Öster­reich: So geht Impf­wer­bung – erst Süßes dann Saures

Bild: Screenshott Youtibe

Wie heißt denn eine alte Volks­weis­heit?: „Lügen habe kurze Beine“.

Das dies­be­züg­liche aktu­elle Verar…, äh, Veräp­peln hielt gerade mal vier Wochen. Dazu FPÖ-Chef Herbert Kickl auf seiner Face­book Seite:

„Ein Monat ist vergangen, seitdem uns Kanzler Kurz und Gesund­heits­mi­nister Mück­stein einen normalen Sommer verspro­chen haben. Und nun? Nun ist alles anders. Vor allem die Jugend wurde total hinters Licht geführt. Hört Euch das bitte einmal an!“
.

Ja bitte, sehen wir uns das an:


3 Kommentare

    • Jaja, liebe Lands­leute, ich erin­nere mich noch gut an das Jubeln vieler Öster­rei­cher: „Endlich ein sympha­ti­scher, junger und fähiger Poli­tiker“ – zu früh gefreut: ein falscher Fuff­ziger wie alle anderen „Volks­ver­treter“ ! Tatsache: Er „regiert“ genau­so­wenig wie Macron, merkel & Co., sondern baumelt wie eine Mario­nette an den Fäden der inter­na­tio­nalen Hochfinanz !

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here