Polen: Wer sollte der Kandidat der Verei­nigten Rechten für das Präsi­den­tenamt sein?

Mateusz Morawiecki, Jarosław Kaczyński und Jarosław Gowin · Foto: PAP / Stanisław Rozpędzik

Wer sollte die Verei­nigte Rechte bei der polni­schen Präsi­dent­schafts­wahl 2025 vertreten? Die Antwort auf diese Frage stammt aus der neuesten Umfrage des Meinungs­for­schungs­in­sti­tuts Pollster.

Es gibt einen klaren Favoriten

Die Umfrage zeigt, dass die meisten – 40 Prozent der Befragten – denken, dass Premier­mi­nister Mateusz Mora­wi­ecki Präsi­dent­schafts­kan­didat der Verei­nigten Rechten sein sollte.

Auf dem zweiten Platz mit einem Ergebnis von 18 Prozent liegt der stell­ver­tre­tende Minis­ter­prä­si­dent Jaroslaw Gowin. 17% der Befragten bevor­zugen den stell­ver­tre­tenden Minis­ter­prä­si­dent und Vorsit­zenden der Partei für Recht und Gerech­tig­keit Jaroslaw Kaczynski.

11 Prozent stimmen für die ehema­lige Minis­ter­prä­si­dentin Beata Szydło als Kandi­daten für das Präsi­den­tenamt, und 9 Prozent für den Justiz­mi­nister und Leiter der Soli­dar­ność Polen Zbigniew Ziobro. 5% der Befragten halten den Euro­pa­ab­ge­ord­neten Joachim Brud­ziński für einen geeig­neten Kandidaten.

Die Umfrage wurde zwischen 29. Januar und 2. Februar mit einem Sample von 1081 Personen durchgeführt.

Quelle: Do Rzeczy


Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here