Polizei: Bei „Allahu Akbar“-Brüllern die Hosen voll – bei Brutal-Fest­nahme von oe24TV-Jour­na­list stark

Der oe24 TV - Journalist Mike Vogl wird wie ein Schwerverbrecher abgeführt. Bild: Screenshot YouTube

Schau­platz 1 – Wien: Anti­is­rae­li­sche Haßdemo – Irres „Allahu Akbar“-Gebrüll – Polizei schaut mit vollen Hosen zu

 

Polizei bei Anti-Israel Demons­tra­tion in Wien

Die Polizei blieb im Hinter­grund – machte über die Orga­ni­sa­toren jedoch immer wieder auf die Corona-Maßnahmen aufmerksam. Erfolglos. Daran gehalten hat sich kaum jemand, berich­tete das online Portal exxpress.at, von wo auch das Foto hier stammt. Was noch bei der Anti-Israel-Demo in Wien auffiel: Die Polizei erschien nicht in Kampf­montur, wie sonst bei fried­li­chen Kund­ge­bungen gegen die Corona-Maßnahmen. Man wich jeder Konfron­ta­tion aus, wohl im Wissen darüber, dass der aggres­sive Arabermob sich bei Fest­nahmen wegen fehlendem Mund­schutz oder Abstands­über­schrei­tung massiv zur Wehr setzen würde. Da tankt man lieber Kraft bei heimi­schen Senioren oder Frauen bei Corona-Demos.

Mehr über diese Demons­tra­tion im Bericht vom 12.05.2021 unserer Redak­tion darüber.

Schau­platz 2 – Salz­burg: TV-Jour­na­list wegen seiner Arbeit brutal fest­ge­nommen und wie ein Verbre­cher gefes­selt abgeführt

Am Frei­tag­nach­mittag hatten sich bei einem Besuch des öster­rei­chi­schen Bundes­kanz­lers Sebas­tian Kurz rund 50 Personen zu einer Spon­tan­demo zusam­men­ge­funden. Der oe24.TV-Jour­na­list Mike Vogl arbeite gerade an einer Repor­tage über die Zusam­men­kunft, als er von Poli­zisten brutal fest­ge­nommen wurde. „Plötz­lich wurde ich von hinten an eine Wand gedrückt, das war sehr schmerz­haft“, erzählte Vogl. „Drei junge Poli­zisten sagten mir, ich solle sofort aufhören zu filmen und zu foto­gra­fieren.“ Selbst­ver­ständ­lich habe er den Poli­zisten erklärt, dass er von der Presse sei und nur seinen Job mache, berich­tete oe24.at. Nachdem man ihm die Kamera entrissen hat, wurde der Jour­na­list anschlie­ßend brutal fest­ge­nommen und wie ein Schwer­ver­bre­cher gefes­selt abgeführt.


UNSER MITTELEUROPA hat mitt­ler­weile eine ganze Serie über das „rühm­liche“ Verhalten der Exeku­tive gegen­über kriti­schen Bürgern gesam­melt. Hier nachzulesen:

UNSER MITTELEUROPA hat mitt­ler­weile eine ganze Serie über das „rühm­liche“ Verhalten der Exeku­tive gegen­über­kri­ti­schen Bürgern gesam­melt. Hier nachzulesen:

 

7 Kommentare

  1. Nun hat endlich mal einer von dem System unter­stüt­zenden oe24TV erlebt, wie es „demo­kra­tisch“ zugehen kann, wenn Polizei das Ruder in die Hand bekommt. Manche können nur so etwas lernen.

    10
    • Nicht nur „manche“, es handelt sich um die meisten Menschen! Das „Ruder“ bleibt aller­dings krimi­nellen Subjekten vorbe­halten, die „System­be­wahrer“ sind ledig­lich die „langen Arme“ der Dikta­turen! Austausch­bare Gewalt­tä­ter’In­ninnen, die ledig­lich ihren Fron­dienst leisten sollen! Ansonsten sind solche Gestalten unwichtig! Da sollte sich mal niemand der Gewis­sen­losen drüber täuschen! 

      Wir haben es inzwi­schen zumeist mit krimi­nellen, amora­li­schen Subjekten zu tun, die man zunächst auf der Gegen­seite erwarten würde. Völlig unge­eig­nete Krea­turen, die entfernt werden müssen! 

      Motto der Pozilei, insbe­son­dere in „Schland“ und hier zuvor­derst in Berlin:

      „Was Du nicht willst, dass man Dir tu, das füge vorher anderen zu“.

  2. Naja wenn man sich wie Vieh verhält, sich alles gefallen lässt und außer ein biss­chen meckern nichts anderes, als Gegen­wehr macht, brauch man sich nicht wundern!
    Da haben die Öster­rei­cher ein wenig mehr Arsch in der Hose, als unsere, aber so richtig anders ist das auch nicht. Wenn es schon fried­lich sein soll, dann macht „Gene­ral­streik und Wahl­ver­wei­ge­rung“ das ist das einzig fried­liche Mittel wovor sie Angst haben, ich habe schon öfters drauf hingewiesen.
    Wie es aussieht quatscht man sich halt das Maul fußelig, übt schon mal „salem aleikum“.

    • absolut .. richtig .. meine Worte .. es begreift nur leider niemand, von den Tages beschäf­tigten .. welche nur nach dem Impf­termin geiern .. welcher das Plan­ziel ist und zum Tot führt .…
      .. der Gene­ral­streik .. das Fern­bleiben von allen Firmen, welche den staat­liche geför­derten Müll mitma­chen .. dann haben wir ne Chance .. aber so lange die Leute lieber Nazi schreien und sich testen lassen wird nix passieren.
      ..nur mal zur Erin­ne­rung .. vor Jahren … wären die Daten­schützer auf die Barri­kaden gegangen .. DNA frei­willig abgeben .. denn es ist nix anderes .. die Kripo sammelt so was, bei Schwer­ver­bre­chern … aber da redet man mit ner Wand.

  3. Es ist überall gleich, den Zuge­reisten wird alles erlaubt, die Einhei­mi­schen bekommen die Härte der Scher­gen­bullen zu spüren.
    Europa soll musli­misch werden und wird es auch. Es ist zu spät, wir haben anschei­nend schon verloren…So wie man mit uns umgeht, geht man nicht einmal mit Vieh­herden um.

    88
    • Leider hast du recht Angelique.

      „Man muss das Wahre immer wieder­holen, weil auch der Irrtum um uns herum immer wieder gepre­digt wird, und zwar nicht von Einzelnen, sondern von der Masse. In Zeitungen und Enzy­klo­pä­dien, auf Schulen und Univer­si­täten, überall ist der Irrtum obenauf, und es ist ihm wohl und behag­lich im Gefühl der Majo­rität, die auf seiner Seite ist.“
      „Niemand ist hoff­nungs­loser versklavt als jene, die fälsch­li­cher­weise glauben, frei zu sein.“ J.W.von G.

      Schaut nur wie diese unifor­mierten Schlä­ger­trupps, ebenso wie in Deutsch­land bei Clan­be­er­di­gungen o. Anti-Israel Demos, Spalier stehen und sich zum Steig­bü­gel­halter des Islam in Europa machen.

      „Niemals tut man so perfekt das Böse, als wenn man es mit gutem Gewissen tut.“ B.Pascal

      Überall das gleiche Bild, gegen Protes­tie­rende, Kritiker, Einhei­mi­sche, Indi­gene, Minder­heiten, Schwache und Wehr­lose ganz groß auftrumpfen und martia­lisch, faschis­toid und repressiv, im Stile der SA o. SS vorgehen, aber bei Moschee­be­su­chen, Clans oder ähnlich gela­gertem Klientel, regel­mäßig den Schw.nz einziehen.

      „Wer die Gewalt als seine Methode prokla­miert hat, muss die Lüge zu seinem Prinzip machen.“ A.Solschenizyn

      Also ich habe für solche feigen Gestalten, im allge­meinen für die Polizei als Insti­tu­tion, obwohl selber für Recht und Ordnung einste­hend, nur noch Verach­tung übrig.

      „Nimm das Recht weg – was ist dann ein Staat noch anderes als eine große Räuber­bande?“ Augustinus

      Wer diese dikta­to­ri­sche und zum Poli­zei­staat ausge­baute EU immer noch nicht erkennt, dem ist nicht mehr zu helfen, daher mein erneuter Aufruf an die freie Welt, beson­ders Russ­land und Amerika, die ich hiermit auffor­dere in Deutsch­land einzu­mar­schieren, um der deut­schen Verbre­cher­re­gie­rung das Hand­werk zu legen, bzw. wieder Sicher­heit in Europa herzustellen:

      BEENDET ENDLICH DIESEN SPUK UND BEWAHRT EUROPA VOR DEM UNTERGANG!

      Außerdem rufe ich am Tag des GG. alle Deut­schen zum Wider­stand auf, u. a. nach:

      Art. 5 Abs. 1 u. 3
      Art. 8 Abs. 1
      Art. 12 Abs. 1 u. 2
      Art. 18
      Art. 20 Abs. 3 u. 4

      „Wo Unrecht zu Recht wird, wird Wider­stand zur Pflicht.“

      „Die Bürger werden eines Tages nicht nur die Worte und Taten der Poli­tiker zu bereuen haben, sondern auch das furcht­bare Schweigen der Mehr­heit.“ B.Brecht

      Dazu noch ein Kommentar aus Pi-News von

      Teufels­kralle 16. Mai 2021 at 19:37

      INSEL DES WAHNS

      Man nenne mir ein Land der Erde,
      beschränkt auf was man Westen nennt,
      wo noch mehr als die deut­sche Herde
      ein Groß­teil in sein Unglück rennt.

      Da muss man doch die Frage stellen,
      was treibt die Herde denn voran?
      Welches sind die wahren Quellen,
      dass wieder herrscht der deut­sche Wahn?

      Wenn in den Straßen ein Mob skandiert,
      Israel schi­cken möchte ins Gas,
      von Staat und Medien eskortiert,
      herrscht wieder deut­scher Judenhass.

      Vereint kommt Juden­hass daher
      mit Hass an manchem and’ren Ort,
      hasst alle, die da denken quer,
      denn Wahn verträgt kein Widerwort.

      Klima‑, Corona- und Genderirrwitz
      haben sich in Deutsch­land geballt,
      wehe dem, der es nennt Mumpitz,
      muss fürchten gar die Staatsgewalt.

      In keinem and’rem Land der Welt,
      ein Meer rotgüner Fahnen weht,
      hat in Deutsch­land zusammen gesellt,
      ein Volk, das voll auf Wahn­sinn steht.

      So erhebt sich jetzt die Frage:
      Wie beendet man die Macht,
      wie besei­tigt man die Plage,
      die das Volk um den Verstand gebracht?

      Oder um es klas­sisch mit Schiller und Heine zu sagen:

      „Wenn der Gedrückte nirgends Recht kann finden,
      wenn uner­träg­lich wird die Last, greift er
      hinauf getrosten Mutes in den Himmel
      und holt herunter seine ew’gen Rechte,
      die droben hangen unveräußerlich
      und unzer­brech­lich wie die Sterne selbst.“

      J.C.F.von S.

      „Einst stand ich an schönen Tagen auf dem höchste Berg am Rhein.
      Unten lagen Deutsch­lands Gaue, leuch­tend hell im Sonnenschein.
      Steh ich heut auf meinem Berge, und schau in das Tal hinab, seh ich nur
      ein Volk von Zwergen, krie­chend auf der Riesen Grab.
      Mutter­söhn­chen gehn in Seide, nennen sich des Volkes Kern,
      Söldner tragen Ehrge­schmeide, Diebe brüsten sich als Herrn.“

      „Das Herz ist mir bedrückt, und sehnlich
      Gedenke ich der alten Zeit;
      Die Welt war damals noch so wöhnlich,
      Und ruhig lebten hin die Leut.

      Doch jetzt ist alles wie verschoben,
      Das ist ein Drängen! eine Not!
      Gestorben ist der Herr­gott oben,
      und unten ist der Teufel tot. 

      Und alles schaut so gräm­lich trübe,
      So kraus­ver­wirrt und morsch und kalt,
      Und wäre nicht das bißchen Liebe,
      So gäb es nirgends einen Halt.“

      H.H.

      16

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here