Neues aus der Corona-Diktatur: Groß­bri­tan­nien stellt Urlaub im Ausland unter Strafe!

Das Eiltempo, mit welchem in Europa und zum Teil welt­weit dikta­to­ri­sche Maßnahmen im Namen der Corona-Pandemie einge­führt werden, verblüfft selbst erfah­rene Beob­achter. An vorderster Front einmal mehr Groß­bri­tan­nien, wo künftig die Ausreise aus dem eigenen Land für Urlaubs­zwecke unter Strafe steht!

5000 Pfund Strafe für Auslandsurlaub

Wer ab dieser Woche keine glaub­hafte Begrün­dung angeben kann, weshalb er „die Insel“ UK verlässt, der muss sich als briti­scher Staats­an­ge­hö­riger auf saftige Strafen gefasst machen. 5000 Pfund Strafe setzt es nach den neuen Corona-Gesetzen, die das bisher mögliche Verlassen für Urlaubs­zwecke nun verbieten.

Wer das Land dennoch verlassen möchte, muss einen Antrag bei den Behörden stellen und dort eine Begrün­dung für seine Reise angeben. Füllt man diesen Antrag nicht richtig aus, oder fehlen Doku­mente, setzt es 200 Pfund Strafe. Mit dieser Maßnahme will die briti­sche Regie­rung ein Über­schwappen einer angeb­li­chen „dritten Corona-Welle“ aus Konti­nen­tal­eu­ropa verhin­dern. Erst im Mai soll es den Briten gnädi­ger­weise wieder gestattet werden, das Land für Urlaubs­zwecke zu verlassen.


10 Kommentare

  1. UK-SED; Wieviel kostet dann ein Ausbür­ge­rungs­an­trag um die Repu­blik­flucht zu legalisieren?
    Sind die nicht alle weit­ge­hend geimpft. Dann kann denen doch gar nix passieren, oder?

  2. Eigent­lich müsste es ja „Neues aus einer Corona-Diktatur“ oder auch „Neues aus der briti­schen Corona-Diktatur“ heißen.

    6
    1
  3. 50 positiv Getes­tete auf 100.000 Menschen ist in Rela­tion gleich 1 positiv
    Getes­teter auf 2000 Menschen. Bei einen 6000 Seelen-Dorf wird bei 3 positiv
    Getes­teten alles dicht gemacht, wegen der gras­sie­renden Seuche.
    Das letzte Jahr war eine Unter­sterb­lich­keit von etwa 80.000 gegen­über den
    Jahren zuvor in Deutsch­land. Mit diesen will­kür­li­chen Inzi­denz­werten läßt
    sich zu jeder Zeit ein Notstand ausrufen.

    Alles ein gigan­ti­scher Betrug für den ange­kün­digten „Great Reset“.

    16
    • Jau, der „heilige Inzi­denz­wert“! Mit dessen Berech­nung können die „Nütz­li­chen Idioten“ zwar – auch – nichts anfangen, aber der muss ja einfach wichtig sein – so wie der „PCR-Test“ auch – wenn das die Obrig­keit so erzählt!

      Apropos Inzi­denz­wert: „Schland“ leistet sich 709 Abge­ord­nete, davon stehen – derzeit – 12 unter Korrup­ti­ons­ver­dacht, das entspricht einer Inzi­denz von 1.692/1000.000. Höchste Zeit für einen Dauerlockdown!

      54
      • Erin­nert mich an den Film „Minions“ von 2015 und „Ich, einfach unver­bes­ser­lich“ von 2010. Diese dämlich gelben Eier­köpfe in Arbeits­kla­motten. Nun kann man langsam erahnen, wer damit gemeint sein könnte.

        Die System­lenker scheinen ihre Lakaien gut zu kennen.

  4. Du lieber Himmel, das erin­nert mich an DDR-Zeiten. Da kam man auch nicht raus (via Westen).
    Asterix lässt grüßen: Die spinnen die Briten.
    Ich dachte, nur in Deutsch­land sind die Regie­rungs­po­li­tiker pandemiegeschädigt.
    Von Boris Johnson habe ich Prag­ma­tismus erwartet, keine von Hysterie getrie­benen Handlungen.

    26
  5. Es ist nur noch eine Frage von Wochen, dann wird das auch bei uns kommen! Legt den Verbre­chern, die sich dieses Land zur Beute gemacht haben, endlich das Hand­werk, sonst werden wir den Rest unseres Lebens in grau­samster Skla­verei verbringen.

    84
  6. Und, in meinem schönen Sachsen kräht der Herr „Minis­ter­prä­si­dent“, daß es für Ansamm­lungen von Menschen bis zu zwei!! Jahren Haft geben kann. Es reicht nun!!!
    Aber, auch er sollte lieber aufpassen! Nur noch zum K…! Aber, so viel kann man nicht essen.

    67

Schreibe einen Kommentar zu Einer Antwort abbrechen

Please enter your comment!
Please enter your name here