Öster­reich: Corona-Task-Force GECKO in der Hand des Militärs

WIEN – Nach beinahe einhel­liger Meinung der Staats­me­dien wurde durch den ersten öffent­li­chen Auftritt der Task-Force GECKO ein verfälschte „Message“ an die Öffent­lich­keit gesandt. Diese Kommis­sion hat sich den „klin­genden“ Namen gesamt­heit­liche Covid-Krisen­ko­or­di­na­tion, kurz Gecko, gegeben.
Die 4er-Riege (Paral­lelen zur ehemals chine­si­schen 4er-Bande sind da mögli­cher Weise rein zufällig) bestehend aus CMO Katha­rina Reich, der zweiten Frau hinter Mück­stein im Gesund­heits­mi­nis­te­rium, Kanzler Nehammer und ganz inter­es­santer Weise Vertei­di­gungs­mi­nis­terin Tanner, sowie Gene­ral­major des Bundes­heeres Rudolf Strie­dinger. Diese Herr­schaften sind nun ange­treten um nun ganz offi­ziell der Omikron-Vari­ante den „Krieg“ zu erklären.

Und wieder einmal ein Schelm der Böses denkt, denn bei genauerer Betrach­tung möchte man bei dieser Pres­se­kon­fe­renz doch eher annehmen, das Militär hätte nun ganz offi­ziell die Macht in diesem Land übernommen.

3 von 4 Gecko-Leadern sind Militärs

Völlig verun­glückt, wie Staats­me­dien beklagen, jedoch als unmiss­ver­ständ­li­ches Zeichen, wie wir meinen, trat man dort in Kampf­montur des Heeres vor die Jour­na­listen der PK. Für aller Augen sichtbar auch die Vertei­di­gungs­mi­nis­terin, sowie der Kanzler mit eben­falls mili­tä­ri­schem Karriere-Hintergrund.

Bleibt wohl ab zu warten ob sich die denkende, unge­impfte Bevöl­ke­rung dadurch beein­dru­cken wird lassen. In jedem Fall ist es der Dees­ka­la­tion und Über­brü­ckung der regie­rungs­ge­schaf­fenen Gräben der Gesell­schaft, in keinem Falle zuträglich.

Die Staats­me­dien beeilen sich damit belus­tigte Kommen­tare aus dem Netz zum Inhalt ihrer Bericht­erstat­tung zu machen, das unmiss­ver­ständ­liche Signal an die öster­rei­chi­sche Bevöl­ke­rung in ein „ach so lustiges“ Hoppla der, unter Corona-Maßnahmen-Dauer­stress“ stehenden Regie­rung, zu verwandeln.

Auf die Kampf­montur des Gene­ral­ma­jors gemünzt heißt es da etwa bewusst verharm­lo­send, „damit das Virus den Gegner nicht sofort erkennt. Schlau.“, Bezug nehmend auf einen Twitter-Kommentar. Twitter.

„Opera­tive Unter­stüt­zung“ der Task-Force angekündigt

Die neu geschaf­fene Gecko aber werde aller­dings nicht nur beraten, sondern auch in der Lage sein, operativ bei der Umset­zung zu unter­stützen, betonten Nehammer und Mück­stein bei der Vorstel­lung der Task Force.  Das war klar bei Mili­tärs, sonst wären sie wohl nicht von Nöten. Der „gute Grund dafür ist, wie nicht anders zu erwarten war, die gezielt geschürte Hysterie um die „Omikron-Vari­ante“.“

Omikron ist schnell, wir müssen schneller sein“, erklärte post­wen­dend Gene­ral­major Reich. Daher müsse das Pande­mie­ma­nage­ment neu ausge­richtet werden. Man habe den Vorteil, dass es bestehende Test‑, Impf- und Beschaf­fungs­struk­turen auf hohem Quali­täts­ni­veau gebe. Man brauche aber eine engere Abstim­mung zwischen fach­li­cher Exper­tise und opera­tiver Umset­zung, erläu­tert er weiter.

Stab aus Staats­ex­perten als Mitglieder von Gecko

Neben Reich und Strie­dinger „wirken“ in dieser Task-Force auch der Rektor der Medizin-Uni Wien und Vorsit­zenden des Obersten Sani­täts­rats, Markus Müller, die Viro­login Elisa­beth Puch­hammer-Stöckl, die Epide­mio­login Eva Schern­hammer, der Mole­ku­lar­bio­loge Andreas Bergthaler, der Infek­tio­loge Herwig Kolla­ritsch, Gesund­heit-Öster­reich-Geschäfts­führer Herwig Oster­mann, Simu­la­ti­ons­for­scher Niko­laus Popper, der Vorsit­zenden der Bioethik­kom­mis­sion, Chris­tiane Druml, Thomas Star­linger (Covid-19 Future Opera­tions Clea­ring Board), Ärzte­kammer-Präsi­dent Thomas Szekeres, Rotes-Kreuz-Rettungs­kom­man­dant Gerry Foitik, Medi­zinuni-Wien-Vize­rektor Oswald Wagner, Jour­na­listin Ingrid Brodnig, Apothe­ker­kammer-Präsi­dentin Ulrike Mursch-Edlmayr, Medi­zin­rechtler Karl Stöger, Rein­hard Schnakl (Staat­li­ches Krisen-und Kata­stro­phen­schutz­ma­nage­ment) sowie noch zu nomi­nie­renden Vertre­tern der Sozi­al­partner, der Sozi­al­ver­si­che­rung und den Landes­amts­di­rek­toren des jeweils aktu­ellen und künf­tigen Vorsitz­landes der Landes­haupt­leu­te­kon­fe­renz (derzeit Tirol und Vorarlberg).

Ergeb­nisse werden wenig überraschen

So weit so gut, alle, auch noch so zu hinter­fra­genden Mitwir­kenden haben regie­rungs­seitig einen abge­si­cherten Posten erhalten, um auch künftig die „rich­tigen“ Prognosen und „Exper­tisen“ erstellen zu können. Bei einigen der Genannten stellt man sich unwei­ger­lich die Frage, was ihre Aufga­ben­ge­biete aller­dings mit Pandemie-Bekämp­fung zu tun haben sollten. Zu Vorderst wäre da etwa die, medial omni­prä­sente Frau Brodnig, ihres Zeichens selbst­er­nannte „Hass­jä­gerin im Netz“ zu nennen.

Ange­kün­digt wurde von Seiten der Regie­rung, dass die neu geschaf­fene Task-Force bereits heute ihre erste Sitzung abhalten wird. Gespannt auf die Ergeb­nisse müssen wir wohl nicht sein, die Linie ist vorge­geben, die Über­ra­schungen im Sinne einer effi­zi­enten Pandemie-Politik werden sich in Grenzen halten.
Nur „Corona-Diktatur“ und „GETTR“


Bitte unter­stützen Sie unseren Kampf für Frei­heit und Bürger­rechte. Für jede Spende (PayPal oder Bank­über­wei­sung) ab € 10.- erhalten Sie als Danke­schön auf Wunsch ein Dutzend Aufkleber porto­frei und gratis! Details hier.


7 Kommentare

  1. Eine Verscheis­serei von der billigsten Sorte es gab vor langer Zeit ein Buch eines Hilfs­ar­bei­ters dessen Titel mani­pu­lieren a Er richtig dazu noch Angst esfunk­to­niert intres­sant wie die Reak­tionen sind was ist normal

  2. Inzwi­schen verkündet das Militär sogar schon ganz offi­ziell live im TV die neuen C-„Maßnahmen“ wie die Absage des mitter­nächt­li­chen Jahres­wech­sels zu Silvester bzw. seine Vorver­le­gung auf die Sperr­stunde um 22h.
    Ein verstö­rendes Bild, das man sonst nur aus China, Nord­korea oder ähnli­chen Mili­tär­dik­ta­turen kennt.
    GECKO = GEne­ral­Co­ro­na­Kom­man­doO­mi­kron – soll heißen:
    „Gene­räle sind jetzt Experten des Covid Kommandos Omikron“ 

    Die Öster­rei­cher sollen also schon darauf vorbe­reitet werden dass jetzt bald das Militär das Sagen haben wird und das Kommando über­nimmt wenn es zu Krieg gegen das Virus und seine Soldaten, die Unge­impften, kommt.
    Hallelujah.

  3. Ob ein Soldat Uniform trägt oder nicht, ist nicht vorwerfbar. Über­sehen wird aber, dass mit Katha­rina Reich – nach Zadic und Gewessler – die nächste fana­ti­sche Kommu­nistin an hoher Stelle steht.

    8
    1
  4. Der Name „Gecko“ paßt, auch das (unschuldig zu diesem Regime­schund mißbrauchte) sympa­thi­sche Reptil schil­lert und kann im null­kom­manix seine Farbe der Umge­bung gemäß wandeln.

    Im ostasia­ti­schen Raum steht die „4“ für Unglück, auch das passt zu dem was bevorsteht:

    Ab schluss-mit-lustig wird auch mit scharfen Impf­pis­tolen zuge­schossen, und Uropas Bunt­schießen ist heute der Uren­kelin ihr Kreuzimpfen.

    6
    1
  5. Da sieht man als Bürge und Bürgin ! erst mal, für welche Idioten und sons­tige Schwach­köpfe das Steu­er­geld verbrannt wird!

    Verwal­tung und Kontrolle – das Geschmeiß vermehrt sich schneller als die Ratzen im Kanal

    20

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein