Public Health England: Geimpfte Menschen sterben dreimal häufiger an der Deltavariante

Bildquelle: MPI

Ein Bericht der briti­schen Regie­rungs­be­hörde Public Health England mit dem Titel SARS-CoV‑2 vari­ants of concern and vari­ants under inves­ti­ga­tion in England unter­suchte alle derzeit bekannten Vari­anten von Covid-19.
 

Für die anste­ckendste Vari­ante, Delta, räumt die briti­sche Regie­rung ein, dass bereits Geimpfte ein 3,25-fach höheres Ster­be­ri­siko haben als dieje­nigen, die den expe­ri­men­tellen Impf­stoff nicht erhalten haben.

Von insge­samt 117 Todes­fällen inner­halb von 28 Tagen nach der Infek­tion waren 44 unge­impfte Personen betroffen.

Die Grafiken zeigen, dass einer der Verstor­benen seine erste Impf­stoff­dosis inner­halb von 21 Tagen vor dem Tod erhalten hatte, und 19 von ihnen erhielten eine Impf­stoff­dosis mehr als 21 Tage vor dem Tod. Nach den neuesten Daten benö­tigten 2,0 % der geimpften Personen, die positiv auf die Delta-Vari­ante getestet wurden, eine Notfall­ver­sor­gung, vergli­chen mit nur 1,48 % der nicht geimpften Personen. 50 Personen, die an der Delta-Vari­ante starben, nahmen beide Dosen des Covid-19-Impf­stoffs. Insge­samt starben 70 der 27.192 in der Studie geimpften Personen, was einer Sterb­lich­keits­rate von 0,26 % entspricht. Während­dessen starben 44 von 53.822 unge­impften Personen, was einer Sterb­lich­keits­rate von 0,08 % entspricht.

Die Studie zeigt auch, dass das Risiko, an einer Vari­ante des chine­si­schen Virus zu sterben, außer­or­dent­lich gering ist, insbe­son­dere, wenn eine Person nicht geimpft wurde.

Geimpfte Menschen haben hingegen ein 600% höheres Risiko, an einer der Covid-Vari­anten zu sterben als unge­impfte Menschen. „Die aktu­ellen Daten stimmen mit den Daten überein, die letzte Woche von Public Health England veröf­fent­licht wurden, die eben­falls eine sechs­fach höhere Sterb­lich­keits­rate bei voll­ständig geimpften Menschen als bei unge­impften und eine 2,3%ige Kran­ken­haus­ein­wei­sungs­rate bei den voll­ständig Geimpften im Vergleich zu nur 1,2% bei den Unge­impften zeigten“, erklärt Celeste McGo­vern von Life­Si­teNews weiter.

All dies bestä­tigt nur, was die Forscherin Stephanie Seneff vom Massa­chu­setts Insti­tute of Tech­no­logy (MIT) gesagt hat, dass die vom Impf­stoff abhän­gige Verstär­kung der Anti­körper (ADE) auch zu einer Schä­di­gung des Immun­sys­tems führt, die es wahr­schein­li­cher macht, dass eine geimpfte Person krank wird: „Es ist für mich vorstellbar, dass die Laser­strahl-Spezi­fität der indu­zierten Anti­körper durch eine allge­meine Schwä­chung der ange­bo­renen Immu­nität ausge­gli­chen wird“, erklärt Seneff. „Ich vermute auch, dass massive Impf­kam­pa­gnen die Geschwin­dig­keit beschleu­nigen könnten, mit der mutierte, impf­stoff­re­sis­tente Stämme unter allen SARS-Co-V2 [Coronavirus]-Stämmen domi­nant werden. “

Diese Daten werden durch einen Artikel des Wall Street Journal vom Freitag, 25. Juni, bestä­tigt. Der Artikel zeigt vorläu­fige Ergeb­nisse der israe­li­schen Gesund­heits­be­hörden und zeigt, dass mehr als die Hälfte der Erwach­senen, die während des Ausbruchs der Delta-Vari­ante in Israel infi­ziert wurden, den Impf­stoff erhalten haben.

„Etwa die Hälfte der Erwach­senen, die in Israel mit der Delta-Vari­ante von Covid-19 infi­ziert wurden, waren voll­ständig mit dem Impf­stoff von Pfizer Inc. geimpft“, schreibt das WSJ.

Die Delta-Vari­ante ist also für Geimpfte gefährlicher.

Dennoch drängen die Main­stream-Medien und Poli­tiker die Menschen weiterhin dazu, sich impfen zu lassen. So nutzte Joe Biden den Vorwand dieser Delta-Vari­ante, um die Ameri­kaner zur Impfung zu drängen:

„Über sechs­hun­dert­tau­send Ameri­kaner sind bereits gestorben, und mit dieser Delta-Vari­ante werden es noch mehr sein, das wissen Sie. Sie wissen, dass es passieren wird. Wir müssen junge Menschen impfen lassen“, sagte Biden in einem Gemein­de­zen­trum in Raleigh, North Carolina.

„Die Daten könnten nicht klarer sein: Wenn Sie geimpft sind, sind Sie sicher“, fügte er hinzu. „Man ist immer noch dem Risiko ausge­setzt, ernst­haft zu erkranken oder zu sterben, wenn man tatsäch­lich nicht geimpft wurde, das ist einfach die Realität. “

Joe Bidens offi­zi­eller Twitter-Account hat am Donnerstag auch ein Video verschickt, in dem Dr. Anthony Fauci die Ameri­kaner dazu auffor­dert, sich impfen zu lassen, wobei er wieder einmal die Delta-Vari­ante verwendet, um den Menschen Angst zu machen, damit sie diese expe­ri­men­tellen Injek­tionen akzeptieren.

Quelle: MPI


5 Kommentare

  1. Der Impf­stoff hat keine Zulas­sung, sondern eine Notfall­zu­las­sung oder bedingte Zulas­sung erhalten. Das liegt an den noch nicht ange­schlos­senen Studien. Das ist vermut­lich der Grund, warum er als expe­ri­men­tell bezeichnet wird.
    Ich vermisse an dem Artikel die Quel­len­an­gaben bzw einen Link zur zitierten Studie.
    Ansonsten sind m. E. die Zahlen, soweit Quellen (Tabellen) enthalten sind, richtig interpretiert.

  2. Wieder ein schönes Beispiel dafür, wie man aus Statis­tiken heraus­lesen kann, was einem in den eigenen Kram passt. Meine Vorposter haben ja schon einige Anmer­kungen gemacht. Man schaue sich nur einmal an, wie viele voll­ständig geimpfte über 50 Jahre sterben, und wie viele unge­impfte über 50 Jahre sterben. Dann hat man plötz­lich ein Ergebnis, mit dem man genauso wunderbar in die komplett andere Rich­tung argu­men­tieren kann. Viel­leicht sollte man das also doch besser den Menschen mit Ahnung überlassen.

  3. Für mich ist das nicht nach­voll­ziehbar, die hier zitierte Ärztin bzw. Wissen­schaft­lerin versucht Zahlen, die sie selber nicht erhoben hat, mit Mutma­ßungen zu kommen­tieren. Ganz bewusst wird der Konjunktiv verwendet. M. E. muss man vergleich­bare, wie der Vorreder schrieb, Bevöl­ke­rungs­gruppen heran­ziehen und nicht einfach die Gruppe geimpft / nicht geimpft betrachten. In vielen Ländern, zumin­dest in Deutsch­land, hat man zunächst nach Risi­ko­gruppen geimpft. Die einzige Tatsache, die man aus den bishe­rigen Berichten akzep­tieren kann ist wohl der Umstand, dass eine Impfung bei der DELTA-Vari­ante nicht mehr den hohen Schutz­grad aufweist.
    Was mich an dem ganzen Artikel störte ist das Wort „expe­ri­men­teller“ Impf­stoff. Was ist hier mit dem Wort „expe­ri­men­tell“ gemeint? Die Impf­stoffe haben ein beschleu­niges Zulas­sungs­ver­fahren durch­laufen. M. E. sind das in Europa bzw. in Deutsch­land 3 Stadien. Erst im 3. Stadium wird eine größere Anzahl Menschen geimpft. Diese Phase dauert daher beson­ders lange an und die hat man wegge­lassen. Doch bereits im 2. Stadium werden Menschen geimpft, aller­dings eine sehr über­schau­bare, kleine Gruppe. Das kann bedenk­lich sein, weil das Risiko natür­lich größer ist etwas zu über­sehen. Doch die Diskus­sion führt zu weit und bringt an dieser Stelle auch nichts. Abzu­warten bleibt bis eine klare Fakten­lage da ist. Im Moment ist mir das alles zu dünn, was derzeit berichtet wird.

    4
    1
  4. Bitte neu kalkulieren:
    Wieviele sterben ohne Impf­schutz unter 50 Jahre alt? Wieviele mit Impfschutz!
    Ober­halb von 50 brau­chen wir genauere Alters­an­gaben um den natür­li­chen Tod mit zu berück­sich­tigen. Wahr­schein­lich sind Ältere eher geimpft. Somit sterben mehr geimpfte obwohl dies nicht mit dem Impf­schutz zu tun hat.

    6
    3

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here