Neues aus der Corona-Diktatur: Geimpfte „dürfen“ 1 Stunde ins Freie und maximal 5 Personen treffen

Symbolbild (Verhaftung eines "Maskenverweigerers" in Australien)

Wo, wenn nicht in Austra­lien, möchte man derzeit meinen, wenn es um die inhu­mansten und dikta­to­rischsten Corona-Maßnahmen gegen die eigene Bevöl­ke­rung welt­weit geht. Unser Mittel­eu­ropa berichtet mitt­ler­weile in einer eigenen Serie über die unhalt­baren Zustände in „Down Under“, wo Menschen­rechte und Frei­heit nicht einmal mehr auf dem Papier exis­tieren. Neuester Höhe­punkt: Unge­impften wird das Verlassen des eigenen Hauses verboten, Geimpften für maximal 1 Stunde erlaubt.

1 Stunde Frei­gang für Geimpfte

Die Gouver­neurin von New South Wales, Gladys Bere­jik­lian, die bereits live im Fern­sehen verkün­dete, man müsse wegen Corona aufhören sich wie ein Mensch zu benehmen, verkün­dete nun, dass in den „Corona-Hot-Spots“ von Sydney ab 13. September „Sonder­rechte“ für Geimpfte erlassen werden.

So dürfen voll­ständig gegen Corona geimpfte Menschen für 1 Stunde (!) pro Tag ihr Haus verlassen, um maximal 5 Personen (!) zu treffen. Bere­jik­lian gibt als Beispiel eine Familie an, die diese „Frei­zeit“ im Park verbringen darf, solange beide Erwach­sene voll­ständig geimpft sind. Alle anderen Akti­vi­täten außer Haus, mit Ausnahme vom Lebens­mit­tel­ein­kauf und drin­genden Arzt­wegen, sind weiterhin strengs­tens verboten. Unge­impfte dürfen diese Privi­le­gien nicht „genießen“.

Wer sich nicht an diese Maßnahmen hält, hat (wie in Europa) mit der vollen Bruta­lität des Poli­zei­ap­pa­rates zu rechnen. So beispiels­weise ein Austra­lier ohne Maske in einem Park, der trotz mehr­ma­ligem Vorzeigen einer Masken­be­freiung von vier Poli­zisten atta­ckiert und nieder­ge­rungen wurde:

twitter.com/Alpha_Mind7/status/1432782529417809921


16 Kommentare

  1. Austra­lien stellt somit alle Bürger unter Gene­ral­ver­dacht und steckt sie in Präventivhaft.
    Nur wer sich als guter Häft­ling erweist und sich impfen lässt darf eine Stunde zum Frei­gang in den Hof. Alle anderen bleiben dauer­haft in Isolationshaft.
    Viel­leicht dürfen dann einmal sowas wie „Kapos“ – also Infor­manten unter den Gefan­genen die andere bespit­zeln und verna­dern – nach der x‑ten monat­li­chen Nach-Impfung (sowas wie die regel­mä­ßige Meldung beim Bewäh­rungs­helfer) – sogar einmal um eine Stunde länger aus der Zelle.
    Schöne Aussichten sind das.
    Unfassbar dass sich das jemand gefallen lässt.

    19
  2. Das ist alles total pervers. Warum lassen sich Menschen das gefallen? Wir sind doch eine große Menge und die paar Idioten müssten zu schaffen sein.
    Warum nur, ernied­rigen sich Menschen und über­lassen solchen Drecksch*** die Macht?
    Das ist alles so absurd und krank und wenn die Menschen nicht endlich aufstehen, wird es immer so weiter gehen.

    30
    • Warum lassen sich Menschen in Austra­lien das gefallen?

      1. Austra­lier sind Nach­fahren von Verbrechern,
      und Verbre­cher sind an Schi­kanen gewöhnt!

      2. Der große Anteil von Deut­schen Einwan­de­rern im
      Austra­li­schen Melting­pott wurde sofort nach dem
      Ausbru­ches des ersten Welt­krieges so behandelt,
      wie man Kriegs­tro­phäen behan­delt. Jeder mit
      Deut­schen Vorfahren, der mußte sein Rückgrat
      bei der Kolo­ni­al­ver­wal­tung abgeben.

      Der einzige austra­li­sche Bevölkerungsanteil,
      mit ange­bo­renem „Aufrechten Gang“, das
      sind die „Kolo­nia­listen“. Und das sind alle
      bekannt­lich Weltbürger. 

      Wenn die Chinesen kommen, wird mit Chinesen
      kolla­bo­riert. Und dann werden die Australier
      wieder das, als was sie bei der Einwanderung
      waren, einge­wan­derte Sträflinge!

      10
      2
      • Nicht so Einfach. Die Meisten wissen dass ess Quatsch ist aber die Polizei ist jetzt der Macht­be­sitzer. Eine Diktatur. Und wie auch die Geschichte uns beweisst ist das die Dummen immer in der Mehr­heit sind. Ein drittel hier sind von Europa. Nicht viele Ost Asiaten aber meis­tens in der drei grössten Städte u. die benehmen sich immer. Hier sind auch demo’s, nicht wie bei euch aber immer doch etwas. Werden Sehen ob ihr da die Welt retten wird. Bitte.

  3. Ich verlinke das mal, habe ich gerade gefunden www.rund-ums-baby.de/experten/impfen/Veraendert-nach-Impfung_7889.htm Ist nicht C, dafür aber Impfung bei Klein­kin­dern und sogar Babys und die zu erwar­tenden Folgen. Ein Klein­kind, was nach der Impfung solche 3cm großen Flecken bekam (im Gesicht!!!), habe ich vor kurzem selbst gesehen. Gut möglich, dass diese Schwei­nerei, die bei C erst so richtig ins Licht getreten ist, schon länger ange­wendet wird.

  4. Es wird immer merk­wür­diger. Vorges­tern rief ihn ein frisch Geimpfter bei meinem Bruder an, ob er mal in den Keller kommen könne, er würde dort auf ihn warten. Mein Bruder hat Gastro­nomie und im Keller sind die Toilet­ten­räume. Dort war der Anrufer jedoch nicht, sondern er lag zuhause in seinem Bett. Er war gerade frisch geimpft worden. 

    Hat noch jemand solche Geschichten gehört? Würde mich sehr interessieren.

  5. Es geht garnicht um die Tante C. – die Pömp­fung macht die Gepömpften nicht immun – allein von daher ist es keine Pömp­fung. – Sie können ebenso andere anste­cken wie sich selbst – ein evtl. milderer Verlauf im Krank­heits­falle, der erstmal eintreten muss, ist keine Pömpfung. 

    Eine echte Pömp­fung macht den/die Gepömpften gegen diese Krank­heit lebens­lang immung – wie z. B. Rötel­nümp­fung, Maser­nümp­fung, Pocke­nümp­fung, Polio­ümp­fung, Tuber­ku­lo­se­ümp­fung – einmal gepömpft – lebens­lang immung – das verdient die Bezeich­nung Pömp­fung – aber nicht diese C.-Pömpfplörre.

    Ich schreibe das überall – dass das nirgendwo thema­ti­siert wird spricht doch schon allein Bände – als ob die Verant­wort­li­chen das alle nicht wüssten.

    Es geht um die NWÖ-Diktatür, Gönözid, Vers­klö­vung, Tröns­hüma­nismus – es ist m. E. eine Biow­öffe vermut­lich sag‘ ich mal vorsichtig und meines Erachtens.

    Aber man kann es auch den Leuten hier­zu­land zigmal erzählen – sie raffen es einfach nicht – die wahre Pöndemie scheint ein Dümm­heits­vörus zu sein, dass mögli­cher­weise mittels Chömt­roils ausge­sprüht wurde oder ins Wasser gegeben wurde oder wie auch immer den Massen ins Gehörn geschüssen wurde.
    ich könnte sie rütteln und schüt­teln, dass sie wieder klar denken.

    9
    1
    • Nö, Chem­trails und Wasser scheiden aus. Sie sind ja auch nicht so.
      Meine Meinung: Zuviel RTL/SAT1 Seri­en­quatsch geglotzt und stumpf verblödet. Anders ist es nicht zu erklären.
      Ich bin täglich mehrere 100Km auf Deut­schen Straßen unter­wegs und was man da in letzter Zeit an Idoten sieht ist phänomenal.

  6. Mir fehlen die Worte. Das ist natür­lich kein Kommentar, da sollte man ja ein paar Worte schreiben. Aber mein Kommentar ist, mir fehlen die Worte. Und ich habe Angst!

    17
  7. Die Chinesen wollen und werden Austra­lien regieren. Dabei stören nur die Nach­fahren von Verbre­chern. Denn Austra­lien wurde mit Verbre­chern besie­delt, weil da niemand hin wollte!

    6
    2
    • Darf ich den werten Herrn darauf hinweisen, daß während der engli­schen Kolo­ni­al­zeit bereits Menschen nach Botany Bay depor­tiert wurden, weil sie aus Hunger EIN BROT gestohlen hatten.

      12
      • Danke! Natür­lich waren die soge­nannten Sträf­linge meist Menschen, wie Du und ich! Wer aber mal Jahre unschuldig im Straf­lager war, das ist ein gebro­chener Mann! Und das war meine Botschaft!

        • Dann kennst die Menschen nicht. Die meisten wollten nicht zurück als die Ihr ticket-of-leave bekammen. Die hatten die Nase voll. Und lebten hier u. konnten sich satt Essen. Die Regie­rung aber war alles Pomp and Glory.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here