Päpst­liche Akademie zeigt Michel­angelos Pietà mit schwarzem Jesus

Foto: Twitter

Niemand gerin­gerer als die „Päpst­liche Akademie für das Leben“ stellt anläss­lich der Einwei­hung des Mailänder Büros einer toska­ni­schen Kunst­ga­lerie diese Foto­mon­tage „gegen Rassismus“ vor. Dümm­li­cher Kommentar auf der Twitter-Seite der Akademie: „Ein Bild, das eine Rede wert ist“. 

5 Kommentare

  1. Was haben „Schwarze“ jemals zum Fort­kommen der Welt erfunden????
    Nichts, aber auch gar nichts. Sie können nur ficken weil sie durch die verblö­deten Gutmen­schen immer wieder was zu fressen bekommen. Da sie für ihren Nach­wuchs nicht sorgen können, kommen sie in das verblö­dete Deutsch­land. Hier wollen alle grünen Weiber , wenigs­tens Einen der sie fickxx!

    • „Hier wollen alle grünen Weiber , wenigs­tens Einen der sie fickxx!“

      Vermut­lich nicht nur die grönen W.iber, sondern die gesamte l.nke P.lette.

  2. So denken die Mehr­heit der Intel­lek­tu­ellen in Europa auch! Die intel­lek­tuell Unterprivilegierten
    verstehen die Welt sowieso nicht.

    • „Die intel­lek­tuell Unterprivilegierten
      verstehen die Welt sowieso nicht.“

      Leider halten diese sich jedoch für die Intel­li­gen­testen und die Auslese der M.nschheit und dass leider bis in die höchsten Machtbereiche.

      Wenn D.mokratie zur Macht/Herrschaft der b.sen D.mmen führt (es gibt auch gute fried­fer­tige sanft­mü­tige D.mme) und noch schlimmer der b.sartigen Intel­li­genten, die die b.sartigen D.mmen als „nütz­lich Id.oten“ benutzen, dann ist ein Land am Ende und am Ende womög­lich die gesamte Welt und das sehen wir leider zunehmend.

  3. Also dass J.sus – so es ihn wirk­lich gab – auch eher ein dunk­lerer Typ gewesen sein kann in dieser Region der Erde halte ich zwar für durchaus möglich, aber ein Afr.kaner war er meines Erach­tens ganz bestimmt nicht – die kamen meiner Kennt­nis­nach dort damals nicht vor.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here