Mit Hilfe türki­scher Polizei: Migranten in Gasmasken stürmen weiter auf grie­chi­sche Grenze

Mit Hilfe türkischer Polizei: Migranten in Gasmasken stürmen weiter auf griechische Grenze

Nicht nur im Schutz der Wälder geht der Sturm auf Grie­chen­lands Grenze von Seiten der Türkei durch tausende soge­nannte „Flücht­linge“ unge­min­dert weiter – Unser Mittel­eu­ropa berich­tete exklusiv. Auch auf anderen Abschnitten versu­chen Migranten gewalt­be­reit in die EU zu gelangen und das mit tatkräf­tiger Unter­stüt­zung der türki­schen Polizei und des türki­schen Geheim­dienstes. Videos zeigen, wie türki­sche […]

Nicht nur im Schutz der Wälder geht der Sturm auf Grie­chen­lands Grenze von Seiten der Türkei durch tausende soge­nannte „Flücht­linge“ unge­min­dert weiter – Unser Mittel­eu­ropa berich­tete exklusiv. Auch auf anderen Abschnitten versu­chen Migranten gewalt­be­reit in die EU zu gelangen und das mit tatkräf­tiger Unter­stüt­zung der türki­schen Polizei und des türki­schen Geheim­dienstes. Videos zeigen, wie türki­sche Sicher­heits­kräfte güns­tigen Wind ausnutzen und dutzende Trän­gengas-Geschosse auf grie­chi­sches Terri­to­rium und Grenz­schützer abfeuern:

Bis zu 1000 Tränengas-Kanister von Türken abge­feuert

Bis zu 1000 Tränengas-Kanister wurden laut grie­chi­schen Jour­na­listen auf die Grenz­schützer abge­feuert. Durch die massive Rauch­ent­wick­lung hatten es folg­lich die wartenden Migranten leichter, die Grenz­zäune zu beschä­digen und einzu­reißen. Türki­sche Geheim­dienst­leute sollen sich zudem unter die die „Schutz­su­chenden“ gemischt und diese mit Gasmasken ausge­stattet haben, wie weitere Videos zeigen:

twitter.com/NicAthens/status/1241784421159768065

Wie lange die grie­chi­schen Behörden und die Regie­rung ange­sichts dieser Entwick­lung noch fried­lich zusehen, bleibt abzu­warten. Von der EU vernimmt man jeden­falls keine Stel­lung­nahme zu diesem skan­da­lösen Vorgehen der Türkei.