Nach Polen: Auch balti­sche Staaten wollen keine weiteren Covid-Impf­stoffe mehr bestellen

Nachdem Polen bereits weitere Liefe­rungen von Covid-19-Imfp­stoffen der diversen Phar­ma­riesen einge­stellt hat und nicht weiter auf eine massen­hafte Durch­imp­fung setzt, dürften nun auch die balti­schen Staaten diesem Trend folgend. So haben sich nun Estland, Lett­land und Litauen dies­be­züg­lich an die EU-Kommis­sion gewandt.

EU soll Verträge mit Impf­stoff­her­stel­lern ändern

Wie in vielen EU-Staaten, so zeichnet sich auf dem Baltikum ein massiver Über­schuss an Impf­stoffen ab, der nicht verimpft wird und daher abläuft – mögli­cher­weise auch vernichtet werden muss. Daher haben sich die drei Regie­rungs­chefs in einem Brief an die EU-Kommis­sion gewandt. Darin riefen sie die Brüs­seler Behörde dazu auf, Gespräche mit den Herstel­lern aufzu­nehmen, um die bestehenden Liefer­ver­träge zugunsten der EU-Mitglieds­staaten zu ändern.

„Wir stellen mit Sorge fest, dass die Mitglieds­staaten vor einer neuen Heraus­for­de­rung stehen, nämlich der Über­pro­duk­tion und dem Über­an­gebot an Impfstoffen.“

Denn trotz stagnie­render oder sinkender Impf­be­reit­schaft unter der Bevöl­ke­rung werde man gera­dezu mit Impf­stoffen „über­schwemmt“. Das setze nicht nur Logis­tik­netz­werke und Lager­ka­pa­zi­täten unter Druck, sondern habe auch budge­täre Auswir­kungen. Perfi­der­weise erhält man zudem Impf­stoffe mit immer kürzerer Halt­bar­keit, offenbar um die Profite der Phar­ma­riesen noch weiter zu steigern.


Bitte unter­stützen Sie unseren Kampf für Frei­heit und Bürgerrechte.
Für jede Spende (PayPal oder Bank­über­wei­sung) ab € 10.- erhalten Sie als Danke­schön auf Wunsch ein Dutzend Aufkleber „CORONA-DIKTATUR? NEIN DANKE“ porto­frei und gratis! Details hier.



10 Kommentare

    • Sorry – hier ist der Kommentar nochmal, hatte es auch auf einer anderen Seite geschrieben – passt aber jetzt auch hierzu:

      Wichtig:

      Estland, Lett­land und Litauen – alle anderen sollten jetzt nachziehen:

      de.rt.com/europa/137407-nach-polen-bestehen-auch-drei/

      Es sind Knebel­ver­träge m. E.:

      www.infosperber.ch/wirtschaft/konzerne/impfstoffe-knebelvertraege-sollten-10-jahre-geheim-bleiben/

      de.wikipedia.org/wiki/Knebelvertrag

      Diese Knebel­ver­träge gehören aufge­löst zumal sie m. E. zudem auf Täuschung und / oder Verschweigen elementar wich­tiger Daten zum Produkt beruhen.

      Entgan­gener Gewinn daraus ist aufgrund­dessen allein den Herstel­lern anzu­lasten, die m. E. gegen­über der/den RöGIERung/en Scha­dens­er­satz zu leisten haben ebenso wie den durch diese Täuschungen/dieses Verschweigen und sogar womög­lich absicht­li­ches Irre­führen und vor allem durch Zwangs­impfg. Geschädigten.

      Zudem sollte ihnen die Unter­neh­mens­zu­las­sung entzogen werden – das/die Unter­nehmen dicht gemacht werden und die für all diesen m. E. mörde­ri­schen Betrug Verant­wort­li­chen entspre­chend recht­lich zur Verant­wor­tung gezogen werden.

      Meiner Ansicht nach.

  1. wieder einmal die ehema­ligen sowjet
    republicken…
    raus aus der u.s. spritzen nato mit dem
    hinter­wald gesindel.

    wenn sie sich nicht wie ein treuer eu nato
    staat der kapi­tal­dik­tatur unter­werfen können
    sollen sie wieder ins weit demokratischere
    russ­land wechseln.

    schade um die xxxxluft € milli­arden für diese
    undank­baren baltenrussen))

    3
    5
  2. Mir ist offen­ge­standen schlei­er­haft, daß die Nationen dieses EU-Konstruktes dieses DING nicht einfach Plätzen lassen und auf der Basis gegen­sei­tigen Wohl­wollen mitein­ander agieren.

    Es ist m.M.n. doch als völliger WAHNSINN zu bezeichnen, wenn sich „Erwach­sene“ unter eine ÄUSSERE REGULIERUNG und damit auch REGLEMENTIERUNG begeben .

    Otto-Normal-Bürger mag ja die tatsäch­liche Wert­lo­sig­keit der ganzen „Geld–Mittel“ in dem MONOPOLY ‑Spiel nicht erkennen …
    Dieses ganze aufge­setzte, stereo­type Getue irgend­wel­cher „gedrech­selten“ Figuren geht einem ja echt nur auf die Nerven. 

    Sie schreiben also Anträge und Anfragen an ihre Despoten !? Lächerlich.
    Wer heim­liche Verträge macht und Gift bestellt, sollte das auch privat „bezahlen“ . Ebenso die Entsorgung.
    Darauf sollten man sich aus Gründen der Vernunft mal besinnen.

    • das zivi­li­sierte volk ist dümmer als sahne…@anal

      das belegte alfred einstein bis zur bitteren genüge
      in seinen zahl­losen zitaten zum thema sapien]]

  3. An alle Gutmen­schen und „Pimpfe“.Das Eugenik-Gedan­kengut hat nach wie vor Hoch­kon­junktur! Und mit dem Mensch­rechts-Geschwafel wird die Masse verzau­bert. Mehr Schein als Sein, sehr offensichtlich!

    11
  4. Sollen diese impf­geilen Polit­kasper in Brüssel und „dem anderen B“ sich die Plörre doch selber oder, von mir aus, gegen­seitig spritzen. Dann sind wir sie endlich los und können wieder leben.
    Meine Meinung.

    21
    • Stimme ihnen voll und ganz zu.

      Am besten 20 Spritzen pro Tag, nein besser: morgens, mittags, abends und vor dem Schla­fen­gehen jeweils 20 Spritzen.
      Dann sind die auch wirk­lich sicher vor Corona.

Schreibe einen Kommentar zu Ishtar Antwort abbrechen

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein