Mario Draghi will in Italien Impf­pflicht einführen

Mario Draghi · Bildquelle: VoxNews

Der italie­ni­sche Minis­ter­prä­si­dent Mario Draghi bejahte auf einer Pres­se­kon­fe­renz am 2. September die Frage eines Jour­na­listen, ob er eine Impf­pflicht und die Verab­rei­chung einer dritten Dosis befür­worten würde.

„Glauben Sie, dass eine Impf­pflicht einge­führt werden kann, sobald die Euro­päi­sche Arznei­mit­tel­agentur die Impf­stoffe endgültig vali­diert hat? Ich wollte Sie auch fragen, ob wir uns auf eine dritte Dosis zube­wegen werden“, fragte ein Jour­na­list Mario Draghi, der ohne Umschweife antwor­tete: „Ja zu beiden Fragen“, wie Cour­rier Inter­na­tional am 3. September berichtete.

Die Zeitung Il Fatto Quoti­diano wies auf die poli­ti­schen Risiken einer solchen Entschei­dung hin. Die Mehr­heit der Regie­rung der natio­nalen Einheit könnte noch stärker gespalten sein, als sie es gegen­wärtig ist. Die Erklä­rung von Mario Draghi kam kaum 24 Stunden, nachdem sich die Lega im Ausschuss auf die Aufhe­bung des Gesund­heits­passes geei­nigt hatte, ohne die Regie­rung zu gefährden. La Repub­blica berich­tete, Matteo Salvini sei „gegen jede Form von Zwang“ und würde es vorziehen, wenn der italie­ni­sche Staat kosten­lose Covid-19-Tests gewähr­leisten würde.

Mitte-Links-Parteien wie die Demo­kra­ti­sche Partei (PD) und Italia Viva – gegründet vom ehema­ligen italie­ni­schen Minis­ter­prä­si­denten Matteo Renzi – sowie Forza Italia (Mitte-Rechts) begrüßten die Aussagen Mario Draghis. Enrico Letta, Sekretär der PD, teilte auf Twitter mit: „Die PD ist für Pflicht­imp­fungen und die Verlän­ge­rung des grünen Passes [der italie­ni­schen Bezeich­nung für den Gesund­heits­pass]. Ich stimme Mario Draghi voll und ganz zu: Sicher­heit ist die Voraus­set­zung für Frei­heit. In der Regie­rungs­mehr­heit ist [jeder], der gegen den grünen Pass ist, gegen Frei­heit und Sicherheit.

Die 5‑Sterne-Bewe­gung hingegen lehnt die Impf­pflicht entschieden ab. Giuseppe Conte, Vorsit­zender der Bewe­gung, sagte, dass eine solche Maßnahme nur als „letztes Mittel“ einge­setzt werden sollte. In einer Rede auf der Party der Zeitung Il Fatto Quoti­diano am 5. September erklärte er außerdem seine volle Unter­stüt­zung für den grünen Pass.

Zur Erin­ne­rung: Außer­halb der Vati­kan­stadt gibt es in keinem euro­päi­schen Land eine Impf­pflicht. Italien wäre damit die erste euro­päi­sche Macht, die darauf zurück­greift. Die Erklä­rung von Mario Draghi ist ein weiterer Schlag für Matteo Salvini, dessen Partei einige Minis­ter­ämter in der Regie­rung der natio­nalen Einheit innehat.

Quelle: rt.com


20 Kommentare

  1. Zum Grünen Pass fällt mir das Zitat des tsche­chi­schen Poli­ti­kers Miloš Zeman ein:

    „Falls Sie in einem Land leben, in dem Sie für das Fischen ohne Angler­schein bestraft werden, jedoch nicht für den ille­galen Grenz­über­tritt ohne gültigen Reise­pass, dann haben Sie das volle Recht zu sagen, dieses Land wird von Idioten regiert.“

    So, jetzt brau­chen wir nur noch den Angler­schein durch 3G, le pass sani­taire, la certi­fi­ca­zione verde alias Green Pass ersetzen und Voilà.

  2. Todes­angst ist wohl die stärkste Kraft, die Gesund­heit behin­dert. Sie beherrscht den Alltag der sata­ni­schen Schöp­fung. Wer sich auf die Diagnose eines Arztes einstellt, nur noch sechs Monate zum Leben zu haben, hat gute Aussichten, nach sechs Monaten zu sterben. Es können aber genau­sogut drei Monate oder zwölf Monate sein. Die Kraft der Gedanken wird gerne unterschätzt.

    Das latei­ni­sche Wort „Virus“ bedeutet Schleim, Geifer oder Gift. Eiweiß­frag­mente aus abster­benden Zellen werden zerlegt und ausge­schieden. Logisch, dass die gefun­denen Frag­mente gleich aussehen oder sich ähneln, oder? Schließ­lich stammen sie alle aus mensch­li­chen Zellen!

    Doch davon erkrankt niemand. Besten­falls scheidet er beson­ders viel aus über die Lungen, über die Nieren und über den Darm, was anstren­gend ist. Das kann sogar Befind­lich­keits­stö­rungen auslösen, ist aber eine Reini­gung, unter­stützt durch Mikroben in uns, und in keiner Weise eine „Krank­heit“. Erbre­chen und Durch­fall mit Kopf­schmerzen oder Migräne sind Reinigungsvorgänge.

    Die Reini­gung kann die Lebens­kraft auch über­for­dern. Dann stirbt ein Körper und die Seele schaut sich nach einer anderen Beschäf­ti­gung um. Die ärzt­liche Kunst besteht darin, die Heilung zu verzö­gern, damit ein Mensch über­lebt. Deshalb werden „Mittel gegen das Leben“ = Anti­bio­tika verab­reicht. Ob das ein Gewinn ist, obliegt der Einschät­zung eines Kranken.

    Es gibt noch das sata­ni­sche Geschäfts­mo­dell, Menschen durch allerlei Zwangs­maß­nahmen wie Strah­lung und Zwangs­be­atmung, Vergif­tung und Verstüm­me­lung zu Tode zu behan­deln. Doch das ist ein anderes Thema.

    Jeder Mensch hat Mikroben in sich, die laufend auf irgend­eine Weise aktiv sind. Es gibt keinerlei Anste­ckung. Aufgrund welcher Logik sollte es so etwas geben? Es gibt chemi­sche Gifte und Funk­wellen, es gibt Pilze und Insekten, die die Körper­chemie mächtig durch­ein­an­der­wir­beln können.

    Das gött­liche Wissen ist seit Jahr­tau­senden bekannt. Es wird von Sata­nisten bekämpft: „Leid und Tod für alle Menschen!“ ist deren Devise schon immer gewesen.

  3. Wir haben noch ein ganz anderes Problem, dass ich schon ange­spro­chen hatte:

    www.tagesschau.de/inland/iman-ramstein-101.html?utm_source=pocket-newtab-global-de-DE

    Die sammeln die gesamte öfghö­ni­sche Dschö­hö­di­s­tenörmee in Ramsteine für vermut­lich den geplanten mülü­tä­ri­schen Dschöhöd des Öbend­landes – meines Erachtens.

    Auf einem anderen Blog schreibt dazu einer, der dort wohl im Umfeld wohnt:

    „Heute wieder einen Flieger Rich­tung Ramm­stein gesehen ‚auch Nachts höre ich sie ‑die fliegen uns ganze Armeen ein ‑rette sich wer kann !“

  4. Ich wollte ledig­lich hinzu­fügen, dass ein Redak­teur des Il Tempo bereits eine fakten­be­zo­gene / seriöse Antwort auf die unsin­nige Forde­rung von Draghi gegeben hat:

    Draghi tu uns einen Gefallen und verlass die Politik! GO HOME oder treib dein Unwesen in Afghanistan!!!

    • Die sind doch schon alle hier und der Rest wird gerade non-stop einge­flogen und eingeschifft:

      www.tagesschau.de/inland/iman-ramstein-101.html?utm_source=pocket-newtab-global-de-DE

      Die sammeln die gesamte öfghö­ni­sche Dschö­hö­di­s­tenörmee in Ramsteine für vermut­lich den geplanten mülü­tä­ri­schen Dschöhöd des Öbend­landes – meines Erachtens.

      Auf einem anderen Blog schreibt dazu einer, der dort wohl im Umfeld wohnt:

      „Heute wieder einen Flieger Rich­tung Ramm­stein gesehen ‚auch Nachts höre ich sie ‑die fliegen uns ganze Armeen ein ‑rette sich wer kann !“

  5. Roth­schild Socken­puppe, Teuro zerstörer Draghi. Die Roth­schild Reptilen leben im Phan­ta­sia­land. Wenn Covid vorbei ist, werden auch die Globa­listen vorbei sein.

    3
    1
  6. Ich kann nur hoffen, dass der Salvini dagegen hält und es nicht zu diesem Albtraum kommen wird. In Südtirol hat eine deut­sche Schule bereits Probleme damit, Ersatz für die Lehrer zu finden, die keinen Bock auf den Grünen Pass haben. Das ist auch verständ­lich. Selbst hier in der Klein­stadt Biella haben sie bereits gegen den Grünen Pass demons­triert. Leider gibt es nicht so viele Impf­gegner wie in Frank­reich. Gegen die Impf­pflicht ist meines Erach­tens nach die Movi­mento 3V, Momi­mento 5s sowie die Lega. Selbst die Bürger­meis­terin von Rom hat öffent­lich zuge­geben, dass sie nicht geimpft ist und gegen eine Impf­pflicht ist. Bei Fratelli d’Italia bin ich mir nicht so sicher. Sie sind zwar grund­sätz­lich gegen den Grünen Pass, aber der Impf­pflicht sind sie nicht abge­neigt. Ich habe auch Angst, falls es denn tatsäch­lich zu diesem Wahn­sinn kommt. Denn ich werde mich unter keinen Umständen impfen lassen. Ich kann mich hier nur über Wasser halten, indem ich als Selb­stän­dige arbeite.

  7. Was will man von einem Jesui­ten­zoeg­ling schon anderes erwarten?!
    Der ist schon seit langem Teil des ds. Der Salvini sollte schnells­tens Leine ziehen.

    11
  8. Wie perfide: Frei­heit braucht Sicherheit
    Ja, dann schließt doch mal alle Grenzen, damit wir auch wieder frei leben können!

    15
  9. Na klar. Wenn nicht Draghi, wer sonst.

    Die Währung pfeift aus dem letzten Loch. Nur die Geld­motte freut sich über die Geld­ge­schenke aus Brüssel. Und wer war das? Auch Draghi !

    Langsam frage ich mich, ob Draghi viel­leicht auch der große Gönner war, der im Para­dies kosten­lose Äpfel verteilt hat? Und wenn ich mir den Draghi so betrachte, sieht er nicht ein wenig aus wie ein Reptil? Sogar der Name passt: Draghi … Drachi … puh

    😉

    11
      • Die sehen im Gesicht wirk­lich aus wie (wenn du jetzt nicht gerade Kroete heißen würdest, würde ich .… schreiben 😉 ) also die sehen mit etwas Fantasie wie Repti­lien aus, der Soros auch. Weiß nicht, ob das noch jemand sieht. Komi­scher Zufall, oder

        • Sieh mal einer Kröte in die Augen ! Das ist kein häßli­ches Tier – außerdem gilt sie in vielen Kulturen als Symbol der Weis­heit ! Wäre schön, wenn man das von der herr­schenden Poli­ti­ker­kaste auch sagen könnte – aber leider.……
          Gruß von der Kroete (eigent­lich ein alter, weißer Kröterich) !

    • Draghi heißt über­setzt in der Tat „Drachen“ – kannste googlen. Ich vermute aber, dass er eher zu den bösen Drachen gehört. 😉

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here