PL: Radio Jedynka mit neuem Mitteleuropa-Programm

Illustratives Foto / Quelle: PAP / Leszek Szymański

Das neue Programm wird sich unter anderem den Bezie­hungen Polens zu Ungarn und der Zusam­men­ar­beit inner­halb der Visegrád-Gruppe widmen. Die Autoren laden Sie ab dem 8. Januar jeden Freitag zum Zuhören ein.

Das neue Programm ist ein infor­ma­tives jour­na­lis­ti­sches Magazin, das sich mit Fragen der Zusam­men­ar­beit zwischen den beiden Ländern beschäf­tigen und auch über Ungarn selbst berichten wird. Die Autoren des Maga­zins werden auch Themen anspre­chen, die mit der Trimarium-(Drei-Meere-) Initia­tive zusam­men­hängen, sowie die Rolle, die die Länder, die ihr ange­hören, in der Euro­päi­schen Union und der NATO spielen.

In der ersten Sendung, die am 8. Januar ausge­strahlt wurde, geht es um die polnisch-unga­ri­sche Zusam­men­ar­beit im Rahmen der mittel­eu­ro­päi­schen Inte­gra­tion. Die erste Folge wurde von Maciej Szyma­nowski, dem Direktor des Wacław-Felczak-Insti­tuts für polnisch-unga­ri­sche Zusam­men­ar­beit, moderiert.

Quelle: Do Rzeczy

Radio Jedynka kann hier online mitver­folgt werden: onlineradio.pl/jedynka/


Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here