Polen wollen deut­sche AKWs übernehmen

Asurnipal/Wikimedia (CC BY-SA 4.0)

Deutsch­lands Politik wird im Ausland nur mit Kopf­schüt­teln verfolgt. Nun haben polni­sche Parla­men­ta­rier eine Initia­tive zur Pach­tung der deut­schen Atom­kraft­werke durch Polen gestartet.

 

Die Realität toppt mal wieder jede Satire. Die Frak­tion der Links­partei Razem hat im polni­schen Parla­ment eine Initia­tive einge­bracht, die vorsieht, die derzeit noch am Netz befind­li­chen deut­schen Atom­kraft­werke zu pachten und für dieje­nigen euro­päi­schen Abnehmer weiter­laufen zu lassen, die weiter Atom­strom beziehen wollen. Die polni­sche Regie­rung wird in dem Antrag aufge­for­dert, deshalb in Verhand­lungen mit der Bundes­re­gie­rung zu treten.

Polni­sche Grüne für Atomkraft

Der Razem-Vorsit­zende Adrian Zand­berg sprach auf Twitter mit Blick auf die geplante Abschal­tung der drei verblie­benen deut­schen AKWs zum Jahres­ende von einer „extrem unver­ant­wort­li­chen Entschei­dung“ und einem „Klima­ver­bre­chen“. Da sowohl die natio­nal­kon­ser­va­tive Regie­rungs­partei PiS wie auch die größte Oppo­si­ti­ons­partei, die libe­ral­kon­ser­va­tive Bürger­platt­form (PO), den Antrag unter­stützen, gilt seine Annahme im Parla­ment als sicher. Bemer­kens­wert ist, dass sogar die polni­schen Grünen den Antrag unter­stützen, die aller­dings nur über drei Abge­ord­nete im polni­schen Parla­ment verfügen.

Polen selbst gehört zu den Ländern, die den Einstieg in die Atom­kraft planen, bis 2033 soll ein erstes Kraft­werk ans Netz gehen. Die deut­sche Ener­gie­wende wird größ­ten­teils mit Kopf­schüt­teln und Unver­ständnis verfolgt. Der polni­sche Ener­gie­ex­perte Jakub Wiech, Autor eines Buches über die deut­sche Ener­gie­wende, äußerte beispiels­weise jüngst gegen­über der Welt:

„Einfach so vier Giga­watt vom Netz zu nehmen, in der größten Ener­gie­krise in Europa seit Jahr­zehnten, ist Wahn­sinn. Die Preise werden im Winter weiter steigen, jedes Mega­watt ist deswegen Gold wert. Die drei Kraft­werke jetzt abzu­schalten, ist eine Gefahr für die EU.“

Kohle in Polen weiterhin hoch im Kurs

Polen deckt seinen eigenen Ener­gie­be­darf zu 70 Prozent aus Kohle, die in Deutsch­land schon längst zum  Auslauf­mo­dell erklärt wurde, um jetzt in der Krise eben doch wieder hektisch Kohle­kraft­werke anzu­schmeißen. Trotz all dieser Lektionen, die die Wirk­lich­keit den deut­schen Poli­ti­kern erteilt, ist es äußerst unwahr­schein­lich, dass insbe­son­dere die Grünen ihre Traum­tän­ze­reien jenseits aller Physik in Zukunft bleiben lassen.

Dieser Beitrag erschien zuerst bei COMPACT MAGAZIN, unserem Partner in der EUROPÄISCHEN MEDIENKOOPERATION.



Bitte unter­stützen Sie unseren Kampf für Frei­heit und Bürgerrechte.
Für jede Spende (PayPal oder Bank­über­wei­sung) ab € 10.- erhalten Sie als Danke­schön auf Wunsch ein Dutzend Aufkleber „CORONA-DIKTATUR? NEIN DANKE“ porto­frei und gratis! Details hier.



29 Kommentare

  1. Seit 1990, der Grenz­öff­nung, beklauen uns diese Halunken nach Strich und Faden. Der Volks­ver­räter Kohl hat die ehema­ligen Grenz­schützer der DDR nach Hause geschickt, um den Polen einen unge­hin­derten nach Hause Weg zu bereiten. Der blöde Michel hat bei dieser Klau­ak­tion gedacht, ist nicht so schlimm, mein PKW ist ja versichert!
    Was mich bei den AKWs wundert ist, das sie den Dieb­stahl jetzt ankündigen!

    14
    4
  2. Da wir Braun­kohle im eigenen Land haben, stimme ich für Kohle. Das würde eine Menge Arbeits­plätze schaffen und sichern. Der Strom bliebe bezahlbar. Durch entspre­chende Umwelt­technik würde die Umwelt nur gering belastet.

    12
    1
  3. Das ist so dermaßen grotesk – da fällt mir nix mehr ein. Eigent­lich eine schal­lende Ohrfeige für die Habocks und deren Wählerirren.

    13
    • @macabros.

      .… und demnächst wahr­schein­lich nur noch für BRD-„Smart„phone-Sklaven mit staat­li­cher verord­neter WEF-Zwangs-Appli­ka­tion einer QR-Code-Über­wa­chung, mit der 24–7 geprüft wird, wieviel Sonnen­blu­menöl vom frech­dreisten, Co2-ausat­menden BRD-Sklaven, gekauft wurde – ist die Kauf­menge über­schritten wird an der Kasse der Kauf verwei­gert und es gibt direkt Sozi­al­ne­gativ-Straf­punkte auf dem WEF-Slaven-Konto der WEF-Terroristen-Globalisten-„Staaten“- ist dann die höchste „Negativ-Punkt­zahl“ erreicht, gibts Knast, bei der die Knast-Haus­ord­nung die 4‑fach-Booster-Zwangs­spritze vorschreibt – damit dann gefäl­ligst das „unver­schämte Co2-Ausatmen“ in Bälde „plötz­lich und uner­wartet“ final beendet wird…

      14
      • Derweil sich die neuen Dtschn. weiterhin wie K. vermöhren – aber die stoßen ja kein CO2 aus. – Was atmen die denn? – Methan oder Jauche-Duft von ihren massen­haften Sch.ißerlein?

        Ich frage mich wirk­lich, was all diese Menschenh.sser sowie die Ander- und Nichtgläubigenh.sser bzw. Ongläubigenh.sser und all die Andersdenkendenh.sser dazu treibt, andere Menschen/Wesen, die ihnen null getan haben, zu h.ssen bis hin zum Vernich­tungs­wahn, nur weil sie etwas anderes denken, glauben, oder einfach nur auch in Ruhe und würdig leben und Freude haben wollen?

        Die haben alle Kohle ohne Ende, haben null finan­zi­elle bzw. exis­ten­ti­elle Sorgen – warum machen die sich nicht einfach auch das Leben schön und lassen andere eben auch sich das Leben nach ihrer Facon würdig und in Ruhe so schön machen wie möglich?

        Ist es proje­zierter Selbsth.ss dieser H.sser? – Vermut­lich – und er geht m. E. auf die Urspal­tung zurück – doch das alles mal in Selbst­re­flek­tion zu betrachten, dazu sind sie offenbar zu h.sserfüllt, zu egoma­nisch, zu selbst­be­zogen und unfähig, sich auch ihre eigene Betei­li­gung als eben­falls Teil­wesen des ALL-EINEN an dieser Urspal­tung einzu­ge­stehen. Weil sie auf der sog. dunklen Seite landeten, h.ssen sie die helle Seite und machen sie dafür verant­wort­lich. – Doch waren sie genauso an der Urspal­tung betei­ligt und wenn man über­haupt dabei von Schuld spre­chen will, dann haben sie daran eben­falls schuld – sind selbst dafür mitver­ant­wort­lich. DAS wollen sie aber nicht wahr­haben – es ist immer leichter, anderen die Schuld für das eigene Fehl­ver­halten in die Schuhe zu schieben.

        Sie sollten sich es aber einge­stehen und sollten endlich ihren m. E. Wahn­sinn, ihre buch­stäb­liche Ver-rückt­heit (aus der Wahr­heit und Liebe gerückt) beenden – denn auch sie können viel­leicht allem entkommen, aber niemals unser aller einen Wahr­heit, die auch die ihre ist – sie wird sie einholen. Sie können vor allem davon laufen – aber niemals vor sich selbst.

        Meines Erach­tens.

        3
        2
        • Ergän­zung:

          Und genau DAS ist des Pudels Kern. Durch die Urspal­tung gerieten sie auf die böse Seite und es ist, wie es bereits Chris­tian Fried­rich Hebbel schon 1860 sagte – alle Nationen h.ssen die Dtschn. wie der Böse den Guten und das trifft den Nagel auf den Kopf.

          Die Bösen h.ssen die Guten aus vorste­hend genanntem Grund. Dass sie sich aber ändern könnten zum Guten, wenn sie wollten, das blenden sie aus oder verwei­gern es um der Vorteile willen, die ihnen ihr Böse­sein verschafft – jeden­falls all die mate­ri­ellen Vorteile dieser Welt, die sie sich mittels ihres Böse­seins m. E. unlauter ange­eignet haben von anderen.

          Meines Erach­tens.

          6
          2
    • Da gibt’s nur eines: woan­ders kaufen – gene­rell und nicht nur das Spei­seöl. – Doch die Masse macht vermut­lich auch diesen Quatsch mit. 

      Es müsste massen­weise Rück­grat im Angebot geben – daran fehlt es aller­orts bei den Dtschn. und anderen Kern­eu­ro­päe­rInnen – jeden­falls bei den Massen.

      Meines Erach­tens.

      4
      2
  4. Die Polen sehen das völlig rational:
    Es ist doch voll­kommen wurscht, ob die polni­schen (wie auch die öster­rei­chi­schen, die schwei­ze­ri­schen, die fran­zö­si­schen etc.) Kraft­werke, die für die deut­sche „Ener­gie­wende“ notwendig sind, notwendig waren und notwendig sein werden (um immer und immer wieder einen Netz­zu­sam­men­bruch zu verhin­dern), in Deutsch­land oder im Ausland stehen.
    Aller­dings haben die Polen die Rech­nung ohne die rot-grüne Perfidie gemacht: Die haben für die Umset­zung ihres Plans der Ent-Indus­tria­li­sie­rung und des Wohl­stands­ab­baus von bzw. in Deutsch­land vorge­sorgt, und haben die Erzeu­gung von Strom über Atom­kraft in Deutsch­land ab dem 1.1.23 verboten.

    10
    1
  5. Viel­leicht sollte man nach Polen auswan­dern. – Die haben ihre Gasspei­cher mit dtschm. Gas 100 % gefüllt, nun holen sie sich noch den Atom­strom von Dschtld. – während für die Dtschn. die Stein­zeit offenbar geplant ist, wenn denn über­haupt noch ein Leben in dieser Welt.

    Meines Erach­tens.

    17
    5
    • @Ishtar.

      Die WEF-Globa­listen-Terro­risten WOLLEN ja, das wir alle „auswan­dern“. Damit wir von unserer Heimat entwur­zelt sind und noch leichter für sie mani­pu­lierbar sind. Der Kampf bis zum letzten Atemzug muss in den Heimat­län­dern der jewei­ligen Völker, Ethnien und Nationen stat­finden – da wir die Völker, Nationen und Ethnien ja auch erhalten möchten und eben nicht alles durch Völkerverschiebungen/Völkerwanderungen durchmischen/auflösen, wie es die Agenda2030/Great Reset der WEF-Terro­risten es will.

      11
      • Du denkst doch nicht etwa, die D seien noch ein Volk?
        Und daß ich anderswo leichter zu mani­pu­lieren sei, würde mir als Liber­tärer sicher auffallen. Du bist Patriot, aber wo ist Deine Heimat hin. Sie ist gespritzt und wird Dich verlassen, sie ist voller Wind­räder, voller gaga. Ich kann dort nicht mehr sein – gerade wegen der Freiheit.
        Eines noch: Ich lebte einige Jahre in Ungarn. Den erstaunten Freunden sagte ich: „Willst Du mit Leuten leben die so denken wie Du oder die so reden wie Du?“
        Viel Glück.

        8
        2
      • @macabros.

        Henryk Broder:
        “Ich finde es grund­sätz­lich gut, dass das so genannte “weisse, hete­ro­se­xu­elle, blonde, arische” Europa seinem Ende entgegengeht.”

    • Dummer­weise hat sich das Nach­bar­land mit seiner fast schon patho­lo­gi­schen Russo­phobie selbst an die trans­at­lan­ti­sche Kette gelegt. Das wird dort auch noch ein böses Erwa­chen werden wenn man erkennt daß man sich aus Furcht vor dem Teufel selbst dem Belzebub ausge­lie­fert hat.

      1
      1
  6. Warum nicht gleich an polen verschenken, hier in Deutsch­land findet ein Ausver­kauf zu Ramsch­preisen statt, damit die Deut­schen endlich nichts mehr haben, so wollen es doch die Grünen.

    24

Schreibe einen Kommentar zu Vox Antwort abbrechen

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein