Musli­mi­scher Video­aufruf zur Verskla­vung von Christen und ungläu­bigen Frauen

Imam Othman al-Khamis

Othman Al-Khamis, Imam von Kuwait, erklärt bereits im Jahr 2017 klar die isla­mi­sche Stra­tegie zur Unter­wer­fung von Christen und nicht­is­la­mi­schen Frauen, wie auch Voxnews aus aktu­ellem Anlass mit einem erschre­ckenden Video dazu berichtet.

Vier-Punkte-Stra­tegie zur Unter­wer­fung wird eindring­lich erläu­tert

In dem hetze­ri­schen Video­aufruf an seine gläu­bige musli­mi­sche Gefolg­schaft fällt dann wohl endgültig die Maske der euro­pa­weit „schutz­su­chenden“ Gefolg­schaft des Propheten.

In vordring­lichstem Inter­esse für Muslime sei es, im Dschihad gefan­gene Kämpfer in jedem Falle zu töten, so Punkt Eins der Vier-Punkte-Stra­tegie des Predi­gers. Eine zweite Option wäre Löse­geld für Gefan­gene zu erpressen.

Als dritte Möglich­keit beschwört Al-Khamis die Verskla­vung von ungläu­bigen Männern und vor allem Frauen unbe­dingt in Betracht zu ziehen. In jedem Fall sei es klar, dass ein Muslime niemals ein Sklave sein könne, egal welchen Geschlechtes, so der Imam.

Diese Ungläu­bigen seien als Sklaven des Dschihad zu betrachten und damit Eigentum ihres Besit­zers. Ausschließ­lich Ungläu­bige können und müssen daher versklavt werden, ermahnt der Prediger eindring­lich.

Als Vierte und inef­fi­zi­en­teste Option gälte die Frei­las­sung Gefan­gener ohne Einfor­de­rung eines Löse­geldes, so Al-Khamis.

Klare, unge­schminkte Worte eines musli­mi­schen Glau­bens­ver­tre­ters, die uns alle wach rütteln sollten und die die noch immer anhal­tende, infla­tio­näre „Schutz­suche“ dieser Glau­bens­ver­treter wohl in einem klaren Licht erscheinen lassen.

Hier das Video:

Hier das wört­liche Tran­skript des Videos:

Der kuwai­ti­sche Imam Scheich Othman Al-Khamis (الشيخ عثمان الخميس) in einer öffent­li­chen Predigt am 18. April 2017

Woher kommen Sklaven und Skla­vinnen? Vom Dschihad.
Sklaven und Skla­vinnen werden im Dschihad gefangen genommen.
Wenn der Dschihad geführt wird, hat der Iman vier Möglich­keiten, was er mit den Gefan­genen tun soll.
Dies bedeutet, dass er das tun muss, was das beste im Inter­esse der Muslime ist.
Er hat vier Möglich­keiten: Die erste ist, seine Gefan­genen zu töten, die Kämpfer sind -
Nur die Kämpfer, nicht die Frauen, die Kinder, die älteren Menschen, die Mönche oder die Sklaven.
Seine zweite Möglich­keit ist, sie gegen Löse­geld frei­zu­geben.
Seine dritte Möglich­keit besteht darin, sie kostenlos und ohne Löse­geld frei­zu­geben.
Seine vierte Option ist, sie zu versklaven -
sowohl die Männer als auch zwei Frauen.
Die Männer werden Sklaven und die Frauen Skla­vinnen.
Der Sklave ist Eigentum seines Besit­zers.
Sie werden durch den Dschihad versklavt, und ein Muslim kann kein Sklave sein.
Ein Muslim darf nicht versklavt werden.
Nur Ungläu­bige dürfen versklavt werden.
Wenn eine Sklavin heiratet, kann ihr Besitzer keinen Sex mehr mit ihr haben.
Das ist es. Es ist vorbei.
(Frage eines Zuhö­rers:) Sie zieht ins Haus ihres Mannes? (Antwort:) Natür­lich.
Der Besitzer kann nur dann Sex mit einer Sklavin haben, wenn sie nicht verhei­ratet ist.
Wenn sie heiratet, ist es vorbei.
Er kann keinen Sex mehr mit ihr mehr haben.
Aber wie gesagt, ein (musli­mi­scher) Mann kann nicht einfach eine Sklavin heiraten.
Er sollte eine freie Frau heiraten, keine Sklavin.
Aber wenn er keine freie Frau zum Heiraten findet oder wenn er nicht genug Geld hat oder niemand ihn will und es ihm schwer fällt, gibt es nichts, was dies verhin­dern könnte.
Mit den Worten Allahs: „Wenn einer von euch nicht die Mittel hat, frei gläu­bige Frauen zu heiraten, kann er gläu­bige Mädchen unter denen heiraten, die eure rechten Hände besitzen.“
Ihr Besitzer kann keinen Sex mit ihr (einer Sklavin) haben, wenn sie heiratet.
Ist das klar?
Sie kann nicht mit zwei Männern im Bett liegen.
Das ist unmög­lich.

17 Kommentare

  1. Um Himmels­willen in welchem Jahr­hun­dert sind die stehen geblieben. Niemand ist irgend eines anderen Sklave oder Sklavin. Was wir uns seit vielen Jahr­zehnten in unsere Euro­päi­schen Länder gut gläubig holen wird sich noch böse rächen. Unsere Denk­weise unsere Lebens­weise ist nicht vergleichbar und kompa­tibel mit dem Islam, auf keiner Ebene.

  2. Dieses kranke, stein­zeit­liche Gedan­kengut verbreitet sich leider inner­halb Europas Tag für Tag.
    Mit jedem impor­tierten Fana­tiker, ob männ­lich oder weib­lich, steigt die Quote weiter und weiter.
    Solange, bis der sog. Kipp-Punkt erreicht.
    Die Gewalt für die Verän­de­rung unserer demo­kra­ti­schen Ordnung tritt dann mehr und mehr zutage.
    Dann werden sich manche Tagträumer verwun­dert die Augen reiben.

  3. Es ist schon Hard solche Zeit­ge­nossen von sich geben und auf freien Fuß zu wissen. Dieses ernst­haft gemeinte Geschwafel eines kranken Gehirns macht dras­tisch deut­lich, was uns blühen könnte noch mehr dieser gefähr­li­chen Idioten ins Land zuladen. Asyl­be­sof­fene Poli­tiker und deren Parteien Grüne linke SPD die Linke auch Teile der Union haben diese Geißel der Mensch­heit ins Land geholt und wundern sich nun über das erstarken von rechts. Ich dachte bis vor 5 Jahren wir hätten das alles hinter uns gelassen, aber rechts und rechts extrem werden wieder dank blau­äu­giger Regie­rung wählbar. Wo das noch hin führt könnte man mit 1929 beant­worten aber mal sehen wie die Lügen von Presse und Staat noch eska­lieren.

  4. einfach zum Islam proforma über­treten und dann den ganzen Verein von innen über­nehmen und aushöhlen.
    Das wird die einzige Stra­tegie dazu sein um sich dieser Nichts­nutze zu entle­digen.
    Dann kann man auch unter dem Schutze des isla­mi­schen Gesetzes gegen die Linken und Globa­listen vorgehen.

    • Der Islam wird auch von der römisch katho­li­schen Kirche geleitet durch seine Jesuiten so wie alle anderen Reli­gionen und Banken Univer­si­täten Poli­tiker Parteien usw.

  5. Ismael war der Sohn der Sklavin Hagar. Isaak der Sohn der freien Sarah der Frau Abra­hams. Wir Christen folgen dem freien Isaak, die Moslems dem Skla­ven­sohn Ismael. Wir sind und werden niemals Sklaven.

  6. Wen West Europa sich das alles gefallen lässt, sind wir einmal verloren. Der Islam mit seinem kranken Glauben gehört Vernichtet, aber nur die Männer, so wie die das mit uns machen wollen. Das wehre der erste sinn­volle NATO Einsatz.

  7. Er wird wohl Recht behalten. Wenn ich die Gebur­ten­raten der Muslimas ansehe, brauche ich nur die Rech­nung für die Zeit in 10 Jahren aufma­chen. Es ist jetzt schon viel zu spät, Europa ist verloren.

    • Da hast du Recht Liebe Gaby, wir haben der Kampf im Kreis Sal verloren.
      So wie im Nahen Osten und Türkei, die Christen wollten weniger Kinder haben die Müslime Jeder hat 3 bis 4 Frauen bis Vierzig Kinder gehabt.
      So wird auch in Europa passieren Sie bekommen in Europa Kinder­geld in deren Heimat Länder gabs keine Kinder­geld.

  8. Diese Stein­zeit­re­li­gion wird von Poli­ti­kern und verrä­te­ri­schen Kirchen­ver­tre­tern als zu Deutsch­land zuge­hörig eingestuft.Auf das der Wider­stand sie hinweg­fege ‚mitsamt ihren Schütz­lingen!

  9. 87% HABEN ES SO GEWÄHLT ! nun habt ihr was ihr Gewählt haben! was wollt ihr noch! hättet ihr mal nach­ge­dacht vor dem teddy­bären werfen! nun seid schön bunt! und unter­werft Euch unter der Stein­zeit „reli­gion“? / faschis­tuiten Dock­trien! es ist die „Reli­gion“ des Frie­dens! des Fried­hofs­frie­dens! Viel Spasss beim bunten , tödli­chen berei­chern!!! 😉

  10. Wenn man durch unsere Städte läuft,sieht man wie sich unsere Bevöl­ke­rung und unser Land verän­dern und nicht zum guten,überall liegt Müll man sieht nur noch Muslime immer weniger Deut­sche oder Euro­päi­sche Menschen,Maenner mit langen Baerten,wahrscheinlich die vielen Kinder,die auch noch Sonder­be­hand­lungen bekommen,den es sind ja alles Minder­ja­eh­rige die lange Weisse Bärte haben und vor allem alleine reisen,das sind dann die Anker­per­sonen die dann auf unsere Kosten die ganze Familie nach holen dürfen,das sind Eltern,Grosseltern,Geschwister,Onkel,Tanten,Cousin und Cousine und andere Verwande und Bekannte,für unsere Poli­ti­sche Eliten können es nie genug sein,denn sie Bezahlen ja eines Tages in sehr ferner Zukunft laut unserer Poli­tiker unsere Renten,den die Deut­schen bekommen ja zu wenig Kinder und diese Zuwan­de­rung brau­chen wir,uns wird von unser Elite erzählt wir sind selber Schuld,weil wir zu wenig Kinder erzeugt haben,sagen aber nicht das,das Poli­tisch so gewollt war und nun benutzen sie das für die Massen­mi­gra­tion einer Mittel­al­ter­li­chen Stein­zeit­re­li­gion die nur ein Ziel hat uns zu vernichten,was ihnen durch mithilfe unserer Poli­tiker auch gelingen wird.Armes Europa wir sind alle verloren.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here