Start Aktueller Beitrag Planten Welt­krieg: Russ­land fordert Prozess gegen Angela Merkel und Fran­çois Hollande

Planten Welt­krieg: Russ­land fordert Prozess gegen Angela Merkel und Fran­çois Hollande

Der Präsident der russischen Staatsduma, Wjatscheslaw Wolodin.

Der Präsi­dent der russi­schen Staats­duma, Wjat­scheslaw Wolodin, hat ein inter­na­tio­nales Mili­tär­tri­bunal gefor­dert, das mit dem in Nürn­berg vergleichbar ist, um die ehema­lige deut­sche Bundes­kanz­lerin Merkel und den ehema­ligen fran­zö­si­schen Präsi­denten Fran­çois Hollande zu verurteilen.

 

„Die Geständ­nisse des Vertre­ters des Kiewer Regimes und der ehema­ligen Führer Deutsch­lands und Frank­reichs sollten als Beweis­mittel vor einem inter­na­tio­nalen Mili­tär­tri­bunal verwendet werden. Diese Führer planten einen Welt­krieg mit vorher­seh­baren Folgen zu beginnen. Und sie verdienen, für ihre Verbre­chen bestraft zu werden“, sagte er.

Angela Merkel hatte in einem Inter­view mit Die Zeit versi­chert, die Minsker Verein­ba­rungen nicht ausge­han­delt und unter­zeichnet zu haben, um Frieden in der Ukraine zu schließen, sondern um der ukrai­ni­schen Armee Zeit zu geben, sich auf den aktu­ellen Krieg vorzu­be­reiten [1]. Fran­çois Hollande hatte ihr in einem Inter­view mit Kyiv Inde­pen­dent Recht gegeben [2].

Das Völker­recht betrachtet „Verbre­chen gegen den Frieden“ als schwer­wie­gender als Verbre­chen gegen die Mensch­lich­keit. Die Vereinten Nationen haben jedoch nie klar defi­niert, was sie wirk­lich sind.

Die Nicht­um­set­zung der Minsker Verein­ba­rungen verlän­gerte den Bürger­krieg in der Ukraine um 8 Jahre und tötete mindes­tens 20 000 Menschen.

Russ­land sei nicht in die Ukraine einmar­schiert, sondern habe eine spezi­elle Mili­tär­ope­ra­tion zur Umset­zung der Reso­lu­tion 2202 des Sicher­heits­rates einge­leitet. Eine Reso­lu­tion zur Bestä­ti­gung der Minsker Verein­ba­rungen, so Wjat­scheslaw Wolodin.

Dieser Beitrag erschien zuerst auf Voltairenet.org  Über­set­zung: Horst Frohlich

[1Hatten Sie gedacht, ich komme mit Pfer­de­schwanz?“, Tina Hilde­brandt und Giovanni di Lorenzo, Die Zeit, 7. Dezember 2022.

[2«Hollande: ‘There will only be a way out of the conflict when Russia fails on the ground’», Theo Prou­vost, The Kyiv Inde­pen­dant, December 28, 2022.


Bitte unter­stützen Sie unseren Kampf für Frei­heit und Bürgerrechte.
Für jede Spende (PayPal oder Bank­über­wei­sung) ab € 10.- erhalten Sie als Danke­schön auf Wunsch ein Dutzend Aufkleber „CORONA-DIKTATUR? NEIN DANKE“ porto­frei und gratis! Details hier.


24 Kommentare

  1. Ein lobens­werter und über­le­bens­wich­tiger Vorstoß den der Präsi­dent der russi­schen Staats­duma, Wjat­scheslaw Wolodin da fordert. Als Mitglied des UN-Sicher­heits­rates muß Russ­land die UNO-Voll­ver­samm­lung verpflichten, über den Fall zu disku­tieren. Im Vorfeld wäre es nötig, mindes­tens mit den andren BRICS-Staaten eine Stra­tegie zu schmieden, die es den USA und ihren Vasallen in der UNO unmög­lich machen, das es zu einer Beschluss­fas­sung über die Schaf­fung eines Tribu­nals kommen kann. Wie das zu bewerk­stel­ligen wäre, können natür­lich nur Völker­rechtler und hoch­ka­rä­tige Juristen heraus­finden und gestalten. Ob dem Ansinnen der Duma Erfolg beschieden ist, ist sicher frag­würdig, doch sollten Russ­land und die weiteren BRICS-Staaten ihre Potenzen in Wirt­schaft und Militär ohne Skrupel nutzen, um den Kriegs­trei­bern auf dem Globus endlich und nach­haltig zu zeigen, wo deren Grenzen sind und wo zukünftig über das Welt­ge­schehen – entschei­dend – mit bestimmt wird.

    11
  2. Wenn ich „inter­na­tional“ höre, kommt mir die Cique in den Sinn, die seit 100 Jahren die Welt mit Kriegen über­zieht und über­haupt nur Unheil stiftet. Daß ein Russe das nicht weiß und ein inter­na­tio­nals Tribunal für die Mario­netten fordert, zeigt, daß sich auch Rußland nicht an die Wurzel des Übels traut. Mächtig müssen sie sein, weil alle Angst haben.

    10
  3. Nach dem D. jetzt danke der angeb­lich beklopt. Bäbo (laut franz. Poli­tiker!) schon im Krieg gegen Rußland ist, fehlt nur noch eine ganz kleine Funke und wir brennen alle.
    Oben, wie immer werden schnell flie­chen, die Armen und Dummen können alles ausbaden.
    Aber das D. in den 100 Jahren dreimal in den Krieg zieht, hat niemand gedacht.
    Die Perver­sität und Dumm­heit ist damit überschritten.
    Ob uns das Beten noch hilft.
    Die Gefahr sieht aber noch niemand: die Russen werden die eroberte Gebiete so verteidigen,
    wie ihre Heimat im 1940 und daran ist die Welt zur Grunde gegangen.
    Unsere Polit­eliten haben schon Kampf- und Macht­rausch im Kopf, deshalb sind sie schon benebelt.

    36
    1
  4. Frau Merkel hatte gegen die Verfas­sung mehr Fach verstoßen , Atom­aus­stieg , Einwan­de­rung von Fremden ohne Kontrolle. Und dann noch Kemme­rich unver­zeih­lich jedoch ohne Konsequenzen,
    Pfui Teufel die Gewal­ten­tei­lung, das BverG urteilt nach zwei Jahren, diese Bande muss auch vor Gericht, man darf noch träumen. Dieser Staat ist futsch!

    34
    1
  5. die intern insti­tu­tionen sind schon umge­dreht, büttel der kriegss­treiber, das intern. recht gibt es nicht mehr. also, wird RU bis aufs blut gereizt. warum? “ wir wollen einen haar­ma­geddon herbei führen…“
    also chaos – lösung prinzp.

    15
    1
  6. Also bei Mutti trete ich auch als Neben­kläger auf wenn es sein muss. Schlecht sitzende Hosen­an­züge und Hängelefzen sind dann nur zwei Ankla­ge­punkte von vielen. Das gefor­derte Strafmaß wird natür­lich alter­na­tivlos sein.

    29
    2
    • Da o.g. i.d.R..kein unab­än­der­li­ches Persön­lich­keits-Merkmal bedeutet, sondern insge­samt Attri­bute einer eher abso­luten Gleich­gül­tig­keit gegen­über allem, was man einer „Dame von Welt“ als unab­dingbar hätte erwarten sollen ‑beinahe schon „pein­lich unweib­lich“= burschikos, abseits jedweder diskret-stil­vollen Eleganz-als Reprä­sen­tantin eines Staates unge­schickt, einfallslos, ja beinahe „burschikos-hässlich“-sorry!

      • …hatte sich nicht seiner­zeit Herr Schröder nach 18h bereits so sieges­ge­wiss gegeben, dass er einem hernach schon leidtun konnte? Das seit langen Jahren schon beinahe zu erwar­tende „18h-Kopf an Kopf“-Ergebnis erin­nert zuneh­mend an die Story vom „Horn­berger Schießen“-so wie es kaum jemand der braven „Wähler“ für möglich halten wollte.…

  7. Gelogen wird immer, sodaß ich mich dabei an einen schwarzen US-Kriegs­mi­nister erin­nere, der behaup­tete, Sadam Hussein hätte Gift­waffen und er hat vor der UNO sogar irgend­welche Last­wagen gezeigt, die mit angeb­li­chen Gift beladen sind, bzw. waren !!! 

    Irgendwer hat mal gesagt, „Gelogen wird am meisten bei der Jagd und im Krieg“

    26
    • Es war übri­gens unser alter Bismarck, der sagte:
      Niemals wird soviel gelogen
      – wie vor der Wahl
      – während des Krieges
      und nach der Jagd!

  8. Die Botschaft vom Todesstern:
    Stell dir vor, es ist Krieg und alle
    Grün*innen renn*innen hin*innen!

    Was Merkel angeht: Sie war gren­zenlos multi­kri­mi­nell, weil sie viele Verge­wal­tiger und Bomben­leger einge­schleust hat, nach Deutsch­land (Kölner Domplatz mit über 600 Anzeigen; Berliner Breit­scheid­platz mit vielen Toten, u.s.w.) und mit z.T. schlim­meren Folgen für Frank­reich (Paris, Bata­clan; Südfrank­reich, usw.). Bezüg­lich der west­li­chen Erobe­rungs­be­stre­bungen in der Ukraine gibt es noch weit Schul­di­gere als Merkel, auch jenseits von Kanal und Atlantik.

    47
    • Nun, wo und wann die Merkel- Drecks… ab und zu „einkaufen geht“, nämlich in der beschau­li­chen Ucker­mark, ist bestens bekannt. Dann holen wir sie uns und spielen mit ihr ein wenig. „Ein biss­chen Spaß muss sein…“ war doch ein erfolg­rei­cher Schlager, net wahr?
      Und wir müssen Russ­land unsere Freund­schaft kundtun!! Und Infor­ma­tionen über „gewisse rele­vante Dinge“ zukommen lassen.

      Getreu dem Motto des Bärbock- Kothaufens:
      „Was inter­es­siert mich, was der Wähler zuhause drüber denkt.“ – leicht gewandelt:
      „Was inter­es­siert mich, was die Polit­schma­rotzer im schwulen Berlin darüber denken!“
      Bauen wir uns ein rotes Telefon nach Moskau!

      23
      1
  9. Schade, unser ältester Bruder mit Jg.1920 ist verstorben obwohl er sicher den Kriegstreibern
    im eigenen Land sehr hilf­reich hätte sein können, denn er war Artil­le­rist bei der Leib­stan­darte und damals an der Wieder­ein­nahme von Charkow beteiligt.
    Er hätte sicher den Schwach­maten bei ihren jetzigen idio­ti­schen Kriegs­spielen helfen können,
    denn aus ERFAHRUNG wir man klug ?

    21
  10. Nicht den Stein­meier vergessen, der hat auf dem Maidan schon falsch gespielt und die Verträge die der unter­zeichnet hat, waren die Tinte nicht wert.

    56
  11. Alle auf die Ankla­ge­bank beim Kr.egsgericht – auch die Schat­ten­mächte hinter ihnen und ihre ebenso kr.egsgoilen Nachföl­ge­rInnen – auch wegen Hoch­verrat am eigenen V.lke.

    Meines Erach­tens.

    36
    3
  12. Und danach gegen alle etablierten Poli­tiker und deren korrupte Sippen.
    Dann noch ca. 90% der Richter und Staats­an­wälte, weil sich keiner an die einfachsten Gesstze gehalten hat! Sie haben nur nach oben gebu­ckelt, um ihre dicken Pensionen nicht zu gefährden! Mit Recht und Demo­kratie haben die nichts am Hut!

    41
    • Aber ist doch schön zu hören dass jetzt andere etwas machen wenn wir selbst schon nicht fähig sind diese ganze verlo­gene und Geld gierige Meute wieder auf den Boden der Tatsa­chen zu holen. Merkel hat uns Deut­schen nur Unheil gebracht mit ihrer heiligen (sorry – schein­hei­ligen) Art. Sie hat jeden ausge­bootet der ihr hätte gefähr­lich werden können und wie sie so lange „regieren – aussitzen“ konnte ist mir bis heute ein Rätsel.
      Von Anfang an war sie mir suspekt, schon als sie bei der Verei­di­gung die Deutsch­land Fahne die ihr damals Rühe gereicht hatte wutent­brannt in die Ecke gefeuert hatte. Genau so ist doch. heute Habeck, der vor der Wahl verkündet hat dass ihm Deutsch­land sowas von egal ist und er mit dem Land nichts anfangen kann. Merkt man bei dem was er jetzt zustande bring. Ein verkom­menes und abscheu­li­ches Volk dass die zahlenden Bürger nur noch verachtet aber deren Geld im großen Stil einkassiert.

  13. tja in einer idealen Welt, wenn Werte wirk­lich zählen würden und nicht nur Ideologie…
    aber dann hätte es diese Mili­tär­ope­ra­tion auch gar nicht erst geben müssen

    30
    1
  14. Auch diese beiden sind den „Auser­wählten“ hörig, daher wird es zu keiner Anklage kommen!
    Wäre schön, wenn das die Russen auch endlich begreifen. Aber leider sind auch die dem „gelobten Land“ hörig. (-;

    17
    3
    • nicht vergesen: das chabad hat auch russ­land, wie usa und andere staaten unter kontrolle. e sie spielen nur ihren gefährl theater, mit fplgen fürs welt

      10
      1
  15. Die Argu­men­ta­tion des Russen Wolodin ist strin­gent und klar. Die Vorwürfe gegen Merkel und Hollande zeigen zumin­dest den selbst­ein­ge­stan­denen, mora­li­schen Tief­punkt der west­li­chen Diplo­matie (Verlo­gen­heit und Kriegslist).
    Gerne würde ich die sach­li­chen Gegen­ar­gu­mente des Westens hören, jenseits der böse-Russen-Phraseologie.
    Die o.g. Reso­lu­tion 2202 des UN-Sicher­heits­rates ist hier als pdf-Datei herunterzuladen:
    www.un.org/depts/german/sr/sr_14-15/sr2202.pdf
    Selbst eine kurze Lektüre zeigt, dass Merkel und Hollande nicht nur eine verlo­gene Kriegs­list gegen Russ­land zele­briert haben, sondern ebenso verlogen gegen den UN-Sicher­heitsrat handelten. Die UNO zählte für Merkel offen­sicht­lich nur, wenn sie Deutsch­land mit dem UN-Migra­ti­ons­pakt kaputt machen kann. Das ist das typi­sche Handeln von faschis­to­iden Poli­ti­kern, sich aus dem Gestrüpp der Gesetze und inter­na­tio­nalen Verträge immer nur das raus­su­chen, was einem gerade in den Kram (der Entde­mo­kra­ti­sie­rung und Kriegs­trei­berei) passt.

    43

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein