Menschen­schmuggler machen sich über Italien lustig

Foto: VoxNews

Dieses Video wurde heute von tune­si­schen Menschen­schmugg­lern auf eine Face­book-Seite hoch­ge­laden: die „Holiday Group“ wartet darauf, von einem italie­ni­schen Patrouil­len­boot zum nächsten Hafen gebracht zu werden.

Die Menschen­schmuggler zeigen damit zukünf­tigen „Kunden“, wie einfach es ist, vom italie­ni­schen Militär nach Lampe­dusa und von dort aufs Fest­land gebracht zu werden.

Quelle: VoxNews

Kommen­tare auf Twitter:

Skan­dalös! Weiß unsere Regie­rung nicht, was da tatsäch­lich läuft? Schämen sie sich nicht dafür, von diesen para­si­tären ille­galen Migranten über den Tisch gezogen zu werden?
Maurizio Focaccia
@ MFocaccia

Wieso akzep­tiert Italien Asyl­an­träge von Tune­siern? Warum werden sie nicht abge­schoben und bis zur Abschie­bung in Gewahrsam genommen? Es ist doch klar, dass das Ziel dieser Leute nicht darin besteht, zu arbeiten und sich zu inte­grieren, sondern ganz etwas anderes. Die öffent­liche Ordnung ist wich­tiger als Gutmen­schentum!
Franco M.
@ frankym1988

++

Ein weiteres heute auf einer Face­book-Seite von Menschen­schmugg­lern hoch­ge­la­denes Video: Eine „tune­si­sche Feri­en­gruppe“ star­tete von Zarzis (Südost-Tune­sien) in Rich­tung Lampe­dusa.

2 Kommentare

  1. Sie tanzen uns nicht nur auf der Nase herum, sie spucken uns dabei auch noch ins Gesicht.

    Abspülen bitte!

  2. Die wollen das da oben so, löst euch vom Tabu, dass die Regie­rungen Europas sich für ihre Völker einsetzen.

    Für mich sind die inzwi­schen, von den Visegrad­staaten abge­sehen, von der christ­li­chen Zivi­li­sa­tion in Europa feind­lich Gesinnten über­nommen, erpresst, gekauft, was auch immer…(„Lerner Spectre…“).

    „Wahlen“ dürften nix nützen, die Wähler werden mani­pu­liert, das Auszäh­lungs­er­gebnis dürfte m.E. schon vorher fest­stehen.

    Denkt an die Frei­mauerer, die schon 2015 oder 2016 offen europ. Grenzen forderten!

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here