Polni­scher Präsi­dent: „Gender-Ideo­logie ist schlimmer noch als Kommu­nismus“

Andrzej Duda / Foto: MPI

Der polni­sche Präsi­dent Andrzej Duda erklärte, dass die Gender-Ideo­logie für die Menschen noch destruk­tiver sei als der Kommu­nismus.

In einer Wahl­kampf­rede für seine Wieder­wahl in die polni­sche Präsi­dent­schaft verglich Duda die Indok­tri­na­tion, die während des Kommu­nismus statt­fand, mit der LGBT-Indok­tri­na­tion.

„Es war Bolsche­wismus. Es war die Indok­tri­na­tion von Kindern. Heute gibt es auch Versuche, uns und unseren Kindern eine Ideo­logie aufzu­zwingen, die jedoch anders ist. Es ist völlig neu, aber es ist auch Neo-Bolsche­wismus“, sagte er.

Im Rahmen dieser Kampagne versprach Präsi­dent Duda, Kinder vor der LGBT-Ideo­logie zu schützen.

Präsi­dent Duda, ein prak­ti­zie­render Katholik, begann seine Präsi­dent­schaft im Jahr 2015 mit einer Pilger­reise zu Unserer Lieben Frau von Często­chowa, die als Königin und Beschüt­zerin Polens verehrt wird.

Quelle: MPI

2 Kommentare

  1. Ideo­logie frisst Hirn, sagt man.
    Da ist was dran.

    LGBT ist auch eine Ideo­logie? Ich dachte bisher, daß hätte was mit der sexu­ellen Orien­tie­rung zu tun. Und die sollte eines jeden Indi­vi­duums Privat­sache sein und nicht an die große Glocke gehängt werden. Meine Meinung.
    Ich renne ja auch nicht herum und trage demons­trativ ein Schild mit „Ich bin hetero“ oder so.

  2. Ideo­logie.… Gier frisst Hirn.
    Letzt­end­lich kein Unter­schied.
    Das alles in der Stadt der tausend Feuer?
    Wo ist die Tradi­tion?
    Die ist wohl einfach mal wech…
    Keiner scheint mehr die Geschichte zu kennen, nicht mal bei den Kumpeln und Malo­chern.
    Ich zitiere den mit der eisernen Hand, Götz von Berli­chingen : “ Er kann mich mal am Arsche lecken…“
    Wie Du sagtest Kai, wir brau­chen wohl bald diese Schilder
    Glück auf.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here