Öster­reich: Erschre­ckende Zunahme der Ausländerkriminalität

Bild: pxhere.com (CC0 1.0)

Der Anteil an auslän­di­schen Tätern ist in Rela­tion zur Gesamt­kri­mi­na­lität erschre­ckend hoch. Weiters zeigt die Statistik, dass die Krimi­na­li­täts­rate bei jenen Natio­na­li­täten, die aktuell tausend­fach illegal nach Öster­reich einreisen, eben­falls alar­mie­rend hoch ist.

Öster­reich ist offenbar nicht nur ein Eldo­rado für Sozial- und Wirt­schafts­flücht­linge, sondern auch für viele Krimi­nelle. Wie die Zahlen des Innen­mi­nis­te­riums beweisen, gab es im Jahr 2020 insge­samt 276.344 ermit­telte Tatver­däch­tigen in Öster­reich. Davon sind 109.161 auslän­di­scher Herkunft.

„Das heißt die Frem­den­kri­mi­na­lität hat einen erschre­ckend hohen Anteil an der Gesamt­kri­mi­na­lität, in der die Frem­den­kri­mi­na­lität sogar inklu­diert ist“, analy­sierte der FPÖ-Sicher­heits­spre­cher Hannes Ames­bauer. Nicht zu vergessen ist, dass nur jene als Fremde einbe­rechnet werden, die keinen öster­rei­chi­schen Pass haben. Das so viel bedeutet wie, dass der Anteil der bereits einge­bür­gerten Ausländer in dieser Statistik nicht berück­sich­tigt wird.

Regie­rung unter­nimmt nichts gegen unge­bremsten Einmarsch Illegaler

Die Regie­rung scheint von dieser erschre­ckenden Daten­lage aber keines­falls berührt zu sein. Nach wie vor unter­nimmt die ÖVP-Grüne Koali­tion nicht ausrei­chend viel gegen die tausenden Ille­galen die jähr­lich nach Öster­reich kommen – und das obwohl – diese Gruppe zehn Prozent der Krimi­na­li­täts­be­las­tung ausmachen.

Die meisten Asyl­an­träge werden von Syrern, Afghanen, Marok­ka­nern, Somalis und Irakern gestellt. Von den insge­samt fast 117.000 Personen, wurden 11.533 im Jahr 2020 als Tatver­däch­tige geführt.

„Wenn man sich diese Daten vor Augen führt, muss dem letzten Tole­ranz­ro­man­tiker klar werden, dass ille­gale Einwan­de­rung und die Sicher­heit in Öster­reich untrennbar mitein­ander verbunden sind. In Anbe­tracht der explo­die­renden Einwan­de­rungs­zahlen und des zuneh­menden Einwan­de­rungs­drucks muss endlich das Asyl­recht ausge­setzt und die Grenzen müssen für ille­gale Einwan­derer komplett dicht gemacht werden“, forderte Ames­bauer und ergänzte: „Das Maß ist voll. Die öster­rei­chi­sche Bevöl­ke­rung will das nicht mehr und hat das Recht darauf, dass ihre Heimat geschützt wird – und Punkt!“

Dieser Beitrag erschien zuerst auf ZURZEIT unserem Partner in der EUROPÄISCHEN MEDIENKOOPERATION


Bitte unter­stützen Sie unseren Kampf für Frei­heit und Bürger­rechte. Für jede Spende (PayPal oder Bank­über­wei­sung) ab € 10.- erhalten Sie als Danke­schön auf Wunsch ein Dutzend Aufkleber porto­frei und gratis! Details hier.

11 Kommentare

  1. Kurz hat die ÖVP-Wähler getäuscht. Hat gegen Ausländer plaka­tiert. Dann mit den Grünen paktiert. Mit den Grün*innen!!!

  2. Unsere über­flüs­sigen Abni­cker mit US-Auftrag nehmen erst dann die Realität wahr, falls ihnen/einem „höheren“ unent­behr­li­chen Diäten­zu­stimmer ein krimi­neller Gast das Brech­eisen über­ge­schwartet hat.

    Oder auch nicht… „Kommse mal her und lauschen Sie meinen Worten, sagt der noch größere Parteifreund…das kommt nicht in die Zeitung, kapiert!? Du hälst die Klappe und wenn nicht, bist Du im Keller Akten entstauben!

    1
    1
  3. Ohne weiteren Kommentar,

    Globale Kriege der Dezi­mie­rung entstehen augen­blick­lich nicht.
    Wie besei­tigt man dann diese Krea­turen welche letzt­end­lich nicht nütze sind ?

    Ist das die Denk­weise vergan­gener Regierungen?

    Gruß

    Mit artgläu­bien Schützengruß
    Jens Peter Riesner
    Mt.d.R.

    • Mit Menschen­rechten, Klima­re­li­gion und (echter) Rechts­staat­lich­keit: da kein Kind vor seiner Geburt dazu befragt werden kann hat es a priori ein Menschen­recht auf Rein­ras­sig­keit, entspre­chend dem bei Weitem üblichsten Wunsch jedes Menschen. Außerdem haben die Schwarzen ein Menschen­recht auf afri­ka­ni­sche Sonne, weil sie im Norden mehr noch als wir an Vitamin D‑Mangel leiden. Zudem hat jeder Schwarze in Europa oder erst Recht in den USA einen viel größeren ökolo­gi­schen Fußab­druck, was natür­lich keines­falls it dem grünen Gewissen der Grünen zu verein­baren ist, genauso wenig wie die ille­gale Schlep­perei mit ihrem Verständnis von Rechts­staat­lich­keit zu verein­baren ist! Außerdem fehlen „unsere“ hier ange­lernten Schwarzen Afrika drin­gend als Entwick­lungs­helfer, wo sie sicher schnell die gesell­schaft­liche Elite bilden würden. Daher sollten wir ihnen die Rück­reise nach Afrika nicht verwehren. Keinem von Ihnen!

  4. Erschre­ckende Erkenntnis? Nein. Logi­scher Zusam­men­hang, hätte „man“ vorher wissen müssen. Es gibt doch unglaub­lich schlaue Menschen, die alles besser und vor allem alles vorher wissen. (z.B. Al Gore mit seinem Klima­wahn) Also nix mit sanften Schäf­chen die da kommen. Kein Mensch wird böse geboren. Hat unsere Deka­denz sie verdorben? Unsere Entwick­lungs­hilfe, die über­wie­gend nur aus Geld bestand, dass in korrupte Taschen floss (hätte man wissen müssen) und ausplün­deren derer Ressourcen bestand, und immer noch besteht? Es kommen die, die nichts mehr zu verlieren haben, die sich jetzt einfach nehmen was sie wollen. weil aufgrund von PTBS nicht schuld­fähig sind… und der Weg hierher ist leichter, als in die Staaten zu kommen.

  5. Ja holt sie alle in die BRD, wir bauen Ihnen Einfa­mi­li­en­e­äuser, stellen Ihnen einen Jahres­wagen vor die Tür und die Grün­ninen, Sozis und die sons­tigen Gutfrauen umd Mädchen werden sich um Ihre sons­tigen Probleme kümmern. Sie brau­chen eben Betreuung in jeder Beziehung.

    Für die Folgen kommen natür­lich die dusse­ligen Rest­deut­schen auf.

  6. Wer übri­gens glaubt, dass ausge­rechnet Öster­reich, das derzeit sozu­sagen „aus dem Unter­grund“ regiert wird, eine Statistik pflegt, die sich auf die Anzahl der Migranten (wört­lich: „Natio­na­li­täten, die aktuell tausend­fach illegal nach Öster­reich einreisen“) bezieht, der irrt sich gewaltig.

    Als Haupt­an­teil von Auslän­dern wirft die staat­liche Statistik DEUTSCHE aus:
    i.postimg.cc/x1XbFvSv/Auslaender‑A.jpg
    (Stand 04.11.2021)

    Quelle:
    de.statista.com/statistik/daten/studie/293019/umfrage/auslaender-in-oesterreich-nach-staatsangehoerigkeit/#professional

    Die soge­nannten „Syrer“ kommen erst an vorletzter Stelle. 

    So sind die Fakten, für Hoff­nungen aller Art ist da kein Raum mehr frei.

    • PS: Ich gehe davon aus, dass jeder normal tickende Mensch weiß, dass momentan keine euro­päi­sche Statistik auch nur im Entfern­testen der Wahr­heit entspricht. Daher ist auch die öste­rei­chi­sche grot­ten­falsch, also reines Blend­werk, ein lücken­fül­lender Dummy Datensatz

    • „Deut­sche“, von denen nicht wenige „Yussuf“ oder ander­weitig kunter­bunt heißen.
      Oder werden da nicht bezahlte Pickerl­knöll­chen mit Berei­che­rungs­taten in einen Topf geworfen?

    • Sie werden doch nicht glauben, daß der Kurze jemals einen Häfen von innen sieht…da findet sich schon ein verständ­nis­voller (und gut geschmierter) Richter, der das verhindert.……

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein