Nächste Stufe der Diktatur: US-Präsi­dent Biden ruft „Klima­not­stand“ aus, Europas Staaten sollen folgen

Joe Biden · Bildquelle: MPI

Die allge­mein gras­sie­rende Klima-Hysterie, die über den Sommer ausnahms­weise die Corona‑P(l)andemie über­de­cken darf, erreicht immer höhere Stufen an Wahn­sinn. Während man Tempe­ra­turen um die 30 Grad als „kata­stro­phales Horror­sze­nario“ brand­markt und den Welt­un­ter­gang quasi schon herbei­sehnt, machen sich eher still und heim­lich Klima-Lock­downs und „Klima­not­stand“ breit. Begin­nend einmal mehr in den USA.

Biden will den Klimanotstand

Dort will Präsi­dent Joe Biden mögli­cher­weise schon morgen, Mitt­woch, den soge­nannten „Klima­not­stand“ ausrufen. Damit erhalten er und seine Regie­rung weit­ge­hende Befug­nisse und Durch­griffs­rechte, vorbei an allen demo­kra­ti­schen Insti­tu­tionen und Entschei­dungs­gre­mien. Das was in der Corona-Pandemie begonnen wurde, dürfte nun mit den Klima-Notstands­ge­setzen perfek­tio­niert werden. Eine weit­rei­chende Entmün­di­gung, Über­wa­chung und Entrech­tung der Bürger, die ange­sichts von künst­li­cher Energie, und Lebens­mit­tel­krise sowie Infla­tion ohnehin vor dem Ruin stehen und will­fäh­rige Opfer darstellen, um dies alles über sich ergehen zu lassen.

Biden über­legt jeden­falls mehreren Medi­en­be­richten zufolge, einen natio­nalen Klima­not­stand auszu­rufen, um seine ins Stocken gera­tene Umwelt­agenda auf dem Capitol Hill zu retten, wo die Demo­kraten das Weiße Haus am Dienstag zu schnellem, aggres­sivem Handeln auffor­derten. Folgen sollen diesem Vorgehen dem Vernehmen nach auch euro­päi­sche Staaten, die angeb­lich akut unter der „Klima­krise“ leiden.

„Aggres­sive“ Notstands­be­fug­nisse mit weit­rei­chenden Folgen

Am Mitt­woch, wenn er nach Somerset, Massa­chu­setts, reist, um dort eine wich­tige Klima­rede zu halten, soll er sich auf die Notstands­be­fug­nisse des Präsi­denten berufen. Ein solcher Schritt könnte die Bemü­hungen seiner Regie­rung um eine „Redu­zie­rung der Kohlen­stoff­emis­sionen und die Förde­rung sauberer Energie“ unterstützen.

Die interne Debatte über die Ausru­fung eines natio­nalen Notstands, für die sich mehrere promi­nente Demo­kraten seit langem einsetzen, kommt Tage, nachdem Senator Joe Manchin III (D‑W.Va.) den Partei­füh­rern mitge­teilt hat, dass er ihre Bemü­hungen nicht unter­stützt, in diesem Monat ein umfang­rei­ches Wirt­schafts­paket zu verab­schieden, das Milli­arden von Dollar zur Bekämp­fung der globalen Erwär­mung enthält.

Ein Beamter des Weißen Hauses, der eben­falls unter der Bedin­gung der Anony­mität sprach, um private Über­le­gungen zu erör­tern, sagte zuvor in einer Erklä­rung, dass die Verwal­tung bereit sei, zu handeln, wenn der Senat dies nicht tue – und dass Biden „alle Optionen in Betracht ziehe und noch keine Entschei­dung getroffen habe“.

Die Aussicht auf einen natio­nalen Klima­not­stand kam wieder­holt in Gesprä­chen zwischen Spit­zen­be­amten der Regie­rung, „Klima­ak­ti­visten“ und demo­kra­ti­schen Gesetz­ge­bern zur Sprache, von denen einige erwarten, dass Biden am Mitt­woch weitere poli­ti­sche Initia­tiven zur Eindäm­mung der den Planeten erwär­menden Emis­sionen vorstellt. Es wird erwartet, dass sich die Rede des Präsi­denten auf die Bewäl­ti­gung der Klima­krise und die Nutzung der Chancen einer sauberen Ener­gie­zu­kunft konzen­trieren wird, um Arbeits­plätze zu schaffen und die Kosten für Fami­lien zu senken“, so das Weiße Haus am Dienstag.

Jared Bern­stein, einer der wich­tigsten Wirt­schafts­be­rater des Weißen Hauses, betonte am Montag gegen­über Repor­tern, dass Biden „aggressiv gegen den Klima­wandel vorgehen“ werde.

„Ich denke, realis­tisch gesehen kann er eine Menge tun und er wird eine Menge tun“, sagte Bernstein.



Bitte unter­stützen Sie unseren Kampf für Frei­heit und Bürgerrechte.
Für jede Spende (PayPal oder Bank­über­wei­sung) ab € 10.- erhalten Sie als Danke­schön auf Wunsch ein Dutzend Aufkleber „CORONA-DIKTATUR? NEIN DANKE“ porto­frei und gratis! Details hier.



28 Kommentare

  1. „Faul­heit und Feig­heit sind die Ursa­chen, warum Menschen unmündig bleiben; und warum es anderen so leicht wird, sich zu deren Vormün­dern aufzu­werfen.“ (Kant)

  2. Ueber die EUknechte schreiben, ist jedes Wort ueber­fluessig. Vorallen VdL und ihre Vize Barley setzen alles sofort um. Der bravste Schueler ist die deut­sche Politik. So ein Kada­ver­ge­horsam ist einmalig in der Welt. Klima­not­stand herrscht nur in leeren Gruenen Nichtgehirne

    15
  3. Alle mal „Royal Ark Mariner“ gugeln… und dann Chau­cers „Canter­bury Tales“ lesen.
    Sieht so aus, dass der Wahn­sinn sich bis mindes­tens 1380 (drei­zehn­hun­dert­achtzig) zurück­ver­folgen lässt.

    8
    1
  4. Hier ist noch was für die braven Bürger aus dem Land der Dichter und Denker. Na ja, Richter und Henker träfe es aktuell besser, aber lassen wir das. 

    Wegen der unheim­li­chen Hitze – das Ther­mo­meter ging über 30° C – fangen Schrei­ne­rei­ma­schinen zu brennen an. Das Haus steht in Flammen. Durch die dadurch noch höher anstei­gende Klima­luft explo­dierte 200 Meter weiter ein Gastank. Auch das Haus brannte ab. Nun sollen laut der infor­mie­renden Presse alle Gastanks gekühlt werden, Gasfla­schen auch.

    Hier ist der ehrliche Bericht. Es ist schau­der­haft, was über 30° passieren kann. Lest selbst.
    www.gmx.net/magazine/panorama/ortskern-bothenheilingen-flammen-loeschwasser-versorgung-brach-37119674

    Meine Gasfla­sche lege ich in die Wolga, sicher ist sicher.

    10
    1
  5. Hurra die USA bauen nur noch Wind­parks und Solar­an­lagen. Kein Frackinggas mehr, hier kotzt man ab. Doch wenn nicht, also doch nur dummes Geschwafel eines Windel­trä­gers, der nichts zu melden, sondern nur vorzu­lesen hat.

    13
  6. Aber nicht nur die Deut­schen sind sonderbar domes­ti­zierte Brav­linge, auch die Engländer stehen neben sich. Na ja, bei den Englän­dern ist das wohl schon immer so gewesen, die können ja aus ihrer Haut nicht raus. Weiß der Geier, woraus in UK die Lande­bahnen neuer­dings gebaut werden, aber Sommer gab es schon immer. Doch noch nie sind Lande­bahnen geschmolzen 😀 😀 😀 www.gmx.net/magazine/panorama/landebahn-britischer-militaerbasis-geschmolzen-37121534 Oder sollen nur die Deut­schen das glauben? DAS könnte aller­dings funktionieren.

    12
    1
    • beschränken sie sich bitte auf einen kommentar pro thema @putzig
      ihre welt­po­li­ti­sche klein­sicht sollten sie nicht unbe­dingt an den grossen nagel hängen.

      3
      6
  7. Europas Staaten werden dem Aufruf zum Klia­not­stand mögli­cher­weise folgen, Deutsch­land jedoch nicht. Dort liegen ganz andere, eher gegen­tei­lige Probleme vor. 

    Seit das Gas knapp ist, frieren die braven Bürger. Sie bibbern und zittern in voraus­ei­lendem Gehorsam. Das Frieren der Deut­schen wirkt der kata­stro­phalen Hitze von 30° C entgegen, obwohl das so nicht geplant war. Was entsetz­lich ist – vor allem die kleinen Rest­hirne der Deut­schen gehen dabei reihen­weise auf Störung – ist die Tatsache, dass die Deut­schen treu und brav versu­chen, die Raum­tem­pe­ratur auf 19° C zu senken, wie Berlin es vorschreibt, aber es will nicht gelingen. 

    Gas-Aparen ist schließ­lich ange­sagt, und da will jeder Anstän­dige seinen Teil beitragen. Doch egal, wie tief die Heizung auch gestellt wird, man hat das Gefühl, dass es nur noch wärmer wird. Und die Deut­schen verzwei­feln an sich selbst. Der Wille, ein Anstän­diger zu sein, ist vorhanden, aber irgendwas klappt nicht .… ob die Deut­schen etwa d@@f sind, was meinen die Leser?

    14
    4
    • die deut­schen sind alles andere als doof…sie sind schlichtweg anglo ^besatzt^.
      und dass seit 77 jahren du hirnsuppe.

      die leser meinen höchs­tens @imir ist dick doof und rest­hirn trollig zugleich.

      6
      1
    • Auf dem Sofa hocken bringt noch weniger.

      Viel entschei­dender ist aber der Alltag:
      Unsin­nige Vorschriften igno­rieren (z.B. Ausgangs­sperren), system­kon­formes voraus­ei­lendes Entge­gen­kommen vermeiden (vor allem: tschüß Master­card & Co), zivilen Unge­horsam leisten (z.B. GEZ-Zahlungen einstellen).

      • @.TS..

        Zahle seit gut 2 1/2 Jahren beim Einkauf nur noch BAR. – Sollten alle machen. Master­card habe ich niemals besessen. – Wie ich immer sage, ist zwar der Austausch auf Blogs wie diesen wichtig, aber es ist auch wichtig, das Sofa öfters zu verlassen und sich unter’s V.lk zu mischen und wo es irgend möglich ist, man auf halb­wegs offenen Geist und Inter­esse stösst, auch die Leute, die eben sich nur aus dem MS infor­mieren, über Fakten aufzu­klären. – Es nützt nix, denen mit ganzen Tiraden zu kommen, aber ihnen die wich­tigsten Fakten in Kürze und mit Hinweis, wo sie sich selbst weiter infor­mieren können, zu vermit­teln und immer schön der Logik nach und mit Beispielen, die sie selbst zuneh­mend in ihrem örtli­chen Umfeld sehen und erleben. 

        Man merkt schon, wer wirk­lich offen ist und noch die entspre­chende Anzahl funk­tio­nie­render Gehirn­zellen hat und wo man etwas sagen kann und wo nicht. – Hoff­nungslos Resis­tente muss man gehen lassen – das ist verge­bene Liebesmüh‘.

        Meines Erach­tens.

        3
        1
    • Wenn ein Teil der Leut­chen die Schlitzer ueber­lebt haben sollten ; kommt die New World Order und du bist dann der neue Sklave in dieser. Auf was warten ? – Du wirst kämpfen, so oder so . Es kommt keiner, der dich und deine liebsten beschuetzt, hörst Du, keiner !

    • @Ishtar.

      So lange es keine andere Option gibt – und die Möglich­keit dazu kann durch jetzt noch nicht abzu­se­hende Umstände eintreten – ist fried­li­cher Wider­stand durchaus sinn­voll – vorläufig jedenfalls.

  8. „…Darüber hinaus nutzt Schwab das WEF, um sich zu berei­chern. Zusammen mit seinem Cousin Hans Schwab hat er das Bank­konto der Orga­ni­sa­tion genutzt, um verschie­dene Unter­nehmen zu gründen. Mit dem Geld vom WEF hat er Luxus­im­mo­bi­lien im Wert von fast 100 Millionen Euro in der Schweiz gekauft.
    Er kaufte zwei teure Grund­stücke am Genfer See, die er nutzte, um sein eigenes Haus direkt mit dem WEF-Sitz zu verbinden…“

    uncutnews.ch/was-sie-nicht-ueber-schwab-und-sein-weltwirtschaftsforum-wussten-aber-wissen-sollten/

    17
    1
    • Wenn der sagt: „Dir wird nichts gehören“, dann meint der „MIR wird dann alles gehören“ – das sind m. E. sat-AN-ische Raubritter.

      Der soll ja eine große Lenin­büste in seinem Büro stehen haben. – Die Leute sollten mal begreifen, das Sozia­lismus und Kommu­nismus der Kapi­ta­lismus in Rein­kultur ist. 

      Eine selbst­er­nannte Führungs­elite mit ihrem Führer nimmt ein ganzes von ihnen getäuschtes V.lk im Staats­ge­biet gefangen und unter­wirft es ihrer gewalt­samen Diktatur, in der dann zwangs­weise alle gleich arm gehalten und zwangs­aus­ge­beutet werden, Flucht mit Gewalt verhin­dert wird und diese selbst­er­nannte Führungs­elite und ihr Führer in Saus und Braus auf Kosten des von ihnen gefan­gen­ge­hal­tenen und ausge­beu­teten V.lkes lebt. – Sie nehmen dem V.lk alles und schaffen es in ihre eigenen Säckel.

      Kläus Schwöb und Konsorten wollen nun den Welt­staat unter ihrer sat-AN-isch-sozi­lais­tisch-kommu­nis­ti­schen Knute errichten und vorste­hend Beschrie­benes mit der gesamten von ihnen noch am Leben gelas­senen und dann zum Cyborg-Kollektiv umge­stal­teten Weltbev.lkerung machen – wenn überhaupt.

      Denn gemäß der Alien-Agenda 2029, die lt. Phil Schneider dieselbe ist wie die NWO-Agenda, wollen die Aliens ‑ich vermute die AN-UNNA-KI- ja die Erde menschen­frei nach vorhe­riger totaler finaler Menschen­op­fe­rung an ihren Chef (SAT-) AN übernehmen.

      www.youtube.com/watch?v=o5JNQuLdsIc

      Meines Erach­tens.

      4
      1
    • Nun – es gibt immer die, die machen und die, die mit sich machen lassen – und Letz­tere sind die Massen.

      Meines Erach­tens.

      4
      1

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein