Migran­ten­ge­walt samt Toten nun auch an Nobel­stränden an der Nordsee

Es könnte für die gutbe­tuchte Schi­ckeria in Europa so ange­nehm sein: Trotz Corona-Wahn­sinn einen entspannten Urlaub an den noblen Stränden der schönen Nordsee. Doch der schicke Bade­spaß wird seit einigen Wochen von den „Neubür­gern“ aus dem Orient und Nord­afrika massiv getrübt und gestört. Denn auch diese Klientel nimmt sich ihr Recht auf Sonne, Strand und Vergnügen heraus, wie so oft mit roher Gewalt.

Tote in den Nieder­landen, Randale in Belgien

Wie Philo­so­phia Perennis berich­tete, kam es in den letzten zwei Wochen an der Nord­see­küste von Sche­ven­ingen zu einer Massen­schlä­gerei zwischen verfein­deten „Rap-Grup­pie­rungen“ und anderen migran­ti­schen Gangs. Zudem starb ein erst 19-Jähriger bei einem Schuss­wechsel und einer Messer­ste­cherei am Pier von Sche­ven­ingen. Der Verdäch­tige wird von der Polizei via Fahn­dungs­fotos gesucht. Die Herkunft ist dabei unschwer zu erkennen:

Der Bürger­meister von Sche­ven­ingen berichtet unter­dessen, dass es in letzter Zeit immer wieder zu Unruhen und Atta­cken auf Sicher­heits­kräfte durch „junge Männer­gruppen“ gekommen sei.

Und auch in Belgien zeichnet sich ein ähnli­ches Bild ab. Hier sind es meist krimi­nelle Nord­afri­kaner, die ganze Strand­ab­schnitte okku­pieren und für sich bean­spru­chen, andere Bade­gäste vertreiben und Sicher­heits­leute atta­ckieren. In Blan­ken­berge mussten gar 120 (!) Poli­zisten anrü­cken, um einen Massen­auf­lauf aggres­siver Migranten zu unter­binden. Diese atta­ckierten die Polizei wiederum mit Schirmen und Strand­liegen:

Es dürfte nur eine Frage der Zeit sein, bis man ähnliche Bilder und Meldungen aus den deut­schen Küsten­ge­bieten der Nordsee zu sehen und lesen bekommt.

15 Kommentare

  1. Wie kann so etwas passieren?
    Das dürfen die doch gar nicht tun!
    Da ist sicher­lich mit der Inte­gra­tion was schief­ge­laufen!
    Hoffent­lich wird das nicht von den Rechts­po­pu­listen instru­men­ta­li­siert!
    Wir müssen ein Zeichen der Soli­da­rität setzen.

    (Jetzt muß ich aufhören, sonst lache ich Brocken.)

    • sag einmal du irres Linkes Idio­ten­weib ‚ihr habt schon genug Zeicher für krimi­nelle Gewalt gesetzt ‚lieber ein Rechts­po­pu­list ‚als eine Linke irre !

    • Unsere EU Polit­nullen wollen es besser machen als die Amis.
      Seit 300 Jahren versu­chen die Amis das Problem mit den Schwarzen zu lösen, was aber geschei­tert ist! Also müssen wir als Gutmen­schen ran!

  2. Was ich gesehen habe, waren ein paar Poli­zisten, die sich offenbar als Zuschauer verstanden haben. Aber wahr­schein­lich war das die Stra­tegie der „Dees­ka­la­tion“. Die Polizei muss wieder lernen, und das gilt genauso für die deut­sche, dass sie dazu da ist, Leib, Leben und Besitz der Bürger ihres Landes zu schützen und nicht die Straf­taten von ins Land gelangten krimi­nellen und gewalt­tä­tigen Auslän­dern anzu­schauen. Die Polizei muss auch wieder lernen, dass Elemente, die auf Gewalt und Krawall aus sind, nicht mit feiger Zurück­hal­tung von ihrem Tun abge­bracht werden können. Die dürfen keine Minute Zeit bekommen, um sich auszu­toben. Ganz schnell und hart durch­greifen, Hand­schellen und in die Zelle bis zur höchst mögli­chen Dauer. Dort selbst­ver­ständ­lich Versor­gung mit Wasser. Abur­tei­lung durch Schnell­ge­richt und Beleh­rung, dass im Wieder­ho­lungs­fall abge­schoben wird. Wie gesagt, das gilt auch für Deutsch­land. Unsere Demo­kratie muss wieder wehr­willig und wehr­fähig werden.

    • sagen sie mal herr härter, glauben sie wirk­lich was sie da schreiben. sie wollen diesen abschaum belehren? hier gibt es nichts mehr zum posi­tiven zu verän­dern. eine rich­tung bleibt offen für uns, das ist der osten, das sollten sich die deut­schen als flucht­ziel aussu­chen. in paar jahren hat sich deutsch­land und mittel­eu­ropa erle­digt. also wer das nicht merkt was hier abgeht dem ist nicht mehr zu helfen.

    • Von welcher Demo­kratie reden sie?
      Hier gibt es keine und wird es auch nie eine geben. Warum wohl ist in Deutsch­land alles über Zwangs­sys­teme gere­gelt? Hier bedienen sich die Ober­gauner und der kleine Mann bekommt Krümel. Beste Beispiel Kran­ken­kassen und Renten­ver­si­che­rung! Da wird sich der Michel in Zukunft aber umschauen. Er der 40 oder mehr Jahre KK Beiträge gezahlt hat, wird weniger bekommen als ein hinzu Gereister!

  3. Lasse ich mich als Poli­zist mit Gegen­ständen bewerfen? 1X dann werfe ich Blei zurück. Mit einer Kugel im Bein hebt der das zweite trumm nicht mehr auf… Und der Rest der Hotten­totten merkt auch schnell daß jetzt SCHLUSS ist. Kuschel­kurs und auf der Nase Herum­tanzen lassen hilft nicht bei Leuten die aus ihrer Heimat den Knüppel gewohnt sind.

  4. Sympa­thi­sche junge Leute, ich weiß gar nicht, was hier alle so schimpfen. Lasst doch die jungen Leute mal feiern, die haben es sonst schwer genug, jeden Tag diesem Hass und Rassismus ausge­setzt zu sein in diesem Europa, wohin zu gehen man sie gewzungen hat!

  5. „Es gehört zum Schwie­rigsten, was einem denkenden Menschen aufer­legt werden kann, wissend unter Unwis­senden den Ablauf eines histo­ri­schen Prozesses miter­leben zu müssen, dessen unaus­weich­li­chen Ausgang er längst mit Deut­lich­keit kennt. Die Zeit des Irrtums der anderen, der falschen Hoff­nungen, der blind began­genen Fehler wird dann sehr lang.” Carl J. Burck­hardt

Schreibe einen Kommentar zu Globetrotter Antwort abbrechen

Please enter your comment!
Please enter your name here