Poli­tiker buhlen erneut um bück­le­rischste „Ramadan-Segens­wün­sche“

Es ist ein bekanntes Muster, welches sich seit Jahren beob­achten lässt und ebenso jähr­lich an Inten­sität gewinnt: West­liche Poli­tiker können offenbar gar nicht oft genug den neuen „Mitbür­gern“ (und baldigen Herr­schern?) aus der isla­mi­schen Welt zu ihren Fest­tagen gratu­lieren. Auf allen erdenk­li­chen Social-Media-Kanälen sowie persön­lich versucht man sich im Bücken vor dem Islam zu über­trumpfen. So auch in Deutsch­land und Österreich.

Isla­mi­sche Feier­tage werden immer erwähnt

Im Gegen­satz zu den vielen christ­li­chen Feier­tagen und Hoch­festen, wie Ostern, Pfingsten oder Weih­nachten, vergisst man in der Spit­zen­po­litik auf Ramadan oder Zucker­fest nie. So auch Deutsch­lands links­ex­treme SPD-Innen­mi­nis­terin Nancy Faeser. In einer eigens gestal­teten Grafik wünscht sie via Twitter „allen Musli­minnen und Muslimen eine geseg­nete Zeit des Betens“ sowie dass sie „Zuver­sicht und Kraft aus ihrem Glauben schöpfen können“. Natür­lich darf auch das im deut­schen Sprach­raum bereits bekannte „Ramadan Mubarak“ nicht fehlen:

Selbst­re­dend, äußerte sich Faeser via Twitter weder zum Oster, ‑noch zum Weihnachtsfest.

Öster­reichs Präsi­dent als Moslem-Freund

Neben zahl­rei­chen anderen Bekun­dungen des „Ramadan Mubarak“ diverser Regierungsvertreter…hier das deut­sche Außenamt unter Anna­lena Baer­bock mit einer eigenen Videobotschaft:

und SPD-Bundes­kanzler Olaf Scholz:

…sticht einmal mehr Öster­reichs grüner Bundes­prä­si­dent Alex­ander Van der Bellen hervor. Wie schon in den vergangnen Jahren, so wünscht er auch heuer den Moslems eine geseg­nete Fasten­zeit und vergisst auf die christ­liche Fasten­zeit. Via Twitter schrieb das Staatsoberhaupt:

„Zum begin­nenden Fasten­monat wünsche ich allen Musli­minnen und Muslimen einen fried­vollen Ramadan im Zeichen des Miteinanders.“

39 Kommentare

  1. Ich sende diesen Poli­ti­kern dann immer „nette„ Bilder von geschäch­teten Schlachttieren
    von aufge­hängten Schwulen und ehren­ge­mor­deten Frauen.

  2. Die gemein­same Nahrungs­ein­nahme zur Nacht­zeit im „Heißen Monat“ (Ramadan) wird im Rahmen der Glau­bens­ideo­logie zele­briert, nicht im Fami­li­en­kreis (Bluts­ver­wandt­schaft). Das solle ein Bundes­kanzler Olaf Scholz wissen?

  3. Ekel­haft, diese krie­che­ri­schen, das eigene Volk verach­tenden Pharma- WEF- Polit­ma­rio­netten; warum zum Geier hauen die nicht einfach ab, z.B. nach Afgha­ni­stan, Saudi-Arabien, Katar, oder in den Iran, wenn die den Islam so toll finden, und uns derart verachten? Ich spende gerne etwas für deren Oneway-Ticket, damit ich diese Visagen niemals wieder­sehen muß!

    • Danke Isolde – Ein wunder­barer Begriff, der es genau trifft: das eigene Volk verach­tenden Pharma- WEF- Polit­ma­rio­netten – sehr schön, ja das sind sie.
      Wir haben derar­tige Destruk­ti­vität gegen­über dem eigenen Land in 45 Jahren im Rahmen einer „Demo­kratie“ nicht annä­hernd erlebt. Die Faeser-Visage verkör­pert das Böse dieser Geis­tes­hal­tung. Wenn sie alle in ihrer Boshaf­tig­keit fremd-gesteuert sind, so wäre das eine logi­sche Erklä­rung. In Deutsch­land bietet nur die AfD eine Chance auf Ände­rung. In der Schweiz ist das Bewußt­sein etwas klarer, und Mina­rette und Verschleie­rung wurden wenigs­tens per Volks­ent­scheid gesetz­lich verboten. Die Schweizer Volks­partei (SVP) fasst es hier tref­fend zusammen: www.svp.ch/news/artikel/referate/unmoeglichkeit-islam-und-der-schweizerische-rechtsstaat/
      Diese Argu­men­ta­tion ist wegweisend.
      Es braucht euro­pa­weit eine gesetz­liche Ände­rung, die die Verwen­dung des Prädi­kats „Reli­gion“ in Verbin­dung mit dieser verbre­che­ri­schen, grau­samen und menschen­ver­ach­tenden Ideo­logie unter Strafe stellt und die Verbrei­tung des brisanten „heiligen Buches“ (siehe Zitate weiter unten) eben­falls. Japan tut das. Japan hat keine Probleme. China auch. Die Euro­päer merken es noch zu langsam was passiert. Euro­päer – wehrt Euch. Richtig zu wählen ist das Minimum.

  4. Sure 9, Vers 5: “Sind aber die heiligen Monate (=RAMADAN) verflossen, so erschlaget die Götzen­diener, wo ihr sie findet, und packet sie und bela­gert sie und lauert ihnen in jedem Hinter­halt auf. So sie jedoch bereuen und das Gebet verrichten und die Armen­steuer zahlen, so lasst sie ihres Weges ziehen. Siehe, Allah ist verzei­hend und barmherzig.”

    Sure 8, Vers 55: “Siehe, schlimmer als das Vieh sind bei Allah die Ungläu­bigen, die nicht glauben.”

    Sure 8, Vers 56 : Die Ungläu­bigen, welche durchaus nicht glauben wollen, werden von Allah wie das ärgste Vieh betrachtet.“

    Sure 2, Vers 171: “Bei den Ungläu­bigen ist es, wie wenn man Vieh anschreit, das nur Zu- und Anruf hört (ohne die eigent­liche Sprache zu verstehen). Taub (sind sie), stumm und blind. Und sie haben keinen Verstand. ”

    Sure 2, Vers 191: ´Und erschlagt sie (die Ungläu­bigen), wo immer ihr auf sie stoßt, und vertreibt sie, von wannen sie euch vertrieben; denn Verfüh­rung [zum Unglauben] ist schlimmer als Totschlag. …”

    Sure 3, Vers 118 : “Oh ihr, die ihr glaubt, schließet keine Freund­schaft außer mit euch. …”

    Sure 5, Vers 51: „Ihr Gläu­bigen! Nehmt euch nicht die Juden und die Christen zu Freunden! Sie sind unter­ein­ander Freunde (aber nicht mit euch). Wenn einer von euch sich ihnen anschließt, gehört er zu ihnen (und nicht mehr zu der Gemein­schaft der Gläu­bigen). Allah leitet das Volk der Frevler nicht recht.“

      • In Verbin­dung mit dieser repres­siven und grau­samen Ideo­logie das Prädikat „Reli­gion“ zu vermeiden wäre das Ziel. Sprach­struktur bestimmt unsere Denk­struktur. Und freies Denken, freie Menschen, das ist, was diese mittel­al­ter­liche Welt­an­schauung welt­weit und glas­hart bekämpft. Diese Ideo­logie ist ausschliess­lich am Ausbau ihrer Macht inter­es­siert und strebt die Welt­herr­schaft an, wie Scien­to­logy oder der Natio­nal­so­zia­lismus. Letz­terer wirkt in manchen Köpfen noch heute. Diese mittel­al­ter­liche Ideo­logie wirkt seit ca. 632 n. Chr. Der Zeit­raum ihrer Präsenz macht sie für die freie Welt so gefährlich.

  5. Die Welt ist bunt und da ist es nur richtig, anderen Kulturen, respekt­voll zu begegnen, auch oder insbe­son­dere im eigenen Land. – Die eigene Kultur dabei zu vergessen/ hintenan zu stellen, ist natür­lich grober Unfug! – 

    Even­tuell waren es poli­ti­sche Patzer, oder aber, die Taktik, uns an das (verges­sene) „gläu­bige“ Fasten und Verzichten zu erin­nern. – Vorbe­rei­tung auf die Zukunft? -
    „Unser Mario­netten-Kabi­nett“, so scheint es mir, arbeitet mit voller Kraft darauf hin, daß Fasten und Verzicht zum Alltag wird!

    4
    1
  6. Diese „Spit­zen­po­li­tiker“ sind so islamo-phil, weil sie wohl alle Frei­maurer sind.
    Der jetzige „Kanzler“ der BRD Olaf Scholz rich­tete als Bürger­meister von Hamburg die dortigen Feier­lich­keiten zum 300 jährigen Jubi­läum der Frei­mau­rerei aus:

    freimaurerei.de/senatsempfang-fuer-freimaurer-in-hamburg/

    Die Vebin­dung von Islam und Frei­mau­rerei in diesem Vortrag:

    „Walter Veith – The Islamic Connection“
    www.youtube.com/watch?v=7JjSVpLSfB8

    • „Am 8. Mai 1949 wurde das Grund­ge­setz beschlossen – gegen die Stimmen der KPD und der CSU.“ (Prof. Dr. Norbert Lammert, Bundes­tags­prä­si­dent, am 10. Mai 2017 anläß­lich eines Senats­emp­fangs für Freimaurer)

  7. Dieser Vorgang ist evolu­ti­ons­tech­nisch erklärbar und ist aus niederen Trieben moti­viert. Man sieht ja in der Körper­sprache der Minis­te­rinnen ganz offen­sicht­lich die enormen sexu­ellen Defi­zite. Ebenso wie in der isla­mi­schen Massen­ver­ge­wal­ti­gung von Köln tut der kyber­ne­ti­sche Orga­nismus dieser mörde­ri­schen Ideo­logie im Rahmen seiner program­ma­ti­schen Zerset­zungs­stra­tegie immer das was er mit den Indi­vi­duen seiner Popu­la­tion am besten kann: er greift Schwach­stellen so an, dass er sich einer direkten Konfron­ta­tion mit einem anderen Genpool nicht aussetzt. Seine aus dem anima­li­schen Geschlechts­trieb deter­mi­nierte Körper­sprache scheint diese Frauen unter­schwellig sehr anzu­spre­chen, wie im Übrigen dieser Typus Frau der grün-roten Frak­tion gene­rell durch diese verbor­genen sexu­ellen Reize des prima­tuus moslemis starke Anzie­hung erfährt. Dieser Effekt ist natür­lich umso stärker, sobald subtile Phero­mone in der direkten Begeg­nung mitwirken.

    13
    • Wem wundert´s noch; Ist ja selber ein halber Musl. Diese Psycho­paten sind schon lange keine reinen Öster­rei­cher mehr, sondern bezahlte Volks­zer­treter im Auftrage auslän­di­scher Jahwe Herren.

      13
      2
      • Vermut­lich spielen Sie an auf die Phäno­mene resul­tie­rend aus dem WEF in Davos. Es ist auffal­lend, viele Volks­ver­räter auch in Deutsch­land wurden von Vertre­tern des auser­wählten Volkes, nament­lich Klaus Schwab prote­giert und geför­dert. Auch scheint es gesi­chert, Millionen von isla­mi­schen Migranten wurden von George Soros auf den Weg gebracht. Anders ist es nicht zu erklären, wieso das euro­päi­sche judentum zum Fort­schritt der Isla­mi­sie­rung keinerlei Posi­tion bezieht, wenn man von Eric Zemmour absieht, der einen hervor­ra­genden Job macht. Als Jude sollte man in Neu-Köln keine Insi­gnien seines Glau­bens mehr sichtbar tragen, denn man läuft Gefahr gröbste Gewalt vom musli­mi­schen Mob auf der Strasse zu erleben, bis hin zur Lebens­ge­fahr. Wenn es in der Absicht Israels liegt, die Bedro­hungs­lage an seinen Staats­grenzen auszu­dünnen und diese Herr­schaften in Deutsch­land zu „inter­nieren“ so erscheint diese Theorie logisch. Logisch wäre auch, wenn die Zahlen der Emigra­tion der „Jahwe Herren“ in Rich­tung USA und Israel nach oben schnellen, im Zeichen zuneh­mender Isla­mi­sie­rung im Morgenthau-Plan 2.0. Viel­leicht gehört das zur späten Revanche für den Holo­caust dazu – man konfron­tiert Deutsch­land mit seinem ehema­ligen Verbün­deten, der schreck­li­chen isla­mi­schen Ideologie.

    • Wen ich mir diese Person anschaue, weiß ich, warum die Muhham­mel­da­mi­schen ihre Weiber unter eine Burka stecken und nicht aus dem Haus lassen. Man will sich ja schließ­lich nicht in der Öffent­lich­keit ausla­chen lassen.

      • Ohne Tüte überm Kopf kann man diese Visage prak­tisch nicht ertragen. Und jetzt wo die Filter­tü­ten­pflicht fällt wird man diese Fratze zukünftig noch häufiger in ganzer Medu­sen­pracht präsen­tiert bekommen.

    • Die werden noch gucken, wenn sie die Messer an den eigenen Hälsen haben – ich erin­nere an dieses ca. 15-minü­tige Video, in dem eine vor dem Dschöhöd im einst christ­li­chen Libanon 1975 (also keine 50 Jahre her) fliehen könnende Christin u. a. berichtet, was die dortigen Linken, die dort den Isl.m an die Macht gebracht hatten, dann von den Dschö­hö­di­sten zu hören bekamen, als sie meinten, sie würden von denen verschont, weil sie sie an die Macht gebracht hatten. – 

      Wie so ein Gewalt­dschöhöd abläuft berichtet sie auch:

      www.youtube.com/watch?v=Sj7iKHf1U‑w

      Zusätz­lich ca. 45 Min. von Bill Warner über 1400 Jahre isl.mische Expan­sion und wie so was vonstat­teten ging und geht:

      www.youtube.com/watch?v=AO582qTPEyo

      Meines Erach­tens.

      10
      • Solche Länder, eben wie Österreich/Deutschland wollen einfach mal auskosten ‚wie es sich anfuehlt unter­jocht zu werden von Zivil­ok­ku­panten. Eine Kultur die nicht bereit und willens ist sein Werte und die Zukunft seiner Kinder und Enkel zu vertei­digen, hat auch keine Exis­tenz­be­rech­ti­gung mehr.

      • Danke für diesen Hinweis zu zwei hervor­ra­genden Zusam­men­fas­sungen. Im Zeit­alter des Internet haben die Wenigsten verstanden und erfasst, dass diese grau­same Ideo­logie sich mitt­ler­weile zu einem inter­na­tional über­grei­fenden, kyber­ne­ti­schen Komplex entwi­ckelt hat, der zentral und progam­ma­tisch orga­ni­siert ist und vorgeht, und über inter­na­tio­nale Mord­auf­rufe an Ungläu­bigen agiert, wenn er nicht gerade glas­hart an der Unter­wan­de­rung der Gesell­schaften arbeitet. Die gekonnte Täuschung der Ungläu­bigen wird in den Koran­schulen gelehrt. Das nennt man „Thaquiya“, das Verbergen, von Verb „qatama“ verbergen. Die Vortäu­schung kultu­reller Assi­mi­la­tion gehört dazu wie die Simu­la­tion der Opfer­rolle in den Medien. Es wird Zeit Euro­päer, aufzu­wa­chen und entspre­chende Mass­nahmen einzu­leiten bevor es zu spät ist. Eine der ersten Mass­nahmen wäre, dieser grau­en­haften Ideo­logie unter Strafe gesetz­lich per Verfas­sungs­ge­richt zu verbieten, mit Ihrer dümm­li­chen, krimi­nellen und grau­samen Welt­an­schauung das Prädikat „Reli­gion“ zu führen. Die Weiter­gabe der „Programms“ gehört auch unter Strafe glei­cher­massen. Was muss noch passieren, damit Poli­tiker Tatsa­chen und Bedro­hungen erkennen. ?

  8. Nachdem 1492 n.Chr. Europa erst­mals die para­si­täre Besie­de­lung durch eine grau­same und die kulti­vierten Gesell­schaften zerset­zenden Ideo­logie abwenden konnte, folgte auf die dunklen Jahr­hun­derte das Licht der Erkenntnis als sich Europa von der Geissel der stein­zeit­li­chen Dumm­heit befreien konnte. Der homo sapiens sapiens entwi­ckelte die Schön­heit der poly­phonen Musik, vermaß den Globus, entdeckte neue Konti­nente, baute schliess­lich Flug­gerät in den Welten­raum, betrat andere Welten und sendete Botschaften über seine Art ans Ende der Galaxie. (Glenn Gould spielt heute bereits jenseits von Alpha Centauri mit voyager-II). Im geichen Zeit­raum konnte eine evolu­tio­näre Sack­gasse, der primatus moslemis, unter seinem Diktat einer repres­siven Ideo­logie die geist­liche Musik des homo sapiens sapiens nicht kognitiv ertragen und er verbot diese Musik, entwi­ckelte aufgrund seiner intel­lek­tu­ellen Unter­le­gen­heit einen psychisch wahn­haften Hass auf andere Spezies, und er tötete und verstüm­melte grausam Indi­vi­duen seiner Wirte, und er spezia­li­sierte sich erneut auf die para­si­täre Besie­de­lung anderer Gesell­schaften, deren Lebens­grund­lage er bis zur jewei­ligen Schmerz­grenze seiner Wirte miss­braucht. Kogni­tive Beschrän­kungen blieben in der Breite erhalten, da seine Welt­an­schauung ausdrück­lich die Sinn­haf­tig­keit des Inzests lehrt, da er seiner anima­li­schen Trieb­haf­tig­keit nur durch konse­quente Verhül­lung der weib­li­chen Exem­plare begegnen kann, Es stellt sich die Frage, wann sich der homo sapiens sapiens zum letzten Male von dieser zerset­zenden Ideo­logie, seinen Vertre­tern und dem damit verbun­denen primi­tiven Götzen­glauben befreit, die ihm in zuneh­menden Masse auf allen Ebenen die Ener­gien rauben, die er für Inno­va­tionen und dem Fort­be­stand seiner Art drin­gend benö­tigt . Es ist wahr­schein­lich, prima­tuus moslemis wird an einer evolu­tio­nären Besie­de­lung des Welten­raumes nicht teil­nehmen. Der Erhalt seiner Art bleibt defi­ni­ti­ons­ge­mäss auf den homo sapiens sapiens beschränkt.

    12
  9. „Rechts­bank­rott ist das Unver­mögen einer Rechts­ein­rich­tung, den Rechts­unter-worfenen Recht zu verschaffen. Eine Rechts­ein­rich­tung offen­bart beispiels­weise Rechts­bank­rott, wenn sie Lügner an die Spitze gelangen läßt, Schmierer zu Schrift­füh­rern macht, Betrüger zu Kassie­rern, Fälscher zu Proto­kol­lanten, Hoch­stapler zu Beisit­zern und Erpresser zur Rechts­auf­sicht. Eine Besse­rung verspricht unter solchen Umständen allein die voll­stän­dige Rück­kehr zu allge­mein aner­kannten Werten.“ Quelle: Vahlen Jura – Juris­ti­sches Wörter­buch – 15. Auflage

    • Zitat von Imma­nuel Kant „ Aufklä­rung ist der Ausgang des Menschen aus seiner selbst­ver­schul­deten Unmün­dig­keit. Unmün­dig­keit ist das Unver­mögen, sich seines Verstandes ohne Leitung eines anderen zu bedienen.

  10. Was heißt „buhlen“? Die Bums­re­pu­blik ist faktisch schon längst ein isla­mi­sches Land geworden. Köln, einst Sitz eines der drei geist­li­chen Kurfürsten, hat bereits die Darstel­lung des Doms aus dem Stadt­logo verbannt und dafür das Muez­zin­ge­h­eule erlaubt. Mehr­fachehen sind aller­dings nur bis 4 Personen erlaubt, vermut­lich, weil Parla­men­ta­rier mit Regie­as­sis­tenz­hin­ter­grund mit dem Umstand über­for­dert sind, dass 1 Mann + 4 Ehefrauen = 5 Personen.

    11
    • 5 Personen ohne die riesige Kinder­schar, wo sich die älteren bereits in derselben Manier auch wieder vermehren, während das jüngste Geschwis­ter­kind noch in den Windeln liegt.

      Meines Erach­tens.

      Wir haben hier fertig m. E. und ich kann nur allen poten­ti­ellen echten dt. Eltern raten, keine Kinder mehr in die Welt zu setzen – rein rech­ne­risch ist deren Vermeh­rungs­rate unauf­holbar – es werden nur die armen Kinder dem ganzen Wahn­sinn ausge­setzt – entweder NWOooo­weeeh oder Schöria-Isl.m. – Für die Männer und Jungs könnte ja ein Konver­tieren noch ok sein, aber für Frauen und Mädchen würde es die Hölle.

      Meines Erach­tens.

      • Auch meines Erachtens.
        Neugierig (auf eine etwas perverse akade­mi­sche Weise) bin ich aller­dings auf die Konver­genz zwischen New Woke Order und Shariah. Wie wird das aussehen?

        „The Second Coming! Hardly are those words out
        When a vast image out of Spiritus Mundi
        Trou­bles my sight: some­where in sands of the desert
        A shape with lion body and the head of a man,
        A gaze blank and piti­less as the sun,
        Is moving its slow thighs, while all about it
        Reel shadows of the indi­gnant desert birds.
        The darkness drops again; but now I know
        That twenty centu­ries of stony sleep
        Were vexed to night­mare by a rocking cradle,
        And what rough beast, its hour come round at last,
        Slou­ches towards Beth­lehem to be born?“
        (Yeats)

  11. Die Fasten­mo­nate für den Michel die kommen auch immer näher!
    Dann kann er sich ja mit den Zuge­reisten beim hungern verbrüdern!

    15
  12. der west­eu­ro­pa­ei­sche blut­aus­tausch ist bald
    abge­schlossen. der unter­gang der west­eu­ro­pa­ei­schen kulturen im sinne der anglo­zio­nis­ti­schen besetzer war
    ein voller erfolg…es lebe der protestantismus…
    in god we trust

      • das sind doch reine common­wealth spiele…
        @zu schwul))

        verliert der common­wealth seinen einfluss
        in der von ihnen aufge­ru­es­teten nuknation
        kann sich das blatt fuer die GB islamos
        schnell wenden…(check khan pakistan)

        die traege eu hingegen wuerde in einen religions
        buer­ger­krieg abdrifften und die union von
        dort ab als miss­ge­bilde in die ewige geschichte eingehen zu lassen.
        dieser eigent­lich hirn­tote eu staatenbund
        war doch nur das werk seiner immer noch anglo­zio­nis­ti­schen besatzungsmaechte
        USA und GREAT BRITAN…
        die nato eu wuerde gegen russ­land geschickt
        waeh­rend die anglos bei russi­schem kaviar
        und krim­sekt zu hause die faeden ziehen…
        der rest macht unsere von drueben vorge-
        gebene propa­ganda maschi­nerie die den
        eu_ling einseift wie never before…

        wer dieses spiel nicht durch­schaut hat von
        common­wealth und oildollar kriegstaktik
        soviel ahnung wie hilary von bills weibern.

        diese eu hat nur eine chance…
        orban ersetzt von der luege und
        und west­eu­ropa wirft die anglos raus.

  13. wer sich auf die isla­mis­ti­sche besatzungspolitik
    konzen­triert hat das spiel mal schon nicht kapiert.

    amis und brits raus aus europa!!.…now!!!

    12
  14. Solche „Poli­tiker“ sind offenbar nur AAbschaum der jewei­ligen Nation! Bevor­zu­gung von fremden Minder­heiten, dafür aber gegen das ange­stammte Volk hetzen – die euro­päi­sche „Elite“ der Gegenwart!

    21

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein