Mariupol: So bekämpften ukrai­ni­sche Nazi-Armee-Brigaden die russi­sche Bevöl­ke­rung (Video aus 2014)

Im Zuge der konzer­tierten und gleich­ge­schal­teten Kriegs­pro­pa­ganda-Hetze der Main­stream-Medien, die nur gute Ukrainer und die bösen Russen kennt, ist es ange­bracht einen kurzen Blick auf ein Video aus 2014 zu werfen, wie damals die Bericht­erstat­tung aussah. Der TV-Bericht (siehe unten) zeigt das barba­ri­sche Vorgehen der ukrai­ni­schen Nazi-Truppen gegen die über­wie­gend russi­sche Bevöl­ke­rung in Mariupol.
Nach der putsch­ar­tigen Macht­er­grei­fung entsandte das von den Ameri­ka­nern gesteu­erte Regime Panzer und Soldaten in den Osten des Landes, welcher weit­ge­hend russisch bevöl­kert war, um dort in bester Nazi­ma­nier „aufzu­räumen“. Wer weiß heute noch vom Massaker der Nazi­truppen etwa in Odessa, als 50 Regime­kri­tiker bei leben­digem Leib in einem Gewerk­schafts­haus verbrannt wurden? Vermut­lich niemand, denn eine objek­tive Bericht­erstat­tung über die Lage damals und heute vermissen wir in den west­li­chen Kriegshetzer-Medien.

Kein Wunder, dass sich damals die russisch domi­nierten Ostge­biete für unab­hängig erklärten, um wieder ohne die Unter­drü­cker leben können. Seit diesem Zeit­punkt herr­schen im Osten des Landes kriegs­ähn­liche Zustände mit zehn­tau­senden Toten unter der Zivilbevölkerung.

Eine inter­es­sante Repor­tage von damals findet sich auch auf Al Jazeera mit einem eben­falls sehr aufschluss­rei­chen Video.


Bitte unter­stützen Sie unseren Kampf für Frei­heit und Bürgerrechte.

Für jede Spende (PayPal oder Bank­über­wei­sung) ab € 10.- erhalten Sie als Danke­schön auf Wunsch ein Dutzend Aufkleber „CORONA-DIKTATUR? NEIN DANKE“ porto­frei und gratis! Details hier.



11 Kommentare

  1. Inzwi­schen ist es schon wider­lich wie hier gelogen und betrogen wird. Dann buckelt man noch vor einem Selen­skyj oder den Botschafter der nur Belei­di­gungen und Forde­rungen von sich gibt.
    Wie sehr die Medien den Kurs bestimmen erkennt man daran das wir keine 24 Stunden hörten das es 14 000 Tote im Donbass gab und das man denen das Wasser und das Essen sperrte.
    Scheinbar hatten die auch keine toten Kinder.
    Geschweige all die anderen Toten und die Zerstö­rung die man anrich­tete. Da hört man auch nicht viel. Die Doppel­zün­gig­keit des Westens grenzt für mich schon an ein Verbrechen.
    Vermisse auch die Erwäh­nung das Merkel und Macron Minsk2 unter­schrieben haben aber die Ukraine all die Jahre nicht daran dachte etwas umzu­setzen. Die Unschulds­lämmer der Ukraine werden in den Himmel gehoben.
    Es ist einfach eine Schande was da veran­staltet wird
    Ich persön­lich habe nichts vergessen

    40
    1
  2. es bringt doch nichts hier die guten und die schlechten auszusortieren…die drecks­anglos machen vor lachen in die hosen weil ihr plan voll aufgeht.

    die frie­dens eu drängt nun nach osten weil es uns der dreck­sami dass so verkauft…putin muss weg!!

    wenn wir die angel­sachsen nicht vom euro­päi­schen konti­nent vertreiben, werden sie einen nukkrieg mit den russen provozieren…es geht hier doch nicht um putin oder die senil­windel biden…es geht um ein eigen­stän­diges europa, eine eu die den west­eu­ro­päern verspro­chrn wurde…und weder um briti­sche und ameri­ka­ni­sche land­ge­winne oder marktintressen.

    es kann doch nicht sein dass der kleine ungare orban der einzig stand­hafte eu poli­tiker ist, der mit mehr als
    5g hirn in den ring geschickt wurde.

    26
    • wir brau­chen keine amis keine briten die uns was zeigen, was erklären oder gar was schulen wollen@ macabros

      raus mit dem pack…europa muss sich von dem drecks pack befreien…komplett!!

      17
  3. Die gesamte aktu­elle Kriegs­be­richt­erstat­tung aus dem Schwarz­meer­raum ist eine einzige Zumu­tung. Bilder und Sprech­blasen passen nämlich gar nicht zusammen. Folgt man dem TV, dann gibt es Bomben­an­griffe ohne Flug­zeuge und Schlachten ohne Tote. Da werden uns Ecken­steher mit einem IQ-99 Gesichts­aus­druck im Trai­nings­anzug als Führungs­of­fi­ziere unter­ge­ju­belt. Bomben­keller, angeb­lich von Frei­wil­ligen im Eilver­fahren errichtet, sehen aus wie verlas­sene Fabrik­kan­tinen. Dazu wird nur der Konjunktiv bemüht und fleißig vermutet und befürchtet. Die gezeigten Zerstö­rungen kann man ebenso wenig nicht zuordnen wie die Zivi­listen. Warum zeigt man kein Gefan­ge­nen­lager mit Russen darin? Es soll doch so viele davon geben?

    13
    • propa­gan­da­mi­nister himmler war ein dummer schul­junge im gegen­satz zu dem ami/brexitschrott
      der uns tag täglich 24/7 über/durch diesen durch­ge­cocsten selen­skyzwerg vorge­logen wird…

      diese fake atlan­tik­pro­pa­ganda ist giftiger wie
      aids, covid und diese erbärm­lich gründeutschen
      polit­schädel zusammengerührt…@waffelstut

      11
      3

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein