Renom­mierte Kardio­logen-Zeit­schrift veröf­fent­licht Studie: doppeltes Herz­in­farkt­ri­siko nach Moderna und Pfizer-Impfungen

Bild | Robystarm/ Pixabay CC0

DAVID BERGER | Eine in der renom­mierten Kardio­logen-Zeit­schrift „Circu­la­tion“ veröf­fent­lichte Studie zeigt, dass nach der Gabe der COVID 19-Impf­stoffe von Moderna und Pfizer das Herz­in­farkt­ri­siko von Geimpften zwischen 28 und 97 Jahren sich mehr als verdoppelt.
Die Zeit­schrift der renom­mierten American Heart Asso­cia­tion „Circu­la­tion“ hat soeben eine Studie (Abstract) zu den Neben­wir­kungen der MRNA-Covid-Impfung auf das Herz veröf­fent­licht. Dazu wurde mit dem PLUS Cardiac Test (GD Biosci­ences, Inc, Irvine, CA) ein Test verwendet, der einen Score zur Vorher­sage des 5‑Jahres-Risikos eines neuen akuten Koro­nar­syn­droms (ACS) erstellt.
 

Die Zeit­schrift „Circu­la­tion“ ist eine ange­se­hene Publi­ka­tion. Sie ist 71 Jahre alt, ihre Artikel werden von Gutach­tern geprüft, und in einer Umfrage wurde sie als die welt­weit führende Zeit­schrift in der Kate­gorie Herz und kardio­vasku­läres System eingestuft.

Dabei konnte auf eine Test­gruppe von fast 600 Pati­enten zurück­ge­griffen werden, bei denen der Score (das Risiko einen Herz­in­farkt zu bekommen) bereits acht Jahre lang alle drei bis sechs Monate in unserer Pati­en­ten­po­pu­la­tion gemessen worden war.

Nach der Gabe der mRNA-COVID 19-Impf­stoffe (vac) von Moderna und Pfizer wurden bei den meisten Pati­enten drama­ti­sche Verän­de­rungen des PULS-Scores sichtbar.

ACS-Risiko: Anstieg von 11 auf 25 %

Insge­samt zeigten die Tests, dass  nach den Impfungen, das 5‑Jahres-Herz­in­far­k­ri­siko (ACS) von 11% auf 25% steigt, sich also mehr als verdop­pelt. Das Fazit der Studie:

„Wir kommen zu dem Schluss, dass die mRNA-Vakzine die Entzün­dung des Endo­thels und die Infil­tra­tion des Herz­mus­kels durch T‑Zellen dras­tisch erhöht und für die beob­ach­tete Zunahme von Throm­bose, Kardio­myo­pa­thie und anderen vasku­lären Ereig­nissen nach der Impfung verant­wort­lich sein könnte.“ 

Dr. Vernon Coleman (UK) reagierte scho­ckiert auf den Bericht. Er bezeich­nete die Studie als Beweis dafür, dass die Covid­imp­fungs­spritze „ein Mörder“ sei. Darren Smith, der Heraus­geber des ausge­zeich­neten The Light Paper, habe ihm den oben vorge­stellten Artikel aus der medi­zi­ni­schen Fach­zeit­schrift Circu­la­tion zuge­schickt, der beweise, „dass das Expe­ri­ment mit den Covid-19-Spritzen heute einge­stellt werden muss“.

Ärzte und Kran­ken­schwes­tern bald vor Gericht?

Er glaube, „dass jeder Arzt oder jede Kran­ken­schwester, die nach dem heutigen Tag eine der mRNA-Covid-Impfungen verab­reicht, zu gege­bener Zeit ihre Zulas­sung verlieren und verhaftet werden. Das sei in den USA das „Toten­glöck­chen für die Covid-19-mRNA-Impfung“

Wir haben schon immer gewusst, dass es ein Verbre­chen ist, an Menschen zu expe­ri­men­tieren, ohne dass sie ihre volle Zustim­mung und ihr volles Verständnis gegeben haben – nachdem sie über alle Risiken und mögli­chen Neben­wir­kungen aufge­klärt wurden.

Jetzt liegen die Beweise vor, die dieses Expe­ri­ment stoppen müssen. (Vernon Coleman)

Es sei bekannt: „dass die mRNA-Impfung die Anste­ckung von Menschen mit Covid nicht verhin­dert. Und es ist ebenso bekannt, dass sie die Ausbrei­tung des Virus nicht verhin­dert. Ich glaube nicht, dass jemand diese Fakten bestreitet.

Und doch gab es eine große Anzahl von Todes­fällen und schweren Neben­wir­kungen bei Menschen, die geimpft wurden.

In der in „Circu­la­tion“ zitierten Studie wurden insge­samt 566 Pati­enten im Alter von 28 bis 97 Jahren unter­sucht. Sie waren gleich­mäßig auf Männer und Frauen verteilt. Zum Zeit­punkt dieses Berichts“, so der Autor, „halten diese Verän­de­rungen noch mindes­tens 2,5 Monate nach der zweiten Impf­dosis an“.

Wo bleiben die Journalisten?

Die Gabe dieser Impfungen muss jetzt einge­stellt werden. Unver­züg­lich, bis weitere Lang­zeit­tests durch­ge­führt werden.

Gäbe es noch Jour­na­listen in den Main­stream-Medien, wäre diese Nach­richt der Aufma­cher aller Fernseh- und Radio­sen­dungen und würde auf den Titel­seiten aller Zeitungen stehen.“ – so der bekannte Medi­ziner.

Zum Autor:
David Berger (Jg. 1968) war nach Promo­tion (Dr. phil.) und Habi­li­ta­tion (Dr. theol.) viele Jahre Professor im Vatikan. 2010 Outing: Es erscheint das zum Besteller werdende Buch „Der heilige Schein“. Anschlie­ßend zwei Jahre Chef­re­dak­teur eines Gay-Maga­zins, Raus­wurf wegen zu offener Islam­kritik. Seit 2016 Blogger (philo­so­phia-perennis) und freier Jour­na­list (u.a. für die Die Zeit, Junge Frei­heit, The Euro­pean). Seine Biblio­gra­phie wissen­schaft­li­cher Schriften umfasst ca. 1.000 Titel.

Für Bestel­lungen unseres neuen Aufkle­bers „Impf­zwang“ klicken Sie hier.

7 Kommentare

  1. „Ein Fehler wird erst dann zum Irrtum, wenn man auf ihm beharrt.“ – Ernst Jünger

    Vor zwei Jahren wusste niemand, ob Covid viel­leicht „Captain Trips“ aus Stephen Kings „The Stand“ werden würde, und es gab auch keine nennens­werten Erfah­rungen zu Immu­ni­sie­rungen mittels RNA, inso­fern fällt der Beginn unter „Dumm gelaufen“. Heute ist das anders: Die aktu­ellen Covid-Vari­anten haben eine Morta­lität unter 0.01% und damit offenbar weniger als die „Impfung“; Daten bezüg­lich der Morbi­dität wären wahr­schein­lich noch dramatischer.

    Jeden Tag ein biss­chen krimineller…

  2. Und jetzt sollen alle geimpft werden. Die Vorher­sage der Deagel-Liste wird wahr. Es wird eine Schlei­chende Bevöl­ke­rungs­re­du­zie­rung auf 30–40 Mio.

  3. Der verwen­dete Test heisst: PULS Cardiac Test von der Firma GD Biosci­ences, Inc., Irvine, Canada und nicht PLUS Cardiac.… (falsch im Abstract + Text von David Berger)
    Guter Artikel. Ich hoffe aller­dings für die Patienten/Impflinge, dass all die Warnungen namhafter Wissen­schaftler welche bereits zu Beginn der Impf­kam­pa­gnen erwähnt worden sind, nicht eintreffen. Sonst wird es für die Poli­tiker und Impf­ärzte nicht gut aussehen.

  4. Für die Englisch­spra­chigen – ansonsten Über­set­zungs­pro­gramm bemühen:

    beforeitsnews.com/alternative/2021/11/murder-just-hours-after-publishing-the-secret-of-the-vax-the-dr-is-dead-video-3762507.html

    Erklä­rung auf doitsch bei diesem Blog, bitte bei Kommen­tator „The Visitor“, 29.11.2021, 15.04 Uhr, nachlesen:

    fassadenkratzer.wordpress.com/2021/11/29/die-belogenen-und-betrogenen-geimpften-80-der-corona-toten-in-england-waren-geimpft/

    Zitat:

    „Mord? Nur wenige Stunden nach der Veröf­fent­li­chung des Geheim­nisses des Vax ist der Doktor tot (Video). Es handelt sich um Dr. Noack, ein Chemiker und Graphen­ex­perte in der EU.
    Das Video ist unglaublich!“

    12

Schreibe einen Kommentar zu Kroete Antwort abbrechen

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein