Öster­reich: Corona-Task-Force GECKO in der Hand des Militärs

WIEN – Nach beinahe einhel­liger Meinung der Staats­me­dien wurde durch den ersten öffent­li­chen Auftritt der Task-Force GECKO ein verfälschte „Message“ an die Öffent­lich­keit gesandt. Diese Kommis­sion hat sich den „klin­genden“ Namen gesamt­heit­liche Covid-Krisen­ko­or­di­na­tion, kurz Gecko, gegeben.
Die 4er-Riege (Paral­lelen zur ehemals chine­si­schen 4er-Bande sind da mögli­cher Weise rein zufällig) bestehend aus CMO Katha­rina Reich, der zweiten Frau hinter Mück­stein im Gesund­heits­mi­nis­te­rium, Kanzler Nehammer und ganz inter­es­santer Weise Vertei­di­gungs­mi­nis­terin Tanner, sowie Gene­ral­major des Bundes­heeres Rudolf Strie­dinger. Diese Herr­schaften sind nun ange­treten um nun ganz offi­ziell der Omikron-Vari­ante den „Krieg“ zu erklären.

Und wieder einmal ein Schelm der Böses denkt, denn bei genauerer Betrach­tung möchte man bei dieser Pres­se­kon­fe­renz doch eher annehmen, das Militär hätte nun ganz offi­ziell die Macht in diesem Land übernommen.

3 von 4 Gecko-Leadern sind Militärs

Völlig verun­glückt, wie Staats­me­dien beklagen, jedoch als unmiss­ver­ständ­li­ches Zeichen, wie wir meinen, trat man dort in Kampf­montur des Heeres vor die Jour­na­listen der PK. Für aller Augen sichtbar auch die Vertei­di­gungs­mi­nis­terin, sowie der Kanzler mit eben­falls mili­tä­ri­schem Karriere-Hintergrund.

Bleibt wohl ab zu warten ob sich die denkende, unge­impfte Bevöl­ke­rung dadurch beein­dru­cken wird lassen. In jedem Fall ist es der Dees­ka­la­tion und Über­brü­ckung der regie­rungs­ge­schaf­fenen Gräben der Gesell­schaft, in keinem Falle zuträglich.

Die Staats­me­dien beeilen sich damit belus­tigte Kommen­tare aus dem Netz zum Inhalt ihrer Bericht­erstat­tung zu machen, das unmiss­ver­ständ­liche Signal an die öster­rei­chi­sche Bevöl­ke­rung in ein „ach so lustiges“ Hoppla der, unter Corona-Maßnahmen-Dauer­stress“ stehenden Regie­rung, zu verwandeln.

Auf die Kampf­montur des Gene­ral­ma­jors gemünzt heißt es da etwa bewusst verharm­lo­send, „damit das Virus den Gegner nicht sofort erkennt. Schlau.“, Bezug nehmend auf einen Twitter-Kommentar. Twitter.

„Opera­tive Unter­stüt­zung“ der Task-Force angekündigt

Die neu geschaf­fene Gecko aber werde aller­dings nicht nur beraten, sondern auch in der Lage sein, operativ bei der Umset­zung zu unter­stützen, betonten Nehammer und Mück­stein bei der Vorstel­lung der Task Force.  Das war klar bei Mili­tärs, sonst wären sie wohl nicht von Nöten. Der „gute Grund dafür ist, wie nicht anders zu erwarten war, die gezielt geschürte Hysterie um die „Omikron-Vari­ante“.“

Omikron ist schnell, wir müssen schneller sein“, erklärte post­wen­dend Gene­ral­major Reich. Daher müsse das Pande­mie­ma­nage­ment neu ausge­richtet werden. Man habe den Vorteil, dass es bestehende Test‑, Impf- und Beschaf­fungs­struk­turen auf hohem Quali­täts­ni­veau gebe. Man brauche aber eine engere Abstim­mung zwischen fach­li­cher Exper­tise und opera­tiver Umset­zung, erläu­tert er weiter.

Stab aus Staats­ex­perten als Mitglieder von Gecko

Neben Reich und Strie­dinger „wirken“ in dieser Task-Force auch der Rektor der Medizin-Uni Wien und Vorsit­zenden des Obersten Sani­täts­rats, Markus Müller, die Viro­login Elisa­beth Puch­hammer-Stöckl, die Epide­mio­login Eva Schern­hammer, der Mole­ku­lar­bio­loge Andreas Bergthaler, der Infek­tio­loge Herwig Kolla­ritsch, Gesund­heit-Öster­reich-Geschäfts­führer Herwig Oster­mann, Simu­la­ti­ons­for­scher Niko­laus Popper, der Vorsit­zenden der Bioethik­kom­mis­sion, Chris­tiane Druml, Thomas Star­linger (Covid-19 Future Opera­tions Clea­ring Board), Ärzte­kammer-Präsi­dent Thomas Szekeres, Rotes-Kreuz-Rettungs­kom­man­dant Gerry Foitik, Medi­zinuni-Wien-Vize­rektor Oswald Wagner, Jour­na­listin Ingrid Brodnig, Apothe­ker­kammer-Präsi­dentin Ulrike Mursch-Edlmayr, Medi­zin­rechtler Karl Stöger, Rein­hard Schnakl (Staat­li­ches Krisen-und Kata­stro­phen­schutz­ma­nage­ment) sowie noch zu nomi­nie­renden Vertre­tern der Sozi­al­partner, der Sozi­al­ver­si­che­rung und den Landes­amts­di­rek­toren des jeweils aktu­ellen und künf­tigen Vorsitz­landes der Landes­haupt­leu­te­kon­fe­renz (derzeit Tirol und Vorarlberg).

Ergeb­nisse werden wenig überraschen

So weit so gut, alle, auch noch so zu hinter­fra­genden Mitwir­kenden haben regie­rungs­seitig einen abge­si­cherten Posten erhalten, um auch künftig die „rich­tigen“ Prognosen und „Exper­tisen“ erstellen zu können. Bei einigen der Genannten stellt man sich unwei­ger­lich die Frage, was ihre Aufga­ben­ge­biete aller­dings mit Pandemie-Bekämp­fung zu tun haben sollten. Zu Vorderst wäre da etwa die, medial omni­prä­sente Frau Brodnig, ihres Zeichens selbst­er­nannte „Hass­jä­gerin im Netz“ zu nennen.

Ange­kün­digt wurde von Seiten der Regie­rung, dass die neu geschaf­fene Task-Force bereits heute ihre erste Sitzung abhalten wird. Gespannt auf die Ergeb­nisse müssen wir wohl nicht sein, die Linie ist vorge­geben, die Über­ra­schungen im Sinne einer effi­zi­enten Pandemie-Politik werden sich in Grenzen halten.
Nur „Corona-Diktatur“ und „GETTR“


Bitte unter­stützen Sie unseren Kampf für Frei­heit und Bürger­rechte. Für jede Spende (PayPal oder Bank­über­wei­sung) ab € 10.- erhalten Sie als Danke­schön auf Wunsch ein Dutzend Aufkleber porto­frei und gratis! Details hier.


7 Kommentare

  1. Eine Verscheis­serei von der billigsten Sorte es gab vor langer Zeit ein Buch eines Hilfs­ar­bei­ters dessen Titel mani­pu­lieren a Er richtig dazu noch Angst esfunk­to­niert intres­sant wie die Reak­tionen sind was ist normal

  2. Inzwi­schen verkündet das Militär sogar schon ganz offi­ziell live im TV die neuen C-„Maßnahmen“ wie die Absage des mitter­nächt­li­chen Jahres­wech­sels zu Silvester bzw. seine Vorver­le­gung auf die Sperr­stunde um 22h.
    Ein verstö­rendes Bild, das man sonst nur aus China, Nord­korea oder ähnli­chen Mili­tär­dik­ta­turen kennt.
    GECKO = GEne­ral­Co­ro­na­Kom­man­doO­mi­kron – soll heißen:
    „Gene­räle sind jetzt Experten des Covid Kommandos Omikron“ 

    Die Öster­rei­cher sollen also schon darauf vorbe­reitet werden dass jetzt bald das Militär das Sagen haben wird und das Kommando über­nimmt wenn es zu Krieg gegen das Virus und seine Soldaten, die Unge­impften, kommt.
    Hallelujah.

  3. Ob ein Soldat Uniform trägt oder nicht, ist nicht vorwerfbar. Über­sehen wird aber, dass mit Katha­rina Reich – nach Zadic und Gewessler – die nächste fana­ti­sche Kommu­nistin an hoher Stelle steht.

    8
    1
  4. Der Name „Gecko“ paßt, auch das (unschuldig zu diesem Regime­schund mißbrauchte) sympa­thi­sche Reptil schil­lert und kann im null­kom­manix seine Farbe der Umge­bung gemäß wandeln.

    Im ostasia­ti­schen Raum steht die „4“ für Unglück, auch das passt zu dem was bevorsteht:

    Ab schluss-mit-lustig wird auch mit scharfen Impf­pis­tolen zuge­schossen, und Uropas Bunt­schießen ist heute der Uren­kelin ihr Kreuzimpfen.

    6
    1
  5. Da sieht man als Bürge und Bürgin ! erst mal, für welche Idioten und sons­tige Schwach­köpfe das Steu­er­geld verbrannt wird!

    Verwal­tung und Kontrolle – das Geschmeiß vermehrt sich schneller als die Ratzen im Kanal

    20

Schreibe einen Kommentar zu Sahin Antwort abbrechen

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein