Pro-Russ­land-Auto-Korso in Berlin / Anti-Nato-Demons­tra­tionen in Bulgarien

dav

Von unserem Osteu­ropa-korre­spon­denten Elmar Forster
 

Trotz gleich­ge­schal­teter west­li­cher Medi­en­zensur wurde bekannt: in Bulga­rien kam es zu größeren Demons­tra­tionen gegen bulga­ri­sche Waffen­lie­fe­rungen an die Ukraine. Eben­falls wurde ein großer Pro-Russ­land Auto-Korso mit angeb­lich 5000 PKWs aus Berlin gepostet. Die Berliner Polizei sprach von 400 Autos (Spiegel), Bild  und BZ von der Teil­nahme von 900 Personen am soge­nannten „Auto-Korso der Schande“.

twitter.com/i/status/1511677041934057472

twitter.com/i/status/1511736062019874824

 

 


Für Bestel­lungen unseres neuen Aufkle­bers „Impf­zwang“ klicken Sie hier.




10 Kommentare

  1. Idee braucht zum Durch­schlag einfache Losung, einfache Zeichen, dem Intell faellt das schwer, manchmal auch mir.…
    Parole Z, za .…,
    Siegen fuer Recht und Frei­heit fuer ein Europa ohne Soros ohne EU, ohne Hyper­in­fla­tion mit gerechten Grenzen, die bestimmt nach den Ergeb­nissen dies Wiener Kongresses! So eifach kann “ Z“ sein, ziehen wir uns diesen Stiefel als Mittel­eu­ro­paer doch mal an, Moskau hoert bereit­willig und sicher­lich das mit Hoch­ge­nuss ‑stei­ge­rungs­fa­ehig!
    Uebri­gens als Deut­scher bemerkt, Mauern reisst man nieder und Vorteile besei­tigt man hobby­ma­essig taeg­lich ‑so noch K.Lorenz!
    Alf v.Eller Hortobagy
    diesmal nur als Auslands­deut­scher Patriot
    und
    loyaler Bewohner Ungarns
    P.S.: Mir ist klar, dass ich meine alte berg.Heimat so schnell nicht wieder­sehrn werde, aber trotzdem, megis

  2. jawolll, nicht der gesamte Westen ist medial verseucht und verblödet, und das im links­ver­seuchten Berlin, find ich genial.….

    39
    2
    • Gut so – m. E..

      Und auch das ist gut – kluger Mann der Orban:

      de.rt.com/europa/135596-orban-ungarn-wird-russisches-gas/

      Sollte Dtl. auch machen und die Betriebs­er­laubnis für North Stream 2 erteilen.

      Was die hier im Auftrag der m. E. Sat-AN-isten­bande abziehen ist m. E. die reinste Kinder­kacke bzw. Sat-AN-s-Kacke. Absolut kindi­sches dummes sinn­loses destruk­tives Macht­ver­halten. – Die sollte man in den Sand­kasten setzen und sich gegen­seitig mit dem Schip­p­chen die Hucke voll­hauen lassen – m. E..

      Wenn ich mir diesen Kläus Schwöb in seiner Schwarz­ma­gier­kluft da anschaue und diese Frei­maurer mit ihren dicken Orden und dem Dienst­mäd­chen­schürzen frührer Jahre um den Bauch, da frage mich wirk­lich, in welche analen Phase die stecken­ge­blieben sind, die sich offenbar vom Minder­wer­tig­keits­kom­plex zum Größen- und Mach­bar­keits­wahn ausge­wachsen hat:

      de.rt.com/europa/135596-orban-ungarn-wird-russisches-gas/

      de.wikipedia.org/wiki/Freimaurerische_Kleidung

      Meines Erach­tens.

      20
      1
      • Ein bekannter Spruch lautet, nichts sei stärker als eine Idee, deren Zeit gekommen ist. Man kann das auch umdrehen: Nichts ist verhee­render als eine Idee, deren Zeit vorbei ist. Das gilt z.B. für das Impe­rium Romanum, dessen Gespenst seit 1500 Jahren wie ein übler Geruch in der Luft Europas hängt, und in klei­neren Dimen­sionen für die frei­mau­re­ri­sche Bruder­schaft, die einst­mals durch Leute wie Voltaire, Mozart und Goethe geprägt wurde, heute aber nur noch Klein­gauner vorzu­weisen hat, die glauben, durch die illustre Ahnen­reihe würde sie zu großen bösen Dons machen. Auch Schwab, Soros und Co. sind wenig mehr als erfolg­reiche Taschen­diebe; wie Sie völlig richtig fest­ge­stellt haben: Absolut kindi­sches dummes sinn­loses destruk­tives Machtverhalten.

        12
      • Das ist leider keine Kinder­ka­ckeehr, Isthar! Es ist mitt­ler­weile der Schei­de­punkt für uns: entweder versklavt und/ oder umge­bracht zu werden, oder sich dagegen „mit allen Mitteln“, und wenn es Mist­ga­beln sind, zur Wehr zu setzen. Wer kämpft kann verlieren, wer nicht kämpft, hat schon verloren! So traurig und einfach ist das…

        11
        • Für uns sind das natür­lich die Auswir­kungen – aber der Hinter­grund ist diese m. E. psycho­pa­thi­sche Kinder­kacke von deren inneren Kindern in groß gewor­denen und bereits wohl mehr­heit­lich von ihrer Herkunft her mit Macht und Geld verse­henen Körpern.

          Wären sie noch diese kleinen inneren Kinder, wäre es das Beste, man würde sie alle zusammen ‑nur diese- in einen Sand­kasten setzen, ihnen Schip­p­chen in die Hand geben und Eimer­chen und Förm­chen und sie sich gegen­seitig darum kloppen lassen mit dem Schip­p­chen bis sie es kapiert hätten und keine Sekunde vorher ‚raus­lassen bis sie durch und durch Ein-sicht erlangt hätten hinsicht­lich ihres m. E. ver-rückten (aus der Ordnung der Wahr­heit und Liebe gerückten) Verhal­tens und wenn sie’s nicht kapieren wollen, dann drin sitzen lassen bis zum „und wenn sie nicht gestörben sind, so sitzen sie darin noch immer.“

          Meines Erach­tens.

    • Berlin ist nicht nur der deka­denz­grün­ver­si­ffte Prenz­lau­berg und das kreuz­berger Zecken­pa­ra­dies sondern z.B. auch das über­ra­schend normale, aufge­räumte und mancher­orts sogar kuschelig idyl­li­sche Marzahn.
      Findet man heraus wenn man mal mit eigenen Augen dort war statt nur den Berichten der Täuschungs­jour­naille glaubt.

      11
      • Mag ja sein – aber im Verhältnis haben die vermut­lich gegen die döka­denz­grön­röt­ver­süffte Mehr­heit von ganz Börlin vermut­lich auch kaum Chancen – m. E..

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein