbst die GenTech-Gespritzten wollen ja keine GenTech-Lebens­mittel… spricht für komplette Verwirrt­heit), sondern von „gen-EDITIERTEN Lebens­mit­teln“, die dann auch nicht den glei­chen Regeln und der glei­chen Aufsicht für gen-tech­nisch verän­derte Lebens­mittel unterliegen…

        Die Erklä­rung für Bill Gates massen­haften Kauf von Acker­land weltweit (!):
        uncutnews.ch/gentechnisch-veraenderte-lebensmittel-die-naechste-stufe-des-great-reset/

        „…sie haben gerade eine Nahrungs­mit­tel­krise geschaffen. Das Euro­pean Biotech­no­logy Maga­zine schreibt heute (12.05.22): „Die EU-Kommis­sion hat ihre abschlie­ßende Konsul­ta­tion zur Dere­gu­lie­rung neuer Züch­tungs­tech­niken in der Land­wirt­schaft eingeleitet.“
        „Wer die Nahrungs­mit­tel­ver­sor­gung kontrol­liert, kontrol­liert die Menschen; wer die Energie kontrol­liert, kann ganze Konti­nente kontrol­lieren; wer das Geld kontrol­liert, kann die Welt kontrol­lieren.“ Henry Kissinger.

        Die Globa­listen kontrol­lieren bereits den größten Teil des Geldes, sie sind dabei, das Ener­gie­system so schnell wie möglich in Systeme umzu­wan­deln, in die sie selbst inves­tiert haben, und sie haben dras­ti­sche Maßnahmen ergriffen, um die Lebens­mit­tel­in­dus­trie zu kontrol­lieren, um das Saatgut zu kontrol­lieren, während vieles davon unter dem Radar läuft.
        Während eine Reihe von Bränden in den USA „plötz­lich“ Lebensmittelverarbeitungs‑, Fleisch- und Dünge­mit­tel­fa­briken zerstört, während die Land­wirte leiden und Probleme in der Liefer­kette auftreten, wurde in mehreren ameri­ka­ni­schen Städten bereits ein komplett rück­ver­folg­bares Lebens­mittel-Infra­struk­tur­system aufge­baut, das seinen Weg über die ganze Welt findet…

        13
      • Apropos frieren und Gas-Stopp: www.nachdenkseiten.de/?p=85534

        „Während wir Gasnot­fall­pläne schmieden, expor­tieren wir massen­weise Erdgas nach Polen. Die Warnungen der Bundes­netz­agentur vor einem „Gasnot­stand“ im kommenden Winter sind schrill, aber leider auch gerecht­fer­tigt. Wenn Deutsch­land seine Sank­ti­ons­po­litik nicht über­denkt, wird das Gas im Winter nicht nur extrem teuer, sondern gar physisch knapp.
        Um so unver­ständ­li­cher ist es, dass Deutsch­land gleich­zeitig horrende Mengen an Erdgas an Polen expor­tiert, das die deut­schen Gaslie­fe­rungen als Teil seines Konzepts, voll­kommen unab­hängig von russi­schem Gas zu werden, fest einge­plant hat. Stand heute sind die Spei­cher in Polen rand­voll – gefüllt mit russi­schem Erdgas, das für den deut­schen Markt bestimmt war.“ Von Jens Berger

        11
          • Würden wir das zusammen zählen können, was sie uns seit der Wieder­ver­ei­ni­gung gestohlen haben, dann würde Jeder eine Rente von 2.000 Euro bekommen und dazu mit 55 Jahren in Rente gehen können!

    • @Martin.

      Da frage ich mich: Gilt die Richt­linie in D nicht oder halten unsere Land­wirte die Grenz­werte ein?

      11
      • Solange Dt. Land­wirte ihre EU-Zuschüsse plus vom jewei­ligen Bundes­land in Mrd.-Höhe bekommen bleibt es beim herum­jam­mern übern zu nied­rigen Milchpreis.

  7. Liebe nieder­län­di­sche Regie­rung, ihr macht das schon sehr gut!
    Proteste gar nicht zur Kenntnis nehmen, Reak­tionen machen die Bürger nur noch wilder!
    USCHI HAT EUCH LIEB!

    Sarkasmus Ende.

    31
    1
  8. Ich durfte das Höfesterben in Bayern live und in Farbe erleben.
    Hat zwar nichts mit Holland zu tun aber auch hier schaut es nicht gut aus.
    Das Dorf aus dem ich komme, war bis ca. 1970 autark. Zumindest
    was die Nahrungs­mittel angeht.
    Das war auch so in den umlie­genden Dörfern und wurde Schritt für Schritt
    zerstört. Später kamen dann noch die schicka­nösen Vorschriften der EU dazu.
    Heute bauen, bis auf wenige Bauern viele Mais für Biosprit an oder bepflastern
    ihre Felder mit Solar­zellen. (EU Sank­tion sei dank)
    Dafür hat nun auch jedes noch so kleine Dorf ein Industriegebiet.
    Es ist zum heulen.….….…
    Ich bin nicht für Gewalt, aber eigent­lich gehören die Sessel­furzer mit Mistgabeln
    aus ihren Amts­stuben gejagt.

    55
  9. Von der Logik her ist es doch totaler Schwach­sinn, jetzt, wo eine Versor­gungs­krise kommt, Flächen still zu legen.
    Im Gegen­teil, man müßte alle Flächen nutzen, um mehr Nahrungs­mittel herzustellen.
    Wir Deut­schen wurden in beiden Welt­kriegen mehr oder minder ausge­hun­gert, unter Wirt­schafts­boy­kott gestellt. Eigent­lich müßten wir doch daraus gelernt haben und Versor­gungs­si­cher­heit (= Nahrungs­mit­tel­vor­räte von min 10 Jahren, und zwar abso­lutes Minimum!) als höchste Prio­rität haben.

    Meine Vermu­tung:
    Entweder sind unser Poli­tiker nicht sehr intelligent
    oder
    Sie lesen nur vom Tele­prompter ab, was Soros, Schwab etc ihnen zum Vorlesen geben. Und sie hoffen, dass Sie mit ein paar mehr Brot­krumen abge­speisst werden, als Otto Normalverbraucher.
    Was sie vergessen haben: Verrä­tern traut man nicht. Wer einmal verraten hat, wird immer wieder verraten. Also gehe ich davon aus, dass Schwab, Soros etc der Verräter entle­digen werden, wenn sie sie nicht mehr brauchen.

    35
    • Die oberste Polit­kaste ist bis aufs Knochen­mark korrum­piert, ideo­lo­gisch und mate­riell. Von diesen Armlö­chern hat das deut­sche Volk nichts mehr zu erwarten, und den künf­tigen Impf­t­oten bzw. genthe­ra­peu­tisch Behan­delten kann es eh gleich­gültig sein.

    • @apachie.

      Alle Wirt­schafts­führer der deut­schen Indus­trie haben bis heute den ganzen Mist mitge­macht, weil sie alle Subven­tionen mitge­nommen haben. Und heute heulen diese Lumpen auf.
      Selbst Banken werden subven­tio­niert und leisten sich Bosse mit Millionen Gehäl­tern. Dem Michel erzählt man dann immer, weil sie so gut sind! Nein, weil in Deutsch­land alle­samt Korrupt sind!

      12
    • „„Dabei geriet eine größere Gruppe ukrai­ni­scher Mitar­beiter mit einer Gruppe Rumänen in Streitigkeiten“,

      Aha, kaum ange­kommen, wüten die ersten Ukrainer schon!?
      Die konnten sich wohl in der nazis­ti­schen Ukraine nicht so recht austoben – aber in Deutsch­land dürfen sie.
      Massen­schlä­ge­reien sind aller­dings schon viele Jahre lang das neue „Deutsch“-Party-Feeling…

  10. Es ist gut dass die Bauern sich wehren … aber das Vieh im Stall lassen … ist nicht gut! Die Tiere können nix dafür was die Menschen so machen … und die Menschen bekommen vieles retour, wie sie jahr­zehn­te­lang mit den Tieren umge­gangen sind!

    Soso die ‚Regie­rung‘ empfiehlt das kaufen von Vorsorge und Notstrom-Aggre­gaten … aha … Soim­mer­loch? Coro­na­ge­schäfte laufen nicht? Kriegs­kasse leer? Nun sind also Vorsorge-Produkte empfeh­lens­wert? Sind die auch bereit auf die MWST zu verzichten? Die Dinger sind teuer! Wer hat denn ständig paar hundert oder über tausend Euro übrig um derar­tige Spezi­al­ge­räte vorsorg­lich zu kaufen? Leute – bitte – macht euch nicht kirre. Nimm einen Grill. Mein Omas haben 2 Welt­kriege ohne Wasch­ma­schine über­lebt – mit kleinen Kindern und die Männer der Familie und Nach­bar­schaft an der Front oder in Gefan­gen­schaft oder verschollen oder kriegs­ver­sehrt … Bitte – meine Mutter hat noch in den fuff­ziger Jahren die Wäsche im Wäsch­bach vorge­wa­schen (von Hand) und dann auswringen und heim­tragen und auf dem Herd im großen Topf noch mal ausko­chen … wennst keinen Herd hast … musste halt den (stabilen) Grill nehmen oder auf Steine und Feuer drunter … der Herd war ja auch nicht mit Strom betrieben. Neee also kirre machen lasst ihr euch nun bitte nimmer – von niemandem … ! Schreibt euren Bürger­meis­tern dass gefäl­ligst alles zu funk­tio­nieren hat – sonst … soll er sich mal vorstellen, wie es in der Kana­li­sa­tion ausschaut, wenn kein warmes Wasser funk­tio­niert. Das kann sich keine Kommune und keine Stadt leisten!
    Die sollen mal an Fett­kloss in der Londoner Kana­li­sa­tion denken! Das wird teuer!
    Ebenso albern ist die Andro­hung bzgl. Winter­kälte in den Wohnungen! Wem gehören die meisten Mietskasernen?
    Genau… genau jenen … den Polit-Inves­toren, Eliten, der Kirche, und Zensus-würdigen Privatleuten,
    und all die werden garan­tiert nicht wollen, dass ihre Rendite-Objekte schim­meln, Feuch­tig­keits­schäden bekommen durch geplatzte Heiz­körper oder schlecht­ge­lüf­tete Wohnungen!
    Und die Empfeh­lung zum Wasser­sparen die der Habeck neulich gelie­fert hat – voll daneben!
    Da versi­ffen nur die Rohre und das wird teurer als alle Wasser­rech­nungen! Ebenso wenn warmes fehlt,
    verseifen die Abwasser nicht wie gewohnt, frieren die Rohre ein, platzen, Syphons stinken …
    und die Klär­an­lage jeder Kommune bekommt echte Probleme – und im Stras­senbau dann auch.
    Bitte lasst euch nicht kirre machen!
    Erin­nert die alle nur an die Reali­täten … und dann … fliegen die abge­ho­benen Polit­ma­rio­netten … huiii.

    Außerdem … solange es eine BRD gibt … haften die Besatzer der BRD für allen Mist den die BRD-Bediens­teten anstellen … und … die Besatzer wissen das! Russ­land haftet und USA und China und England, wenn die Verrückten im Bunzeltag einen Mist beschließen und Öl und Gas zu vernünf­tigen Preisen dem Land verwei­gern! Bitte schaltet ALLE euer Gehirn auf Intel­li­genz !! Danke Freunde!

    32
    1
  11. Es ist gut dass die Bauern sich wehren … aber das Vieh im Stall lassen … ist nicht gut! Die Tiere können nix dafür was die Menschen so machen … und die Menschen bekommen vieles retour, wie sie jahr­zehn­te­lang mit den Tieren umge­gangen sind!

    Soso die ‚Regie­rung‘ empfiehlt das … aha … Soim­mer­loch? Coro­na­ge­schäfte laufen nicht? Kriegs­kasse leer? Nun sind also Vorsorge-Produkte empfeh­lens­wert? Sind die auch bereit auf die MWST zu verzichten? Die Dinger sind teuer! Wer hat denn ständig paar hundert oder über tausend Euro übrig um derar­tige Spezi­al­ge­räte vorsorg­lich zu kaufen? Leute – bitte – macht euch nicht kirre. Nimm einen Grill. Mein Omas haben 2 Welt­kriege ohne Wasch­ma­schine über­lebt – mit kleinen Kindern und die Männer der Familie und Nach­bar­schaft an der Front oder in Gefan­gen­schaft oder verschollen oder kriegs­ver­sehrt … Bitte – meine Mutter hat noch in den fuff­ziger Jahren die Wäsche im Wäsch­bach vorge­wa­schen (von Hand) und dann auswringen und heim­tragen und auf dem Herd im großen Topf noch mal ausko­chen … wennst keinen Herd hast … musste halt den (stabilen) Grill nehmen oder auf Steine und Feuer drunter … der Herd war ja auch nicht mit Strom betrieben. Neee also kirre machen lasst ihr euch nun bitte nimmer – von niemandem … ! Schreibt euren Bürger­meis­tern dass gefäl­ligst alles zu funk­tio­nieren hat – sonst … soll er sich mal vorstellen, wie es in der Kana­li­sa­tion ausschaut, wenn kein warmes Wasser funk­tio­niert. Das kann sich keine Kommune und keine Stadt leisten!
    Die sollen mal an Fett­kloss in der Londoner Kana­li­sa­tion denken! Das wird teuer!
    Ebenso albern ist die Andro­hung bzgl. Winter­kälte in den Wohnungen! Wem gehören die meisten Mietskasernen?
    Genau… genau jenen … den Polit-Inves­toren, Eliten, der Kirche, und Zensus-würdigen Privatleuten,
    und all die werden garan­tiert nicht wollen, dass ihre Rendite-Objekte schim­meln, Feuch­tig­keits­schäden bekommen durch geplatzte Heiz­körper oder schlecht­ge­lüf­tete Wohnungen!
    Und die Empfeh­lung zum Wasser­sparen die der Habeck neulich gelie­fert hat – voll daneben!
    Da versi­ffen nur die Rohre und das wird teurer als alle Wasser­rech­nungen! Ebenso wenn warmes fehlt,
    verseifen die Abwasser nicht wie gewohnt, frieren die Rohre ein, platzen, Syphons stinken …
    und die Klär­an­lage jeder Kommune bekommt echte Probleme – und im Stras­senbau dann auch.
    Bitte lasst euch nicht kirre machen!
    Erin­nert die alle nur an die Reali­täten … und dann … fliegen die abge­ho­benen Polit­ma­rio­netten … huiii.

    Außerdem … solange es eine BRD gibt … haften die Besatzer der BRD für allen Mist den die BRD-Bediens­teten anstellen … und … die Besatzer wissen das! Russ­land haftet und USA und China und England, wenn die Verrückten im Bunzeltag einen Mist beschließen und Öl und Gas zu vernünf­tigen Preisen dem Land verwei­gern! Bitte schaltet ALLE euer Gehirn auf Intel­li­genz !! Danke Freunde!

    4
    1
  12. Bei Faijenna stand vorige Wochen zu lesen, dass zig Millionen Tonnen Nahrungs­mittel aus den Bunkern geborgen worden sind … und es daher keine Hungersnot geben wird, weil die Mili­tärs der White Hats diese dann in den Ländern verteilen.
    Hoffe das es stimmt.
    Könnte möglich sein. Weil dort unten war ja seeeeehr gut vorge­sorgt worden und gesunde Sachen.
    Naürl­tich sollte man selber was daheim haben …
    aber keine Panik sonst drehen alle durch hams­tern – und wer verdient? Genau jene die wir nicht wollen.
    Also am besten vernünftig bleiben.

    6
    2
    • @Franziska Steinle.

      Es gibt keine „White Hats“!!! Und welche Bunker über­haupt? In der Ostko­kaine, oder was? Oder in den D.U.M.B.’s? Das steht im Übrigen für Deep Mili­tary Under­ground Bases von denen durchaus anzu­nehmen ist, daß es sie irgendwo geben mag. Schwab und Gates haben bestimmt einen aber auf den Videos zum Thema sieht man eigent­lich immer nur die selbe Fahrt eines Zustel­lers in einen nicht sehr geheimen Unter­grund­kom­plex in natür­li­chen Höhlen in Michigan wo man Lager­raum mieten kann. Ich wüßte aber nicht, daß über die Bevor­ra­tungs­lage in Elite‑D.U.M.B.s bereits valide Infos bekannt wären.

    • Lesen Sie mal die Proto­kolle von Sion.
      Passt alles Haar­genau zusammen mit der NWO.
      200 Jahre Krieg der USA gegen den Rest der Welt.
      Und wer sind Schwab, Soros, Bill Gates, Marc Zucker­berg, Gold­mann Sachs, usw?

  13. Wer die „Zeichen der Zeit“ aufmerksam beob­achtet und erkennt, der weiß dass diese schon ziem­lich bösartig entar­tete Erden­welt, diese „Zivi­li­sa­tion“, ihrem baldigen Ende entgegen geht.
    Zum drüber sinnieren: der-lebendige-gott.ist
    Drum mache wer es noch nicht tat, seinen Frieden mit Gott – im „Stillen Kämmer­lein“, mit geschlos­senen Augen, im Geiste, bekenne aufrichtig seine Sünden vor Gott, lege seine Sünden unter das Kreuz des Christos, bitte Christos um Sünden­ver­ge­bung und sündige nicht mehr (das Vater­unser hilft hierbei und auch allge­mein immer).

    Wer an Gott glaubt und bei Christos aufrichtig um Sünden­ver­ge­bung bittet, dem werden durch Christos die Sünden vergeben.
    Die Annahme des Sühne­op­fers, welches Christos am Kreuz als Löse­geld voll­brachte , zeugt vom Glauben an den Leben­digen Gott.
    Gerettet wird man durch die Gnade Gottes.

    ER ist der Weg (der einzige Weg), die Wahr­heit und das Leben.
    Wer zu Christos gefunden hat, hat zu Gott gefunden.

    Freuet euch, die ihr an den Leben­digen Gott glaubt,
    denn die Erlö­sung ist nahe.

    Die Gnade des Herrn sei mit Denen, welche sie annehmen.

    Gelobt sei der da war und der da ist,
    ~ ewiglich ~

    17
    15
    • Um zu verstehen, was da läuft, brauche ich:
      Die Konfe­renz der Vereinten Nationen über Umwelt und Entwick­lung (Earth Summit oder auch „Rio-Konfe­renz“) vom Juni 1992.
      Danach folgt eine Agenda nach der anderen.
      Und dagegen gehen die Bauern auf die Straße und riskieren ALLES.
      Irgend ein Gott, Christos oder sonst ein Ange­na­gelter hilft mir da einen Dreck weiter.

      Die Kräfte, die hier am Werke sind, schmeißen sich vor Lachen in die Ecke, wenn sie sehen, wie der „Wider­stand“ nieder­kniet und zu seinem Gott betet. Besser kann es in deren Augen gar nicht laufen.

      39
      6
      • So ist es.
        Darf ich an die Einnahme von Kanstantinopel/Byzanz, heute Istanbul erinnern:
        Die Byzan­tiner disku­tierten bis zuletzt das Tüpfel­chen auf dem „i“; lauter zerstrit­tene Spalt­mei­nungen überall während die Osmanen immer näher kamen.
        Die byzan­tiner Christen bekämpften sich gegen­seitig mit Worten, indessen.

        Verräter öffneten dem Feind die Hinter­ein­gänge (kennen wir doch iregnd­woher, sowas!), Byzabz wurde überrrant,
        alle dortigen Christen, endlich vereint, beteten jetzt gemeinsam in der Hagia Sophia.
        Was tat Gott?
        Nichts.
        Die betenden Christen wurden in der Kirche verge­wal­tigt, versklavt, abgeschlachtet;
        – allein 1000 Christen wurde auf dem Altar die Gurgel durch­ge­schnitten, schreibt ein isla­mi­scher Geschichtsschreiber.

        Beten alleine könnte auch diesmal zu wenig sein. (hüstel)

        32
        1
          • @Abnabomba.

            Dadurch sind die beiden Kirchen in Deutsch­land aller­dings zu einem Vermögen von ca. 1 Billion Euro gekommen!

        • Die Bynz­an­tiner wurden von den euro­päi­schen katho­li­schen Christen verraten , ausge­plün­dert und über­fallen (Die Kreuz­züge rich­tete sich auch gegen andere Christen, die sich vom Rom abge­spalten hatten). So wurde das Byzan­ti­ni­sche Reich gezielt geschwächt und zwar von den euro­päi­schen Größ­mächten und nicht von den Byzan­ti­nern selbst!

          de.wikipedia.org/wiki/Vierter_Kreuzzug

          Danach grün­deten die euro­päi­schen Katho­liken das Latei­ni­sche Kaiserreich.
          Wer jetzt glaubt, die Christen hätten das Reich regiert als die Hellenen des Byzan­ti­ni­schen Reiches , der irrt. Die Euro­päi­schen Katho­liken hatten aus dem eins­tigen blühenden Teil des Byzan­ti­ni­schen Reiches, welches nach der Erobe­rung in Latei­ni­sches Kaiser­reich umbe­nannt wurde, nichts als wirt­schaft­liche Verwüs­tung, geraubtes Land und einen failed state hinter­lassen, bis es dann endgültig unterging.
          de.wikipedia.org/wiki/Lateinisches_Kaiserreich

  14. Die über­führten Verschweiger, Betrüger und Lügner sind doch kein Mainstream. 

    Sie dienen einer kleinen Clique gegen die Menschheit.

    53
    • Die Leute kommen einfach nicht weg vom zer-ver-kochen. Dies ist die wahre Sucht-Kost. Wieder nur die 50%ige Wahr­heit – so wie immer und ueberall.

      10
      1
    • Das wird immer kurioser. Zurück zur Stein­zeit. Am besten in Höhlen mit Säcke bekleidet leben, während Klaus Schwab und Bill Gates im Privatjet um die Welt fliegen in sich überall die Köst­lich­keiten reinschlingen.
      Diese Tipps sind reiner Zynismus für die, die den Wohl­stand für die Reichen erst geschaffen haben.

      38

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein