Promi­nente Impf­skep­ti­kerin der Grünen: Made­leine Petrovic – Vom Aushän­ge­schild zur Persona non Grata.

Madeleine Petrovic - Impfskeptisch
Madeleine Petrovic - Ex-Grüne wegen Impfkritischer Haltung angefeindet. (Bildmontage Unser-Mitteleuropa)

Spit­zen­sportler wie Novak Djokovic, Joshua Kimmich, US-Basket­ball­profi Kyrie Irving„ Sänger, Musiker und Schau­spieler wie Xavier Naidoo, Michael Wendler, Beatrice Egli, Eva Herzig, Nena, Roland Düringer, Nina Proll, Chris­tian Kolo­n­o­vits, US-Rapper Offset, Olivia Newton John, Top-Model Doutzen Kroes, Daniela Katzen­berger, .… und, und 1.) ‚… sie alle stehen der Corona-Impfung skep­tisch gegen­über und wurden wegen ihrer ableh­nenden Haltung 2.) zu den Corona-Zwangs­imp­fungen teil­weise bereits massiv angefeindet.

 

Wie schnell man von einer Parade-Grünen zur „Verschwö­rungs­theo­re­ti­kerin“ werden kann muss nun auch Made­leine Petrovic am eigenen Leib erfahren. Bisher noch gerne gese­hene Vorzeige-Umwelt- & Tier­schüt­zerin wurde sie über Nacht zur grünen Buh-Frau für die Futter­trog-Kleber bei den Grünen und die Tier­schützer, vertreten vom Tier­schutz Austria (Wiener Tier­schutz­verein) – deren Präsi­dentin sie nach wie vor (noch) ist, die sich aber beeilen sich von ihr zu distan­zieren 3.) - wohl weil sie befürchten dass öffent­liche Förde­rungen an „Abweichler“ ausbleiben könnten.

 

Mitre­gi­ernde Grüne voll auf Impflinie

Selbst­ver­ständ­lich distan­zieren sich auch die (mit-)regierende Verbot­s­partei Die Grünen, die sich natür­lich für eine Impf­pflicht ausspre­chen von ihrer früheren Chefin und fordern sogar ihren Partei­aus­schluss. 4.) Zu groß scheint die Angst bei denen am Futter­trog zu sein ihre Pfründe zu verlieren.

Frühere Mitstreiter gehen auf Distanz

Selbst ihr früherer Mitstreiter, der Ex-Grüne und zackige Aufde­cker Peter Pilz, ging auf Abstand zu Petrovic und vermel­dete im Puls4 Morgen­cafe: „Nur weil man eine Tier­schüt­zerin ist muss man keinen Vogel haben

Petrovic: Damit andere Meinungen mitregieren
Petrovic: Damit andere Meinungen mitre­gieren. Davon ist heute bei den Grünen keine Rede mehr.

Von der eins­tigen Forde­rung der Grünen „damit andere Meinungen mitre­gieren“ ist also nichts mehr übrig geblieben. Andere Meinungen werden nicht mehr geduldet, seit man es sich an der Seite des türkisen Impf-Regimes gemüt­lich am Futter­trog einrichten konnte. Für den eigenen Macht­er­halt werden die eigenen Werte schnell über Bord geworfen und man begeht einmal mehr Verrat an seinen Grün­dungs­mit­glie­dern, dem Gedanken der bei der Partei­grün­dung im Vorder­grund stand, bei seinen Wählern – und am gesamten Öster­rei­chi­schen Volk. Bravo, Grüne.

Manch ein Promi sieht sich ange­sichts der von der Impf-Junta initi­ierten massiven Shit­s­torms genö­tigt „tätige Reue“ zu zeigen und sich doch noch impfen zu lassen, um weiterhin ihre „Vorbild­funk­tion“ zu erfüllen – und nicht ihrer Exis­tenz beraubt zu werden. So wie Tennis­crack Dominic Thiem, der dem öffent­li­chen Druck letzt­lich nicht gewachsen war.

Während es sich die millio­nen­schweren Stars oft leisten können auf Auftritte, Turnier­teil­nahmen und damit auf einen großen Teil ihrer Einkünfte zu verzichten und stand­haft bleiben können, fällt es anderen nicht ganz so leicht impf­frei zu bleiben, wenn sie damit den Brotjob und in weiterer Folge ihre Wohnung und die ganze Exis­tenz verlieren würden.

Dass damit Impf­skep­tiker, die so in die Enge getrieben und aller Möglich­keiten für eine normale Exis­tenz beraubt, radi­ka­li­siert werden und sich die Regie­rungen dadurch tatsäch­lich so etwas wie „Öster­rei­chi­sche Volks­mud­scha­hedins“ gegen die Impf­pflicht und eine neue RAF-Terror­frak­tion, ala „Corona-Armee-Frak­tion“, heran­züchten könnte, scheinen die Impf­fe­ti­schisten nicht zu bedenken.

Es bleibt nur zu hoffen, dass sich die Regie­rungen ihrer Verant­wor­tung für die Menschen­rechte ihrer Bürger doch noch bewusst werden und von dieser Spal­tung abwei­chen bevor Europa voll­ends im Chaos versinkt. (Trans­da­nu­bier)

Quel­len­an­gaben:
1.) Impf­freie Stars
2.) Mani­fest promi­nenter Impf­pflicht-Gegner > Die Presse
3.) Tier­schutz­haus distan­ziert sich von Petrovic (NÖN)
4.) Grüne poltern gegen ihre Ex-Chefin (Die Presse)

 


Bitte unter­stützen Sie unseren Kampf für Frei­heit und Bürger­rechte. Für jede Spende (PayPal oder Bank­über­wei­sung) ab € 10.- erhalten Sie als Danke­schön auf Wunsch ein Dutzend Aufkleber porto­frei und gratis! Details hier

Für Bestel­lungen unseres neuen Aufkle­bers „Impf­zwang“ klicken Sie hier.






16 Kommentare

  1. Wozu die Schlömp­fung? – Mund­wasser zerstört in Sekunden C.-Vörus:

    www.wochenblick.at/corona/aktuelle-laborversuche-bestaetigen-erneut-mundwasser-zerstoeren-corona-virus/

    Prof. Haditsch: Keine Pöndemie natio­naler Tragweite:

    www.wochenblick.at/allgemein/professor-haditsch-raeumt-mit-dem-corona-narrativ-auf-keine-pandemische-lage-nationaler-tragweite/

    Amnesty Inter­na­tional kriti­siert Diskri­mi­nie­rung von Stichvermeidern:

    www.wochenblick.at/corona/amnesty-international-kritisiert-diskriminierung-von-stichvermeidern/

    C.-Regime will Stich-Zwang durchpeitschen:

    www.wochenblick.at/corona/corona-regime-will-stich-zwang-durchpeitschen-widerstand-nun-auch-bei-gruenen-neos/

    Es gibt nirgendwo auf der Welt auch nur einen einzigen plau­si­blen Grund für direkten wie indi­rekten Schlömpf­zwang, direkte wie indi­rekte Schlömpf­pflicht – alle Argu­mente dafür sind inzwi­schen in etli­chen Berichten mit Fakten sowie dem realen Leben wider­legt – es ist reine Willkür und man kann den Verant­wort­li­chen dafür nur noch böseste Absicht unter­stellen – m. E..

    8
    1
  2. Kläus Schwöb, ein Zauberer mit den Mächten der Unter­welt. – Dort ist er auch in seiner m. E. sat-AN-ischer Hohe­pries­ter­kluft zu sehen:

    uncutnews.ch/marx-von-klaus-schwab-ein-zauberer-mit-den-maechten-der-unterwelt/

    Bitte verbreiten und hier der gesamte Artikel mit auch weiteren guten Links, Quellen im Kommen­tar­be­reich, aus dem ich auch diesen Link zu Kläus Schwöb habe.

    Diesen Auszug aus dem Text sollten sich die Erfül­lungs­ge­hilfen und ‑gehil­finnen dieses m. E. sat-AN-ischen Plans von den höchsten bis zu den untersten Posi­tionen auch klar­ma­chen – das scheinen sie nämlich tunlichst zu verdrängen:

    „Diese Tatsache muss von weiteren Schichten der Elite besser verstanden werden, dass auch ihr eigener Unter­gang in diesem Prozess ausbuch­sta­biert wird, obwohl sie die „Stake­holder“ von Schwabs 4IR „Stake­holder Capi­ta­lism“ genannt werden.“

    4
    1
  3. Auch DAS sollte Schule machen: 

    Klinik­un­ter­nehmen ACURA in Baden-Würt­tem­berg empfiehlt: Wägen Sie indi­vi­duell ab, ob Sie sich i. lassen:

    de.rt.com/inland/130110-klinikunternehmen-acura-empfiehlt-wagen-sie/

    Aus dem Text u. a. dieses:

    „Wägen Sie indi­vi­duell ab, ob Sie sich impfen lassen. Diese Abwä­gung wird aber immer wich­tiger, denn auch die Impfung hat den Preis der rela­tiven Unwirk­sam­keit selbst der 4. Impfung, einer deut­lich höheren Kompli­ka­ti­ons­quote als ursprüng­lich kommu­ni­ziert und der – immer noch offenen – Forschungs­frage eines unge­wollt nega­tiven struk­tu­rellen Einflusses auf das Immun­system. Eine Impf­pflicht lässt sich aus diesen Fakten – vorsichtig ausge­drückt – nicht herleiten.“

    „„Schützt die Risi­ko­gruppen durch regel­mä­ßige Tests der Geimpften wie Unge­impften. Es gibt aber derzeit keine Gründe für eine Impfpflicht.““

    9
    1
  4. @Herbert Garbe
    Die eins­tige Vorzei­ge­grüne hatte es gewagt, im Zuge der Wiener Mega­demo letzen Samstag, eine Rede gegen die Impf­pflicht, auf der Bühne der „Ärzte im Wider­stand“ (unter­zeichner der Rück­tritts­auf­for­derug an Kammer­prä­si­dent Szekeres), zu halten, auch Kaba­re­tist Roland Düringer hat dort gesprochen!

    15
  5. Hier könnt Ihr lesen, um was es geht seit Menschen­ge­denken und was sich jetzt final zuspitzt. Lest die Inhalts­an­gabe und allein daraus wird erkennt­lich, welche Mächte hier von AN-fang an wirken und wirken – lebens­feind­lich als ANTI-LEBEN:

    hcommons.org/deposits/objects/hc:40588/datastreams/CONTENT/content

    Es spricht m. E. Bände, dass das entspre­chende gebun­dene Buch dazu derzeit nicht erhält­lich ist – jeden­falls nicht bei amazon.

    7
    1
  6. !!! GROSSDEMO KONSTANZ !!!
    Am 29.01. um 16 Uhr — Treff­punkt ist am Herosepark

    Studenten stehen auf – Freie Impf­pflicht – Hände weg von unseren Kindern

    Zug durch Konstanz anschl. Kundgebung.

    14
    • Hände weg auch von den Älteren und chro­nisch Kranken wenn es um Schlömpf­pflicht und Schlömpf­zwang geht – es sind nicht alle Älteren und chro­nisch Kranken immun­ge­schwächt. – Man kann psychisch chro­nisch krank sein und trotzdem ein intaktes gutes Immun­system haben. – Man kann Burnout oder chro­ni­schens Erschöp­fungs­syn­drom haben und trotzdem physisch ein intaktes gutes Immun­system haben, etc.. – Das kann nur jeder Mensch selbst beur­teilen, ob für ihn oder sie das Verlaufs­ri­siko oder Schlömp­scha­den­ri­siko größer ist – das kann kein Arzt, kein Pöli­tiker, kein Ing. und Betriebs­wirt, kein anderer Mensch beur­teilen – daher ist jegliche Schlömppflicht ‑direkt wie indi­rekt. auch für Ältere und chro­nisch Kranke m. E. in die Tonne zu kloppen, obsolet.

      Gerade auch Ältere und chro­nisch Kranke tragen ein viel höheres Risiko schwere Schlömp­schäden zu erleiden oder gar daran zu st.rben und das qual­voll. – Ist das gewollt?

      Hier ein Video zu Spanien – doch wer den Text darunter dazu liest sieht, dass auch hier nur auf Kinder und junge Menschen abge­stellt wird, Ältere und chro­nisch Kranke „müssen“ demnach weiterhin geschlömpft werden. 

      Dazu sage ich NEIN – es ist schwerste Körper­ver­let­zung und ggfs. mit Tödes­folge und irrever­sibel und irrepa­rabel, denn ist die Schlömpe einmal im Orga­nismus und schä­digt ihn schwer bis hin zu schwersten Behin­de­rung und/oder Töd, dann ist es nicht mehr rück­gängig zu machen.

      Wer das nicht akzep­tiert einer angeb­li­chen Säuche, die, wenn sie wirk­lich eine wäre, bereits 2020 vor der Schlömpe mindes­tens die halbe Mensch­heit dahin­ge­rafft hätte – ist aber keines­wegs der Fall wie wir alle sehen, sonst wären hier schon Städte, Klein­städte und Dörfer nahezu oder gänz­lich ausgestorben.

      www.youtube.com/watch?v=O‑V7lFn4v1M

      Das meinem logisch analy­ti­schen Denken und meines Erach­tens nach.

      13
      1
  7. Auffällig ist wie häufig mitt­ler­weile plumpe Belei­di­gungen als Argu­mente verwendet werden, wenig verwun­der­lich wenn man keine guten Argu­mente mehr hat und auch das Framing Rich­tung frag­wür­diger Rand­gruppen zuneh­mend ins Leere greift.

    Was die mani­pu­lierten Mitma­cher am meisten aufregt: Daß die Kritiker echte Haltung zeigen, und nicht nur als „Haltung“ bezeich­netes grup­pen­dy­na­mi­sches Nachplappern.

    Wird span­nend wie weit es die Coro­noia-Fana­tiker noch treiben: Aktuell ist gerade noch vorstellbar daß das Schiff der Gesell­schaft auf Grund läuft und danach gemeinsam wieder flott gemacht werden kann.
    Aber der Kurs geht derzeit mitten auf die Klippen zu, und nachdem die Coro­noia absehbar in spätes­tens ein, zwei Jahren dort zerschellt gibt es nur noch Fest­halten am eigenen Stück Treibgut.

    19

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein