Neues von „Klima-Greta“: Deut­sche haben „histo­ri­sche Schuld am Klima­wandel“, die es zu beglei­chen gilt

Die Deut­schen können sich künftig wohl auf einiges gefasst machen. Nicht nur werden sie bald von einer links-linken Radikal-Koali­tion aus SPD, Grünen und FDP regiert, nein, neben dem Welt­so­zi­alamt für Migranten aller Art darf sich das Land bald auch als „Welt-Klima­retter“ gene­rieren. Zumin­dest wenn es nach den „Klima-Akti­vis­tinnen“ Luisa Neubauer und Greta Thun­berg (die ja schon von der Bild­fläche verschwunden war und nun „puber­tie­rend“ zurück­kehrte). Den Deut­schen wird es jeden­falls wieder einiges Kosten, an Nerven und natür­lich auch an Geld.
 

Klima­panik schafft pani­sche Jugendliche

Neubauer, als deut­sches Pendant zu Thun­berg, lud die schwe­di­sche „Klima-Akti­vistin“ zu ihrem Podcast „Fridays for Future“ ein. Dort „philo­so­phierten“ die beiden halb­wüch­sigen jungen Damen über die Rettung der Welt, da der „mensch­ge­machte Klima­wandel“ keine Zeit mehr übrig lasse.
Dass mitt­ler­weile 75 Prozent der Jugend­li­chen pani­sche Angst vor der Zukunft haben, vor allem in Hinblick auf das Umwelt­thema (so eine Studie), sehen die beiden jeden­falls nicht kritisch, sondern mit Genug­tuung. Die Jugend­li­chen und Kindern seien nur so verängs­tigt, weil „nicht genü­gend gegen den Klima­wandel“ unter­nommen werde.
„Was die Menschen beun­ru­higt, ist die Tatsache, dass wir nicht über das Klima spre­chen, dass wir immer noch leugnen, dass es eine Krise gibt und versu­chen, so weiter­zu­ma­chen wie bisher.“, so Thunberg.

 

Jetzt hat Deutsch­land eine neue „histo­ri­sche Schuld“

 

Thun­berg legte auch nach: Da Deutsch­land gemessen an Entwick­lungs- und Schwel­len­län­dern einen lächer­lich geringen Anteil an welt­weiten Emis­sionen und Umwelt­schäden aller Art aufweist (während China und Co. ein Kohle­kraft­werk nach dem anderen aus dem Boden stampfen und Flüsse sowie Meere als Abwas­ser­sys­teme benutzen), zauberte die Schwedin (vermut­lich einge­flüs­tert) die „histo­ri­sche Schuld“ aus der Trick­kiste. Mit dieser kann man den Deut­schen bekannt­lich seit Jahr­zehnten jegliche Demü­ti­gung und Erpres­sung schmack­haft machen.
Für Thun­berg habe Deutsch­land nämlich histo­risch betrachtet den mitunter größten Anteil an globalen Emis­sionen und damit einen Bären­an­teil an der derzei­tigen „Klima­krise“. Thun­berg weiter:
„Deutsch­land hat nicht nur eine große Chance, sondern auch eine große Verant­wor­tung und eine histo­ri­sche Schuld zu begleichen.“
Mögli­cher­weise wird die neue Links-Regie­rung in Deutsch­land diese „histo­ri­sche Schuld“ künftig mit Klima-Lock­downs beglei­chen und die Deut­schen damit zur Buße treiben. Pläne dazu gibt es bekannt­lich bereits - wir berich­teten. Oder es benö­tigt ein „mili­tä­ri­sches Vorgehen“, wie Prinz Charles kürz­lich bei der Klima­kon­fe­renz COP26 in Glasgow verlaut­barte - wir berich­teten ebenfalls.

59 Kommentare

  1. Bald wird es so kommen: Wenn es regnet – die Deut­schen sind schuldig. Wenn es schneit – die Deut­schen sind schuldig. Wenn in China ein Reis­sack umfällt – die Deut­schen sind schuld. Aber nun flott ihre Omas gegen räääächts. Bildet einen neuen Stuhl­kreis, Oma gegen rääächts und deren Klimaschuld.

  2. Solange die grünen Lehrer den Kindern Gehirn­wä­sche zuführen, werden die armen Wesen weiterhin den Ratten­fän­gern nachlaufen

  3. Bitte bring‘ mal jemand dieses kranke Kind schleu­nigst in ein Spital.
    Es hat einen akuten Darm­ver­schluss und die S .…. e hat sich bereits einen neuen Weg gebahnt!

  4. Die Krönung kommt erst noch. Soeben hat sich die Klimag­retel dafür einge­setzt, die verdiente Brat­wurst nach dem Impfen gegen eine Tofu-Wurst zu ersetzen. Jetzt ist alles verloren! Ich weiß gar nicht, was das Tofu Gedöns soll. Wo bitte ist der Unter­schied zwischen Schwein und diesen ominösen Tofus ?

  5. Die soll zuerst die Grund­schule abschließen bevor sie jeden Quatsch nach­plap­pert, den ihr gehirn­be­freite LInke vorsagen.

    16
    • Schule? Was denn für eine Schule

      D@@F IST C@@L

      Neulich beim Bäcker:
      ich: „Bitte das Brot geschnitten in ca. 1,3 cm dicke Scheiben“
      Verkäu­ferin: „So dünn können wir nicht schneiden“
      ich (kurz über­legt) : „Dann bitte 13 cm dicke Scheiben“
      Sie (freund­lich lächelnd): „Ja! Das geht schon eher“
      ich (als es fertig war) : „Das sind aber keine 13 cm“
      Sie: „doch“
      ich: „Nee!“
      Ein andere Verkäu­ferin kommt dazu: „Was ist denn los“
      Die erste VK : „Der Kunde glaubt nicht, dass das 13er Scheiben sind“
      ich: „13 ZENTIMETER, wohlgemerkt“
      VK2: „Doch. das sind unsere 13 cm dicken Scheiben“

      usw. usw. Was lustig begann, wurde beklem­mend. Keine von beiden wusste den Unter­schied zwischen mm und cm .…… 

      Das ist nicht mehr lustig!

  6. Was nimmt sich die Klima-Gretl heraus, uns Deut­schen eine ewige Schuld vorzu­werfen? Sie sollte in Schweden bleiben und dort fürs Klima streiken. Deutsch­land kann seine Haus­auf­gaben selbst erle­digen und braucht keine Weck­rufe einer puber­tie­renden Göre mit Asperger-Syndrom.

    21
    • Die Spiel­figur hat nicht nur ein Gesicht wie eine Unwet­ter­front, auch dahinter wirds nicht besser. Sehen sie die Klimag­retel als Schall­platte an, dann wird der Rest verständlicher.

    • Ihr immer und immer wieder eine Bühne zu geben und sie medial zu hypen, ist haar­genau geplantes Kalkül…

      11
      • Wenn die Abriss­birne vor der Tür steht, und das tut sie augen­schein­lich, ist es schwer, diese Droh­ku­lisse einfach zu igno­rieren. Obwohl man es igno­rieren sollte, da haben Sie völlig recht.

    • Das Deut­sche Reich bekam schweres Wasser aus Schweden. (Mein geschicht­li­cher Wissens­stand) Schweres Wasser wurde vom 3. Reich für mili­tä­ri­sche Zwecke gebraucht.
      Also bastelte das 3. Reich in Rich­tung „Maximal erhitzten Materie“ für krie­ge­ri­sche Zwecke.

      Ist Schweden jetzt auch schuldig, an der Entste­hung einer gewissen Form von Gegen­ständen mitge­wirkt zu haben?

      Greta, warum hören wir uns ihre Ergüsse über­haupt an?
      Weil wir nicht schnell genug den TV-Sender wegzappen…

  7. St.Klima Greta, aufge­taut ‑wg.Corona kurz­fristig wohl auf Eis gelegt- jetzt kommt beides Klima plus Corona, Teile des great resets!
    Der great reset ist fast kirchen­artig! Die katho­li­sche Kirche hatte eben­falls ihre Greta, das war die hl.Katharina von Siena, gaenz­lich uebri­gens unge­bildet, dafuer aber sendungsbewusst!
    Die Frage wird zwangs­lae­ufig zu stellen sein wie man damit fertig wird!
    Die Antwort liegt zum Teil in vergleichs­weiser unat­trak­tiver Wissen­ver­mitt­lung in den natur­wis­sen­schaft­li­chen Faechern, sie gelten zu Recht als hart, manchmal auch zu abstrakt!
    Natur anschau­lich vermit­teln, bloss nie trocken, die Panik hoert dann schnell auf!
    Natu­er­lich auch Zwang hilft, er ist vs.besonders reni­tente Mitglieder dieser Kirche anzuwenden!
    Die hier vorge­legten Denk­an­saetze waeren m.E.einer Debatte wert.…
    Alf v.Eller Hortobagy
    unabh.Politikberater/Jurist
    und
    Berufsjaeger

  8. Liebe Greta, jetzt kommt zu Deiner Krank­heit- der Größen­wahn noch dazu! Du redest poli­ti­schen Scheiß daher und “Papa Thun­berg schef­felt das Geld das Du durch Dein uner­fah­renes Gerede einsam­melst. Jetzt willst Du noch an den großen Geld­topf und als heilige Greta in die Geschichte eingehen!

    18
  9. Nicht immer nur planlos meckern, lasst uns doch mal vernünftig reden. 

    Weiß schon jemand, wann und wo die ersten Impfungen gegen Ausatmen/schädlichen CO2-Ausstoß statt­finden sollen? Sowas hier hier soll ja bei uns Menschen nicht in Betracht gezogen worden sein, oder weiß jemand mehr?

  10. Greta-Kröte – ICH hab‘ an garnichts schuld – diese ewige Schuld­zu­wei­sung gegen die Doit­schen, von denen eh nur noch ein paar der Kriegs­ge­nera­tionen, die in dieser Zeit kleine Kinder waren bzw. erst kurz vor Ende des Kröges geboren wurden, leben, kannst Du Dir in Deinen Aller­wer­testen stecken und die, die Dir diese Schoiße einbleuen auch.

    Wenn Doit­sche­land zu Törköfri­a­rä­bien geworden und vernöchtet ist, dann könnt Ihr Euch warm anziehen:

    „Es ist möglich, daß der Deut­sche doch einmal von der Welt­bühne verschwindet, denn er hat alle Eigen­schaften, sich den Himmel zu erwerben, aber keine einzige, sich auf Erden zu behaupten und alle Nationen hassen ihn, wie die Bösen den Guten. Wenn es ihnen aber wirk­lich einmal gelingt, ihn zu verdrängen, wird ein Zustand entstehen, in dem sie ihn wieder mit den Nägeln aus dem Grabe kratzen mögten.“

    Tage­bü­cher 4. Januar 1860. Sämt­liche Werke: Tage­bü­cher, 4. Band. Hist.-krit. Ausgabe besorgt von Richard Maria Werner. Zweite Abtei­lung. Neue Subskrip­tions-Ausgabe, 3. unv. Auflage. Berlin: Behr, 1905. 5780 S. 158.

    www.gutzitiert.de/zitat_autor_christian_friedrich_hebbel_thema_deutschland_zitat_6095.html

  11. Die echten Doit­schen sind das Herz­vülk der Erde und Doit­sche­land das Herz­land der Erde – das wissen die und deswegen wollen sie das echte Herz­vülk der Erde und sein Herz­land der Erde vernöchten.
    Ebenso Röss­land als das Seelen­land der Erde und die echten Rössen als das Seelen­vülk der Erde.
    Und weil Herz und Seele zusam­men­ge­hören, halten sie diese beiden Länder und Vülker ausein­ander und wollen beide vernöchten, denn würden diese beiden in Frieden zusam­men­kommen, könnte sie ihre Sat-AN-Ögenda nicht durchführen.

    • „Die echten Doit­schen sind das Herz­vülk der Erde“
      Durch die Augen betrachtet, würde ich diese unsere heutigen Bück­linge eher beim Fußvolk verorten. Eine Hand­voll hält die Stel­lung. Der Rest sind entweder Krimi­nelle oder gezähmte Trottel.

  12. Bitte gebt diesem goldigen Kind­lein keine Platt­form! Igno­rieren und Haus­ver­stand einschalten.
    Warum hüpft sie nicht bei den über 40 Privat­jets in Glassgow (ca. 13.000 t CO2 x 2)? Inter­es­sant sind auch alle Begleit­erschei­nungen zu ihrer Pseudo-Klima­ret­tungs-Segel­ak­tion (Begleit­schiffe, Flüge der Crew hin – retour, Sponsoren…).
    Und nehmt ihr einmal das umwelt­schä­di­gende Mobil­te­le­phon weg, ebenso den Computer, laßt sie mit dem Fahrrad anstram­peln (nicht elektro wegen Umwelt) und macht ihr Urlaub im eigenen Land ohne Auto, Flug­zeug… schmack­haft, ebenso wie den Verzicht auf Mama-Papa-Taxi. Sie soll doch unbe­dingt glaub­würdig sein und möchte ernst genommen werden. Viel­leicht sollte sie auch unter­schreiben, daß sie keine Kinder in die Welt setzen und sich kein Haus­tier kaufen wird – die pupsen und das ist schäd­lich für das Klima.
    Aber wie gesagt: nicht einmal ignorieren.…

    24
  13. Jippi Jipp Yea
    Jetzt holen wir uns eure Spar­bü­cher, ihr Deut­schen. Und Greta steht an der Regis­trier­kasse, und die Kasse von uns Krügern klin­gelt und klin­gelt und klin­gelt. Ist das nicht ein Grund zur Freude? Viel­leicht habt ihr Weih­nachten schon kein Geld mehr für Geschenke. Dann, ihr histo­risch-barm­her­zigen Menschen, ladet einfach Sucht­z­su­chende in euer Haus ein; die sorgen für Harmonie und essen euch die sowieso viel zu volle Spei­se­kammer auch noch leer. Teilen eurer Werte ist ange­sagt. Ein schönes Jahr bricht an. Voller Gerech­tig­keit. Was 70 Jahre lang euch war, soll nun 70 Jahre lang uns gehören.

    13
    2
  14. Da wird sich jetzt so mancher sagen: „Die dumme Otze soll vorbei­kommen, dann begleiche ich meine „Schuld“ bei ihr, endgültig“.

    17
    • Ja, sella tug. Aebr der Aagfnns- und End-Bbatuhcse muss geclih bblieen, snsot knan man das nhict lseen.

      🙂

          • Kannste machen – aber Deine Geho­im­sprache kann dann kaum noch jemand entzif­fern – sie folgt vor allem offenbar keinem einheit­li­chen Süstem. – Aber gut – steht Dir frei.

          • Doch. Du verstehts nur nicht. Nur der erste und letzte Buchtstabe sind wichtig und müssen stimmen, der Rest ist egal 😉

  15. Noch eine „histo­ri­sche Schuld“? Beide erklären die Wieder­auf­nahme der damals bekannten äusser­li­chen Unter­wür­fig­keit gepaart mit der inneren Terrorismus.

    11
    • Schuld samt Vorwürfen sind nun wirk­lich nichts neues. Aber kein Volk außer dem deut­schen ist so dermaßen darauf versessen, dass man ihm die Schuld vergibt, dass es schon gar keine rolle mehr spielt, ob eine Sache wirk­liuch die Schuld der Deut­schen ist. 

      Die Heiligen Kittel in Rom platzen vor Neid. So wie die Deut­schen müssten alle Gläu­bigen sein. Millionen Beicht­stühle aufstellen und ans Gewissen appe­lieren – süßer würden die Kassen nie klin­geln. … und wer seinen €€€ Obolus entrichtet hat, kriegt ne kosten­lose Brat­wurst als Dank

      14
  16. Klar, die Euro­päer, allen voran die Deut­schen, sind selbst­ver­ständ­lich am Klima­wandel schuld, da von hier nicht nur die indus­tri­elle Revo­lu­tion ausging sondern auch so viele Erfin­dungen hier gemacht wurden und immer noch viel zu viele Inno­va­tionen aus Deutsch­land stammen.
    Ohne die deut­schen Unter­nehmen und Marken wie Tele­funken, Siemens Bosch, BASF, VW, Krupp, Mercedes, MAN, Stihl, … ohne deren Werk­zeuge, Indus­trie­ro­boter, Maschinen, …ohne deut­sche Chemie, Pharma und sons­tige Unter­nehmen würde die Welt viel besser aussehen – dann müssten noch alle Menschen mit dem Pferd vor dem Pflug am Acker schuften, mit Stein­äxten Bäume fällen und die Frauen würden mit blutigen Händen am Webstuhl sitzen .… Damit wäre das Welt­klima gerettet.
    Unfassbar welchen Schwach­sinn dieses debile Kind absondert.

    35
    • Bekommt sie alles vorge­sagt. Mutti gibt Ihr vermut­lich den erfor­der­li­chen Schau­spiel­un­ter­richt und Papi trich­tert Ihr ein, was sie von sich zu geben hat – meiner Vermu­tung nach.

      12
    • Wenn sie die Doit­schen endlich ausge­rottet hätten, würde die Welt vermut­lich mehr­heit­lich wieder so aussehen – vor allem, wenn die Müsels Doit­sche­land dann ihren Herkunfts­län­dern ange­gli­chen hätten nach ihrem Gewölt­dschöhöd – aber halt, die NWÖ-Sat-AN-isten benutzen sie ja m. E. nur als Wöffe zur Vernöch­tung der verhössten Doit­schen. ‑Hätten sie diese getan, würden die NWÖ-Sat-AN-isten auf die hier in dem kleinen geogra­fi­schen Gebiet ein paar Bömbchen oder A‑Bömbchen fallen lassen und schwupps, wären auch die eben­falls von den NWÖ-Sat-AN-isten verhössten Möslems weg und deren boden­schät­ze­rei­chen Herkunfts­länder von diesen aggres­siven wehr­fä­higen Dschö­hö­dör­meen befreit und sie könnten die dann von diesen unge­stört in aller Ruhe diese Konti­nente plön­dern – so sieht m. E. deren Plan aus.

      Das sollten sich die evtl. hier mitle­senden Müsels mal gut durch den Kopf gehen lassen.

      Hätten die nicht ihren eigenen röli­giösen Wöhn im Schädel, könnte man sich mit denen zusam­mentun – dann wären viel­leicht beide geröttet. – Aber bei denen muss man leider auch immer mit Taqiyya rechnen – m. E..

    • Hier guckstu Photo aus Öfghö­ni­stan – so sähe dann vermut­lich auch Doit­sche­land und ganz Kernäu­ropa aus:

      unser-mitteleuropa.com/afghanischer-migrations-tsunami-eu-reagiert-mit-konzeptlosigkeit/

      Ich erin­nere an Chris­tian Fried­rich Hebbel, der schon 1860 ‑also lange vor den beiden WKn- erkannte, um was es in den niedersten Niede­rungen der Kata­komben der Seelen der Doit­schen­hösser welt­weit wirk­lich geht:

      www.gutzitiert.de/zitat_autor_christian_friedrich_hebbel_thema_deutschland_zitat_6095.html

      „Es ist möglich, daß der Deut­sche doch einmal von der Welt­bühne verschwindet, denn er hat alle Eigen­schaften, sich den Himmel zu erwerben, aber keine einzige, sich auf Erden zu behaupten und alle Nationen hassen ihn, wie die Bösen den Guten. Wenn es ihnen aber wirk­lich einmal gelingt, ihn zu verdrängen, wird ein Zustand entstehen, in dem sie ihn wieder mit den Nägeln aus dem Grabe kratzen mögten.“

      Tage­bü­cher 4. Januar 1860. Sämt­liche Werke: Tage­bü­cher, 4. Band. Hist.-krit. Ausgabe besorgt von Richard Maria Werner. Zweite Abtei­lung. Neue Subskrip­tions-Ausgabe, 3. unv. Auflage. Berlin: Behr, 1905. 5780 S. 158.

      Und auch, wenn ich Rudolf Steiner auch kritisch sehe, so mag er viel­leicht mit dieser Aussage recht haben:

      „„Mittel­eu­ropas Bestim­mung zu verhin­dern, gleicht dem Versuch den Gang der Mensch­heits­ent­wick­lung aufzuhalten.
      Was immer seine Feinde unter­nehmen, am Ende werden sie schei­tern.“ 
 Rudolf Steiner

  17. Ein Gesihct wie enie Ueenw­frtortnt! So mssüen Kmila Akit­te­sivn asueehsn, dmiat das Wetetr zrucük shreckct.

    • Was habt ihr denn jetzt wieder auszu­setzen? Bull­ter­rier brau­chen auch nicht schön zu sein. Sie müssen grimmig gucken und knurren, der Rest ist egal.

  18. Ein heikles Thema. Ich werde mal vorsichts­halber in Geheim­schrift posten

    @Redaktion
    Sthet das Gesihct der Klimagreetl nchit uetnr saaci­thetlm Sucthz? FSK16 ist mir in Ener­r­innug. Nchit dsas ihr heir Pobrmlee mit der GEMA oder so kgiret.

  19. Die einzige Schuld, welche die lebenden Deut­schen betrifft, besteht darin, daß man Dumm­heit nicht mehr beim Namen nennen darf! Dumm­heit bleibt auch dann Dumm­heit, wenn sie ange­boren oder vererbt wurde! Übri­gens, Neubauers Vorfahren verdienten an den Nazis ein Vermögen! Per Lebens­mit­tel­gut­scheinen für Ziga­retten begannen selbst die ärmsten Omas im ganzen „Groß-Deut­schen Reich“ mit dem Rauchen. Auch in allen Lagern gab es „Neubauers Nazi-Glimmstengel“

    www.cicero.de/wirtschaft/zw%C3%B6lf-millionen‑f%C3%BCr‑g%C3%B6ring/38290

    19
    2

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here