Merkel trotz Warnung eines Papa­geis in Vogel­haus in den Finger gebissen

MARLOW – Kurz vor der Bundes­tags­wahl machte Angela Merkel einen Über­ra­schungs­be­such in ihrem alten Wahl­kreis. „Ich wollte nochmal Arri­ve­derci sagen“, sagte die schei­dende Bundes­kanz­lerin auf dem Wochen­markt in Greifs­wald am Donnerstag (23. September). Den Höhe­punkt von Angela Merkels Besuch in Marlow stellte ihr Besuch im Vogel­park dar. In die Hand bekam sie einen Papp­be­cher mit einem spezi­ellen Futter für die Vögel gedrückt. Einer der Vögel, mögli­cher­weise eine schwer enttäuschte Reinkar­na­tion einer ehema­ligen CDU-Größe, bedankte sich mit einem beherzten Biss in den Finger der Kanz­lerin für Ihre Regierungstätigkeit.

Merkel vor Jahren von Papagei gewarnt

Dass diese intel­li­genten Vögel der Kanz­ler­schaft Merkels durchaus kritisch gegen­über standen und stehen, bewies vor einiger Zeit der Papagei Paul­chen, der damals sogar ihren Rück­tritt forderte. Diese Warnung hätte sie besser nicht in den Wind schlagen sollen. Siehe Video:


22 Kommentare

  1. Merkel trotz Warnung eines Papa­geis in Vogel­haus in den Finger gebissen.

    Wer war der Papagei, der sie gewarnt hat? Ist ein Verräter unter uns?

  2. Angela Merkel war Wieder­ho­lungs-Urlau­berin in Südtirol. Sie hat dort nie ein Wort gesagt über die ille­gale Beset­zung dieses Teils Öster­reichs durch Italien nach dem Ersten Welt­krieg durch eine Sieger­lüge Italiens. Bis heute wird in diesem Bereich der EU die deutsch­spra­chige einhei­mi­sche Bevöl­ke­rung und auch die zwangs­ita­lie­ni­sierte Welsch­ti­roler Bevöl­ke­rung mit den sich zu Südtirol rech­nenden Ladi­nern unter einer fort­schrei­tenden „Erwür­gung“ der Südti­roler Auto­nomie bedroht. Doch Angela Merkel schweigt dazu, auch bei Kanzler Kurz, so dass diese Öster­rei­cher, die man aus ihrer Heimat gerissen hat, trotz aller poli­ti­schen Bemü­hungen bis heute keinen Öster­rei­chi­schen Pass bekommen haben, obwohl an andere der Pass vergeben wurde . Hier liegt ein unge­heuer großer und lang­jäh­riger Macht­miss­brauch vor!

    10
  3. Denkt bloß nicht, die Merkel geht nach der Wahl für immer. Hier ist meine Vorher­sage. Ich habe die Merkel anhand diverser Artikel analy­siert und bin zu dem Schluss gekommen, dass sie so eine Art Wieder­ho­lung von Kohl war / ist. Zum einen war sie Minis­terin so wie er und war dann 16 Jahre lang Kanz­lerin so wie er. Aus diesem Grund möchte sie sich von ihm abheben oder besser gesagt eins drauf setzen. Das I‑Tüpfelchen ihrer Karriere wird nicht die Kanz­ler­schaft sein, sondern: Nach der Bundes­tags­wahl 2021 wird die CDU die größte Oppo­si­tion sein, weil der Olaf Scholz zusammen mit den Grünen und Linken eine Koali­tion bilden wird. Tradi­ti­ons­gemäß stemmt die größte Oppo­si­tion den Bundes­prä­si­denten. Dreimal dürft Ihr raten, wen ich damit meine!

    • Nicht wie er. Sie ist eine Kommu­nistin im schwarzen Gewand. Sie ist nur zur CDU gegangen, um Karriere zu machen. Eigent­lich wollte sie in eine andere Partei, da hätte es mit der Karriere aber nicht geklappt. Sie hat das Land in den Abgrund geführt. Sie hat die CDU vergrünt und verlinkt. Kohl mag nicht unbe­dingt eine Ster­nen­stunde zu sein, aber diese Person, ist die Hölle.

  4. Das kommt, wenn man sich auch auf den letzten Metern noch unbe­dingt den Kameras präsen­tieren möchte ! Ist es ein unbe­schei­dener Wunsch, wenn wir sie nie mehr und nirgends abge­bildet sehen wollen ???

    14
  5. Bundes­tags­wahl: Nur vier OSZE-Wahl­be­ob­achter !! ARD sieht Scholz schon als Kanzler !!

    report24.news/bundestagswahl-nur-vier-osze-wahlbeobachter-ard-sieht-scholz-schon-als-kanzler/

    __

    Video (2016): „Mani­pu­lierte Wahlen“ -
    „Petra Kaiser hat als Wahl­hel­ferin Unre­gel­mä­ßig­keiten bei der Wahl beob­achtet und meint, daß diese viel verbrei­teter sind als wir annehmen und stellt die Frage, inwie­weit Wahlen über­haupt Gültig­keit haben.“ :
    bewusst.tv/manipulierte-wahlen/

  6. So ein kluges Tier!
    Dem Vogel sollte zumin­dest der Verdienst­orden der Bundes­re­pu­blik Deutsch­land verliehen werden! Ich würde ihn sogar für die Einsatz­me­daille der Euro­päi­schen Union, die an Personen verliehen wird, die an Auslands­ein­sätzen im Rahmen der Gemein­samen Sicher­heits- und Vertei­di­gungs­po­litik der Euro­päi­schen Union teil­ge­nommen haben, wenn nicht sogar für den Frie­dens-Nobel­preis vorschlagen. Dieser aufop­fernde Einsatz an vorderster Front gehört von der ganzen Welt gewürdigt.

    Auch das Foto ist genial. Endlich zeigt selbst sie den Schmerz den ganz Deutsch­land wegen ihrer Politik spürt – so muss sie in Erin­ne­rung bleiben! Prägt eine Gedenk­münze mit diesem Gesicht!

    25
  7. Haha – welch eine Ironie wenn jetzt sogar schon die klas­si­schen Nach­plap­perer, die ihr sonst so artig aus der Hand fressen, nach ihr schnappen. 

    Hoffent­lich müssen wir jetzt nicht alle auch noch wegen einer mögli­chen Pandemie der Papa­gei­en­krank­heit *) in Quarantäne.
    Aber viel­leicht müssen ja künftig alle Vögel die etwas nach­plap­pern einen Schna­bel­schutz tragen – falls sie über­haupt noch aus dem Käfig dürfen.… 

    *) Die Papa­gei­en­krank­heit (Medizin. Orni­t­hose) ist eine Chla­my­dien-Infek­tion bei Vögeln, die auch den Menschen befallen kann. Die Über­tra­gung erfolgt vor allem durch Papa­geien, Raben­vögel, Tauben und Trut­hähne. Die Orni­t­hose führt beim Menschen zu grip­palen Symptomen, die bis zu einer Lungen­ent­zün­dung reichen und kann unbe­han­delt tödlich enden. Sie ist also mindes­tens genau so gefähr­lich wie Corona …

    17
      • LOCKDOWN ! QUARANTÄNE !
        ALLE HUNDE, KATZEN, WÜRMER, ZECKEN, WESPEN, BIENEN, MÜCKEN, SPINNEN, SCHLANGEN, QUALLEN & SONSTIGES GETIER SOFORT IN ISOLATIONSHAFT !

        Ja, das Leben ist lebens­ge­fähr­lich und endet stets tödlich.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here