Miss Nieder­lande verwei­gert wegen Corona-Impf­pflicht Teil­nahme an Miss World Wettbewerb

Immer mehr Sportler (NBA, Fuss­ball, Tennis, etc.) und andere Personen des öffent­li­chen Lebens verwei­gern oder boykot­tieren den ausar­tenden Corona-Impf­zwang in nahezu allen Gesell­schafts- und Berufs­be­rei­chen. So auch die Schön­heits­kö­nigin der Nieder­lande, Dilay Willem­stein. Ihre Teil­nahme am Miss World Wett­be­werb sagte die junge Frau kurzer­hand ab, da dort eine Impf­pflicht gegen Corona vorherrscht. Unter­stüt­zung für ihre Entschei­dung erhält sie von der Orga­ni­sa­torin des nieder­län­di­schen Schönheitswettbewerbes.
 

Model will keine Impfung

Via Insta­gram verkün­dete Willem­stein ihre Entschei­dung. Sie lehne den Impf­zwang bei dem Wett­be­werb ab und sei über­dies persön­lich nicht bereit für eine Corona-Impfung, weil sie sich dabei „unwohl fühle“. Ebenso kriti­serte das Model, dass man sie erst nach der Wahl zur Miss Nieder­lande über die verpflich­tende Impfung als Vorraus­set­zung zur Teil­nahme am Miss World Wett­be­werb informierte.

Katja Maes, CEO der Miss Nieder­lande Wahl, zeigte Verständnis für die Entscheidung.

NBA-Stars boyo­kot­tieren Impfpflicht

Neben dem grie­chi­schen Tennis-Ass Stefanos Tsit­sipas, der keinen Grund sieht, sich in jungen Jahren gegen Corona impfen zu lassen, steigen auch so manche Basket­ball-Profis der US-ameri­ka­ni­schen NBA gegen in vielen Städten und Bundes­staaten geltende Impf­pflicht unter den Spie­lern auf die Barri­kaden. Unter anderem Kyrie Irving, der eine poli­ti­sche Verein­nah­mung persön­li­cher Gesund­heits­be­lange sieht, oder Jona­than Isaac, der selbst Covid-19 hatte, und lieber auf seine Anti­körper vertraut.

Den NBA-Spie­lern, die eine Impfung verwei­gern, drohen im Übrigen massive Geld­strafen seitens des Basketballverbandes.


Bitte unter­stützen Sie unseren Kampf für Frei­heit und Bürger­rechte. Für jede Spende (PayPal oder Bank­über­wei­sung) ab € 10.- erhalten Sie als Danke­schön auf Wunsch ein Dutzend Aufkleber porto­frei und gratis! Details hier.

Für Bestel­lungen unseres neuen Aufkle­bers „Impf­zwang“ klicken Sie hier.

21 Kommentare

  1. Hier keine Medizin ohne Coro­na­impfe, dort kein gesell­schaft­li­ches Leben
    mehr ohne Coro­na­impfe und natu­er­lich eine regel­rechte Gesund­heits­mafia bestehend aus Politik plus Bigpharma, diktiert, man kann insge­samt von mafio­ti­schem Vorgehen sprechen!
    Wichtig also den Wider­stand tragenden Perso­en­lich­keiten, die oh Wunder das Treiben der Mafia nicht mitmachen!
    Wider­stand faengt frei­lich immer so an, ohne Fueh­rung bricht der Aufstand gegen die Mafia schnell zusammen!
    Jede bekkannte Figur also keine zu wenig!
    Entschei­dend auch den Begriff Mafia hier zu verwenden, eben EINES nie naem­lich Sympa­thie­tra­eger, darauf kommt es neben geeig­neter Begru­en­dung an!
    Wichtig zu wissen, dass gut 1/3 der Deut­schen den Coro­na­terror nicht billigen, das 1/3 hat frei­lich einen hohen Bildungsstand!
    Alf v.Eller Hortobagy
    unabh.Politikberater
    und
    Jurist

  2. Ein Angebot kann man annehmen oder
    ablehnen.

    Das kann klug oder dumm sein.
    Womög­lich verpasst man damit eine Chance.

    Wenn man für dessen Ableh­nung aber
    sank­tio­niert wird, war es kein Angebot.

    Sondern Erpres­sung.

    28
  3. Endlich mal sind es STIMMEN von Menschen, die etwas ZÄHLEN in dieser Gesell­schaft der Kopf­ni­cker und Kuscher!
    Ich warte noch darauf, dass endlich mal Abge­ord­nete und Poli­tiker in ALLER WELT aufstehen und sich gegen diesen UNSINN DER ZWANGSIMPFUNG wehren. Aber …
    … leider sind diese Menschen entweder schon von der Impf­in­dus­trie besto­chen und gekauft worden oder sie trauen sich nicht den MAINSTROM der Gesell­schaft zu stellen!
    Eine Impf­pflicht befreit uns nicht vor Corona und schützt uns ebenso wenig, denn die Dumm­heit der Geimpften wird allein dadurch offenbar, dass sie sich nicht an die normalen Hygie­ne­re­geln halten, weil sie denken sie sind ja geimpft!

    11
  4. Damit hat sie bewiesen das sie nicht nur schön sondern auch klug ist.Andere denken sie wären klug dabei sind sie nur gierige Opportunisten.

    18
    • Der Vorname deutet eher auf impor­tierte Schwar­min­tel­li­genz hin. Nicht jede gesell­schaft­liche Gruppe schafft sich frei­willig ab…

    • Was hat das mit ihren vernünf­tigen Handeln zu tun? Du weißt doch garnicht, ob sie solches benutzt. Es gibt auch Menschen, die von Natur aus volle Lippen haben.

    • Der Wurm muß dem Fisch schme­cken, nicht dem Angler. Die Miß Nether­land muß den Hollan­dern gefallen haben. Punkt

  5. Keine Ahnung wie einem das gefallen kann, aber Schlauch­lippen und Gesichts­form sehen für mich so gar nicht nach einer „Miss“ aus, war wohl ein Preis/Titel der ausge­wür­felt wurde.

  6. Biegen, aber nicht brechen. Danke dass diese Frau so viel Rück­grat zeigt, wo der Titel gerade in diesem Bereich für viele Frauen sehr viel zählt, ein Traum ist. Boykott ist so ein wirkungs­volles Werkzeug!

    17
  7. Ja, in den Nieder­landen! In den Nieder­landen gibt es auch schon längst keine Maske­pflicht mehr. Vor 4 Wochen im Hotel Nähe A´dam konnte man verein­zelten Masken­trä­gern begegnen. Wenn ich sie hören konnte, spra­chen sie deutsch.

    Aber die Deut­schen in Deutsch­land??? Hier einige Zitate:

    Die Deut­schen haben grosse Vorzüge, aber auch eine gefähr­liche Schwäche: Die Beses­sen­heit, jede gute Sache so weit zu treiben, bis eine böse Sache daraus geworden ist. G.B.Shaw

    ”Wenn du über­redet, ermahnt, unter Druck gesetzt, belogen, durch Anreize gelockt, gezwungen, gemobbt, bloß­ge­stellt, beschul­digt, bedroht, bestraft und krimi­na­li­siert werden musst… Wenn all dies als notwendig erachtet wird, um deine Zustim­mung zu erlangen – kannst du absolut sicher sein, dass das, was ange­priesen wird, nicht zu deinem Besten ist.“ by Ian Watson

    20
  8. Schade, daß Klaus Kinski nicht mehr lebt…
    was hätte der in Zeiten von Gesichts­buch und Youtube, Dail­y­mo­tion, Hook­tube usw. ein Publikum gehabt…

    (…)eine Bande von Idioten, tob, kreisch, brüll…

    14
    • Der war selbst ein pädo­philer Psycho­path m. E. – frag‘ mal seine Töchter – insbe­son­dere Pola Kinski.
      Gut dass der weg ist.

      4
      3
      • … und beschreibt in seinen Memoiren, wie er die 10jährige Tochter einer Bekannten verge­wal­tigt. Hat jahr­zehn­te­lang niemanden interessiert.

      • Die Psycho­pa­then von früher haben trotz allem wenigs­tens noch das kultu­relle Leben bereichert.
        Die Psycho­pa­then von heute berei­chern hingegen nur noch ihre eigenen Konten.

  9. Kommt viel­leicht doch langsam Bewe­gung in den Wahnsinn?
    Da werden Klausi und BillyBoy aber nicht erfreut sein .… .

    14
  10. Sehr schön – SOOOOOOO muss das !!!
    Gut, dass es noch promi­nente Menschen mit Verstand gibt.
    Das lässt hoffen.

    21

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here