Öster­reich: Impf­pflicht für ALLE – Komplett-Lock­down ab Montag auch für Geimpfte (!)

Bild: shutterstock

Nach medialer Dauer­be­rie­se­lung mit herbei­gelo­genen Corona-Rekord­zahlen [1] treten die Befürch­tungen der „Verschwö­rungs­theo­re­tiker“ in Öster­reich ein: Am Montag gibt es einen Lock­down für alle. Auch für Geimpfte!
 

„Ab Montag für maximal 20 Tage wird ein bundes­weiter Lock­down geben“, verkündet Bundes­kanzler Alex­ander Schal­len­berg das für Normaldenken nicht mehr Nach­voll­zie­hende. Nach zehn Tagen solle dieser evalu­iert werden. Spätes­tens am 12. Dezember ende der Lock­down zumin­dest für Geimpfte. Schallenberg:

 „Niemand von uns setzt frei­willig Schritte, die die Frei­heit einschränken. Wir müssen diese Maßnahmen beschließen und wir tragen sie auch alle mit. Es schmerzt enorm, dass wir solche Maßnahmen treffen müssen. […] Ich bitte Sie alle um Ihre Mithilfe. Tragen Sie diese Maßnahmen mit. Damit das Weih­nachts­fest für die Geimpften und Geschützten gesi­chert ist“. 

Speziell der letzte Satz ist an Imper­ti­nenz nicht mehr zu über­bieten, denn neben Gene­senen und Genimpfen sind offen­sicht­lich gesunde unge­impfte Menschen keine Kate­gorie mehr, denen man ein normales Leben ermög­li­chen will.

Impf­plicht ab 1. Februar

„Trotz mona­te­langer Über­zeu­gungs­ar­beit ist es uns nicht gelungen, genug Menschen davon zu über­zeugen, sich impfen zu lassen“, so Kanzler Schallenberg.

Über­zeugen für was? Sich eine expe­ri­men­telle Impf­la­dung verpassen zu lassen, die offen­sicht­lich gar nicht wirkt, wie man inzwi­schen fest­stellen muss (außer man ist bereits völlig gehirngewaschen).

Der Lock­down für die Unge­impften habe die Impf­quote erhöht – aller­dings nicht ausrei­chend. Nun müsse man „der Realität ins Auge schauen“, sagt Schal­len­berg. Es gebe zu viele poli­ti­sche Kräfte, die gegen die Impfung seien – das sei „verant­wor­tungslos“. „Wir haben uns zu einem sehr schwie­rigen Beschluss durch­ge­rungen. Zu dem Beschluss eine bundes­weite Impf­pflicht einzu­leiten.“ Diese gelte ab dem 1. Februar 2022. Die Impf­quote sei der einzige Weg aus dem „Teufels­kreis“ heraus­zu­kommen. Was Schal­len­berg verschweigt: Das Schweden bereits aus dem „Teufels­kreis“ heraus­ge­kommen ist, ohne den Wahn­sinn jemals durch­zu­ma­chen – dort gibt es jetzt über­haupt keine Maßnahmen mehr!

[1]

Im Vergleich dazu die Werte genau vor einem Jahr am 18.11.2020

Erkennen Sie den Trick dabei, liebe Leser? Heuer wurden am 18. November exakt beinahe 600.000 (!) Menschen getestet mit dem Resultat, dass fast 15.000 posi­tive Fälle dazu kamen. Genau vor einem Jahr waren es hingegen 29.000 Getes­tete mit 7.766 posi­tiven Fällen. Also bei 20 Mal (in Worten: zwanzig Mal) mehr kommt man nur auf die doppelte Anzahl Infizierter.


Für Bestel­lungen unseres neuen Aufkle­bers „Impf­zwang“ klicken Sie hier.

59 Kommentare

  1. Der folgende Text ist Teil eines Gesamt­textes aus einer eMail vom 20. November 2021

    Jetzt wird Wider­stand zur Pflicht
    «Wo Unrecht zu Recht wird, wird Wider­stand zur Pflicht», soll Bertolt Brecht gesagt haben. Die Pandemie wird wohl erst aufhören, wenn die Angst vor der tota­li­tären Gesund­heits­dik­tatur, die schon längst unter­schwellig und immer deut­li­cher Programm ist, größer ist als die Angst vor dem Virus oder die Angst vor persön­li­chen Nachteilen.
    Für Wider­stand gegen Unrecht (auch gegen legales Unrecht) braucht es keine Sonder­er­laubnis. Sobald der Staat anfängt, sich tyran­nisch zu verhalten, ist das Band der demo­kra­ti­schen Grund­loya­lität durch­schnitten. Tyrannei ist einfach zu erkennen, meinte zuletzt der rumä­ni­sche EU-Parla­men­ta­rier Cris­tian Terheș in einer sehens­wert-erbosten Rede mit Hinblick auf die geschwärzten Verträge der EU-Kommis­sion mit den Impf­stoff­her­stel­lern (unge­schwärzt finden Sie die Verträge übri­gens hier): «Wenn die Regie­rung alles über dich weiß, ist es Tyrannei. Wenn du alles über die Regie­rung weißt, ist es Demo­kratie». Schauen Sie sich diese denk­wür­dige Rede aus dem Inneren des Euro­pa­par­la­ments an. Wir sind bereits viel mehr als wir denken.
    Der Staat ist dem Einzelnen nicht über­ge­ordnet, er ergibt sich durch die Summe der Indi­vi­duen. Sobald er das Indi­vi­duum brechen will, um sich in Gänze zu erhalten, begeht er Verrat an der Ursprungs­idee des Staates. Er bricht den Gesell­schafts­ver­trag und verrät den einzigen Vertrags­partner, den Bürger. Für die obrig­keits­hö­rigen Deut­schen haben unsere Verfas­sungs­väter mit Artikel 20 Abs. 4 des Grund­ge­setzes für diesen Fall des notwen­digen Wider­stands eine eigene Norm geschaffen, zu der es bisher keinerlei Recht­spre­chung gibt.
    Wäre nicht jetzt der geeig­nete Zeit­punkt dafür, diese Norm mit Leben zu füllen?
    Mit welchem Recht will der Staat von seinen drang­sa­lierten, belo­genen und mit expe­ri­men­tellen Impf­stoffen über­töl­pelten Bürgern eigent­lich noch Steuern erheben? Mit welchem Recht wollen öffent­lich-recht­liche Rund­funk­an­stalten für ihre Desin­for­ma­tion noch Zwangs­ge­bühren eintreiben? Wäre es nicht jetzt an der Zeit, die Grenzen des gesetz­li­chen und außer­ge­setz­li­chen Notstands­rechts des Bürgers gegen den Staat auszu­testen? Was muss denn noch alles geschehen?
    Intel­li­genter Wider­stand fängt damit an, bei alldem nicht mitzu­ma­chen. Und dies deut­lich sichtbar zu machen und zu doku­men­tieren. Die Aktionen #alles­dicht­ma­chen und #alles­auf­den­tisch sind nur die medial sicht­barsten Spitze des Eisbergs Wider­stand, an welchem diese Politik kolli­dieren wird. Noch wich­tiger sind die zahl­rei­chen Zeichen der Zivil­cou­rage im Alltag. Jeder kann in seinem Rahmen, ob klein oder groß, ein Zeichen setzen, und sei es nur ein Trans­pa­rent über den Balkon hängen oder eine Kerze ins Fenster stellen. Henry David Thoreau hat in seinem Essay über zivilen Unge­horsam deut­lich gemacht, worum es im Kern geht: Die Maschine lässt sich nur stoppen, wenn viele Einzelne genug Reibung erzeugen und sich nicht dem Unrecht andienen, welches sie als solches erkennen und im Grunde verachten.
    Eine Wert­ord­nung wird dadurch zur Wert­ord­nung, dass sie etwas kostet und nicht umsonst zu haben ist. Es gibt keine Verän­de­rung der Lage, ohne dass der Einzelne etwas riskiert, ein Opfer bringt oder spür­bare Nach­teile in Kauf nimmt.
    Die Magie des Wider­stands beginnt zu wirken, wenn der Wider­stand sichtbar wird, und sich die Gleich­ge­sinnten erkennen.
    Die ersten sind auf diesem Weg vorausgegangen. 

    Textende Kopie

    Es gilt nun, entweder „die“ oder wir?

  2. „Komplett-Lock­down ab Montag auch für Geimpfte“
    Das tut mir soooo leid für die Geimpften! Wie konnte denn sowas nur passieren?

    16
  3. Und, wie geht die Geschichte jetzt weiter?
    Ganz einfach: zum Schluß müssen sich alle Geimpften wohl nur noch ihr fälschungs­si­cheres Impf­zer­ti­fikat in Form von einem maschi­nen­les­baren Mikro­chip in das Hand­ge­lenk oder in die Stirne implan­tieren lassen. Das ist ja dann auch nur noch ein kleiner Schritt. Ohne darf man dann nämlich nicht mehr in den Super­markt und nicht mehr in den Bus und nicht mehr in die Tank­stelle und nicht mehr aufs Rathaus und nicht mehr aufs Amt und auch nicht mehr wählen gehen, nicht mehr arbeiten, gar nichts mehr. Meine Güte, wie schnell das jetzt alles geht!

    13
    1
    • Moin,

      „Wählen“ gegen, kann man sich mitt­ler­weile ohnehin ersparen!! Es hilft nur noch tätiger Aktio­nismus, nicht rumsitzen, jammern und in Foren wie hier seit Monaten, zum Teil unan­ge­brachte, weil noch sati­risch oder lustig gemeinte, Kommen­tare zu schreiben. Sicher­lich ist das wichtig und richtig, aber nicht zielführend.
      Wir brau­chen vereinte Stärke, eine Volks­front aller normalen, ehrli­chen, aufrich­tigen Menschen. Wie aber dazu kommen? Warten, beraten und abwägen, scheint nicht mehr das Gebot der Stunde. Und: die Executive/ Judi­ka­tive müssen begreifen, dass auch sie nur Menschen mit Fami­lien sind und sich auf die rich­tige Seite stellen. Nicht den Lauf der Gewehre aufs Volk, sondern auf die schma­rot­zenden Verbre­cher in Berlin, in Brüssel, gegen Gates, Schwab, Soros, Merkel, Maas, Schwul-Spahn, Lauter­bach, die rotgrünen, kiffenden Kinderfi….richten. Denn das sind die wahren Nazis, Mörder und Faschisten. Nicht wir, der gesunde Menschen­ver­stand. Erstatten wir unzh­lige Straf­an­zeigen gegen diese Raff­gie­rigen, von Big Pharma korrum­pierten Schwerst­ver­bre­cher und prak­ti­zieren zivilen Unge­horsam, Gene­ral­streik, Konten­kün­di­gungen, Kappen jeder finan­zi­ellen „Koope­ra­tion“ mit diesem faschis­ti­schen Lügen­system, keine Medien mehr kaufen/ finan­zieren, weitest­ge­hende Selbst­ver­sor­gung, Zuwen­dung zur, Stär­kung der AFD (kann man geteilter Meinung sein, ich sehe aber leider keine Alter­na­tive dazu), Klagen über Klagen gegen unsere Volks­ver­räter einrei­chen, Steu­er­zah­lungen sofort stoppen, Einzugs­er­mäch­ti­gungen sofort wider­rufen und und und. Das wäre meine Strategie…

      6
      1
      • Um zu handeln, weiß ich auch keinen Weg. Vor 30 J. wäre ich Dauer­gast in einer JVA gewesen – Wider­stand gegen die Staats­ge­walt – aber heute geht das nicht mehr gut. Ich finde es schon wichtig, sich geistig auszu­tau­schen, das hinter­lässt „Spuren“ im Zeit­geist, die irgend­wann in der Realität der Straße trig­gern. Der Blog müsste dazu aber vergrö­ßert werden. Die paar Leute, die hier lesen reichen bei weitem nicht, um etwas zu bewirken. Ideen und Meinungen müssen die Runde machen. Und irgendwo, irgend­wann, finden sie Zugang zu einem Kopf, der auch die Hände und die Mittel hat, um das zu bewirken, was andere nicht können.

  4. Nun wird es kritisch, überall in den Dörfern und Städten müssen
    die Menschen zusammen kommen, fürein­ander einstehen.
    Allein ist man ihnen ausgeliefert.

    24
  5. - Also bei 20 Mal (in Worten: zwanzig Mal) mehr kommt man nur auf die doppelte Anzahl Infizierter.

    Nicht vergessen : die Geimpften wurden nicht getestet.

    19
    • Spahn hat vor ein paar Wochen gesagt:

      „Wenn wir die Geimpften auch testen würden, ist die Pandemie nie zu Ende“

      Eine Erör­te­rung zu diesem Satz ist nicht nötig, früher wäre das zugleich sein letzter Satz als Minister gewesen.

  6. Dieselbe Poli­ti­ker­kaste, die uns in die EU, EURO, diverse RETTUNGSSCHIRME hinein­ge­logen hat, die unser Land mit nicht inte­grier­baren Menschen über­flutet, die unsere Städte zube­to­nieren, genau diese treibt uns jetzt in die Nadel! Was werden sie am 1. Februar nächsten Jahres tun, werden sie uns aus unseren Wohnungen schleifen, prügeln? Das letzte Wort ist da SICHER noch nicht gesprochen!

    26
    • Es ist auf einen Nenner zu bringen m. E.: Sie wollen die Kuh noch melken bevor sie sie schlöchten. Sie haben den Töd der Welt­be­v­ül­ke­rung beschlossen m. E. und die meisten trotten brav zur Schlöcht­bank und diffa­mieren noch die, die sich nicht einreihen wollen und/oder können.
      Es ist unfassbar – jegli­cher gesunder Menschen­ver­stand, jegliche Empa­thie, jegliche Vernunft scheint ausge­schaltet – die Böstie im Menschen steigt auf aus dem Meer des Unbe­wussten, des Hades und zeigt sich in ihrer ganzen Abscheu­lich­keit – m. E..

      17
      2
      • Aber das hatten wir doch schon alles einmal.…..wir dachten nur, die Menschen hätten daraus etwas gelernt! Jetzt kommen sie wieder aus ihren braunen Löchern gekro­chen – Geschichte wieder­holt sich halt.….….

        • Immerhin was wir gerade lernen, die Farben (wie „braun“) sind nur Maku­latur. Aktuell ist das ganze Spek­trum „braun“ ; erstaun­li­cher­weise die am wenigsten, die man mit dieser Farbe ahc so gerne asso­zi­iert (AfD, Pegida, Querdenker, …).

          • Sie wissen ja sicher­lich: Wenn man GRÜN und ROT mischt, entsteht immer irgendein BRAUN ! Ach ja: Als Buch-und Offset­dru­cker (emeritus) kenne ich mich mit Farben sehr gut aus.…..und nicht nur mit Druckfarben.….

    • Ich rechne mit einst­wei­ligen Anord­nungen, die das Vorhaben verei­teln werden.

      In Deutsch­land wird eben­falls schon drüber diskutiert.
      Viel­leicht rettet uns der Nürn­berger Kodex und andere beweis­bare Tatsa­chen wie:
      – Das Produkt erhielt eine Notfall­zu­las­sung und darf daher nicht verpflich­tend eingesetzt
      werden. Für Menschen­ver­suche bedarf es der ausdrück­li­chen Zustim­mung des Patienten
      – Die Schutz­wir­kung ist nicht bewiesen
      – Für Etwaige, durch die Verab­rei­chung entstan­denen Schäden/Folgen haftet der Hersteller
      und nicht der Patient
      – Es gilt auch hier – wie im Straf­ge­setz­buch – die Unschulds­ver­mu­tung: Es kann nicht per se
      von vorn­herein davon ausge­gangen werden, dass durch Unge­impfte eine Gefahr durch
      Anste­ckung entsteht, weil längst nicht jede Person sich mit diesem Virus infiziert

  7. Schal­len­berg ist ein lächer­li­cher Hampel­mann von Kurz´Gnaden (das betrifft auch unseren sadis­ti­schen „Krank­heits­mi­nister“) Der Kanz­ler­wechsel war von Anfang an ein abge­kar­tetes Spiel ( so nach der Art „Good Cop-Bad Cop“). Irgend­wann – spätes­tens nach Frei­spruch von Kurz durch besto­chene Richter – wird der saubere „Herr“ wieder aufstehen wie Phönix aus der Asche und tun, als sei ER der Retter von Öster­reich. Ich finde, diese „Rochade“ war so leicht zu durch­schauen, daß sie eigent­lich der Dümmste noch erkennen müßte !

    32
      • Die Poli­tiker sind nur Hand­langer der Hoch­fi­nanz (in diesem Falle der Phar­ma­in­dus­trie) Die wirk­li­chen Schwer­ver­bre­cher sitzen ganz wo anders.….fragen Sie mal „Herrn“ Soros, Roth­schild & Co. Sehen Sie sich doch unsere Poli­tiker in Öster­reich an: Zur Befehls­aus­gabe reist man nach Berlin oder Brüssel…manchmal frage ich mich, ob Öster­reich schon wieder zur „Ostmark“ mutiert ist und ich das Ganze irgendwie verschlafen habe !

        10
      • „Die Politik ist schuldig!“ Nur zur einen Hälfte! Was lassen sich die Leute denn auch indok­tri­nieren, so unkri­tisch wie die sind?! Lassen sich wegen einem Schnup­fer­chen ins Bochs­horn jagen,um nicht zu sagen ins Jenseits. Covid-19 wäre keinem aufge­fallen, wenn es nicht gehyped worden wäre. Die hatten 21 Monate lang Zeit, sich kundig zu machen, das ist im Inter­net­zeit­alter nun wirk­lich kein Problem – nur sie tun es eben nicht.

        • 21 Monate.….genauso lang hatten die Propa­gan­da­me­dien Zeit, um unter den Menschen Furcht und Schre­cken wegen einer groß­teils harm­losen Erkäl­tung zu verbreiten. Leider macht sich ein Groß­teil der Bevöl­ke­rung noch immer bei
          den soge­nannten Quali­täts­me­dien „kundig“. Ich kenne genug, die Tag für Tag vor dem „Patschen­kino“ sitzen und „Zeit im Bild“ schauen (und natür­lich jeden Schmarrn glauben, der ihnen da von ORF´s und Regie­rungs Gnaden vorge­setzt wird. Und von solchen Leuten erwarten Sie, daß sie sich kundig machen?

    • „Schal­len­berg ist ein lächer­li­cher Hampel­mann“ Das war Adolf der Schnäuzer auch – und was hat der (arbeits­lose) Post­kar­ten­maler alles angerichtet?!

      „Ich finde, diese „Rochade“ war so leicht zu durch­schauen, daß sie eigent­lich der Dümmste noch erkennen müßte !“ Die ganze Sache ist schon ziem­lich komplex, dass sie nicht gleich
      durch­schaut werden kann, außerdem kennen die meisten Schlaf­schafe das Endziel nicht, heißt, wenn sie es kennen würden, könnten sie den gegen­wär­tigen Zustand einschätzen.

      • Es darf keine Unge­impften mehr geben, sonst würde man merken, dass diese bestimmte Krank­heiten nicht bekommen.
        Leider wollen die meisten auch vom Endziel gar nichts hören.

  8. Es ist m. E. Mörd – nix anderes. Ist die Plörre mal drin, bekommt man sie nicht mehr heraus. – Und sie wissen ganz genau was sie tun, weshalb sie schuldig sind.

    23
    2
  9. Glaubt jemand, dass die Poli­tik­dar­steller, ihre zwangs­be­zahlten oder steu­er­zah­ler­quer­fi­nan­zierten Medien und die Konzerne des WEF ihre Macht und Total-Kontrolle wieder hergeben? Niemals frei­willig! Keine Chance! Dazu haben sich viel zu viele Personen und Gruppen längst mit Hass, Hetze und Spal­tung der Gesell­schaften viel zu weit aus dem Fenster gelehnt und faktisch als krimi­nell-faschis­ti­sche Verei­ni­gung offen­bart. Mit deut­lich menschen­ver­ach­tenden, anti­de­mo­kra­ti­schen und volks­ver­het­zenden Aussagen, viel­fach weit unter der Gürtel­linie. Sie haben die Grenzen bei Menschen­ver­ach­tung, Hass und Hetze aufge­hoben. Genau das, was sie den poli­ti­schen Gegnern bzw. Oppo­si­tionen ständig vorwerfen. Ablen­kung. Für sie steht jetzt zu viel auf dem Spiel: Alles! Mindes­tens Landes­verrat, Volks­ver­het­zung und/oder weg vom Fenster. Bekannte Mitglieder im WEF vertreten nicht per Show­ein­lagen und Lügen ihr Land, denn es ist nicht ihre Aufgabe als U‑Boot. Sie sind die Hand­langer weniger Konzerne und Banken. Das betrifft fast alle soge­nannten „Demo­kra­tien“ der „freien west­li­chen Welt“. Und in letzen Satz sind nach­weis­lich der aktu­ellen „Maßnahmen“ als Fakten, gleich zwei Lügen drin.

    19
    1
    • Der mitle­sende staa­ten­lose verfas­sungs­lose Verfas­sungs- und Land­schutz notiert sich eifrig alle Namen und zwar solange, bis die Coro­nasense nicht mehr zu verste­cken ist. Dann wachen die System­schergen auf… (kann auch sein, daß die zu mutlos sind und kuschen…)

    • Abwarten! Immer mehr Leute in immer mehr Staaten wachen auf und merken, dass sie getäuscht wurden und dass Geimpfte „plötz­lich und uner­wartet“ sterben.
      Langsam dämmerts den Leuten, welch abgrund­tief böses Spiel „die da oben“ mit ihnen treiben:
      Erst rauben sie ihnen unwie­der­bring­lich die Gesund­heit, dann machen sie sie auch noch arbeitslos.

  10. Gaslight­ning komt in frage. Was ist nochmal die ulti­ma­tive Formel von Dumm­heit? Immer das Gleiche tun und jedes Mal ein anderes Ergebnis erwarten! Hatten die Poli­tiker die Artzten ihre Arbeit tun lassen werde Covid19 bereits behoben im May ‘20.

    • „Die Pandemie ist erst besiegt, wenn alle Menschen auf der Welt geimpft sind“. (Der spre­chende Hosen­anzug mit Raute­hin­ter­grund im Februar 2021)

      12
    • Zwangs-Impfung auch in Deutschland?
      Welchen Teil von Deutsch­land meinst du,die BRD oder BRÖ Nieder­lande Belgien Luzen­borg Lich­ten­stein Schweiz oder das zurzeit fremd verwal­tete Ostdeutschland.

      10
      1
      • Muss er auch nicht um Zwangs­maß­nahmen durchzuführen.

        Es sind nicht mehr „die Deut­schen“ wie man sie von einst kennt, vornehmlich
        wehr­haft und selbstbewusst.
        Heute haben wir hier umfunk­tio­nierte Björn-Thorben-Sitz­pinkler, die bei aufbrau­sendem Sturm einen Stuhl­kreis einrichten und Lea-Sophie-Pseudo-Emanze, die zu blöd für nen echten Wider­stand ist und auch sonst nichts geba­cken kriegt, kurzum: Die meisten kannste in die Tonne treten. Die, die noch was taugen, sind längst ausge­wan­dert, auch weil sie gesehen haben, dass es hier keinen Blumen­topf mehr zu gewinnen gibt.

  11. Zur „Mutter aller Demons­tra­tionen“ am Samstag darf ich leider nicht nach Wien kommen.
    Nun hoffe ich, wenigs­tens im Internet zusehen zu können. Wird es Gerichte geben, die die Impf­pflicht kassieren?

    12
    • Darauf kann nur gehofft werden – die Menschen müssen sich zusam­mentun und wehren – auch die Pölizie und das Mülütär werden nur benutzt und sie können eben­falls an der Plörre störben und ihre Fami­lien und Freunde – das sollten die sich mal bewusst machen.

      Was nützt der sichere Job, wenn man schwerst­be­hin­dert oder töd ist und eh nicht mehr arbeiten kann?

      14
      3
    • Zwangs-Impfung auch in Deutschland?
      Welchen Teil von Deutsch­land meinst du,die BRD oder BRÖ Nieder­lande Belgien Luzen­borg Lich­ten­stein Schweiz oder das zurzeit fremd verwal­tete Ostdeutschland.

      3
      1
  12. Diese Voll­idioten im Parla­ment haben wohl noch nie etwas davon gehört, dass alle Maßnahmen verhält­nis­mäßig sein müssen – zumin­dest in einer Demo­kratie und einem Rechtsstaat.
    Nachdem einer­seits auch die Impfung keinerlei sicheren Schutz bietet und ande­rer­seits bereits Medi­ka­mente gegen Covid erhält­lich sind, mittels derer das (zuvor kaputt­ge­sparte) Gesund­heits­system ebenso wirksam vor einer Über­las­tung schützen ist eine Impf­pflicht also defi­nitiv nicht mehr verhältnismäßig.
    Darüber hinaus müssten zuvor andere Wege gefunden werden um das Recht am eigenen Körper zu erhalten – z.B. indem man das Pfle­ge­per­sonal aufstockt (etwas, für das ange­sichts der stei­genden Lebens­er­war­tung sowieso schon längst höchste Zeit gewesen wäre!)
    Ein Impf­zwang ist also keines­falls mit den Verfas­sungen demo­kra­ti­scher Rechts­staaten vereinbar. Punkt.
    Ich bin davon über­zeugt, daß das letzt­end­lich auch ein Oberstes Gericht so sehen wird müssen.

    17
    • Ich bin davon über­zeugt, dass das letzt­end­lich auch ein Oberstes Gericht so sehen wird müssen.
      Nicht wenn wie in der BRD die Parteien ihre Leute(handlanger) auch in der BRÖ in den Gerichten instal­liert haben.

    • …du hast mit allen Worten total recht! Nur habe ich die Hoff­nung auf die Unversehrtheit
      des Menschen, eigent­lich aufge­geben! Ich glaube sogar, dass die Verfas­sungs­richter nichts dagegen tun werden…

      • Verfas­sungen gibt es in Staaten; im BRD-Konstrukt nicht.
        Und ein seriöses Rechts­system gibt es hier erst recht nicht.

    • „Diese Voll­idioten im Parla­ment haben wohl noch nie etwas davon gehört, dass alle Maßnahmen verhält­nis­mäßig sein müssen“
      Das gilt aber nur in einem Rechtsstaat

    • Die roten Kutten-Nutten sind bezahlte Rich­ter­schau­spieler von Soros & Co., da kenn ich schon das Urteil.
      Hüben wie drüben leben wir de facto nicht mehr in einer Demo­kratie, sondern in einer Diktatur.

  13. Also, so ganz infor­miert dürften die Mitglieder dieser Bundes­re­gie­rung, die Landes­haupt­leute und die Bera­ter­stäbe nicht sein.
    Was ihre Maßnahmen errei­chen, haben sie selbst und wir alle schon mehr­fach erlebt. Daß die immer wieder unge­eig­neten Maßnahmen zu immer glei­chen unbe­frie­di­genden Ergeb­nissen führen wundert wohl nur mehr türkise und grüne Regie­rende, deren Steig­bü­gel­halter und die – wohl fürst­lich – bezahlten „Experten“.

    Damit der Lock­down für alle nicht zum Aufschrei „schau die sind ja nackt“ führt, wird die Nebel­gra­nate „Impf­pflicht“ gezündet. Da schauen alle hin und die unfä­higsten Regie­renden können ein paar Wochen ihre warme Amts­stube behalten.

    Alleine die Ankün­di­gung der Impf­pflicht für alle und die Verpflich­tung zu „Auffri­schungen“ und „Boos­tern“ stellt eine straf­recht­lich rele­vante Drohung dar. Die Verpflich­tung, schwere Körper­ver­let­zung mit Inkauf­nahme der Todes­folge ist mit der Tat selbst gleichzusetzen.
    Und dieser Tatbe­stand ist im Hinblick auf die Impf­scha­den­sta­tistik der WHO unbe­streitbar gegeben. Liebe Anwälte der Menschen­rechte kümmert euch darum!

    Gleich­zeitig erwarte ich von allen Mitglie­dern der Bundes­re­gie­rung, der Landes­re­gie­rungen und der Mitglieder der Bera­ter­stäbe eine Pfand­rechts­er­klä­rung über ihr gesamtes Privat­ver­mögen für mate­ri­elle und imma­te­ri­elle Schäden der öster­rei­chi­schen Staats­bürger, die durch ihre Lügen, unbe­rech­tigte Hand­lungen und Erklä­rungen entstehen.

    26
  14. Gratu­la­tion Deutsch-Öster­rei­cher 70 Jahre nach der völker­rechts­wid­rigen Tren­nung durch Russ­land von Deutsch­land ist der Austro-Faschi­muns in Deutsch-Öster­reich zurück.

    15
    • Was nötzt es, wenn es geleugnet wird und die Masse der Gehörn­ge­wa­schenen, die Jünge­rInnen des ÖRD und ZDöF, das glauben wie die Predigt des Pfaffen von der Kanzel.

      2
      4
  15. Bin mal gespannt wie die so ne Impf­pflicht reali­sieren wollen… So ein Unsinn … Aber bei uns wird es am Ende auch darauf hinaus­laufen das versucht wird eine Impf­licht durch­zu­setzen. Ich bin weder Impf­gegner noch Befür­worter, das soll jedem selbst über­lassen sein. Persön­lich kann ich nur sagen umso mehr Druck vom Staat aufge­baut wird umso weniger würde ich diesem nach­kommen. Mit den Zwangs­maß­nahmen kann ich bisher ganz gut leben. Sollen sie doch überall 2G machen. Mal sehen wie lang die Wirt­schaft da mitspielt.…

    26
    • „Bin mal gespannt wie die so ne Impf­pflicht reali­sieren wollen… So ein Unsinn“
      Mit Inter­nie­rungs­lager, zum Beispiel.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here