Pein­li­ches „Klitschko“-Deep-Fake Inter­view | Teil 2: Mit Wiener Bürger­meister online (VIDEO)

bty

Extrem pein­li­ches „Klitschko“-Deep-Fake-Interview auch mit Wiener Bürger­meister Michael Ludwig jetzt online

Von ELMAR FORSTER | Das russi­sche Polit-Provo­ka­teur-Duo Vovanx­Lexus macht anschei­nend ernst. Nun wurde auch das Deep-Fake-Inter­view mit dem Wiener Bürger­meister online gestellt. Nur soviel vorweg: Es ist an provin­zi­eller Pein­lich­keit kaum mehr zu unter­bieten… (UM-Analyse folgt)

Hier die Erklä­rung von VovanxLexus:

„Wir setzen eine Reihe von Strei­chen mit den Bürger­meis­tern euro­päi­scher Haupt­städte fort.

Die öster­rei­chi­sche Haupt­stadt Wien ist nicht nur für ihre einzig­ar­tige Archi­tektur und ihre berühmten Schnitzel bekannt, sondern auch für ihr Modell der Neutra­lität. Wir haben beschlossen, die Posi­tion des Wiener Bürger­meis­ters Michael Ludwig in dem neuen Streich herauszufinden.

Michael Ludwig behaup­tete während des Gesprächs, dass Ukrainer und Öster­rei­cher eine gemein­same Geschichte haben. Der Bürger­meister von Wien weigerte sich auch, das Bandera-Festival zu veran­stalten, da er bereits Festi­vals öster­rei­chi­scher und ukrai­ni­scher Maler veran­staltet und Gelder für den Kauf von Waffen für die Ukraine bereitstellt.

Als Zeichen der Unter­stüt­zung für die Ukraine schwenkte Bürger­meister Ludwig jedoch mehr­mals die Fahne und erklärte sich bereit, mit Klitschko ein Bier zu trinken.“

Hinweis: Dieses „Inter­view“ stellt eine derar­tige Ausge­burt an Pein­lich­keit dar, dass unser Redak­tions-Team gerade eine dies­be­züg­lich Analyse erstellt, die in den nächsten Stunden veröf­fent­licht wird.



Bitte unter­stützen Sie unseren Kampf für Frei­heit und Bürgerrechte.
Für jede Spende (PayPal oder Bank­über­wei­sung) ab € 10.- erhalten Sie als Danke­schön auf Wunsch ein Dutzend Aufkleber „CORONA-DIKTATUR? NEIN DANKE“ porto­frei und gratis! Details hier.


4 Kommentare

  1. Ich wußte immer, daß es bei Corinna nicht um Herden-Immu­nität, sondern viel mehr Infan­ti­lität geht. Dazu hätte es aber dieses Aufwandes nicht wirk­lich bedurft, die war zuvor schon gegeben, die Herden Infantilität.
    Ursprung dieser hat sicher auch der Tele­visor, denn es gilt:
    Schnaps macht blöde, Fern­sehen macht blöder und danach kommt Söder.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein