New York Times „entlarvt“ ukrai­ni­schen Drohnen-Angriff auf Sewastopol

Kampfdrohneneinsatz der Ukraine, USA erklärt Russland zum "Täter"

Einem Bericht der „New York Times“(NYT) zu Folge, steckt Kiew hinter dem Droh­nen­an­griff auf der Krim.

Demnach sei es, „das jüngste Beispiel dafür, dass ukrai­ni­sche Streit­kräfte sensible russi­sche Einrich­tungen aus der Ferne angreifen“, wurde von der NYT unter anderem bekannt gegeben.

Angriff auf Sewas­topol scheiterte

Die US-Zeitung New York Times berich­tete, dass die Ukraine für einen massiven, aber erfolg­losen Droh­nen­an­griff auf die Hafen­stadt Sewas­topol auf der Krim am 29. Oktober verant­wort­lich gewesen sei, wenn­gleich sich auch die Behörden in Kiew weigern, die Verant­wor­tung für diesen Vorfall über­nehmen zu wollen.

Das russi­sche Vertei­di­gungs­mi­nis­te­rium machte eben­falls die Ukraine für den „terro­ris­ti­schen Angriff“ verant­wort­lich und erklärte, die Kiewer Streit­kräfte hätten ihn unter der Anlei­tung von briti­schen Experten durchgeführt.

Der Anschlag mit insge­samt neun Luft- und sieben Mari­ne­drohnen habe den Schiffen der russi­schen Schwarz­meer­flotte gegolten, die in Sewas­topol vor Anker lagen. Der Angriff wurde abge­wehrt, wobei nach Angaben des russi­schen Minis­te­riums nur ein Schiff leicht beschä­digt wurde.

Kein Einge­ständnis Kiews bei geschei­terter Aktion

Die ukrai­ni­schen Behörden haben sich bisher zurück­hal­tend zu der, ihnen zuge­schrie­benen Verant­wor­tung für den Angriff geäu­ßert. Andrei Jermak, der Leiter des Büros des ukrai­ni­schen Präsi­denten Wladimir Selen­skij, beschul­digte Russ­land auf dem Nach­rich­ten­dienst Tele­gramm, „terro­ris­ti­sche Akte in seinen Anlagen zu erfinden“.

Am 29. Oktober widmete die New York Times einen Artikel den neuen Angriffs­fä­hig­keiten, die Kiew angeb­lich während des Konflikts mit Russ­land erlangt haben soll. Man schrieb, dass diese „in den frühen Morgen­stunden des 29. Oktober zu sehen waren, als ukrai­ni­sche Drohnen ein russi­sches Schiff angriffen, das im Heimat­hafen der Schwarz­meer­flotte in Sewas­topol vor Anker lag“.

In einem anderen Beitrag wies man seitens der NYT darauf hin, dass die ukrai­ni­schen Behörden „eine Politik der offi­zi­ellen Unge­reimt­heit in Bezug auf Angriffe hinter den Front­li­nien verfolgen würde“. Darauf folgte post­wen­dend die vorge­ge­bene offi­zi­elle „Unter­stüt­zungs­er­klä­rung“ des unter­stützten Regimes in Kiew.

Der Angriff auf Sewas­topol „scheint jedoch das jüngste Beispiel dafür zu sein, dass ukrai­ni­sche Streit­kräfte sensible russi­sche Einrich­tungen aus der Ferne angreifen, was zeigt, wie selbst gebaute Drohnen und leis­tungs­starke Waffen, die von west­li­chen Staaten zur Verfü­gung gestellt worden waren, den Ukrai­nern Fähig­keiten verliehen haben, über die zu Beginn des Krieges nur die Russen verfügten“ so die NYT.

Zitate „dubioser“ nament­lich unge­nannter ukrai­ni­scher Regierungsbeamter

Die Zeitung zitierte dabei einen nament­lich nicht genannten hoch­ran­gigen ukrai­ni­schen Beamten, der behaup­tete, ein russi­sches Minen­such­boot sei bei dem Droh­nen­an­griff schwer beschä­digt worden, während ein anderes Schiff, die Fregatte „Admiral Makarow“, klei­nere, leicht zu repa­rie­rende Schäden erlitten haben soll.

Nach Angaben Moskaus waren die russi­schen Schiffe, die von den ukrai­ni­schen Drohnen ins Visier genommen wurden, an der Siche­rung des „Getrei­de­kor­ri­dors“ betei­ligt, der einge­richtet worden war, um die Ausfuhr ukrai­ni­scher Agrar­pro­dukte aus den Schwarz­meer­häfen zu ermög­li­chen. Das Getreide-Abkommen war im Sommer zwischen Moskau und Kiew unter Vermitt­lung der UNO und der Türkei zustande gekommen.

Ukrai­ni­sche Angriffe auf Getreide-Transport-Schiffe 

Dieser Angriff hat nun Russ­land dazu veran­lasst, seine Betei­li­gung an der Verein­ba­rung auf unbe­stimmte Zeit auszu­setzen. Dies rief nun beinahe „wie bestellt“ wiederum eine wütende Reak­tion von US-Präsi­dent Joe Biden hervor, der diesen Schritt als „schlichtweg empö­rend“ bezeich­nete und sagte, dass dies „den Hunger noch vergrö­ßern“ würde. Frei­lich auf Russ­land gemünzt nicht etwa wie man meinen könnte auf die „bombar­die­rende“ Ukraine.

Der Moskauer Botschafter in Washington, Anatoli Antonow, antwor­tete Biden dahin­ge­hend, dass es wirk­lich „empö­rend“ sei, dass Washington es erneut unter­lassen habe, „die rück­sichts­losen Aktionen des Kiewer Regimes“ zu verurteilen.

Antonow wies eben­falls „Unter­stel­lungen“ zurück, dass Russ­land eine welt­weite Hunger­ka­ta­strophe verur­sache, und wies darauf hin, dass Moskau wieder­holt die Bedeu­tung der Versor­gung der ärmsten Länder mit Agrar­er­zeug­nissen hervor­ge­hoben habe.

Am 29. Oktober erklärte der russi­sche Land­wirt­schafts­mi­nister Dmitri Patru­schew, Moskau sei bereit, in den nächsten vier Monaten mit Unter­stüt­zung der Türkei bis zu 500.000 Tonnen Getreide kostenlos an arme Länder zu liefern.


Bitte unter­stützen Sie unseren Kampf für Frei­heit und Bürgerrechte.
Für jede Spende (PayPal oder Bank­über­wei­sung) ab € 10.- erhalten Sie als Danke­schön auf Wunsch ein Dutzend Aufkleber „CORONA-DIKTATUR? NEIN DANKE“ porto­frei und gratis! Details hier.


 

8 Kommentare

    • Ja liebe Ishtar, was das ZDF so berichtet…
      Spielen ein Russe und ein Ukrainer Schach. Berichtet das ZDF: Der Ukie errang unter dem Beifall der Zuschauer einen strah­lenden zweiten Platz, während der gede­mü­tigte Russe es nur auf den vorletzten brachte.

      11
  1. Alles Lüge.
    Guten bunten Tag auch liebe 72,3 Geschlechter.
    Die Putin­Russen verschenken nichts, wall die nämmich gerade faliern. Unddie lügn ssowieso.
    Nu ham unsre Ukrina auch Dron schissen die alle weg. Mit unse Fluch­abwer haun die alle Putin­Ra­ketn in Dreck haha. Dann kommt das eine Mijon grosse Heer un mach den Rest. Ende mit Kriech.
    Unsa Herr­Bidn mach Atom­bombe und schlussss mit lustik, Stein­meier andie Front mit spdund Bunt­krieger dann alles schluss mach.
    Doch Frage. wiso NYT?? Iss doch unsere kommu­nis­ti­sche Zeitung, wi Abei­ter­kampf ne. Was is da los? Jez Faräter wa?
    Und was wolln die Britn da das kön die Ukrain viel besser ham auch Boxwelt­meier. Asof asof………
    Feige mit geklaute Rakete auf werlose schissen diese Wikin­gerRus ham die doch alle von die Amis.
    Nich heizn nich essn nich lebn alles für AmiUkrain asof asof asof……… BidnBidnBidn………Steinmeier………

    Verbreitet die wich­tigsten Netz­seiten ihr Igno­ranten, und zwar auf der Straße ihr Feig­linge kääämpft……
    Das Ganze ist durch Infor­ma­tion zu beenden, aufstehen und los………

    3
    14
  2. Dieser Krieg wird dann ein Ende haben, wenn die Banken Dinas­tien (die Soros-Goldman Sachs-Roth­schild Gruppe) dieser Befehl an die Puppen­re­gie­rungen gegeben haben!
    Oder Russ­land schafft es, die Ukraine komplett zu erobern, bzw. platt zu machen. Das Problem ist dabei aller­dings, dass er das gar nicht will.

    22
    1
  3. Im Krieg geht es zu wie im Krieg; da sterben Menschen bei leben­digem Leib.
    Was ist im Kontext des laufenden Konflikts an einem ukrai­ni­schen Droh­nen­an­griff (unter Verwen­dung west­li­chen Mate­rials) auf russi­sche Schiffe über­ra­schend oder rechts­widrig? Allen­falls Jermaks Auftreten deutet auf ein extrem schlechtes Gewissen hin… falls bei den Matrosen der russi­schen Schiffe in nächster Zeit irgend­eine exoti­sche Infek­ti­ons­krank­heit ausbricht, darf sich jeder seinen eigenen Reim darauf machen.

    17
    1

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein