Nord­afri­ka­ni­scher Migran­ten­terror am Gardasee +UPDATE 19.06.2022+ Multi­kulti-Provo­ka­tionen auch in Stutt­gart: „Allahu akbar !“

bdr

Sexu­elle Über­griffe, Gewalt: Horror am Gardasee

+++ UPDATE v. 19.06.2022 +++

Multi­kulti-Provo­ka­tionen auch in Stutt­gart: „Allahu akbar !“ (13.6.2022)

+++ 18.6.2022 +++

ZDF über­nimmt DPA-Mani­pu­la­tion: „Bekanntes Phänomen: 2000 junge Leute randalierten“

Zwei Wochen nach den rassis­ti­schen und sexis­ti­schen Multi-Kulti-Hass­or­gien (nord-)afrikanischer Migranten gegen ihr Gast- und Flucht­land Italien, zudem noch am italie­ni­schen Natio­nal­fei­ertag, über­nimmt der öffent­lich-recht­liche ZDF-Staats­funk blind die Blau­pause der DPA. Darin wird – verall­ge­mei­nernd und verharm­lo­send – nur von „jungen Leuten“ mani­pu­liert, wobei man frei­lich an einhei­mi­sche Jugend­liche denken soll. Schon die Schlag­zeile klam­mert das wesent­liche o.g. Momentum, den Multi-Kult-Migranten-Rassismus und ‑Sexismus einfach aus.

Hier der Original-DPA-Manipulation-Text

Nach Ausschrei­tungen: Gardasee: Minis­terin will mehr Überwachung

Mehr als 2.000 junge Leute waren am 2. Juni in das Städt­chen Peschiera am Gardasee gereist, hatten gefeiert und dann randa­liert.“

Mangelnde „Über­wa­chung“ fordert mehr Polizeistaat

bty

„Als Reak­tion auf die Randale Hunderter Jugend­li­cher am Gardasee will Italien die Zugver­bin­dungen zu dem beliebten Urlaubs­ziel stärker über­wa­chen…“

Statt Multi-Kulti-Gewalt: ZDF-Ferien-Idylle am Gardasee

Der ZDF zensu­riert jegli­ches Bild- und Video­ma­te­rial (siehe unser Eingangs­ar­tikel weiter unten) und schaltet einfach Feri­en­idylle pur a la Strada-del-Sole…

ZDF-Screen­shot – Post­karten-Idylle am Gardasee

ZDF-Urlaubs-Video zum Gardasee

Verun­glückte Jugend-Facebook-Party

„Es sei ein bereits bekanntes Phänomen, dass sich viele junge Menschen über die sozialen Medien für größere Feiern verab­re­deten. Dabei komme es dann häufig zu Ausschrei­tungen wie am 2. Juni, sagte Lamorgese.

Dort waren am Natio­nal­fei­ertag mehr als 2.000 junge Leute aus anderen Städten Nord­ita­liens ange­reist, hatten gefeiert und dann randa­liert, sich zum Teil geprü­gelt, Bade­gäste beläs­tigt und Autos beschä­digt.“

„Hunderte Junge Leute bedrängten einige minder­jäh­rige Frauen“

„Nachdem die Versamm­lung von den Ordnungs­kräften aufge­löst worden war, fuhren Hunderte junge Leute mit dem Zug zurück Rich­tung Mailand. Dabei kam es zu sexu­ellen Beläs­ti­gungen in der Bahn – einige minder­jäh­rige Frauen wurden bedrängt und erstat­teten Anzeige.“

„Rechte Parteien betonen regel­mäßig Migrationshintergrund“

Ein beson­ders infames Framing: Wird doch sugge­riert, dass böse, rassis­ti­sche und neofa­schis­ti­sche italie­ni­sche „Rechts-„Parteien den Migra­ti­ons­hin­ter­grund der nord­afri­ka­ni­schen Jugend­li­chen unter­stellen. Obwohl doch gerade alle Video­auf­nahmen genau diesen Umstand beweisen:

„Parla­men­ta­rier der rechten Parteien, die bei derar­tigen Vorfälle regel­mäßig den Migra­ti­ons­hin­ter­grund auffäl­liger Jugend­li­cher betonen, kriti­sierten die Minis­terin für ihre Aussagen.

Lamor­gese habe keine grund­le­gende Taktik zur Vermei­dung solcher Ereig­nisse in der Zukunft präsen­tiert, sondern ein natio­nales Problem als ein lokales herun­ter­ge­spielt, hieß es.“ (Quelle: dpa / ZDF)

________________________________________________________________________

Unser Ungarn-Korre­spon­dent Elmar Forster, seit 1992 Auslands­ös­ter­rei­cher in Ungarn, hat ein Buch geschrieben, welches Ungarn gegen die west­liche Verleum­dungs­kam­pagne vertei­digt. Der amazon-Best­seller  ist für UM-Leser zum Preis von 17,80.- (inklu­sive Post­zu­stel­lung und persön­li­cher Widmung) beim Autor bestellbar unter <ungarn_​buch@​yahoo.​com>


Bitte unter­stützen Sie unseren Kampf für Frei­heit und Bürgerrechte.
Für jede Spende (PayPal oder Bank­über­wei­sung) ab € 10.- erhalten Sie als Danke­schön auf Wunsch ein Dutzend Aufkleber „CORONA-DIKTATUR? NEIN DANKE“ porto­frei und gratis! Details hier.


+++ 16.6.2022 +++

Verhee­rende Bericht­erstat­tung der deut­schen Zensurpresse

Deja-vue Kölner Silves­ter­ver­ge­wal­ti­gungen  2015 / 16

Als wäre die Zeit medi­en­po­li­tisch stehen geblieben… Als hätten die deut­schen Medien die Corona-Lock­downs für einen wohligen Dorn­rös­chen­schlaf genutzt, um dann endlich wieder in der heilen Multi-Kulti-Bunt­welt aufzu­wa­chen. – Doch so wie damals, bei den Silves­ter­ver­ge­wal­ti­gungen in Köln 2015/16, war der Schock vor dieser toxisch-männ­li­chen Fremd­kul­tur­ge­walt so groß, dass das with­full-thin­king in das übliche Ver-schweigen mündete. Welches dann doch, wegen unab­hän­giger Blogger schließ­lich an die Öffent­lich­keit gelangen musste.

Das Resume ist also – so wie damals – verheerend

Mehr als eine Woche ist vergangen, bis in den etablierten Medien des deut­schen Meinungs­spek­trums die Vorfälle am Gardasee zum Thema wurden. Am Wochen­ende schaffte es dann ein Hashtag wie #Gardasee sogar in die Twitter-Trends. Die vermeint­liche Party am Gardasee war in Wirk­lich­keit ein abge­spro­chener Mob von auf Krawall gebürs­teten … (und) eska­lierte nicht nur vor Ort. Noch in den Zügen folgten die Beläs­ti­gungen gegen junge Italienerinnen.

Es ist das zweite trau­ma­ti­sche Erlebnis nach der Mailänder Silves­ter­nacht. Ähnlich wie damals gibt es nun wieder eine große Debatte über geschei­terte Inte­gra­tion. Doch es gibt einen großen Unterschied.

In Peschiera wurde mehr zerstört als in Mailand. Das bürger­liche, konser­va­tive und rechte Spek­trum hat sich bisher mit der Fantasie anäs­the­siert, dass die Städte verloren seien, aber man ja auf dem Land gut leben könnte: Sollen doch die Brenn­punkte vor die Hunde gehen, bauen wir uns woan­ders unsere Exile auf. In Peschiera hat dieser fromme Wunsch sein Ende erfahren. Nord­afri­kaner, die in Mailand leben, können in einer halben Stunde in die Provinz, um Krawall zu machen. Peschiera ist – wie der Groß­teil der Gardasee-Umge­bung – tradi­tio­nell eher konser­vativ geprägt, in Vene­tien domi­niert die Lega die Politik seit Jahren.

Nach dem Gardasee sollte Riccione folgen

In Riccione, dem geho­be­neren Badeort bei Rimini, wollten Migranten ähnlich wie in Peschiera zuschlagen. „Peschiera war nur das Warm­ma­chen – sehen wir, wie es in Riccione wird“, textete ein Migrant zu einem TikTok-Video mit marok­ka­ni­scher Flagge. Sicher­heits­kräfte würgten die Szenen im Voraus ab. Wenigs­tens hat man erkannt, dass nach dem Höllen­ein­bruch von Peschiera ein Exempel statu­iert werden muss. Nach zwei Jahren Corona rücken die Hypo­theken der Vergan­gen­heit wieder in den Vorder­grund.“ (wall­street­journal,  tichys einblicke)

Deut­sche Verharmloser-Gutmenschen-Presse

Erschre­ckend auch, dass „es bereits der zweite Vorfall dieser Art in Italien in jüngerer Zeit ist. Doch Migran­ten­ver­bände bemühen sich, die Schuld nicht bei den Straf­tä­tern, sondern in der Inte­gra­ti­ons­po­litik des Landes zu suchen.“ (cicero)

Der Baye­ri­sche Rund­funk kriti­sierte etwa Salvini dafür, die Vorfälle ´poli­tisch auszu­schlachten, und räumte dann weit­räu­migen Platz für eine Migran­ten­ver­tre­terin ein, die sich über die Auslän­der­feind­lich­keit der Italiener beklagte. Sie entschul­digte die sexu­ellen Über­griffe mit der ´Kraft des Rudels´, das aus ´Unzu­frie­den­heit´ heraus agiere. Anders als bei Salvini ordnet der BR diese Äuße­rungen nicht als das ein, was sie sind: nämlich Verharm­lo­sungen und Täter-Opfer-Umkehr. Statt­dessen stellt man sogar eine Reform des Staats­bür­ger­rechts in den Vorder­grund – so, als lösten sich damit Verge­wal­ti­gungen in der Luft auf. Selbst im offen­kun­digen Moment des Versa­gens muss das Ereignis noch in die rich­tige Rich­tung gedreht werden.“ (wall­street­journal,  tichys einblicke)

„ ‚Bagy-Gangs´verbreiten Angst und Schrecken´“

Ein unrühm­li­cher Klas­siker dieser Gefäl­lig­keits-Anbie­de­rungs­presse beim linken Multi-Kulti-Zeit­geist leis­tete sich noch heute, am 16.6.2022, die deut­sche Morgen­post, indem sie wieder auf die klas­si­schen Zensur­me­thoden zurück­griff: Auswahl und Gewich­tung. Das deut­sche Boule­vard­blatt ließ einfach die Fremd­mi­granten- zur Jugend-Gewalt zusam­men­strei­chen: „Mehr als 2000 junge Leute randa­lieren am Gardasee und beläs­tigen Mädchen: Tausende Jugend­liche reisen in einen Feri­enort am Gardasee, randa­lieren, greifen Touristen an und beläs­tigen Frauen.“

Die Wirk­lich­keit schaut so aus…:

Deut­sche Main­stream-presse bricht Schweigen

So wie damals bei dem Silvester-Verge­wal­ti­gungs­reigen in Köln 2015 / 16 bricht die deut­sche Presse nur zöger­lich ihre Multi-Kulti-Schweige-Tabu: „Inzwi­schen hat der Vorfall heftige poli­ti­sche Diskus­sionen in Italien ausge­löst – auch, weil unzäh­lige Frauen von Männern aus dem Mob massiv begrapscht und beläs­tigt wurden.“ (Bild)

„Nicht schweigen über musli­mi­sche jugend­liche Männer“ (Bild-Kommentar)

„Es ist immer wieder ein Schock – aber längst keine Über­ra­schung mehr. Die Ausschrei­tungen in der Kölner Silves­ter­nacht 2015, in Stutt­gart 2020 und nun am Gardasee folgen dem glei­chen Muster.

Jugend­liche Männer aus musli­mi­schen Ländern prügeln und randa­lieren in Ländern, die ihnen Zuflucht geboten haben und sie finan­ziell absi­chern. Sie beläs­tigen Frauen, die sie als Frei­wild begreifen und atta­ckieren Poli­zisten, Vertreter unseres Staates, vor denen sie keinen Respekt haben.

Das ist nicht nur ein Inte­gra­ti­ons­pro­blem. Das ist ein Sicher­heits­pro­blem für unsere Gesellschaft.

Wer das Problem nicht einmal offen anspricht, tut der Idee von Multi­kulti-Zusam­men­leben keinen Gefallen Im Gegen­teil: Wenn die demo­kra­ti­schen Parteien nichts gegen dieses Phänomen tun, treiben sie Millionen Wähler in die Arme gefähr­li­cher Populisten.“

+++ 13.06.2022 +++

Mani­pu­la­ti­ons­presse: „Mega-fete als Versamm­lung hunderter Jugend­li­cher“ (Vorarl­berger Nach­richten, APA)

bty

Also: Bei einer so dreisten Wirk­lich­keits-Mani­pu­la­tion durch das offi­zial-föde­ra­lis­ti­sche Medi­en­organ des Landes Vorarl­berg, die Voral­berger Nach­richten, darf man sich nicht mehr wundern, wenn man an das Schimpf­wort „Lügen­presse“ denken mag…:

„Eine Versamm­lung hunderter Jugend­li­cher, die zu einem Fest auf einem Strand in Peschiera del Garda am Gardasee zusam­men­ge­kommen waren, ist Anfang Juni in eine riesige Schlä­gerei ausge­artet.

Die fast 2.000 Jugend­li­chen waren einem Aufruf auf der Inter­net­platt­form TikTok gefolgt und hatten sich auf dem Strand versam­melt. Nach dem Dieb­stahl einer Brief­ta­sche kam es zu einer Schlä­gerei, bei der zwei Personen Messer­stiche erlitten, wie lokale Medien berich­teten. Die Polizei griff ein, um den Strand räumen. Dabei schlugen sie mit Schlag­stö­cken auf mehrere der Anwe­senden ein.

Einige Bürger berich­teten von Dieb­stählen durch Jugend­liche, die sich an dem Treffen betei­ligt hatten. Autos wurden beschä­digt. Vanda­len­akte wurden in Peschiera und am Bahnhof beklagt. Ein Zug aus Verona musste 30 Minuten lang halten, weil einige Jugend­liche die Schienen blockiert hatten. Zeugen berich­teten von Jugend­banden, die auf Auto­dä­cher stiegen und Lenker beläs­tigten. Fünf Mädchen erstat­teten außerdem Anzeige wegen sexu­eller Beläs­ti­gung. Szenen der Vanda­len­akte wurden aufge­nommen und in sozialen Netz­werken gepostet.“ (Vorarl­berger Nach­richten)

Kein Wort von den (nord-)afrikaischen Multi­kulti-Rassisten und Sexisten 

- Kein Wort von den Urhe­bern, nämlich (nord-) afri­ka­ni­schen Jugend­li­chen und ihrem abgrund­tiefen Multi­kul­ti­kulit-Hass und – Seximsus, kein Wort von Verge­wal­ti­gungen… (siehe unten).

Vorarl­berger Medi­en­agentur im Einfluss­be­reich des ÖVP-Wirtschaftsbund-Korruptionsfalles

„Eine Mediaagentur, an der sowohl der Wirt­schafts­bund-Direktor als auch der Medi­en­un­ter­nehmer Eugen Russ (von der Ländle-Monopol-Zeitung „Vorarl­berger Nach­richten“: Anmer­kung) betei­ligt sind. Die Grenzen zwischen Politik und Wirt­schaft verschwimmen bis zur Unkennt­lich­keit.“ (UM berich­tete, Profil, siehe auch VOL)

 

In Italien ist die linke Welcome-Klat­scher-Utopie längst zu einem fort­ge­setzten Multi­kulti-Alptraum entartet. Italien wird von randa­lie­renden Jugend­li­chen „Baby­gangs“, vor allem (nord-)afrikanischer Herkunft, gera­dezu überschwemmt.

Dieses Mal traf es den beliebten Gardasee-Badeort Peschiera del Garda. Ca. 1500 Jugend­liche hatten sich über TikTok unter der rassis­ti­schen Parole: „Wir sind gekommen, um Peschiera zurück­zu­er­obern“, orga­ni­siert hatten. Und zwar ausge­rechnet am italie­ni­schen Natio­nal­fei­ertag.  Die trau­rige Bilanz: Ange­grif­fene Touristen, sexu­elle Über­griffe, ausge­ar­tete Partys. Erschre­ckende Video­clips machen derzeit die Rund in den sozialen Netz­werken: Die Ausschrei­tungen lösten in Italien prompt eine Debatte über miss­lun­gene Inte­gra­tion aus.

Viele der groß­teils nord­afri­ka­ni­schen Jugend­li­chen zwischen 12 – 20 Jahren sollen per Zug aus nord­ita­lie­ni­schen Städten, etwa Mailand, Brescia und Bergamo, ange­reist sein.

„Tag des Krieges erlebt“

Scho­ckierte Augen­zeugen aber auch Poli­zei­akten berichten von multi­kul­tu­rellem Rassismus und Sexismus. Grölende Rufe wurden skan­diert: „Das hier ist Afrika“ oder „Weiße Frauen haben hier nichts zu suchen“. Schließ­lich artete die orga­ni­sierte Strand­party unter starkem Alkohol- und Drogen­ein­fluss aus: Der Jugendmob blockierte Straßen, sprang auf Autos, eine Zuglinie wurde blockiert. Restau­rantin­ventar wurde zerstört, Schau­fenster zerstört. Es kam zu Massen­schlä­ge­reien und Messer­ste­che­reien. Poli­zisten wurden mit Steinen und Flaschen beworfen. Erst nach einigen Stunden löste sich der Mob auf.

Frauen brachen in Tränen aus

Laut der Tages­zei­tung „La Repub­blica“ sollen mindes­tens fünf 16- und 17-jährigen Frauen im Zug  sexuell beläs­tigt worden sein. Danach erstat­teten noch zehn weitere Frauen Anzeige.

Aber es kam auch zu sexu­ellen Über­griffen auf Frauen. Verängs­tigte Frauen berich­teten: „„Es war voll, es war sehr heiß. Wir sollten aus dem Zug aussteigen. Aber sie hinderten uns daran, indem sie den Alarm auslösten. Wir sind durch mehrere Waggons gelaufen, und auf dem Weg haben sie uns überall ange­fasst“, berichtet eines der Opfer: „Ich brach in Tränen aus und hatte eine Panik­at­tacke.“ (oe24, krone)

Poli­zisten attackiert

Immer wieder waren laute Rufe, wie „Das ist Afrika“ zu hören, dazu schwenkten die Migranten Flaggen aus ihren afri­ka­ni­schen Herkunfts­län­dern. Herbei­ge­ru­fene Poli­zisten wurden mit Steinen und Flaschen beworfen. Erst nach einigen Stunden löste sich der Mob auf.

Lesen Sie auch unseren ERSTBERICHT zu den Nafri-Exzessen am Gardasee:

Schande von Italien: Massen­ver­ge­wal­ti­gung an Mädchen in Zug durch 30 (!) Nordafrikaner

96 Kommentare

  1. Wir Euro­päer haben kein Recht mehr auf unsere Leit­kultur und auch Frieden. Das perverse daran ist, dass es genau so gewollt ist. Kulturen, Iden­tität und Nationen sollen zerstört werden, damit das Zusam­men­ge­hö­rig­keits­ge­fühl verloren geht. Während man für berech­tigte Kritik daran, als Nazi, frem­den­feind­lich oder Hass­redner verur­teilt wird, bleiben sie bei echten Straf­taten untätig. Es ist einfach dreist. Gerichte, Polizei, Politik, Behörden, Univer­si­täten, Gesund­heits­wesen, alles ein Brei. Diese „Ethik“ – Zensierer und Mitläufer gehören selbst verur­teilt. Sie sind die wahren Hasser gegen die Mensch­heit. Sie hassen Frieden und alles Natür­liche und Ethi­sche. Das ist der Plan, Deutsch­land und Europa zu zerstören.

  2. Was unter­nimmt man dagegen, die Über­wa­chung soll ausge­weitet werden usw mit bla bla und weiter Import der Event­szene. Nix Knast und dann Abschie­bung. So wie es aussieht, hat man die Italiener genauso wie uns zu braven Bütten gemacht. Kaum ein aufbegehren.

    13
    • diese eu wird mit luft­mil­li­arden des fed kapi­tal­sys­tems am leben eehalten…

      wenn die infla­tion dann aber mal davonreitet
      werden schein­asy­lanten bald zur zielscheibe
      nr.1…abwarten und vorbe­reitet sein!!

      das volk lässt sich oft…aber nicht ewig verarschen.

      6
      1
      • @Reiner.

        Die Tätärä lud nicht Millionen von Versor­gungs­wil­ligen ein und stellte auch keine fakti­schen Frei­briefe für Rohheits­de­likte aus.
        Die einzigen Ausländer, die en gros in die DäDäÄr kamen, waren Viet­na­mesen – fleißig, höflich, geset­zes­treu und strikt nur für die jewei­lige Vertrags­dauer im Land.

        11
  3. Gardasee.….eine Gegend, wo sicher keine armen Leute Urlaub machen (können). Viel­leicht tut es den wohl­be­tuchten Herr­schaften (aus deren Reihen sich viele Grün- und Links­wähler rekru­tieren) einmal ganz gut, zu sehen und zu spüren, wie toll inte­griert und super fried­lich ihre „Gäste“ so sind! Kein Mitleid!

    16
  4. Keine Aufre­gung.
    Entweder ist von der Politik alles so gewollt oder es wird billi­gend in Kauf genommen.
    Den Migranten kann man keine Schuld geben – die kennen nichts anderes.
    Wer hat denn die Zustim­mung für RRG gegeben oder wie gewählt?

    9
    2
    • Doch – wenn sie nicht ihre Fehler zu erkennen vermögen, sind sie nicht entwick­lungs- und erkennt­nis­fä­hige Krea­turen auf dem Stand von unter­ent­wi­ckelten nicht entwick­lungs­fä­higen Tieren. 

      Vor hunderten von Jahren ging es in unseren Brei­ten­graden auch noch anders zu – aber die hiesige euro­päi­sche Zivi­li­sa­tion hat sich vor allem durch die Zeit der Aufklä­rung der Dichter und Denker weiter­ent­wi­ckelt bis die doofen Entwick­lungs­re­sis­tenten die Macht über­nommen haben und andere Entwick­lungs­re­sis­tente nach Europa und insbe­son­dere Dtld. geholt haben. Gleich und gleich gesellt sich ja bekannt­lich gerne.

      Inso­fern haben diese Migranten durchaus ihre eigene Verant­wor­tung – denn sie wissen, dass sie hier mit para­si­tärer verbre­che­ri­scher bösar­tiger Absicht herkommen – die wissen genau was sie tun. Die immer mit „die kennen es nicht anders“ zu entschulden ist grund­falsch. Wenn sie sich Menschen nennen, dann sollten sie entwick­lungs- und lern­fähig sein und ein Gewissen haben – ansonsten zähle ich sie nicht zur mensch­li­chen Spezies.

      Meines Erach­tens.

      16
  5. Was glaubt ihr, wie tiefst sind dies­eben Lügen­me­dien die solche Skan­dale seit Jahr­zehnten rela­ti­vieren und ins Gegen­teil verkehren in die global agie­renden Kinder­schänder-Ringe verwickelt? 

    Ich denke, in jeder Redak­tion der Lügen­me­dien gibt es minimum einen Berufs­pä­do­philen der die Kinder­lei­chen im Keller stapelt…analog Politik, Justiz und öffent­liche Verwaltung

    19
  6. Und der altbe­kannte BILD-Bericht­erstatter hat nach­ge­hakt wie das Innen­mi­nis­te­rium mit Kriti­kern umzu­gehen gedenkt: Wer kontro­verse Themen für eigene Agita­tion nutzt (sprich: nicht den kunter­bunt­grün­ver­si­fften Götzen huldigt) gilt schon als Beob­ach­tungs­fall für den Verfas­sungs­schutz (vulgo: rröööchtsextrem)

    Quelle: twitter.com/jreichelt/status/1536764182179237889

    11
  7. Da ja der Schutz euro­päi­scher Frauen vor staublän­di­schen Gewalt­tä­tern („das haben die aber nur von den euro­päi­schen Männern über­nommen“) auf der Prio­ri­tä­ten­liste des poli­tisch-medialen Komplexes deut­lich unter­halb des Schutzes von Ringelmaus und Juch­ten­käfer ange­ordnet ist, frage ich mich, wieso das Schweigen und Beschö­nigen („affri­ka­ni­sche Jugend­liche, die ihre reiche Kultur ausleben wollten und an der Ableh­nung durch Wazin­eiße seelisch zerbra­chen“) nicht eisern durch­ge­zogen wird. Sind da etwa auch Transen verge­not­worsch­telt worden, obgleich deren nach After stin­kende Pseu­do­mösen ein natür­li­ches Sperr­ge­biet sein sollten?

    13
    2
  8. Ich denke, solche Szena­rien sind Teil des Programms. Immer schlimmer, immer härter, immer perverser. Der mensch­liche Verstand am Limit, und immer öfter über die rotel Linie hinaus. Und wenn es irgend­wann aufhört, wird jeder ALLES akzep­tieren, Haupt­sache das hört auf endlich, der Rest ist egal. Doch dann sind wir erst mitten drin im staat­li­chen Terror.

    27
    • „Warum kommt mir gerade der Name Gustav Noske in den Sinn?“

      Na, deswegen: Als Volks­be­auf­tragter für Heer und Marine war Nazi-Noske verant­wort­lich für die brutale Nieder­schla­gung des kommu­nis­ti­schen Spar­ta­kus­auf­standes 1919, bei dem auch Rosa Luxem­burg und Karl Lieb­knecht ermordet wurden, auch sie ja „böse Kommu­nisten“… Von seinen Gegnern erhielt er den Beinamen „der Bluthund“.
      Der Kommu­nisten-Hass ist ja weit verbreitet… Geschichts-vergessen, dass es die Kommu­nisten waren, die gegen die Nazis gekämpft haben…

      7
      6
      • @ brig­brei.

        Noske war Mitglied der SPD , als diese noch patrio­tisch gesinnt war. Er war betei­ligt an der Nieder­schla­gung eines bolsche­wis­ti­schen Putsch­ver­su­ches, der den Anschluß Deutsch­lands an die Sowjet­union zum Ziel hatte.
        Die war zu einer Zeit, als es über­haupt noch keine NSDAP gab, nämlich 1919.
        Als die Nazis schließ­lich an der Macht waren, wurde er in ein KZ gesperrt, das er überlebte.
        Und Ihre Helden Luxem­burg und Lieb­knecht waren schlicht und einfach Verräter, die in der sowje­ti­schen Botschaft schon Waffen gela­gert hatten. Reichs­prä­si­dent zu dieser Zeit war übri­gens Fried­rich Ebert, ein SPD- Mann, der alle drei Stro­phen des „Liedes der Deut­schen“ als Natio­nal­hymne einge­führt hat.
        Lesen bildet, versu­chen Sie es mal.

        7
        5
        • @Karl Kaiser.

          „Und Ihre Helden Luxem­burg und Lieb­knecht waren schlicht und einfach Verräter,“

          Wider­ständler sind also für Sie Verräter – wow, da muss man auch erstmal drauf kommen…
          Tja, wenn Lesen bilden würde…

          5
          3
          • @ brig­brei.

            Wider­stand gegen die demo­kra­ti­sche Weimarer Regierung?
            Alles Klar, Christian.

            4
            3
  9. Danke allen für die hervor­ra­genden Kommen­tare, kann jedem einzelnen nur zustimmen & beipflichten, weil mir jedes Wort aus der Seele spricht, bzw. mir zeigt das es noch ein paar Aufge­wachte, Aufge­klärte & Aufrich­tige bei all dem Affen­zirkus gibt, die etwas verstehen, erkennen & ganz wichtig, sich auch mit den teils komplexen Proble­ma­tiken beschäf­tigen, ausein­an­der­setzen & befassen. um zu den rich­tigen Schlüssen, Konklu­sionen & Resul­taten zu gelangen, die hier gut aufge­führt, also dem gesunden Menschen­ver­stand, der Moti­va­tion & Moral sehr zuträg­lich, respek­tive für die Meinungs­bil­dung uner­läss­lich, wichtig & äußerst aufschluss­reich sind.

    18
    2
      • Das ist bewußt so dumm aufge­macht, damit sich möglichst wenige an dieser Umfrage betei­ligen. Warum kann ich nicht die Einwen­dungen der anderen EU-Spra­chen übersetzen ?

        • @gmccar.

          Grobe Unfä­hig­keit oder perfider Vorsatz? Das frag ich mich immer wieder aufs Neue.

          Und in der Stutt­garter Zeitung wurde neulich im Feul­leton getrötet daß es kein Grund­recht auf Reisen gäbe. Daß Reisen letzt­lich Bewe­gungs­frei­heit bedeutet hat man in diesem System­schmier­blatt natür­lich im Sinne des Framings gekonnt unter­schlagen, während passend dazu auf der Titel­seite Habeck für ein paar Grad im Winter weniger wirbt und mal wieder das Klima vorge­schoben wird. Schöne Neue Welt, ganz im Sinne von Schwab & Konsorten.

      • Hat man es dann endlich geschafft, seine Meinung zu sagen, erhält man die Meldung „Fehler“ bitte versu­chen Sie es zu einem anderen Zeitpunkt.
        Keine EU ist die beste EU !

        14
  10. Die Party & Event­szene, wie jedes Jahr, wie in den Frei­bä­dern usw. Still­schweigen und es zu erdulden ist auch eine Art von Zustim­mung. Allein ist man zwar machtlos, es ist wirk­lich so, Selbst­ver­ständ­lich­keiten, der öffent­liche Raum wird von denen in Beschlag genommen. Innere Emigra­tion, man entfremdet sich immer mehr. Die Menschen werden erst richtig aktiv, wenn es keine Nahrung gibt, das nackte Über­leben. Glaube kaum das die indi­genen Euro­päer eine Chance haben. Aus Chaos Ordnung schaffen, das ist die Vision der Elite, totale Kontrolle, totale Unter­wer­fung. Keine Chance, man kann nur versu­chen sich und seine Liebsten zu schützen. Wir sind schon längst im Bürger­krieg, asym­e­trisch geführt, Verge­wal­ti­gungen, Morde JEDEN TAG!!!

    45
  11. Hat der Wecker Geld für den Song erhalten ?
    Ich bin einfach nur entsetzt. Jetzt hat er ein gewisses Alter und müsste doch klüger geworden sein.
    Ich habe nämlich den Traum, dass wir welt­weit den Zinses-Zins abschaffen und mit ihm auch alle Waffen.
    Dann können alle Menschen in ihrer Heimat bleiben. DAS muss das Ziel sein.
    Denn wenn WIR alle aufnehmen, die vor irgendwas fliehen, dann werden wir untergehen.
    Das ist doch logisch. Früher fand ich den Wecker mal richtig gut. Aber mitt­ler­weile ist er einfach ein Mitläufer des Systems geworden. Ich empfinde das als wider­lich und heuch­le­risch. Und er ist auch kein Kämpfer. Er haut nur auf die Tasten, schwitzt und legt seine Dackel­falten an. Er ist alles andere als ein Held.

    32
    1
    • Ja die ist ja auch so eine Befür­wor­terin, nur dass sie auf Schritt und Tritt von ihren Body­gards bewacht wird und ihr leider nichts passieren wird.
      Wer geglaubt hatte wenn diese Schwarzen zu uns kommen und sie noch voll des Lobes will­kommen geheißen hat als unsere neuen Fach­ar­beiter wie eben Merkel und jetzt weiter Baer­bock und Co. der ist entweder entsetz­lich dämlich oder unver­schämt dreist dem Volk gegenüber.
      Die wirk­lich Verant­wort­li­chen sitzen in allen Regie­rungen und ducken sich weg wenn es eng und brenzlig wird, lassen sich beschützen und keiner über­nimmt Verant­wor­tung – siehe Inter­view Merkel – sie sieht keine Schuld in keiner Entschei­dung bei sich selbst. Selbst­herr­lich und gren­zenlos blöd

      38
      1
      • @Jennerwein.

        ..gren­zenlos blöd ?…nein gren­zenlos gehorsam u. offen für die neue Weltordnung !
        Es ist „“„ALLES“““ geplant !

        35
        1
    • wie sollte es auch gehen wenn die Verant­wort­li­chen nicht endlich nach 7 Jahren durch­greifen und die kurzer Hand aus dem Land schmeissen und ihnen vor allem die Gelder strei­chen und entziehen und wenn sie unter­tau­chen müssten sie zusätz­lich bestraft werden. Sollen sie dafür arbeiten, dann gehen sie von selbst.
      Die wirk­li­chen Flücht­linge bemühen sich deutsch zu lernen, sich anständig zu benehmen, zu arbeiten und sich einzu­fügen in unser System.
      Unser Wohl­fahrts­staat ist nur für diese Ausländer und Sozi­al­schma­rotzer da, für die eigene Bevöl­ke­rung ist kein Geld mehr vorhanden
      Wann wird endlich einer der Verant­wort­li­chen für dieses Desaster einge­sperrt und zur Verant­wor­tung gezogen?

      39
      2
      • Fakt ist: Es gibt hier­zu­lande keine Flüchtlinge!
        Denn in keinem unserer Nach­bar­länder herr­schen Zustände die eine Flucht nach hier nötig machen.
        In Wirk­lich­keit handelt es sich durch­ge­hend um Migranten die – ob einst tatsäch­lich aus unzu­mut­baren Zuständen geflüchtet oder wie viele aus rein wirt­schaft­li­chen Gründen aufge­bro­chen – sich schon in mehrerne sicheren Ländern aufhielten bevor sie hierhin in der Hoff­nung auf großen Wohl­stand ohne große Gegen­leis­tung weiter­ge­zogen sind.
        Das ist per se auch nicht verwerf­lich, aber es erfor­dert konse­quente Regeln wer wie lange und unter welchen Bedin­gungen sich aufhalten darf und wer nicht anstatt dem gutmen­schen­geis­tes­ge­störten Einheitsbrei-Willkommensgedusel.

        17
        • Es sind auch keine „Migranten“ ( lat. „migrare“= reisen) Es sind INVASOREN – und als solche gehören sie auch behandelt.…nämlich als FEINDE!

          18
  12. Die Geister die ich rief.….….…..
    Die Italiener kämpfen jetzt gegen ihre eigene Dumm­heit und orga­ni­sa­to­ri­sche Unfähigkeit.
    Gut – wir Deut­schen können das auch nicht Besser (Köln etc.) Jeder der Einreist gehört mit einem „Doku­ment“ ausge­stattel das ihn eindeutig Iden­ti­fi­ziert mit Finger­ab­druck und biome­tri­schen Daten. Wer sich benimmt wir schnellst­mög­lich Inte­griert, wer das nicht will oder sich daneben benimmt fliegt sofrt raus.

    49
    3
    • Beachte: Poli­tiker haben verhin­dert, das bei den jungen Zuge­reisten ein Rönt­gen­bild der Mittel­hand­kno­chen gemacht wird, um das Alter fest zu stellen.
      Auch haben die Grünen und Roten seiner Zeit jahre­lang verhin­dert, das die KK Chip Karten mit einem Bild versehen werden. Von dem Betrug mit diesen Karten durch die Zuge­reisten könnte ich Seiten füllen.
      Und jetzt bekommen wir Zustände die sich ja anschei­nend 90% der Deut­schen wünschen!

      32
  13. Hört Euch das Video von W.I.R. „Wissen ist rele­vant“ von Marius Krüger: „Die Geschichte der Demo­kratie – Zwischen Ideal und Perver­tie­rung. Dann sollte uns allen die Augen geöffnet werden, dass Demo­kratie NIEMALS FUNKTIONIERT WENN ES SO EIN RIESEN UNTERSCHIED ZWISCHEN ARM UND REICH gibt: Die Einzige Lösung: Die Enteig­nung aller Super­rei­chen wie Gates, Soros, Zucker­berg also die Milli­ar­däre, ihr Vermögen soll auf 40 Millionen gekürzt werden, der Rest wird umver­teilt. Ihre Lände­reien werden verstaat­licht. Dann müssen alle Poli­tiker gehen, die keine gescheite Ausbil­dung haben. Die Partei­en­po­litik beendet und die Kanzler müssen vom Volk gewählt werden. Man sollte jetzt alle euro­päi­schen Poli­tiker, die eine unwis­sen­schaft­liche Coro­na­po­litik betrieben haben und Kriegs­hetze betreiben, sollten wegen Hoch­ver­rats ange­zeigt werden. Richter müssen ausge­tauscht werdn und alle NGOs müssen ihre Finan­zie­rung aufde­cken. Wir müssen die demo­kar­ti­schen Struk­turen von Grund auf ändern und Basis­de­mo­kratie einführen. Die Poli­tiker haben Angst vor der Masse, deshalb versu­chen sie uns über Angst­pro­pa­ganda zu kontrol­lieren. Zurecht haben sie Angst, denn sie sind nicht am Volk nur an ihrem eigenen Bauch inter­es­siert und das wissen sie.

    51
    1
  14. Frage:Wieso gibt es sowas nicht am Balaton, in der Orbándiktatur?
    Weil es in Ungarn noch Männer gibt, die ihre Frauen beschützen. Das über­lebt kein Migrantenboy…

    66
    2
    • Weil hier in Deutsch­land die Polizei und Justiz nicht in unserem Inter­esse handelt, sondern sich lieb Kind bei den Zuge­reisten macht!
      Bei einem Prozess, hier in Bremen, gegen ein junges Clan Mitglied, passierte folgendes.
      Nach ca. 10 Minuten sagte der Ange­klagte zur Rich­terin: Ich habe keine Lust mehr zu diesem Scheixx! Steht auf und geht!

      25
      1
  15. Wieviele der Leute, die jetzt empört sind, haben die „Ausländer herein!“-Parteien gewählt?
    Mich erfüllt es mit klamm­heim­li­cher Freude, wenn ausge­rechnet am Gardasee, wo sich viele reiche Gutmen­schen tummeln, die „multi­kul­tu­relle Berei­che­rung“ austobt, und nicht immer nur in den Arbei­ter­vier­teln. Gelie­fert, wie bestellt!
    Es erin­nert mich an Szenen aus „Das Heer­lager der Heiligen“, beim Antaios_Verlag (antaios.de) erhält­lich, ein schönes Geschenk für die buck­lige Verwandschaft …

    42
    • Wenn die Zuge­reisten demnächst, in jeder Stadt und das zu glei­cher Zeit, so ein Fest abhalten, dann wird es lustig!
      Dann bekommen die Teddy Weiber ihre lang ersehnte Belohnung!

      10
    • @Marc Damlinger 12. 06. 2022 Beim 19:20
      „Auch Mitglieder des Kreis­aus­län­der­bei­rats sehen eine Ungleich­be­hand­lung von Flüchtlingen.“

      Und die Ungleich­be­hand­lung von Einhei­mi­schen?? Sieht die Politik natür­lich nicht…
      Im dümmsten DEUTSCH – Land aller Zeiten geht’s nur noch um Flücht­linge, unerträglich.

      „und die vier Kinder“ – ach ja, natür­lich, da braucht der potente Syrien-Mann „große Haus mit große Garten“… können sich Einhei­mi­sche eh nicht leisten… dafür zahlen sie aber gern mit ihren Steuern, dass verzwei­felte Syrier, Nafris, Ukras, Islamis pp. besser leben können als wir… sie haben’s sich doch „verdient“.

      24
      • In Deutsch­land sind wir viel weiter. Hier hat ein Zuge­reister 4 Frauen und 25 Kinder.
        Da die Frauen sich unter­ein­ander nicht verstehen, bekam jede ein Haus extra.
        Der Zuge­reiste kann natür­lich nicht arbeiten, weil er Rücken­schmerzen hat. Aller­dings hindert es ihn nicht, die Frauen nach und nach zu besu­chen! Der Blöd­mi­chel zahlt!

        16
    • Das sind m. E. eh keine Flöcht­linge, sondern Wirt­schafts­mü­grünten. Der K.eg in Syria ist beendet, sollen sie zurück­gehen – dort werden viele starke Männer­hände gebraucht in deren Hoimatland. 

      Wenn sich schon der hiesige Gemü­se­törke beschwert, dass die süri­schen Flöcht­linge in der Törkei nur den ganzen Tag faul herum­sitzen und Shisah rauchen würden, während die törki­sche Bev.lkerung in der Törkei arbeiten würde, dann dürfte alles klar sein. – Das sind deren Glau­bens­brüder- und schwes­tern. Die Törkei will sie alle nach Syria zurück­schi­cken – egal, ob Kr.eg oder nicht Kr.eg, egal wohin – Haupt­sache wieder zurück.
      In der Törkei könnten die sich m. E. so was wie in den euro­päi­schen Ländern nicht erlauben – da rauchen sie vermut­lich nur Shisha, sonst würde es ihnen dort wohl anders ergehen, denn die törki­schen Männer kennen da m. E. kein Pardon.

      Also ich wüsste ja für die alle auch eine absolut wirkungs­volle Lösung – kann ich hier aber nicht schreiben, nur denken.

      Meines Erach­tens.

      15
      1
  16. Die Presse und das Fern­sehen trauen sich nicht, die Wahr­heit zu berichten. Hier hat die Politik so großen Einfluss, alle kuschen und belügen uns.
    So kann die breite Masse Volk beschäf­tigt werden, damit die geheimen Pläne durch­ge­setzt werden. Es werden Tatsa­chen geschaffen, unbe­merkt von den meisten, die sind ja beschäf­tigt. Und dieje­nigen, die den Braten gero­chen haben und den Mund aufma­chen, die werden schnell mundtot gemacht.
    Was muss noch alles passieren, damit der Rest auch aufwacht und sich wehrt. Schaut hin und nicht weg, es geht um Euer, Unser tägli­ches Leben, die Zukunft der Kinder. Dafür lohnt es sich zu kämpfen, aber mit legalen Mitteln.

    35
    1
    • Ein Groß­teil ist schon aufge­wacht – und glotzt sich duck­mäu­se­risch verste­ckend zu:
      Nicht mein Problem, bloß nicht anecken, schlimm das Ganze, warum macht keiner (aber bloß nicht ich) was dagegen.

      Schlimm sind nicht die gehirn­ge­wa­schenen Folg­samen sondern die Masse derje­nigen die wie hypno­ti­siert willen- und tatenlos zusehen.

      17
    • Wuschi#
      dem kann ich mich nur anschließen und es freut mich, dass scheinbar immer mehr aufwa­chen und hinter­fragen was uns alles aufge­tischt wird.
      Diese verlo­gene Politik muß endlich merken dass sie uns nicht weiter für dumm und unmündig verkaufen kann.
      Leider wird es aber noch so lange bis zur nächsten Wahl dauern und wenn ich jetzt lese, dass die Grünen in der Gunst der Bürger ganz oben stehen – Dumm­heit und Igno­ranz lassen grüßen und scheinbar passt es vielen Bürgern so wie es ist oder es ist wie seit 2015 gelogen und gefälscht. Die Bürger haben bis dahin vergessen was die uns vor der Wahl alles verspro­chen haben und danach sich nicht mehr erin­nern können.

      14
    • Dieje­nigen die das befür­wortet haben und die Poli­tiker , welche die Flücht­linge herein gelassen haben, haben jetzt große Angst vor ihnen. Es geht durch die ganze Justiz und Polizei!

  17. Italien wurde noch nie so gut verwaltet wie unter der Deut­schen Wehr­macht zwischen dem 24. Juli 1943 und dem 08. Mai 1945. Deut­sche Offi­ziere, die damals gegen den bereits immer vorhan­denen Mob vorgingen, wurden zum Tode verur­teilt. Inso­fern hält sich mein Mitleid in Grenzen. Zumal der Fall­schirm-Cara­bi­niere Markus Lanz die Verän­de­rung der Lombardei in einen Neger­klal frene­tisch begrüßt!

    Kein Walch soll uns regieren

    Dazu kein Spaniol

    Sie tun uns nur verführen

    Sind aller Sünde voll

    24
    1
  18. Wer wirk­lich schuld hat sind die krimi­nelle Poli­tiker welche diese zuständen bewusst herbei führen. Sie sind die wirk­liche Verbre­cher. Gut abge­schirmt und fern ab von die Gegenden welche Sie bewusst verseucht haben mit Menschen die da nichts verloren haben agieren Sie fern ab von jeder Realität. Sie sind es die uns dieses Schla­massel bereitet haben. Und nicht aus versehen oder Dumm­heit. Nein, Sie spielen uns gegen einander aus ganz bewusst und gezielt. Solange das wir uns gegen­seitig die köpfe einschlagen können Sie ruhig weiter machen. Schwarz gegen Weiss, Mann gegen Frau, geimpft gegen unge­impft, Christ gegen Muslim, links gegen rechts usw usw usw. Wenn die dumme Hirn­ge­wa­schene Masse dies endlich kapiert können wir die Guil­lo­tinen in betrieb nehmen. Die Fran­zosen haben bestimmt noch welche auf lager.

    44
    2
  19. „Sexu­elle Über­griffe, Gewalt: Horror am Gardasee“
    Und was passiert dagegen in diesem „Europa“? – Es wird gegen „Rassismus“ und Heimat­treue agiert, Kritiker werden hemmungslos von Politik und Medien diffamiert!
    Solche „Migranten“ gehören aus Europa ausnahmslos und nach­haltig entfernt! – Deren Fürspre­cher übri­gens auch! (:

    75
    1
        • @Chursachse 12. 06. 2022 Beim 20:38
          „Es sind keine „Gäste“, es sind Eroberer! (:“

          Und demzu­folge Besatzer…
          Und da es unüber­blick­bare Massen sind, trifft’s auch „Besat­zungs­armee“.
          Bewaffnet sind die meisten ja eh – mindes­tens mit Messern, die Ukras evtl. auch mit anderen Waffen, denn die ukrai­ni­schen Nazis haben reich­lich Schuss­waffen unter die Zivil­be­völ­ke­rung gebracht.

          13
        • Dazu diese zwei Videos, die anzu­sehen und anzu­hören m. E. höchst aufschluss­reich sind – sollten auch verbreitet werden m. E.:

          Dr. B. Warner über 1400 Jahre is lahm-ische Expansion:

          www.youtube.com/watch?v=AO582qTPEyo

          Und eine aus dem einst­mals christl. Libanon vor dem dortigen Dsch.had 1975 geflüch­tete Christin, die berichtet, wie es dort zuging und was die Dsch.hadisten den dortigen Lönken, die sie dort auch herein­ge­holt und an die Macht gebracht hatten, antwor­teten, als diese meinten, sie würden deswegen von der Abschlöch­terei verschont – das sind keine 50 Jahre her:

          www.youtube.com/watch?v=Sj7iKHf1U‑w

          Wenn ich schon „miss­lun­gene Inte­gra­tion“ höre. Wenn ich in ein anderes Land auswan­dere bzw. dort einwan­dere, dann ist es an MIR, mich dort zu inte­grieren – es ist ein BRING-Schuld der Migranten in dem Land, in das sie einwandern.

          Doch selbst, wenn die alle – was sie ja offen­sicht­lich mehr­heit­lich nicht sind – ganz lieb und fleissig und nett wären‑, dann funk­tio­niert das nicht. – Man kann nicht die Bev.lkerungen ganze Konti­nente in dieses kleine Dtld. und auch nicht in das im Vergleich zu deren Herkunfts­kon­ti­nen­ten/-ländern kleine echte Kern­eu­ropa aufnehmen. – Das funk­tio­niert nicht – so ein kleines Land kann einfach nicht so viele Menschen ernähren, versorgen, unter­bringen – wir platzen jetzt schon aus allen Nähten.

          Das sind keine Berufs-Fach­kräfte bis auf wenige Steck­na­deln im Heuhaufen – die leben nur vom Kinder­ma­chen wie die R. und von sons­tigen horrenden Sozi­al­leis­tungen und dazu vermut­lich noch von ihren ganz spezi­ellen „Geschäften“ vermut­lich unter der Hand.

          Wie gesagt: es passt nicht zusammen – einer­seits redet diese Davöser Clique und insbe­sonder Büll Götes ständig von Bev.lkerungsreduktion und ande­rer­seits schau­feln sie hier diese sich m. E. mehr­heit­lich r.-mäßig vermöh­renden m. E. arbeits­scheuen is lahm-ischen Vielkindv.lker nach Doit­sche­land und sons­tiges Kerneuropa.

          Das ist ein mensch­liche W.ffe gegen die Dt. und anderen kern­eu­ro­päi­schen V.lker und wer weiter denkt, kann sich an zwei Fingern abzählen, was die sog. selbst­er­nannten m. E. sat-AN-ischen Elöten mit dieser W.ffe gegen uns dann vorhaben, sollten sie sich nach unserer Vern.chtung durch diese nicht mehr benötigen.

          Die werden m. E. garan­tiert denen nicht die fürst­li­chen Ali Mentes aus ihren eigenen Vermögen weiter­zahlen und sie sich weiter­ver­möhren und sie randa­lieren etc. lassen – ganz bestimmt nicht – m. E..

          Das raffen aber diese Mügrünten nicht – die sehen auch nur die fette Kohle die sie für’s Kinder­ma­chen, Is-Lahm-isieren und Zerstören der dt. und weiteren kern­eu­ro­päi­schen Bev.lkerungen und deren Länder bekommen und ebenso ihr eigenes Ziel der Unter­wer­fung der Welt unter ihren Öllah bzw. Is Lahm.

          Meiner Vermu­tung nach, meines Erachtens.
          Meines Erachtens.

          10
          1
        • „Es sind keine „Gäste“, es sind Eroberer!“ Tolles Zitat !
          Sagten auch die Menschen hier. Viele Männer, keine Söldner!, haben dann die Waffe in die Hand genommen… und genau die sind jetzt die Bösen in Euren Augen, weil sie ihre Fami­lien, Frauen und Kinder und ihr Eigentum beschützen oder auch rächen wollen. 

          Die Bösen, bösen Ukrainer, aber die guten Deut­schen (ob man Wasch­lappen nun wirk­lich als gut bezeichnen kann?), lassen sich ihr Land zerkloppen und ausplün­dern und ihre Frauen verge­wal­tigen und vor die S‑Bahnen stoßen. Die BRD voll von Putin­ver­ste­hern und Porn­tu­be­nut­zern, ich wünsche Euch allen viel Glück beim Untergang.

          1
          2
          • @ Kaleb.

            Wow, Ihr Schuh­löffel (shoehorn) funk­tio­niert wirk­lich universell.

    • Wir kümmern uns um die Ukraine, weil wir die Guten sind!
      Dieser Schau­spieler geht mir so auf den Sack und ich hoffe Putin macht mal langsam Ernst! Und dann müssen die Panzer bis Berlin fahren! Erst wenn die rote Fahne über Berlin leuchtet, können wir Hoff­nung schöpfen!

      11
      4
        • Putin mit von der Partie,gibts dafür Belege?Ich glaube das nicht.Wie wir wissen gibt es eine Allianz von etli­chen Länder die sich zusammen verbündet haben um den Deep State der schon Kennedy ermor­dete zu Fall zu bringen.Putin ist m.Mg. im Soll und hat wohl auch schon ange­fragt wo denn die Hilfe wenigs­tens Verbal bleibt.Er wurde vertröstet.Da kommen Fragen auf !

          1
          1

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein