Mega-Militär-Manöver mit Russ­lands Verbün­deten in Fernost wider­spricht west­li­cher Kriegspropaganda

Von ELMAR FORSTER

„Wostok 2022“ mit 50.000 Soldaten

Trotz mona­te­langer west­li­cher Kriegs-Propa­ganda, wonach Russ­lands Strei­kräfte kurz vor dem Kollaps stehen, star­tete Putin gestern am Donnerstag ein einwö­chiges Kriegs-Manöver unter dem Namen „Wostok 2022“ („Ost 2022“) mit 50.000 Soldaten im Fernen Osten. Ein klares Signal an den Westen: Weil an der Kriegs­de­mons­tra­tion außer China noch Indien, die Mongolei, Weiß­russ­land, Laos, Nica­ragua, Syrien noch andere Ex-Sowjet­re­pu­bliken, teil­nehmen, soll dadurch eine neue, sich gegen die USA gerich­tete Konti­nen­tal­macht unter Beweis gestellt werden.

Laut Angaben des russi­schen Vertei­di­gungs­mi­nis­te­riums soll die Übung bis zum 7. September an sieben Einsatz­orten im Fernen Osten Russ­lands und im Japa­ni­schen Meer statt­finden, mit über 5.000 Waffen­ein­heiten, darunter 140 Flug­zeuge und 60 Kriegsschiffe.

Dabei beauf­sich­tigt der Ober­be­fehls­haber des russi­schen Gene­ral­stabs, General Valery Gerasimov, das Manöver persönlich.

Peking mit 2.000 Soldaten mit dabei

Peking entsandte mehr als 2.000 Soldaten, mehr als 300 Mili­tär­fahr­zeuge, 21 Kampf­flug­zeuge und drei Kriegs­schiffe – wie chine­si­sche Nach­rich­ten­dienste anmerkten. Die chine­si­sche „„Global Times inter­pre­tierte dies als Demons­tra­tion der Breite und Tiefe der chine­sisch-russi­schen mili­tä­ri­schen Zusam­men­ar­beit und des gegen­sei­tigen Vertrauens. Inso­fern sind sich also die Vertei­di­gungs­be­zie­hungen zwischen Moskau und Peking stärker geworden, seit des Beginn des Ukrainekrieges.

Schul­ter­schluss zwischen China und Russ­land gegen den Westen

Denn schon bisher hat China sich ausdrück­lich gewei­gert, Russ­lands Aktionen zu kriti­sieren und beschul­digt die USA und die NATO, Moskau provo­ziert zu haben, und hat die gegen Moskau verhängten Embargos unterlaufen.

Russ­land wiederum steht China inmitten der Span­nungen mit den USA in der Taiwan­krise seit dem  kürz­li­chen Besuch der Spre­cherin des US-Reprä­sen­tan­ten­hauses, Nancy Pelosi, zur Seite. Putin warf Washington dies­be­züg­lich vor, globale Insta­bi­lität zu schüren.

So stellte Alex­ander Gabujew, ein poli­ti­scher Analyst, fest: Peking zeige auf diese Weise den USA, dass es über Hebel verfügt, um Amerika und seine globalen Inter­essen unter Druck zu setzen“. Außerdem demons­triere Moskau damit eindrucks­voll vor der Welt­öf­fent­lich­keit: „Alles läuft nach Plan läuft und sein Militär verfügt über genü­gend Ressourcen, um die Manöver parallel zur spezi­ellen (ukrai­ni­schen) Mili­tär­ope­ra­tion durch­zu­führen“, so Gabujew. (wysoc.tv)

Hier eine Anays zu „Neue Welt­macht China“ von Elmar Forster auf UM.

________________________________________________________________________

Unser Ungarn-Korre­spon­dent Elmar Forster, seit 1992 Auslands­ös­ter­rei­cher in Ungarn, hat ein Buch geschrieben, welches Ungarn gegen die west­liche Verleum­dungs­kam­pagne vertei­digt. Der amazon-Best­seller  ist für UM-Leser zum Preis von 17,80.- (inklu­sive Post­zu­stel­lung und persön­li­cher Widmung) beim Autor bestellbar unter <ungarn_​buch@​yahoo.​com>


Bitte unter­stützen Sie unseren Kampf für Frei­heit und Bürgerrechte.
Für jede Spende (PayPal oder Bank­über­wei­sung) ab € 10.- erhalten Sie als Danke­schön auf Wunsch ein Dutzend Aufkleber „CORONA-DIKTATUR? NEIN DANKE“ porto­frei und gratis! Details hier.

 

 

 

 

 

8 Kommentare

  1. Russ­land oder Putin will Europa bzw. Deutsch­land nicht erobern, auch nicht die balti­schen Staaten. Das ist reine Angst­mache um den Bürger für die harten Sank­tionen einzu­stimmen die das Volk selber treffen werden und für die weitere Kriegs­be­reit­schaft. Auch hatte Putin nicht vor die ganze Ukraine zu erobern. Was will er mit dem kaputten Staat ? Darum sollen sich die Euro­päer kümmern und ihr Geld drin versenken. Das hat sich aber durch die Verwen­dung der 300 km weit schie­ßenden Himars geän­dert. Jetzt muss Abstand zum Donbass geschaffen werden, d. h. mehr ukrai­ni­sches Gebiet ist einzu­nehmen. Außerdem : was wollte Putin mit 150 bzw. 165 tsd. Soldaten (Zahl kommt von Selenskij) denn alles erobern ? Dazu hätte er mind. 500 oder 800 tsd. Mann aufbieten müssen und nicht in Unter­zahl gegen die ukr. Armee antreten. Die Wehr­macht griff die SU 1941 mit 3 Mill. Soldaten an !! weil sie das ganze Land einnehmen wollten.

    6
    2
  2. Tja, in Fernost müssen eben auch die alten Zöpfe abge­schnitten werden. Sowohl uns, dem Deut­schen Reich fehlt ein Frie­dens­ver­trag, als auch dem Japa­ni­schen Kaiser­reich ein Frie­dens­ver­trag fehlt. Putin hat das mehr­fach betont bei Konfe­renzen in Japan. Und er hat uns das ja auch schon öfter ange­boten. Aber ihm ist auch klar, mit der Berliner Bande von Kindern kann und darf er nicht verhan­deln über Erwach­sen­en­themen. Hohen­zol­lern oder Prinz Reuss oder wer auch immer wird das dann hoffent­lich über­nehmen und unblutig über die Bühnen bringen.

    8
    4
  3. west­liche kriegspropaganda)))

    einfa­cher gesagt…cia und m16 geplärr
    von anti­eu­ro­päi­schen atlan­ti­kern und
    brexitlern…oder anders rum, von den
    anglo besat­zungs­mächten kontrolliert
    gesät

    denk ich an diese erbärmliche
    brüssler anglo­ma­rio­netten eu
    wird mir speiübel

    10
    1
  4. Covid ging in China los und damit will ich nicht auf die strunz­dumme Propa­ganda der Ameri­kaner eingehen sondern die Pandemie der Dumm­heit und des Faschismus. Die Chinesen haben zuerst aus ihrem Land ein Gefan­ge­nen­lager gemacht, wie kurze Zeit später Europa. China dreht übri­gens gerade wieder voll auf was das Thema betrifft. Russ­land hat das ganze kurz runter­ge­fahren, aber in Burja­tien und anderen Regionen wird die Masken­pflicht wieder voll durch­ge­setzt , Kadyrov ruf zum impfen auf, alle zwei Tage wird der nächste Impf­stoff auf den Markt gebracht, gerne auch für Kinder. Orban hat übri­gens schon zu Beginn der Scheiße eine eigene Impf­stoff­pro­duk­tion aufgebaut…

    Es gibt keinen Gegenpol. Es gibt keinen Führer, den wir hinterher rennen können der uns rettet.

    Entweder kämpfen wir um unser Leben oder verste­cken uns im Wald und sehen der Mensch­heit beim Unter­gang zu.

    Du hast die Wahl.

    27
    1
    • Viele afri­ka­ni­sche Länder, Tahiti und Weiss­russ­land haben bei der Impf­pro­ba­ganda nicht mitge­macht. Es gibt also Alter­na­tiven. In Weiss­russ­land gab es offi­ziell kein Corona. Der dortige Präsi­dent Luka­schenko bezich­tigte alle west­li­chen Poli­tiker diesbzgl. der Korrup­tion und als gekauft.

      11
    • der menscheit ist nicht zu helfen!!

      zu gierig, zu dumm und zu dummgierig.

      versteck dich lieber in deinem wald mit
      seean­stoss den du dir vor ein paar jahren
      gekauft hast, weil du ja genau wusstest
      wie deppert und sinn­frei der neukreierte
      markt­sapien tickt.

    • Genauso ist es ! Die chine­si­schen Soldaten mit Beißkob, die Russen ohne. Das heißt noch lange nicht, dass es da bezüg­lich des Corona Terrors Unter­schiede gibt. Auch Orbán ist ein Impf­be­geis­terter und die Chinesen bauen mit den Ungarn gemeinsam eine Imfpf­stoff­pro­duk­tion auf und überall sind die glei­chen tödli­chen Spritz­mittel drin. Der Unter­schied besteht wirk­lich nur noch in den Farben der Nationalfahnen.

      2
      4

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein