Polizei: Bei asyl­su­chenden Stra­ßen­blo­ckie­rern die Hosen voll – beim Eisläu­fer­ver­jagen stark

Dass die Polizei mit zwei­erlei Maß misst, wenn es gilt tatsäch­liche oder vermeint­liche Ordnungs­wid­rig­keiten oder Straf­taten zu verei­teln, wird jetzt in der Corona-Krise beson­ders augen­schein­lich. Wir wollen unsere beliebte Serie „…die Hosen voll…“ heute wieder um ein weiteres Beispiel „berei­chern“.

In Berlin kommt gerade ein Heli­ko­pter zum Einsatz, der nicht nur spre­chen kann („… Achtung, hier spricht der Poli­zei­hub­schrauber…“ Video 1), sondern auch der Polizei die Möglich­keit eröffnet, aus sicherer Entfer­nung und ohne lästig befragt zu werden, Eisläufer zu verjagen.

Mit ohren­be­täu­bendem Lärm nähert sich ein Poli­zei­hub­schrauber einer mit hunderten Menschen bevöl­kerten Eisfläche berichtet BILD. Und weiter: „Schnee wirbelt durch den starken Wind der Rotor­blätter auf, Kinder klam­mern sich an ihre Eltern. Verstört versu­chen die Menschen mit ihren Schlitten, Kindern und Hunden die Eisfläche durch das Chaos zu verlassen.“

 

„Schutz­su­chende“ blockieren Straße mit Müllcontainern

Im Gegen­satz dazu bot sich ein völlig anders Bild im Allgäu: Sechs Asyl­be­werber in Ofter­schwang protes­tieren gegen die ausge­fal­lene Heizung in ihrer Unter­kunft. Es kam laut Polizei zu „leichten Verkehrs­be­hin­de­rungen“. Zu was es nicht gekommen ist, war ein ange­mes­senes Einschreiten der Polizei. Die Schutz­su­chenden haben am Montag­vor­mittag zwei Müll­con­tainer quer auf die Kreis­straße OA5 gestellt. Sie wollten laut Polizei offenbar darauf aufmerksam machen, dass in ihrer Unter­kunft die am Wochen­ende die Gashei­zung ausge­fallen ist, berichtet all-in.de

Rück­sprache offen­sicht­lich vor Einschreiten nötig

Nach Rück­sprache mit dem zustän­digen Land­ratsamt Ober­allgäu stellte sich laut Polizei heraus, dass der Ausfall der Heizung beim Land­ratsamt bereits bekannt war, so allgäu online weiter. Proteste von Einhei­mi­schen in Demos, werden aktuell ohne „Rück­sprache“, dafür mit Wasser­wer­fern gelöst.

UNSER MITTELEUROPA hat mitt­ler­weile eine ganze Serie über das „rühm­liche“ Verhalten der Exeku­tive gegen­über kriti­schen Bürgern gesam­melt. Hier nachzulesen:

 

2 Kommentare

  1. Ishtar es ändert sich nicht mehr, dafür ist es viel zu spät.
    Das Ganze sieht man auch bei der Corona Muppet Show, zu viele glauben an unsere super Politiker.
    Norma­ler­weise hat man beweise = Statistik, z.B. Leute gehen ganz­tags arbeiten und gehen bei Rente in Armut über.
    Könnte jetzt viele Beispiele nennen, was jeder wissen sollte, aber ich möchte nicht mehr meine Gedanken und nerven für das dumme Volk verlieren.
    Hier wurde ja schon das richtig geschrieben, paar Leute die das richtig sehen (äußern) sind zu wenig.
    Wir sitzen mit auf der sinkenden Titanic und können die Rich­tung nicht mehr ändern.

  2. Krimi­nelle Araber-Clans breiten sich jetzt auch auf dem Land aus.

    www.unzensuriert.at/content/123876-warnung-vor-clanpraesenz-auf-dem-land/

    Krimi­nelle T.rken-Cl.ns haben sich schon lange auf dem Land ausge­breitet, seit sie Anfang der Sieb­ziger hier als soge­nannte G.starbeiter hierherkamen.

    Nun wird es wohl auch den Araber-Cl.ns in den Städten zu eng bei deren Vermeh­rungs­rate – da dehnen die sich natür­lich weiter auf’s Land aus.

    Ich sag’s ja: Türka­fri­ka­ra­bien – dauert nicht mehr lange, wenn nicht ein riesiges Wunder geschieht.

    8
    1

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here