Professor Bhakdis Verab­schie­dung aus Deutschland

Sucharit Bhakdi · Foto: Youtube Screenshot

Der seit Beginn des „Kampfes gegen die Corona-Pandemie“ vor einem Jahr mit als Erster aufklä­rend und beru­hi­gend aufge­tre­tene seit 57 Jahren in Deutsch­land lebende Arzt thai­län­di­scher Abstam­mung, Prof. Sucharit Bhakdi, ist es nunmehr endgültig leid in Deutsch­land seinen Lebens­abend zu verbringen. In einem Deutsch­land, das er zu Anfang überaus schätzte und liebte. Ein Land, das ihn aber seit zwei Jahr­zehnten wegen dessen ausge­prägt starren schul­me­di­zi­nisch arro­ganten Verhal­tens zuneh­mend erstaunt und abstößt. Hinzu kommt das obrig­keits­hö­rige Verhalten der Äzte­schaft durch Erzie­hung hin in finan­ziell-orga­ni­sa­to­ri­sche Rich­tung und weg von Geist und Verpflich­tung des Hippo­kra­ti­schen Eides.

Vorgänger aufge­schreckten falschen poli­ti­schen Verhal­tens traten vor fast 20 Jahren mit Auftreten des SARS-Erre­gers (Schwere Akute Respi­ra­to­ri­sches Syndrom) aus der Familie der Corona-Viren ins Blick­feld. Man hat daraus gelernt und nun vor einem Jahr mit Covid 19 aus der glei­chen Familie den großen Wurf gelandet. Dieses Bevöl­ke­rungs­ex­pe­ri­ment zur Berau­bung der Frei­heit und der Menschen­würde gelingt im noto­risch obrig­keits­hö­rigen Deutsch­land beson­ders gut.

Nach­fol­gende Unter­hal­tung des Hanno­ve­raner Infek­tio­logen und lang­jährig in Thai­lands Gesund­heits­wesen tätigen Dr. Thomas Ly mit Prof. Bhakdi ist ein verhee­rendes Zeugnis unserer gegen­wär­tigen Infek­ti­ons­po­litik. Das ist gewiß auch dem Kanz­leramt und dem Gesund­heits­mi­nister bewußt, die ausschließ­lich auf Prot­ago­nisten wie Drosten, Wieler unf ggf. Lauter­bach hören, aber aus dieser verfah­renen Situa­tion ohne Geschts­ver­lust wieder heraus­zu­finden ist schwer. Zumal, und das weiß unsere Kanz­lerin am besten, läuft diese welt­um­span­nende Aktion mit ganz anderem Hinter­grund und Zweck ab. Dagegen will und darf sie sich nicht stemmen. Wenn sie das wollte, ist im Inter­view sogar ein cleverer Königsweg genannt.

Wie weit verrennen wir uns noch mit uner­meß­li­chen wirt­schaft­li­chen und noch nicht abseh­baren gesund­heit­li­chen Folgen durch CO2-Anrei­che­rung und Sauer­stoff­mangel für unsere Kinder durch das Masken­tragen? Wenn ein renom­mierter Mikro­bio­loge und Mahner wie Bhakdi zermürbt dieses Land im Ruhe­stand verläßt, kann man es verglei­chen mit der berühmten Kari­katur der engli­schen Sati­re­zeit­schrift Punch vom März 1890 zu Bismarcks Abdan­kung „Der Lotse geht von Bord“.

In dem einstün­digen Inter­view sei beson­ders hinge­wiesen auf die Minuten 17.40 – 20.10 und 27.25 – 32.50 :

Quelle: Leser­brief


7 Kommentare

  1. Ein solch feiner Charakter verläßt das Land der Roth,Göring-Eckhard und Merkel.Erkennt Ihr den Fingerzeig?

    30
    • Ja, man sieht sie deut­lich, die Zeichen der neuen Zeit. So wie weiland sind es auch heute wieder die Fein­füh­ligen, die zuerst das Weite suchen, während der gemeine öffent­lich-recht­liche Abschaum sich anbie­dert. Und eine „Schutz­an­stalt“ haben sie ja nun schon wieder, diesmal in Sachsen, eröffnet.

  2. Groß­ar­tiges Interview!
    Warum um alles in der Welt, wollen das die Deppen im Volk nicht wahrhaben?
    Poli­tiker mit ihren Bütteln in den Staats­me­dien und die Fake-Wissen­schaftler versün­digen sich am Volk.
    Wo Unrecht geschieht, wird Wider­stand zur Pflicht!
    Es geht nur noch mit Gewalt, um gegen die Gewalt der Diktatur anzukommen.

    38
  3. Ich kann diesen guten Mann verstehen. Hoffen wir, dass er ‑wo auch immer seine Reise hingehen mag‑, von dort aus unter besseren Bedin­gungen sich weiterhin welt­weit engagiert.

    Alles Gute wünsche ich ihm von Herzen.

    17
  4. Da muss ich Herrn Bhakdi sowas von recht geben unsere Ärzte sind wirk­lich arro­gant und stur.
    Musste es am eigenen Leibe spüren, ihre starre Schulmedizin.
    Hatte vor 2 Jahren ein Schul­ter­in­fekt erst Schul­ter­schmerzen dann Schultersteife.
    Meine Blut­werte waren erhöht mit weißen Blut­kör­per­chen und hatte Fieber bekommen.
    Die Ärzte im Kran­ken­haus waren der Meinung es wäre Frozen Shoulder.
    Erklärten mir, dass kommt von alleine und es geht wieder von alleine.
    Obwohl mein Ortho­päde schrift­lich mitteile, er bitte um sofor­tige Spülung der Schulter und ich erzählte noch ich habe deswegen Fieber bekommen.
    Gingen nicht darauf ein und operierten mich nicht.
    Musste extra in ein anderes Kran­ken­haus und die haben es erst mit zögern gemacht.
    Ende der Geschichte, kann meine Schulter kaum belasten geschweige einge­schränkt bewegen.

  5. So einen Medi­ziner zu verlieren ist traurig! Man kann nur hoffen, daß es ihm VIELE gleichtun die wir nicht so vermissen! Dann hätte dieser ganze Corona Wahn­sinn doch einen Sinn gehabt!

    13
  6. Was anderes und eine Frage:
    wie konnte der Bion­tech Shef sein Heimat­land Türkei zulassen mit so viel Erfah­rung, daß dort laut Medien-lobbyist Hirsch­hausen, 2 unsi­chere Impf­stoffe aus China und Rußland geimpft werden, würde er das seine Lands­leuten zulassen? In D. leben Millionen Türken.
    Herr H. heute wurde Sputnik V. mit 91,6 % von THE LANCET bestä­tigt, wer lügt dann?
    Ungarn hatte heute auch 40.000 bekommen und würde evtl. bei uns vielen künf­tigen Toten verhin­dern, aber unsere Regie­renden sind, wie bei Will­kom­men­mißt böswillig und d.
    Außerdem können wir sehen, wie Nawalny in D. vorbe­reitet wurde, denn sonst würden nicht dort 20 Diplo­maten beim Gericht dabei gewesen sein. Was inter­es­siert uns das, ein anderes Land und andere Gesetze und M. Schulz soll auch aufhören gegen den Magyaren zu hetzen, basta, soll er sich lieber um Wire­card-Skandal (SPD war dabei gewesen?) kümmern..

Schreibe einen Kommentar zu Paula Horno Antwort abbrechen

Please enter your comment!
Please enter your name here