Mit oder ohne „Pandemie“: Impfungen alle 3 (!) Monate in Vorbe­rei­tung – UPDATE v. 19:00 Uhr

Die Zeitspannen swischen den Impfungen sollen immer kürzer werden | Bild: pikist.com

In einer ganzen Reihe von Arti­keln haben wir hier berichtet, dass es wohl das „Endziel“ der Phar­ma­lobby und poli­ti­schen Draht­zieher ist, in Zukunft die Bevöl­ke­rung alle drei Monate durch­zu­impfen. Hierzu gibt es eine Reihe von Aussagen maßgeb­li­cher Persön­lich­keiten, wie bespiels­weise den Chef von Bion­tech oder natür­lich Karl Lauter­bach. Seine Begründung:

„Die Dauer des Gene­se­nen­status wurde von 6 Monaten auf 90 Tage redu­ziert, da die bishe­rige wissen­schaft­liche Evidenz darauf hindeutet, dass Unge­impfte nach einer durch­ge­machten Infek­tion einen im Vergleich zur Delta­va­ri­ante herab­ge­setzten und zeit­lich noch stärker begrenzten Schutz vor einer erneuten Infek­tion mit der Omikron-Vari­ante haben.“

Nun könnte man „hoffen“, dass nach Abklingen der soge­nannten „Pandemie“ auch diese Pläne auf Eis gelgt werden. Doch weit gefehlt: Denn das Abklingen oder gar Aussetzen wird man als Erfolg der Impfungen darstellen.

Es könnte ja in der Tat so sein, dass die Impf­stoffe ein paar Monate den Ausbruch von Corona- oder Grip­pe­er­kran­kungen unter­binden – aller­dings um den Preis eines nicht mehr intakten Immun­sys­tems. Das Resultat wäre dann, dass der Impf­ling, einem Junkie gleich, auf Dauer an der Nadel hängt. Sollte er das Impfen unter­bre­chen, hätte er schlech­tere Karten als der natür­lich Immu­nis­erte – das könnte ja bereits jetzt schon der Fall sein, wie Studien aus Groß­bri­tan­nien belegen.

Nach releg­mä­ßigem Impfen wäre dann wieder ein halb­wegs normales Leben gesetz­lich gestattet, die Unge­impten wären dann aller­dings weiter im Fokus der Impf­be­für­worter, denn für jede Grip­pe­welle, oder eine noch so harm­lose Muta­tion, würde man sie verant­wort­lich machen und die Folgen solcher Wellen, wie wir sie seit Bestehen der Mensch­heit kennen, würde man ihnen in die Schuhe schieben.

Und nun zu unserem UME-Faktencheck

> Beginnen wir mit Deutschland:

„Vergan­gene Woche wurde der Gene­se­nen­status bundes­weit von sechs auf drei Monate verkürzt“ berichtet die WELT.

Das bedeutet nichts anderes, als dass ein Gene­sener bereits drei Monate nach der Gene­sung zur Impfung antreten muß, will er nicht voll schi­ka­niert weiter­leben „dürfen“. Dass diese Maßnahme medi­zi­nisch nicht begründet ist, beweist der Umstand, dass die Rege­lung im Bundestag nicht gilt. Dort gilt der Gene­sen­status nämlich sechs (!) Monate. Wir zitieren die WELT dazu:

„Trotz der Verkür­zung des Gene­se­nen­status von sechs auf drei Monate für die Bürger gilt im Bundestag teil­weise weiter die alte Frist. Dies betreffe den Zugang zum Plenum und zu den Ausschüssen, sagte ein Spre­cher am Dienstag. Gere­gelt werde dies durch die Allge­mein­ver­fü­gung von Bundes­tags­prä­si­dentin Bärbel Bas (SPD).“

Zur Auflo­cke­rung ein kleines Quiz dazu – was trifft zu:

a)  Trifft hier die latei­ni­sche Sentenz „Quod licet Iovi, non licet bovi“ („Was dem Jupiter erlaubt ist, ist dem Ochsen nicht erlaubt“) zu, oder
b)  die Viren meiden weit­ge­hend den Bundestag. Aus der Sicht eines Virus duchaus vorstellbar, denn sich beispiels­weise in einem Grünen Spinner einzu­nisten, kostet sicher viel Überwindung.
Fällt Ihnen, geschätzer Leser noch eine dritte Möglich­keit ein? Uns nicht.

> Jetzt weiter nach Österreich:

„Ab 1.2. wird der vorge­schrie­bene Mindest­ab­stand zwischen zweiter und dritter Impfung von 120 Tagen auf 90 Tage redu­ziert“ berichtet krone.at.

Das bedeutet nichts anderes, dass man sich jetzt schon nach drei Monaten „boos­tern“ kann, was eben bis zum 1.2. nicht möglich war. Die entspre­chenden Empeh­lung sich nach vier Monaten „aufzu­fri­schen“ gibt es schon und lange wird es nicht dauern, dass „Exper­tinnen und Experten“ uns 90 Tage ans Herz legen.

Weiteres Boos­tern (vierte Impfung) verordnet:

Aber es kommt noch dicker. Dass auch die Gültig­keit des Impf­passes immer kürzer wird, steht eben­falls im Artikel auf krone.at:

„Weil sich die medi­zi­ni­schen Empfeh­lungen geän­dert haben, ändert sich ab 1. Februar auch die Gültig­keit der Impf­zer­ti­fi­kate im Grünen Pass. Mit 1. Februar 2022 ist das Impf­zer­ti­fikat über die erste Impf­serie (zwei Impfungen oder Gene­sung + eine Impfung) nur noch 180 Tage (also sechs Monate) gültig.“

Und das bedeutet nichts anderes, dass dann jemand trotz drei Impfungen nach 6 Monaten wieder als unge­impft einge­stuft wird und sich, nach geltender Rechts­lage in Öster­reich, dann den vierten Stich holen muß.

Es bleibt abzu­warten, ob zu den jetzt Unge­impften sich dann die drei­fach Geimpften als Personen dazu­ge­sellen werden. die da nicht mehr mitma­chen wollen. Denn spätes­tens jetzt sollte den Belo­genen und Betro­genen die Augen aufgehen.

+++ UPDATE 19:00 Uhr +++

550.000 Impf­zer­ti­fi­kate ab 1. Februar ungültig

Da, wie oben beschrieben, die Gültig­keit der Impfung nach dem 2. Stich von neun auf sechs Monate verkürzt wurde, wird das nun für 490.000 Personen tragend. 60.000 Impf­zer­ti­fi­kate zusätz­lich würden nach der alten Rege­lung sowieso ablaufen, hieß es aus dem Gesund­heits­mi­nis­te­rium. Somit sind 550.000 Menschen betroffen.

Wichtig! Diese Betro­genen gelten dann als wieder als unge­impft, was auch bedeutet, dass sie im Falle eines Krank­heits­ver­laufes als Unge­impfte in die Statistik einfließen.


Bitte unter­stützen Sie unseren Kampf für Frei­heit und Bürger­rechte. Für jede Spende (PayPal oder Bank­über­wei­sung) ab € 10.- erhalten Sie als Danke­schön auf Wunsch ein Dutzend Aufkleber porto­frei und gratis! Details hier.
Für Bestel­lungen unseres neuen Aufkle­bers „Impf­zwang“ klicken Sie hier.




23 Kommentare

  1. EU im Dienste der Satanisten
    www.globalresearch.ca/austria-germany-locking-down-unvaccinated-eu-leader-calls-throwing-out-nuremberg-code-favor-forced-vaccinating-all-dissenters/5763633
    Auf den Fersen von Öster­reich und Deutsch­land, die Unge­impfte einsperren, fordert der EU-Führer, den Nürn­berger Kodex zugunsten der Zwangs­imp­fung aller Anders­den­kenden abzuschaffen:
    Am Mitt­woch sagte Ursula Van Der Leyen – die Chefin der Kommis­sion der Euro­päi­schen Union (EU) – der Presse , dass sie es begrüßen würde, wenn der lang­jäh­rige Nürn­berger Kodex voll­ständig igno­riert würde, um es den Ländern zu erlauben, jeden zu impfen, der sich weigert, ihn zu impfen der expe­ri­men­telle Jab.

    Ihre alar­mie­renden Kommen­tare kommen nur wenige Tage, nachdem Deutsch­land dem Beispiel Öster­reichs gefolgt ist und eine auto­ri­täre Sper­rung nur der Unge­impften ange­ordnet hat.

    Von der Leyen unter­stützte nicht nur voll und ganz den segre­gierten Lock­down, sondern sagte auch, es sei „ verständ­lich und ange­messen “, dass die EU-Länder obli­ga­to­ri­sche COVID-Impfungen wegen der neuen Omicron-Vari­ante disku­tieren, die bereits in 12 Ländern der EU nach­ge­wiesen wurde.

    Von der BBC :

    „Die Länder der Euro­päi­schen Union sollten eine obli­ga­to­ri­sche Impfung in Betracht ziehen, um Covid und die Omicron-Vari­ante zu bekämpfen, sagte der Leiter ihrer Kommission.

    Ursula von der Leyen sagte, Impf­stoffe seien im Kampf gegen die „hoch anste­ckende“ neue Vari­ante von entschei­dender Bedeutung

    Wie können wir die Impf­pflicht inner­halb der Euro­päi­schen Union fördern und mögli­cher­weise darüber nach­denken? Dies ist diskus­si­ons­be­dürftig. Das braucht einen gemein­samen Ansatz, aber es ist eine Diskus­sion, die meiner Meinung nach geführt werden muss.“

    Einzel­per­sonen zu zwingen, diesen expe­ri­men­tellen und poten­ziell gefähr­li­chen Impf­stoff gegen ihren Willen einzu­nehmen, wäre ein direkter Verstoß gegen den Nürn­berger Kodex , der 1947 unmit­telbar nach den schreck­li­chen medi­zi­ni­schen Expe­ri­menten und Menschen­rechts­gräueln der Nazis während des Holo­caust einge­führt wurde.

    Das sagen die Gesetze ausdrücklich

    „ Die frei­wil­lige Zustim­mung des mensch­li­chen Subjekts ist ABSOLUT WESENTLICH“,

    was bedeutet, dass das Indi­vi­duum dazu in der Lage ist

    „ freie Wahl­mög­lich­keit auszu­üben , OHNE das Eingreifen von Gewalt, Betrug, Täuschung, Nöti­gung, Über­trei­bung oder anderen Formen von Zwang oder Nöti­gung „ – dh Ihnen das Recht auf Arbeit zu nehmen, wenn Sie nicht geimpft sind.
    Eine der Haupt­ur­sa­chen für die Erstel­lung des Kodex war die ekel­er­re­gende Durch­füh­rung medi­zi­ni­scher Expe­ri­mente an Probanden ohne deren Zustim­mung durch die Nazis. Diese Verfahren, die typi­scher­weise unter dem Kommando hoch­ran­giger Beamter wie Dr. Josef Mengele durch­ge­führt wurden, gehörten zu den schlimmsten und geis­tes­kranksten, die jemals doku­men­tiert wurden. Seitdem ist in den west­li­chen Ländern, die die Nürn­berger Gesetze aner­kennen, eine voll­stän­dige und proak­tive konti­nu­ier­liche Zustim­mung zu jedem medi­zi­ni­schen Eingriff gesetz­lich vorgeschrieben. 

    Die einzige Möglich­keit, wie Länder in der EU mit Zwangs­imp­fungen gegen dieses milde Virus, das eine außer­or­dent­lich unethi­sche und grau­same Menschen­rechts­ver­let­zung darstellt, davon­kommen könnten, besteht darin, die Nürn­berger Gesetze abzu­schaffen oder sie einfach voll­ständig zu ignorieren.

    Als ange­se­hener Professor bemerkt Dr. Jordan Peterson sarkas­tisch: „Hey, es ist nur der Nürn­berger Code. Nur das, was wir aus den Gräu­el­taten der Nazis gelernt haben, nicht zuletzt die medizinischen.“ 

    Hey, es ist nur der Nürn­berger Code. Nur das, was wir aus den Gräu­el­taten der Nazis gelernt haben, nicht zuletzt die medi­zi­ni­schen. t.co/ZR9T07k7pv

    – Dr. Jordan B Peterson (@jordanbpeterson) 1. Dezember 2021

  2. Das NHS plant laut Guar­dian derzeit für 10 Jahre 4× jähr­liche Impfung.
    Also ist die „Traum­grenze“ 40 Dosen × 10 Milli­arden Menschen (die 8 Milli­arden sind längst über­schritten, in Afrika sind ganze Land­striche dicht besie­delt, die auf den Karten menschen­leer darge­stellt sind) × $ 10 = $ 4.000.000.000.000 ohne verwert­bare Gegen­leis­tung. Damit würde Pfizer locker Apple, Faeces­book und Google zusammen überholen.
    Morta­lität? Sch- drauf. In Tanzania hat sich die Bevöl­ke­rung binnen 17 Jahren verdoppelt.

    • Volle Zustim­mung, sind scheinbar noch nicht so viele verstorben, wie von den bekannten Euge­ni­kern gewünscht und die Pharma-Konzerne wollen auch noch ein biss­chen mitmi­schen und „Heu“ einfahren,

      17
  3. Man kennt im deut­schen Kommu­nal­recht den Anschluss- und Benut­zungs­zwang fuer Abwasser ‑WC etc- gemeint die Kanalisation-
    die Coro­na­impfen, schutzen nicht, zeitigen Neben­wir­kungen, manche Impfen sind schlicht unge­niessbar toedlich!
    Es steht Impf­zwang in Rede, zu konsta­tieren ist die Impfen sind zumeist echter Dreck,Dreck verimpft kehrt den Sinn des Anschluss- und Benut­zungs­zwang also um!
    Anschluss- und Benut­zungs­zwang fuer Dreck der Phar­ma­in­dus­trie, die laengst nach dem Vorbild von Contergan das Verimpfen haette einstellen muessen, wo bleiben dann die Staats­an­waelte, es winkt Mord­an­klage es winken Haft­be­fehle etc.…..
    Alf v.Eller Hortobagy
    unabh.Politikberater
    und
    Jurist

    18
  4. Durch­ge­si­ckertes Doku­ment von Darpa bestätigt:

    uncutnews.ch/durchgesickertes-dokument-von-darpa-bestaetigt-angriff-auf-die-menschheit-mittels-aerosolisierter-hautdurchdringender-nanopartikel-spike-proteine/

    Der Betrug mit der I.-Studie:

    uncutnews.ch/der-betrug-mit-der-impf-studie-eine-pfizer-whistleblowerin-deckt-auf-wie-eure-regierung-von-multinationalen-konzernen-gefangen-ist/

    Drösten gibt zu, dass es kein Cörina gibt – einmal Ausschnitt seiner Aussage, einmal kpl. Länge – bei fehlenden Englisch­kennt­nissen dt. Über­set­zung einstellen:

    www.youtube.com/watch?v=uwGcgSDasZ0

    www.youtube.com/watch?v=AMewtUzuQ3I&t=57s

    Und für Inter­es­sierte noch dieses:

    kath-zdw.ch/maria/schattenmacht/nwo.html

    Netz­funde dazu:

    „Wie Impf­stoffe einge­setzt werden, um Milli­arden von Menschen auszu­rotten und gleich­zeitig Infek­ti­ons­krank­heiten auf globaler Ebene zu verstärken
    Die Massen­ver­nich­tung durch Impf­stoffe besteht aus zwei Strategien:
    1. Schnü­rung der Impf­stoffe mit neuen Biowaffen-Virusstämmen, um die Fort­set­zung der „Ausbruch“ ‑Narra­tive sicher­zu­stellen. Dies erfor­dert insbe­son­dere, dass nur weniger als ein Prozent der verab­reichten Impf­stoffe geschnürt werden müssen.
    2. Entwi­ckeln Sie die Impf­stoffe so, dass sie bei Expo­si­tion gegen­über einer sekun­dären zukünf­tigen Infek­tion eine sehr hohe Todes­rate verur­sa­chen. Dies ist eine tödliche Reak­tion, die als „Zyto­k­in­sturm“ bezeichnet wird und ein Hyper­ent­zün­dungs­er­eignis darstellt, das zum raschen Tod führt.
    Somit werden die Menschen nach der Einnahme der Impf­stoffe nicht sofort tot umfallen . Statt­dessen scheinen sie in Ordnung zu sein, bis die nächste große Biowaf­fen­pan­demie sie trifft. Zu diesem Zeit­punkt wird die Todes­rate extrem hoch sein (mögli­cher­weise bis zu 75% im Durch­schnitt aller Altersgruppen).
    Der nächste Stamm, der über die Impf­stoffe frei­ge­setzt wird, wird COVID-21 sein , und der COVID-21-Stamm könnte zu Recht als die zweite Hälfte eines binären Waffen­sys­tems ange­sehen werden, das welt­weit extrem hohe Tötungs­raten für Menschen erzielen wird.
    Wichtig ist, dass die Massen­sterben die Sper­rung, Quaran­täne und den medi­zi­ni­schen Auto­ri­ta­rismus der Regie­rung weiter recht­fer­tigen , die den Regie­rungen die Macht einräumen, Menschen gewaltsam zu inji­zieren, Menschen zu entführen, Menschen inhaf­tieren und sogar Menschen nach Belieben auszu­rotten. Die Massen­hys­terie der plötz­li­chen Todes­welle wird auch direkt in die Recht­fer­ti­gung einer verstärkten Zensur durch die Tech­no­lo­gie­gi­ganten einfließen, die jeden entplat­tiert, der die Wahr­heit darüber disku­tiert, wie dieses gesamte Programm von Anfang an geplant war.
    Am Ende entsteht eine Rück­kopp­lungs­schleife aus Tod, Hysterie und Tyrannei. Je mehr Menschen sterben, desto mehr Hysterie verbreiten sich die Medien und desto mehr Tyrannei wird vom Staat gerecht­fer­tigt. Dies führt wiederum zu einer höheren Anzahl von Impf­stoff­in­jek­tionen, die mehr bewaff­nete Virusstämme verbreiten, was zu einer weiteren Welle von Hysterie und so weiter führt. Es ist der perfekte Betrug von Tyrannei und Entvöl­ke­rung: Die Regie­rungen, die die Biowaffen bauen, verwenden sie, um die Massen auszu­rotten, während sie die Infek­tionen nutzen, um ihre eigene Macht zur Verab­rei­chung der Vernich­tungs­waffen (dh Impf­stoffe) zu rechtfertigen.“

    „Vor unge­fähr einem Jahr gab ich in Branson, Missouri, eine Live-Präsen­ta­tion, die erst jetzt voll­ständig veröf­fent­licht wird. Die Präsen­ta­tion, die unten über Brighteon.com gezeigt wird, zeigt, dass der eigent­liche Master­plan, der zu COVID führte, tatsäch­lich ein Vernich­tungs­plan für die Mensch­heit ist.
    Bevöl­ke­rungs­re­du­zie­rung war schon immer das Ziel. Aber wo die Globa­listen ihr wahres böses Genie gezeigt haben, liegt ihre Entschei­dung, eine biolo­gi­sche Waffe mit hoher Über­tra­gungs­rate und nicht mit hohen Todes­raten zu entwi­ckeln. Das Virus war für Menschen unter 50 Jahren nie sehr tödlich, aber für Menschen jeden Alters war es immer hoch anste­ckend. Und diese Anste­ckung war, wie sich heraus­stellte, genug, um ihren schänd­li­chen Plan gegen die Mensch­lich­keit voranzutreiben.
    Die rasche Verbrei­tung des Virus ermög­lichte es den von den Globa­listen kontrol­lierten Medien, zu behaupten, dass „Fälle“ in die Höhe geschossen seien, was Waffen­still­stände und eine welt­weite Einfüh­rung des medi­zi­ni­schen Faschismus recht­fer­tigte , der als Politik der „öffent­li­chen Gesund­heit“ getarnt war. Basie­rend auf der Geschwin­dig­keit der Ausbrei­tung des Virus konnten Städte, Staaten und Nationen der Welt drei Haupt­ziele errei­chen, die die notwen­digen Vorläufer für die globale Ausrot­tung des Menschen darstellen:
    1. Die Zerstö­rung der bestehenden mensch­li­chen Volks­wirt­schaften der Welt, einschließ­lich der Nahrungs­mit­tel­pro­duk­tion, führt letzt­end­lich zu Massen­hunger, Obdach­lo­sig­keit und völliger Abhän­gig­keit von der Regierung.
    2. Einfüh­rung neuer Gesetze und Erlasse zum medi­zi­ni­schen Faschismus in Orwell, die den Präze­denz­fall für Massen­ver­haf­tungen und Zwangs­um­sied­lungen in „Quaran­tä­nelager“ für dieje­nigen darstellen, die sich wider­setzen. Diese Lager sind natür­lich Todes­lager und Verar­bei­tungs­an­lagen zur Besei­ti­gung von Menschen.
    3. Erzwingen der Einhal­tung globaler Impf­stoff­man­date, die natür­lich dazu verwendet werden, globale Unfrucht­bar­keit und beschleu­nigte Todes­fälle aufgrund von Krank­heiten und nach­fol­genden Infek­tionen zu errei­chen. Während ein Erreger eine 90% Todes­rate auf seinem eigenen nicht errei­chen konnte, das mani­pu­lierte Erreger (Wuhan corona) in der Lage war , um den Antrieb Menschen in Massen-Impf­stoff Compli­ance verwendet werden, während die sie werden direkt mit toxi­schen Substanzen inji­ziert, Impf­stoff Compli­ance Tracking Nano­tech­no­logie (Quan­ten­punkte) und die Biologie verän­dernde mRNA-Sequenzen , die buch­stäb­lich die Körper­zellen entführen und neu program­mieren, um alle Prote­in­se­quenzen zu produ­zieren, die in die mRNA-Impf­stoffe einge­baut werden.
    So haben Globa­listen gleich­zeitig ein globales Pandemie-Gefan­ge­nen­lager in Kombi­na­tion mit einem obli­ga­to­ri­schen Impf­stoff-Gehorsam-System errichtet, durch das sie wieder­holt mehr Infek­ti­ons­krank­heiten verbreiten und beschleu­nigte Todes­fälle oder Unfrucht­bar­keit fördern können.
    Das Endziel, wie Globa­listen wie Bill Gates offen unter­stützen, ist die Besei­ti­gung von Milli­arden von Menschen, die heute leben . Im Ideal­fall versu­chen Globa­listen, die Welt­be­völ­ke­rung auf etwa 500 Millionen Menschen zu redu­zieren, was einer Verrin­ge­rung der gegen­wär­tigen mensch­li­chen Bevöl­ke­rung um etwa 94% entspricht.“

    „Wie auch immer Sie es nennen, es gibt nicht­mensch­liche Einflüsse, die versu­chen, die Mensch­heit voll­ständig zu elimi­nieren und den Planeten Erde von Menschen zu reinigen . Nach einigen Berichten wurden Globa­listen sogar exoti­sche Tech­no­lo­gien wie Gentechnik, Nano­tech­no­logie oder Anti­ma­terie-Ener­gie­tech­no­logie über­geben, um diese Ziele auf effi­zi­ente Weise zu erreichen.
    Im Wesent­li­chen wurde den Globa­listen befohlen, die meisten Menschen so effi­zient wie möglich zu elimi­nieren, und es stellt sich heraus, dass der effi­zi­en­teste Weg, dies zu errei­chen, darin besteht, die Menschen zu über­zeugen, medi­zi­ni­schen Selbst­mord zu begehen . (dh aufstellen und um Impf­stoffe betteln). Es ist tatsäch­lich viel mehr Arbeit, Menschen mit Gewalt auszu­rotten, weil sie mit Gewalt Wider­stand leisten werden. Aber wenn Sie eine globale Pandemie auslösen, die Volks­wirt­schaften der Welt zerschlagen, die Menschen versklaven und sie alle bank­rott machen und dann ihren Gehorsam gegen­über einem medi­zi­ni­schen Poli­zei­staat fordern können, werden sich dieselben Menschen, die Sie zu elimi­nieren versu­chen, anstellen und darum bitten, es zu sein Mit Impf­stoffen „selbst­mord­ge­fährdet“ .
    Und genau so wird dies erreicht. Unter der Trump-Admi­nis­tra­tion heißt dieses Programm „Opera­tion Warp Speed“, aber Trump selbst ist unserer Meinung nach nicht an der endgül­tigen Lösung betei­ligt. Viel­mehr spielt er aus anderen Gründen mit, beispiels­weise weil er die Opera­tion nutzt, um Mili­tär­per­sonal stra­te­gisch in Städten in ganz Amerika zu plat­zieren, um sich auf einen mögli­chen Bürger­kriegs­auf­stand der Linken vorzubereiten.
    Aber auch der Name „Opera­tion Warp Speed“ sollte eine rote Fahne sein. Über­setzt in die wirk­li­chen Ziele der Globa­listen würde es Opera­tion Fast Kill heißen.“

    Quellen unbe­kannt – die Paral­le­lität zum Geschehen und zu mit Quellen belegten sons­tigen Artikeln/Aussagen bitte selbst unter­su­chen bzw. recherchieren.

    20
    1
  5. Diese inkom­pe­tente lächer­liche Diktatur ist drauf und dran, sich in ihrem von Polit­terror und tägli­chen Hysterie geprägten Alltag, im Vorschrif­ten­ge­strüpp total zu verlieren. Den Kontakt mit ihrem degra­dierten, sich alles bieten lassenden „Stimm­vieh“ hat sie längst verloren – Diffa­mieren, Denun­zieren, Verleugnen und arro­gantes Benehmen haben längst einer realis­ti­schen, sach­li­chen Ausein­an­der­set­zung Platz gemacht. Es geht und ging nie um einen Virus. Das wissen inzwi­schen nach 2 Jahren alle – auch die hörigen gefähr­li­chen Medien, die mehr gesell­schaft­li­chen Schaden anrichten als das angeb­liche Virus. Mit dem „kleinen Picks“ welcher „Unwil­lige“ mit skan­da­löser billiger Erpres­sung an die Nadel gedrängt werden sollen und weiteren 60 Millionen Euros, versucht „Berlin“ diesen welt­weit einma­ligen Terror weiterhin mit unlau­teren, der Realität zuwi­der­lau­fenden Mitteln, aufrecht zu erhalten.
    Der 20. September 2021 hat zu einem der düstersten Tage in Deutsch­land Geschichte mutiert. Dessen Geburts­wehen setzten schon bei Beginn der Wahl Merkels zur BK ein.

    18
  6. Zitat:

    „Wichtig! Diese Betro­genen gelten dann als wieder als ungeimpft,
    was auch bedeutet, dass sie im Falle eines Krankheitsverlaufes
    als Unge­impfte in die Statistik einfließen.“

    ——-

    Ja, das ist ihr Trick. So haben sie später immer volle
    Kran­ken­häuser mit, in ihrer Statistik als ungeimpft
    aufge­führten, Schwerstkranken.

    Schwach­punkt dabei ist, sollten die Impf­linge zuvor aus
    dem Impf­pro­gramm aussteigen wollen, bricht die Kette aus
    Dauer­impfen und Folge­krank­heit in sich zusammen.
    Der Domi­no­ef­fekt in ihren Pyra­mi­den­system, oder auch
    Schnee­ball­system, reißt ab.

    16
  7. Die Macht,- Geld­geil­heit unserer Regie­renden ist unvor­stellbar und ekel­er­re­gend, ich fühle mich in diesem Staat nicht mehr sicher und von Staat und Regie­rung verraten. Dafür hat man 48 Jahre gear­beitet und bekommt eine Rente die hinten und vorne nicht reicht.Damit nicht genug, jetzt wird man noch als Volks­ver­räter behan­delt wenn man sich nicht impfen lassen will.
    Wir haben die ganze Scheisse hier aufgebaut.

    23
  8. Mit irgendwas müssen ja die Schmier­geld­zah­lungen an die so ehren­werten Poli­tiker und Experten bezahlt werden. Stellen wir uns vor, Regie­rungs­mit­glieder, Staats­ex­perte und Systemm­edien würden nicht mehr fürst­lich entlohnt. Pandemie, Angst­ge­krei­sche und Drohungen würden mit einem Schlag verschwinden. Oder glaubt noch irgendwer, dass Chef­re­dak­teure von Zeitungen (z. B die „mit Haltung“) den Trottel spielen, wenn dafür nichts rausspringt?
    Schön, dass Preise für die Schmieröl­hand vergeben werden, weil das Hirn­schmalz ist bei den oben genannten Perso­nen­gruppen bereits ausge­laufen, der grüne Denkpaß abgelaufen.

    19
  9. Groß­ak­tionär Bill Gates will ja regel­mä­ßige Einnahmen per Abo. Wie mit seinem Betriebs­system-Monopol auch. Meint Ihr der Staat zahlt die Spritzen ewig. Nein, das läuft wie beim Heroin: nur das anfixen ist gratis!

    29
  10. Eine Frech­heit für jeden Bürger, den es allein schon deshalb auf die Straße treiben müsste. Wiese sollen Poli­tiker doppelt solange genesen sein, wie das Volk?
    Unglaublich!

    38
    • Das ist alles ein einziges sat-AN-isches Verbre­chen – sat-AN-ische Mensche­nöp­fe­rung – m. E..

      de.rt.com/inland/130548-bundestagsdebatte-um-impfpflicht-1600-polizisten/

      Es geht über­haupt nicht um irgendein Vörus – es geht um die sat-AN-ische totale finale sukzes­sive Menschen­op­fe­rung – m. E..

      Die sich jetzt noch sicher wähnen werden die nächsten sein – es solle alle Menschen Sat-ANNUIT (sh. Dollar­schein) geop­fert werden – auch die, die jetzt noch für Blut­geld die Erfül­lungs­ge­hilfen und ‑gehil­finnen spielen – m. E..

      15
      1
      • Genau, Ishtar, es geht um einen Plan, der schon lange auf seine Erfül­lung gewartet hat. Dunkle Mächte sind mitten unter uns und verstellen sich als seien sie Menschenfreunde…Die meisten können es nicht erkennen, die sind nicht so weit und fallen darauf herein.

        19
        1
    • Die Leítl´n sind das krabbl´n ja eh schon gewohnt, wie sie aufrecht stehen können, hab´sie schon längst wieder vergessen .

      Der Buerger – Der Buerge – Die Burgen !

      Ein VOLK oder einen Menschen gibt es nicht mehr.

      PERSON, persona = MASKE !

      Der/Die Patient/en (wieder kein Mensch) 

      Ps: Wir leben in einem Totenkult.

      16
    • @Angelique Simon 26. 01. 2022 At 15:07

      Der „Gene­se­nen­status“ ist eine weitere üble Erfin­dung schwerst­ge­störter Persönlichkeiten…
      Vor „Corona“ galt: erkrankt, genesen und somit gesund – gesund mit erwor­benen Abwehr­kräften, dank des ange­bo­renen Immunsystems!
      Damals wäre niemand auf die geis­tes­ge­störte Idee verfallen, dass man nach wie viel Monaten auch immer NICHT mehr gesund ist. Nun aber wird in Deutsch­land jeder nach Krank­heit Gene­sene, also GESUNDE, nach 2 Monaten wieder als krank erklärt… Und das perfide Spiel geht endlos weiter.

      Ob auch die Geimpften das kapieren? Obwohl: Da sie ihr Immun­system durch das Gen-Expe­ri­ment zerstören ließen, sind sie wahr­schein­lich nicht erst nach zwei Monaten wieder krank, sondern wahr­schein­lich dauer­krank… Und somit würde der „Gene­se­nen­status“ tatsäch­lich Sinn ergeben…für die Geimpften…wie perfide…

      Dass die Poli­tiker sich selbst „attes­tieren“, doppelt solange genesen zu sein als die von ihnen Gequälten – geschenkt, ist nur folge­richtig im Sinne der Verbre­cher, die sich ja eh nicht an diesen Status halten…

      Corona-Regime-Behörden verkürzen hand­streich­artig Gene­se­nen­status auf zwei Monate und machen Janssen-Geimpfte zu Ungeimpften:
      norberthaering.de/news/genesenenstatus/

      Zwei neue Studien, eine davon sogar vom PEI, zeigen: Die Verkür­zung des Gene­se­nen­status war ein Will­kürakt: norberthaering.de/news/rki-genesenenstatus/

  11. © vom süßen, lieb­li­chen Koks­ge­ruch ange­lockt, drangen die Viren schon in das Reichs­tags­ge­bäude ein, doch lag im Foyer ein aufge­schla­genes SPD Partei­pro­gramm herum. Dessen Anblick ließ die erschro­ckenen Bister­chen gleich tot zu Boden fallen.

    23
  12. Hervor­ra­gender Artikel –gut schluss­ge­fol­gert. Was im Artikel ange­schnitten wird, dass die Impfungen dadurch begründet werden, dass dadurch die Pandemie beendet wurde, ist bereits jetzt schon der Fall. Wenn kaum wer Corona bedingt stirbt, wird von einem „milden Verlauf“, bar jedes Beweises, gesprochen.

    17
    • Die Pandemie wurde bereits beendet, leider reagiert niemand:
      Es ist vorbei mit der Pandemie. Hier die Rede aus der Sonder­sit­zung des Bundes­rates vom 14.01.2022 des MP Reiner Haseloff.
      Danach dürfte über­haupt nicht mehr gespritzt werden, denn die bedingte Zulas­sung ist an die Ausru­fung der Pandemie gebunden, die wurde jedoch von der Regie­rung beendet.
      (es werden ja nicht alle gelöscht sein):
      www.youtube.com/watch?v=u2h6w0k1O3Y
      www.youtube.com/watch?v=b7ThKBixWek
      www.youtube.com/watch?v=JTHpZv5YGl4
      www.youtube.com/watch?v=sMz3Fbd38qY
      www.youtube.com/watch?v=busr4r9wHXs
      Die ganze Sitzung findet man in youtube im Kanal von phoenix, also MSM, unter dem Titel:
      Sonder­sit­zung des Bundes­rates mit der Abstim­mung über Ände­rungen bei Impf- und Gene­se­nen­nach­weisen. Der entschei­dende Satz von Haseloff bei Minute 10:28

      19
      • @Bruno 26. 01. 2022 At 15:59
        „die bedingte Zulas­sung ist an die Ausru­fung der Pandemie gebunden, die wurde jedoch von der Regie­rung beendet“

        Versteh ich nicht so ganz: Sie schreiben von der Rede des MP R. Haseloff des Bundes­rates am 14.01.2022. Aber MP Haseloff spricht doch nicht als „Regie­rung“??, die nun einheit­lich die Pandemie für beendet erklärt??
        Oder hab ich das falsch verstanden?

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein