Polizei: Bei „Jugend­li­chen“ und „Männern“ die Hosen voll – bei Rent­nerin stark

Mitt­ler­weile tritt bei vielen Bürgern, was Poli­zei­ge­walt betrifft, ein Art Gewöh­nungs­pro­zess ein. Erschre­ckend ist, dass das, was noch vor knapp über einem Jahr landes­weit große Empö­rung hervor­ge­rufen hätte, heute so betrachtet wird, als lebe man eben in einer Diktatur. Und da könne man halt nix machen. Da hält man besser den Mund – da schaut man lieber weg. Da will man nicht selbst womög­lich Opfer sein.

Aber nicht allen Personen in Deutsch­land wird dieser Horror zuteil: Es sind die Menschen zweiter Klasse im Land, also dieje­nigen, „die schon länger hier leben (Merkel)“, die immer öfter Opfer von brutalsten Über­griffen der Polizei werden. Bürger, die nicht tatenlos zusehen wollen, wie die persön­li­chen Grund­rechte jetzt entsorgt werden, Leute, die sich auf das Grund­ge­setz berufen und Personen, die den Wahn rund um die Corona-Hysterie durch­schaut haben. Bei randa­lie­renden „Jugend­li­chen“ oder krimi­nellen „Männern“ würde man sich niemals wagen, derartig brutal durch­zu­greifen – da wird dees­ka­liert, da gibt es „Gefähr­der­an­spra­chen“ da will man keine „Bilder“, die als auslän­der­feind­lich inter­pre­tiert werden können. Da will man kein „Nazi“ sein. Und da hat man die Hosen voll.

Ein Trost für die Anstän­digen ist jedoch, dass man ihnen später, wenn dieses weitere dunkle Kapitel unserer Geschichte einmal beendet sein wird, nicht vorhalten wird können, tatenlos zuge­sehen zu haben, wie eine vormals freie Gesell­schaft in einen Poli­zei­staat umge­wan­delt wurde.

Als Beispiel, dass Merkels Schergen nicht einmal vor älteren Damen halt machen, zeigen die unten­ste­henden Bilder. Der Über­griff ereig­nete sich vor wenigen Tagen in Berlin:

Bilder: screen­shot facebook

UNSER MITTELEUROPA hat mitt­ler­weile eine ganze Serie über das „rühm­liche“ Verhalten der Exeku­tive gegen­über kriti­schen Bürgern gesam­melt. Hier nachzulesen:


Spenden und als Danke­schön Aufkleber erhalten:


10 Kommentare

  1. die bundes­deut­sche verräter regie­rung wird immer mehr dazu
    über­gehen moslems in die polizei aufzu­nehmen, die natürlich
    bei demos immer härter gegen die ungläu­bigen vorgehen wird,
    wie schon in der sowiet­union fremd­völ­ki­sche truppen gegen
    russi­sche demons­tranten einge­setzt wurden . aus diesen reihen
    werden sich im laufe der zeit mehr + mehr glau­bens­wächter in den
    straßen bilden die dann irgend wann macht + scharia übernehmen.

  2. Fast bin ich versucht „natür­lich Berliner Poli­zei­ratten“ zu schreiben – warum eigent­lich fast – bei wehr­losen, aufrechten Personen, können diese krimi­nellen Ratten jene Aggres­sionen ausleben, die sie bei „Kontakten“ mit „Jugend­li­chen und Männern“ ange­staut haben!

    Solche amora­li­schen und krimi­nellen System­ratten werden aus dem Dienst entfernt werden müssen.

  3. Bei den Moslem – und Araber – Clans müssen sie halt

    Inte­gra­ti­ons­ge­recht „dees­ka­lie­rend“ eingreifen.

    Bei einer Deut­schen Rent­nerin lassen die dann ihren

    Frust über sich selbst aus.

    Schänd­liche Bande.

    Beispiel Stutt­gart: Hier agierte die Polizei sehr besonnen.

    Sie wurde dann daraufhin von unseren Volkszertretern

    dafür scharf kritisiert.

    Wichtig ist: Fried­lich bleiben. Gandhi hatte dami auch

    Erfolg.

    • „Wichtig ist: Fried­lich bleiben…“

      So ist es! Das System WILL ja Gewalt und dazu provo­ziert es, wo es nur eben geht! Die Spal­tung findet aber nicht „nur“ mittels „C(l)orona“ statt, sondern es exis­tieren eine Viel­zahl von Berei­chen, in denen es um Pola­ri­sie­rung geht!

      Das Endziel ist die komplette Zerr­set­zung der Gesellschaft!

      Einige Beispiele für dieses Tun sind: Mann gegen Frau, Lächts gegen Rinks, Ossi versus Wessi, Jung gegen Alt usw. usw. usw., aber das tatsäch­liche Problem „Super­reich gegen Arm“, wird ausge­blendet und „wirkt“ – weitest­ge­hend – uner­kannt immer weiter!

  4. Man muss bei diesen Bildern davon ausgehen, dass hier für diese Einsätze gezielt „Pölizisten/Pölizistinnen“ oder was da auch immer in diesen Uniformen stecken mag einge­setzt werden, die eine brütale sodis­ti­sche Ader und ein empa­thie­freies gewis­sen­loses Wesen haben – allerhöchstwahrscheinlich.

    Die Verro­hung schreitet auf diese Weise voran.

    13
  5. Das System richtet sich zur Zeit offen­sicht­lich über die Nega­tiv­aus­lese neu aus.
    Durch die vom System geschaf­fene Abhän­gig­keit hält sich der kriminelle
    Staats­ap­parat die Menschen gefügig, spaltet die Massen in Regierungstreue
    und System­kri­tiker auf. Diese Regie­rung wird ihre Anhänger in immer größere
    Menschen­rechts­ver­bre­chen treiben, somit entstehen dann neue unheil­volle Verbin­dungen. Regie­rung und Anhän­ger­schaft sind somit gezwungen,
    um ihrer Strafe zu entgehen, alle Kritiker dauer­haft zum Schweigen
    zu bringen. Sie müssen ihre Herr­schaft mit allen verfüg­baren Mitteln sichern.
    Je größer ihre Verbre­chen werden desto radi­kaler werden auch ihre
    Methoden sein. Durch diesen fort­lau­fenden Prozess der Radikalisierung
    ensteht dann zwangs­läufig eine Diktatur. Die Grund­lage einer Diktatur ist
    seine Gewalt. Es ist die Herr­schaft der Räuber und Mörder, mit ihrer
    Beses­sen­heit zur Macht.

    Wenn dieser fort­lau­fende Prozess nicht gestoppt wird, werden wir hier
    die Hölle auf Erden bekommen, das ist mal sicher.

    13
  6. So ist das eben, wenn man sich nicht an das hält, was Jesus Christus uns geboten hat, so wie man halt mit seinen Nächsten umgehen soll. Leider werden neuer­dings hier meine Komen­tare mit bibli­schem Inhalt auch schon wegzen­siert. Nun ja, „an ihren Früchten werdet ihr sie erkennen.“

    27
  7. Was die Poli­zisten wohl nach Feier­abend im Vier-Augen­ge­spräch unter Kollegen sagten?
    Was war ihr letzter Gedanke, als sie an jenem Tag sich schlafen legten? Konnten sie über­haupt schlafen?

    36
    • Ich denke, da werden schon die entspre­chend gestrickten Typen einge­setzt, die sich darüber keinen Kopf machen – wer weiß, wer da wirk­lich in den Üniförmen steckt.

    • Glaubt mir DIE KÖNNEN schlafen ! Mehr kann ich momentan nicht dazu schreiben den ich habe eine Wut in mir die sich nicht mehr in Worte fassen lässt . Aber noch eines DIESE KOMPLETTE KORRUPTE VERBRECHERBAND GEHÖRT … 

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here