Oben-ohne gegen Putin: Statt Selfie mit Scholz für „gas embargo now“

BERLIN – Kann es was schö­neres für Scholz geben, als die Zustim­mung für Europas selbst­zer­stö­re­ri­sche Sank­tionen gegen Russ­land inmitten von barbu­sigen Damen bestä­tigt zu wissen? Bei einem Rund­gang von Bundes­kanzler Olaf Scholz am Sonntag im Kanz­leramt hat es beim Tag der offenen Tür der Regie­rung einen Zwischen­fall der beson­deren Art gegeben. Zwei Damen stellten sich mit dem Wunsch nach einem Selfie neben Scholz. Dann zogen sie blank, was Forde­rungen nach einem Gas-Embargo gegen Russ­land zum Vorschein brachte: „gas embargo now“, hatten die Barbu­sigen auf ihre nackten Ober­körper gepinselt
 

Brüllen gegen Putin

Außerdem zogen die hyste­risch Herum­brül­lenden Flyer aus ihren Hosen und warfen damit herum. „Gas-Embargo jetzt!“, skan­dierten sie dabei wieder­holt, bis Sicher­heits­kräfte einschritten. Scholz wirkte über den Vorfall sogar leicht amüsiert, für einen normal veran­lagten Mann kein Wunder, wenn man von barbu­sigen Damen umringt wird, die oben­drein noch poli­tisch gleich ticken. Zumin­dest wenn es gegen Putin geht, denn unser Gas soll bald von woan­ders herkommen.

Scholz tritt bekannt­lich für alter­na­tive Import­wege zu den Gaspipe­lines aus Russ­land unter anderem durch neue Flüs­sig­gas­ter­mi­nals ein, von denen „wir hoffen können, dass wir Anfang des nächsten Jahres die ersten in Betrieb nehmen können“.  Und dann soll es erst richtig losgehen: „Dann haben wir unser Problem der Versor­gungs­si­cher­heit irgend­wann Anfang 2024 gelöst“, so Scholz. Das Resultat wird sein: Fracking-Gas aus Amerika, das mit gewal­tigen Tankern über den Atlantik gebracht werden wird. Dass diese Schiffe mit Schweröl befeuert werden und jede Menge Termi­nals gebaut werden müssen, stört unsere „Klima-Schützer“ natür­lich nicht. Die „Rettung des Klimas“ macht Pause, wenn es gilt, im Auftrag und zum Nutzen der USA, Russ­land zu bekämpfen. Und dafür noch wesent­lich mehr Geld für das Gas auf den Tisch zu legen.



Bitte unter­stützen Sie unseren Kampf für Frei­heit und Bürgerrechte.
Für jede Spende (PayPal oder Bank­über­wei­sung) ab € 10.- erhalten Sie als Danke­schön auf Wunsch ein Dutzend Aufkleber „CORONA-DIKTATUR? NEIN DANKE“ porto­frei und gratis! Details hier.


40 Kommentare

  1. Das LNG ist für uns viermal so teuer wie in den USA. 10mal so teuer wie das Gas aus der (bis auf einen Strang) zerstörten Ostsee­röhre. Selbst mit der vom Steu­er­zahler bezahlten Subven­tion auf 13 Cent bedeutet die Aktion von NATO, Biden, Scholz die Deindustrialisierung.

    Nicht daß noch einer denkt, LNG hätte was mit Umwelt­schutz oder gar mit „Klima­schutz“ zu tun: Beim Fräcken, bei der Verflüs­si­gung, beim Trans­port und bei der Wieder­ver­ga­sung entweicht etwa 40% des Erdgases (Methan) in die Atmo­sphäre. Denn während des Trans­portes wird das verflüs­sigte Gas nicht gekühlt, es kühlt sich selbst durch fort­ge­setzte Verduns­tung. Die aufge­ge­benen Bohr­lö­cher bleiben übri­gens offen, es entweicht Methan aus ihnen, und entweicht, und entweicht!
    Und Methan ist ein sehr viel wirk­sa­meres „Treib­hausgas“ als CO2 !

  2. „Dass diese Schiffe mit Schweröl befeuert werden und jede Menge Termi­nals gebaut werden müssen, stört unsere „Klima-Schützer“ natür­lich nicht. Die „Rettung des Klimas“ macht Pause, wenn es gilt, im Auftrag und zum Nutzen der USA, Russ­land zu bekämpfen. Und dafür noch wesent­lich mehr Geld für das Gas auf den Tisch zu legen.“

    Tja – die Ideo­logie über alles – vor allem über die Vernunft. – Jaja – die Kobolde…

    Meines Erach­tens !!!

    21
    3
  3. Ob die auch noch Barbusig bei klir­render Kälte so sehr gegen wohlige Wärme aus russi­schen Gas plärren? Die sind bestimmt geboos­tert und damit bereits fern­ge­steuert von Schwabs Zerstö­rungs­ko­mitee. Wenn Doof­heit weh täte, würden die aus dem Schreien gar nicht mehr rauskommen.

    34
    3
  4. Die haben sich sicher­lich vor ein paar Jahren für „Femen“ ausge­zogen, die angeb­liche Bürger­rechts­be­we­gung, die als einziges Argu­ment immer nur blanke Busen zeigen konnten.
    Mit Bürger­initia­tive hatte das aber nichts zu tun, das waren nur fern­ge­steu­erte, gehirn­ge­wa­schene, durch Trauma-basierte Program­mie­rung zu willen­losen Sklaven gemachte, ganz arme Menschen.
    Finan­ziert u.a. durch Soros. Der Zwecke war nichts anderes als eine Verhöh­nung des echten Femi­nismus durch die selbst­er­nannte Elite.
    Mind Control heißt die Fern­steue­rung willen­loser Sklaven für Eingeweihte.
    SÄMTLICHE Pande­mietreiber, ob Bill Gates, Lauter­bach, Drosten, Fauci, Antifa, Baer­bock oder Markus Lanz: alle gehören dazu, alle sind durch diese Program­mie­rung gebro­chen und zu multi­plen Persön­lich­keiten gemacht wurden, keiner hat mehr seinen eigenen Willen.
    Das wissen nur die meisten Menschen nicht, deswegen durch­schauen sie die Lüge nicht und atta­ckieren in ihrer Unwis­sen­heit die Falschen, während die Draht­zieher im Hinter­grund unge­schoren davon kommen.

    32
    2
    • Was ist denn echter Femi­nismus? Mir gehört die halbe Welt? Weibs­bilder, die meinen, sie wären zu kurz gekommen? Um die durch das Gesetz garan­tierte Gleich­be­rech­ti­gung durch­zu­setzen, muss jede Frau schon selbst sich auf den Hosen­boden setzen, bereit sein fach­lich 1 a zu sein und bereit sein für Über­stunden und even­tuell, wenn es sein muss zu Sonnabend‑, Sonn­tags- und Feier­tags­ar­beit. Sie muss bereit sein die halbe Nacht in Restau­rants zu verbringen mit Geschäfts­freunden und auf den Golf­platz zu Hause sein. Dort werden Vertrags­partner vor allem gewonnen. Ich habe in einem Chef­se­kre­ta­riat gear­beitet, ich weiß das.

      15
      5
      • Das sind keine Frauen, die für echte und berech­tigte Gleich­be­rech­ti­gung kämpfen – das sind vom eiskalten Macht­pa­tri­ar­chat instal­lierte Pseudo-Femi­nis­tinnen – deren „Puppets on the string“.

        Meines Erach­tens !!!

        13
        2
      • Ja, so ist es und da kann ich auch mit reden. Ein blanker Busen nützt nur kurz­fristig etwas und wird von der Männer­welt höchs­tens belä­chelt. Wissen und entspre­chendes Benehmen ist wich­tiger um geachtet zu werden und dazu muss ich mich nicht ausziehen oder kokett auftreten.
        Wenn ich mir die beiden neben Scholz ansehe so kann ich wenig weib­li­ches oder gar intel­li­gentes fest­stellen, einfach nur – dämlich!

        7
        1
    • Danach sieht es offen­sicht­lich aus und viele schlu­cken die Infor­ma­tionen als Wahr­heit – weil sie überall rund um die Uhr aus allen gefühlt tausend Kanälen gleich­zeitig und synchro­ni­siert kommt – ohne einge­schal­teten Propa­ganda-Filter. Genau die glei­chen Medien, die im Zusam­men­hang mit früheren DDR-Medien und DDR-Politik ständig deren Propa­ganda anpran­gern, machen das jetzt viel inten­siver und verfei­nerter – dafür gibts ja das Framing-Hand­buch und teure Schu­lungen dazu. Bei gelernten DDR-Bürgern geht bei Sowas meist sofort ne rote Lampe und ne Sirene im Kopf an: Achtung, Achtung, Propa­ganda-Alarm! Das medi­en­wirk­same Foto von Kanzler Scholz VOR der Gasturbine/ Kompressor – als hätte er sie selbst repa­riert – seht her, was für toller Kerl das ist.… der sich nur um das Wohl des Landes und seiner Wähler kümmert. Pein­lich, pein­lich – ist denen nichts mehr, aber über die Anderen aufregen und diese atta­ckieren.… Nur noch Verar­sche Hoch Zehn…

      13
      2
    • Deshalb gelang es Rocke­feller, seine Mons­anto-Klit­sche­an­teile an Gates zu verscherbeln,
      der wiederum all die anderen Schlaf­schafe beein­flusste und mitriss, gemäss dem Rocke­feller-Gesamt­plan aus langer Zeit zurück. Putin hat richtig reagiert und mit langer Hand den Anti-Nato-Coup begonnen: die Rohstoffe der Ukraine in das russi­sche Reich zurück­zu­bringen, und zwar alle, auch die von den Austra­liern gekauften Claims. Das bringt Russ­land eine ca. um
      25 Billionen höhere Bewer­tung und eine unend­lich wirkende Liqui­di­täts­si­che­rung und global­stra­te­gisch Posi­tion ein die Deutsch­land, mit einer völlig neuen poli­ti­schen Konstel­la­ti­ons­sys­te­matik im Schul­ter­schluss bahn­bre­chend nutzen kann, solange man sich von der angloami-Mafia fern­hält. Diese Konstel­la­tion entwi­ckelt sich gerade auf der Basis souve­räner Bürger, die sich vom System abkop­peln und die Direkt­de­mo­kratie leben und sich selbst verwalten. – Das ist der Weg! Dieser Prozess wird schon mittel­fristig die Früchte seiner Entwickler in vollem Umfang tragen.

      8
      2
      • Hier in Kanada sind wir der USA und dem WEF und deren beider Machen­schaften total ausge­lie­fert. Und so kann ich nur hoffen daß es so ausgeht wie sie schreiben.

        5
        2
      • Auch der Adolf H. wollte an die Boden­schätze, quasi zusammen mit dem „Lebens­raum im Osten“. Putin machts ihm nach. Gut, dass der Westen heute keine Appease­ment- Politik betreibt wie 1938/39.

        3
        2
  5. Der Scholz hat aber komi­sche Leib­wächter. Wenn bellen die beiden Kläf­fer­chen denn da an, einen poten­ti­ellen Bewun­derer oder die Ehefrau?

    23
    2
  6. Sieg­mund Freud: Der Verlust von Scham ist das erste Zeichen von Schwachsinn.
    Dazu zähle ich all die Idioten, die sich für Antifa und Co. mißbrauchen lassen wie auch diese 2 Hupfdohlen.

    49
    2
  7. Grüne Trottel diese Damen. So demons­trieren ist eine Schande und degra­diert Frauen nur auf das Geschlecht. Helle werden diese Damen sicher nicht sein, bei Grünen ist das Normalitaet

    41
    2
    • In dem Fall können wir von Glück reden, daß Ricarda Lang noch nicht auf die Idee gekommen ist. Wobei, so ein neues 10-Mann-Zelt für notlei­dende Ukrainer ist ja auch nicht zu verachten.

      14
      2
    • Aber die Damen haben ihr Ziel erreicht – Öffent­lich­keit. Und ihr könnt euch an ihnen abar­beiten. Die rechten Damen könnten ja auch mal so demons­trieren. Da wäre Ricarda Lang warschein­lich noch attraktiver..

      2
      5
  8. Ach, zwei Frei­wil­lige zur Betreuung schutz­su­chender migran­ti­scher Jugendlicher…
    Ein Tag im Dienst der Will­kom­mens­kultur würde reichen…

    31
    4
  9. moin
    entspannte body­guards & herr von scholz ganz entspannt un locker? wuussten sie was passiert mit den hotten­tot­ten­titten… also alles nur theater fürs dumme volk?
    mfg

    25
    1
  10. „Scholz tritt bekannt­lich für alter­na­tive Import­wege […] ein“

    So ist es. Jeder Kilo­meter der Alter­na­tiv­route schlägt mit richtig viel Geld zu Buche, das die „Pocken­affen“ (also wir) bezahlen müssen dürfen. Aber man zahlt es ja gerne, denn niemand möchte ein „Putin­ver­steher“ bzw. „Nazi“ sein. Obwohl die rich­tigen Nazis gar keine Russ­land­freunde waren … aber wen jucken schon Fakten, wenn man die Meinung auch so bilden kann.

    24
    2
  11. John McLean – der Mann der aus der Hüfte schoss

    Scholz hätte sofort auch blank ziehen müssen:
    Phallus gegen Putin

    Wenn nicht jetzt, wann dann: Holt die deut­schen Waffen raus. Damit sich alle Feinde totlachen. 

    (man schämt sich so)

    18
    2
  12. Mein Gott wie pein­lich. Zum Fremd­schämen. Geis­tige Behin­de­rung ist ja eine Eigen­schaft, mit der man nicht unbe­dingt auffällig Reklame machen sollte. Wenn dann noch große laute Klappe dazu kommt, wird’s ekelig.

    29
    2
  13. Die halb­nackten Weiber locken bloß den nächsten Schwall an sexuell repri­mierten Müsli­manen und pria­pis­ti­schen Bantus auf den Weg in die Bums­Re­pu­blik Dauergeilland…

    23
    2
    • Er hat im Unter­su­chungs­aus­schuss auf die Frage nach seinem Beruf doch tatsäch­lich „Rechts­an­walt“ ange­geben, während die gesamte Bundes­re­pu­blik dem Irrglauben anhängt, er sei der Bundeskanzler!

      Man kann sich dieses verlo­gene Knas­ti­ge­sicht gar nicht ansehen:
      www.youtube.com/watch?v=yS6AxcEC7xE

      22
      2
  14. Die Message: Alle fordern ein Embargo und sogar der Kanzler ist so bürgernah, daß jeder mit ihm einfach mal so reden kann. Niemand dürfte unge­sehen und unkon­trol­liert weniger als 100m(?) an Sicher­heits­leuten (für einen Kanzler!) vorbei kommen. Nur die Busen­tanten sind inner­halb der Absper­rungen. Peinlich:

    „Insze­nie­rung? Neue Aufnahmen von dem „Busen-Protest“ der Ukrai­ne­rinnen aufge­taucht, die Bundes­kanzler Scholz zu einem Gasem­bargo aufge­rufen haben. Die deut­schen Medien schreiben, dass es für Besu­cher des „Tag der offenen Tür der Regie­rung“ möglich war, sich mit Scholz foto­gra­fieren zu lassen. Als die Ukrai­ne­rinnen an ihn heran traten, hätten sie sich plötz­lich ausgezogen.

    Etwas merk­würdig nur, dass in dem Video deut­lich zu sehen ist, wie der Rest der Anwe­senden hinter einer Absper­rung steht und zuschaut.“
    Quelle: t.me/neuesausrussland/9596?single

    20
    2
  15. Das ist doch was für die Blöden.
    Die kommen so ganz einfach daher, ei gugge ma.
    Doch die ganz Schlauen wissen, es war geplant nit?

    15
    2

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein