MIT-Wissen­schaft­lerin: Covid-Impfungen führen zu Hirn­schäden und neuro­de­ge­ne­ra­tiven Erkrankungen

In der immer größer werdenden Riege an renom­mierten Wissen­schaft­lern, die sich dezi­diert gegen das Massen­ex­pe­ri­ment der Covid-Impfungen ausspre­chen und vor den Impf­stoffen warnen, reiht sich nun auch die US-Wissen­schaft­lerin Dr. Stephanie Seneff ein. Die Leiterin des „MIT’s Computer Science and Arti­fi­cial Intel­li­gence Labo­ra­tory“ an der Elite­uni­ver­sität Cambridge warnt vor den Folgen der Covid-Impfungen für das mensch­liche Gehirn und dessen Funktionen.
 

mRNA-Impfs­stoffe „extrem gefährlich“

Dr. Seneff, die sich in jüngster Zeit mit den Auswir­kungen von giftigen Chemi­ka­lien und Mikro­nähr­stoff­mangel bei Gesund­heit und Krank­heit befasst, betonte bei einem Vortrag auf der Gene­ral­ver­samm­lung des Welt­ge­sund­heits­rates Anfang Januar, dass die Spike-Proteine der mRNA-Impfungen den natür­li­chen Ablauf einer Infek­tion und dem Eindringen der Krank­heits­er­reger (etwa über Schleim­häute und Gefäß­bar­rieren) umgehen und daher für den mensch­li­chen Körper und sein Immun­system beson­ders gefähr­lich seien.

Da die Spike-Proteine via der Impfung in den Muskel inji­ziert werden, dringen die Immun­zellen nicht nur in andere Zellen des Körpers ein, sondern nehmen die mRNA auch auf und trans­por­tieren sie in das Lymph­system und schließ­lich in die Milz. Nun wird es etwas medi­zi­nisch: Dort kommt es wiederum zu einer über­mä­ßigen Produk­tion der Spike-Proteine auf soge­nannten Exosomen (diese benutzt die Zelle um mit anderen Zellen und Geweben zu kommu­ni­zieren). Diese „konta­mi­nierten“ Exosomen verteilen sich anschlie­ßend im ganzen Körper, vor allem aber im Gehirn entlang der Nerven­fa­sern. Eine Entzün­dungs­re­ak­tion im Gehirn führt dann zu neuro­lo­gi­schen Schäden. Aber warum?

Spike-Proteine als Krankheitserreger

Das Spike-Protein selbst ist ein prionen­ähn­li­ches Protein. Prionen­pro­teine sind wiederum anormal, also fehler­haft, gewor­dene Proteine, die nur im Gehirn auftreten und nicht heilbar sind. Krank­heiten wie Alzheimer oder Parkinson sind auf solche Proteine oder prionen­ähn­liche zurückzuführen.

Als Grund­lage ihrer Vermu­tung, dass die mRNA-Impfungen zu solchen Krank­heiten, vor allem im neuro­lo­gi­schen Bereich führen, präsen­tierte sie ihre Zusam­men­fas­sung der Indi­ka­toren für neuro­lo­gi­sche Schäden, die in der VAERS-Daten­bank (Vaccine Adverse Event Repor­ting System) mit Stand vom 4. Dezember 2021 gemeldet wurden, und verglich die Zahl der uner­wünschten Ereig­nisse nach der COVID-Injek­tion mit der aller anderen Impf­stoffe über 31 Jahre.

Dr. Seneff wies nach, dass es nach einer Covid-Injek­tion in einem Jahr deut­lich mehr neuro­lo­gi­sche Neben­wir­kungen gibt als bei allen anderen Impf­stoffen über 31 Jahre hinweg!

Zu den häufig aufge­tre­tenen Erkran­kungen zählen unter anderem die Creutz­feldt-Jakob-Krank­heit (siebenmal mehr Berichte nach einer Covid-Injek­tion als gewöhn­lich) oder Alzheimer, welches 4‑mal häufiger diagnos­ti­ziert wurde. Ganze 35-mal mehr Geruchs­ver­luste wurden zudem nach einer Corona-Impfung gemeldet. Diese seien wiederum ein Indi­kator für später auftre­tende Parkinson. Dr. Seneff räumte zwar ein, dass es sich dabei um „anek­do­ti­sche Beweise“ handelt, man es sich aber nicht mehr leisten kann, nur von Zufällen zu sprechen.


Für Bestel­lungen unseres neuen Aufkle­bers „Impf­zwang“ klicken Sie hier.



45 Kommentare

  1. Unfall auf Unfall, offen­sicht­lich sind m‑RNA-Impf­stoffe das Contergan des 21.Jhd., womit ich gleich­zeitig meine Prognose in den schlimmsten Zuegen als weit ueber­troffen sehen muss ‑meine Dauerschreibe!!!
    Das Motto lautet also:
    „Verimpft mehr Dreck Bigpharma, kann will und darf sich nicht irren!“
    Steht das so fest ist die Politik, das ALLES legi­ti­mie­rend auf das Niveau von brand­schat­zender Solda­teska des 30 jaeh­rigen Kriegs herab gesunken!
    So konsta­tiert ist jeder Wider­stand defi­nitiv als Notwehr zu werten, d.h.gesteht man dem Staat in der Deut­schen Rechts­lehre das Recht auf Notwehr zu = Staats­not­wehr, muss dasselbe im Verha­eltnis Buerger Staat umge­kehrt auch gelten, also Wider­stand gegen die Zwangs­imp­fung in jedweder Form als Staats­bue­r­ger­not­wehr zu werten, so klar die Sicht­weise aus dem Blick­winkel des Strafrechts!
    Alf v.Eller Hortobagy
    unabh.Politikberater
    und
    Jurist

    32
  2. Hammer! Das wird ein Bume­rang für das Gesund­heits­system, das selbst schon ein Pfle­ge­fall ist.
    Creutz­feldt-Jakob nun auch durch die Corona-Genthe­rapie – und sie werden es weiter auf den Fleisch­konsum schieben.

    33
    1
    • Das Kapitel Brionen hat man ja schon im Zuge des Rinder­wahn schon ausgiebig studiert…
      nun ist’s also für den Menschen­wahn adap­tiert. der Rinder­wahn wurde ja „inof­fi­ziell“ durch ein gefähr­li­ches Mittel (Orga­no­phos­phate) gegen Die Stech­mücke ausge­löst. Heute haben wir In Öster­reich die „Stech­mücke“ als Gesundheitsminister.

  3. Die Spritzen schä­digen das Gehirn?
    Darf man da noch Auto fahren?
    Darf man da noch Entschei­dungen treffen?
    Darf man da noch als xyz arbeiten?
    Ich fürchte, diese Meldung ist Quatsch.
    Ich mache lieber Augen und Ohren zu, verkrieche mich im Bett und knipse das Licht aus.

    8
    31
  4. Das ist ja Wasser auf die Mühlen der Impfwirtschaft!
    Wir haben bisher geglaubt, nur die Regie­rungs­mit­glieder, vor allem Gesund­heits­mi­nister, in D und Ö haben nicht alle Tassen im Schrank. Offenbar zieht deren infek­tiöse Denk­be­hin­de­rung fröh­lich durch die Köpfe vieler Geimpfter.
    Und daraus kann man lernen, dass die Dank Impf­wir­kung eh nicht mehr wissen, ob und wie oft und wann sie genthe­ra­piert wurden. Also wer den Termin der letzten Thera­pie­sit­zung nicht mehr weiß, bekommt den nächsten Stich!
    Spart Werbung und Entsorgungskosten.

    22
  5. Schweigen, statt die Wahr­heit zu sagen, ist auch eine Art Lüge.
    Warum wird bei Todes­mel­dun­gen/-Anzeigen nicht erwähnt, wie viele Tage zuvor der/dem Verstor­benen die Corona-Injek­tion verpasst wurde ?

    Leben wir nun in einer Demokratur ?

    35
    • Die Poli­tiker können jetzt nicht mehr die Wahr­heit sagen, da sie seit 18 Monaten nur Unsinn und Lügen verbreiten!
      Jeder der sich mal die Statis­tiken von Pande­mien der letzten 100 Jahre anschaut, kommt nur zu einem Urteil.
      Alls was die Poli­tiker getan haben, war nicht wegen unserer Gesundheit.
      Die Pande­mien der letzten 100 Jahre waren immer schon am abflauen und erst dann wurde die ganze Pharma Soße über das Volk gekippt und natür­lich explo­dierten erst dann die Infek­tionen und die Todeszahlen.

  6. Auch diese Infor­ma­tionen von Frau Dr. Seneff werden wohl in den MSM nicht die Beach­tung finden, die sie offen­sicht­lich zu verdienen scheinen.
    Den medialen Corona-Vereh­rern wird sicher­lich etwas einfallen, um diese Infos zu „entdra­ma­ti­sieren“, denn es sollen ja noch viele weitere Menschen dieses Landes mit einem „Anti-Böse-Tante-Corry“-Cocktail beglückt werden. Wer die Realität nicht sehen will, der kann sie auch nicht erkennen.
    Der Viro­loge Drosten sieht es ‑nach web. de- als „wirk­li­ches Problem“, dass in Deutsch­land immer noch einige Menschen eine Impfung ablehnten. Er meint, damit „würde Deutsch­land zumin­dest mit verhin­dern, dass sich die Welt­be­völ­ke­rung mehr oder weniger zeit­gleich immunisiere.“
    Dieser Herr scheint noch nix davon gehört zu haben, dass Länder in Afrika die Spritzen kaum annehmen. Diese setzen offen­sicht­lich eher auf vorhan­dene Medi­ka­mente wie Iver­mectin und planz­liche Mittel, wie z.B. Adsak Covid und Elixir Covid. Die Inzi­denzen dort sind offenbar nied­riger als bei uns oder in anderen Ländern, wo viel gespritzt wurde und wird. Bin am Über­legen, wie es dazu kommen kann? Diesem Herrn Drosten dürfte dann ja wahr­schein­lich auch die Info von Frau Dr. Seneff nicht beson­ders gelegen kommen?

    51
    • Und da muss man noch bedenken, da wohnen mittel­weile ca. 1,3 Milli­arden Menschen! Und da werden sich nicht an jeder Ecke die behand­schuhten Hände desin­fi­ziert! Und die Windeln haben nur die Kinder, rund um den Hintern, aber nicht im Gesicht!

  7. Wenn ich die Berichte und Kommen­tare in diversen Regio­nal­zei­tungen betrachte, dann habe ich den Eindruck, dass hier Leute zu Wort kommen, die gezielt ausge­sucht werden, um einseitig Stim­mung zu machen.

    51
    1
        • Zwei Minuten bei einer Rede eines AfD Abge­ord­neten versu­chen zuzu­hören. Geht nicht, man hört nur das Gekrei­sche der häßli­chen Weiber, weil sie die Wahr­heit nicht hören wollen.

    • Für diese Erkenntnis habe ich nicht solange gebraucht. Im Früh­sommer hat man in den MSM ange­fangen Corona und Covid ausein­ander zu halten. Aber die öffent­liche Meinung war da von den MSM längst vergiftet worden.

      11
    • Und wenn man nicht genü­gend Idioten oder Krawall­brüder findet, gibts ja dann zum Glück auch noch die sog. „Scripted Reality“. Was nicht exis­tiert wird eben einfach erfunden. Genü­gend willige Schau­spieler finden sich immer (für kleines Geld natürlich).

  8. Ich hatte schon immer den Eindruck, dass die Impf­linge selt­same, wahn­hafte Gedanken entwi­ckeln. Aller­dings sehe ich das nicht als Folge der Imfung, denn diese Wahn­vor­stel­lungen hatten sich bei den Probanden, die mir bekannt sind auch schon vor der Impfung manifestiert.

    38
        • Nun – der Wüler ist ja Veterinär/Tierarzt – da diese m. E. sat-AN-ischen selbst­er­nannten Elüten alle anderen Menschen als TIERE zu betrachten scheinen, wundert es nicht, dass ein Vete­rinär zum Chef vom RKI gemacht wurde und nun den Human­me­di­ziner macht und seine Vete­ri­när­kennt­nisse einfach auf die Menschen über­trägt – m. E..

          Das sagt allein schon sehr viel aus über das Bild, dass diese m. E. sat-AN-ischen selbst­er­nannten Elüten über ihre Mitmen­schen haben – sofern sie selbst über­haupt Menschen sind – m. E..

          30
          1
    • Da ich aus dem Gesund­heits­be­reich komme, kann ich dir versi­chern, das die Masse schon seit Jahren Pillen und Spritzen in reich­li­chen Mengen einschmeißt. Daher war es auch relativ einfach diese für das Corona Abo zu begeistern.

      27
    • Deshalb gibt es ja auch in Deutsch­land nur noch ca. 18 Millionen NETTO Steu­er­zahler und der Rest muss alimen­tiert werden! Bald kommt der Sozia­lis­ti­sche Schutz­wall wieder!

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein