Renom­mierte Kardio­logen-Zeit­schrift veröf­fent­licht Studie: doppeltes Herz­in­farkt­ri­siko nach Moderna und Pfizer-Impfungen

Bild | Robystarm/ Pixabay CC0

DAVID BERGER | Eine in der renom­mierten Kardio­logen-Zeit­schrift „Circu­la­tion“ veröf­fent­lichte Studie zeigt, dass nach der Gabe der COVID 19-Impf­stoffe von Moderna und Pfizer das Herz­in­farkt­ri­siko von Geimpften zwischen 28 und 97 Jahren sich mehr als verdoppelt.
Die Zeit­schrift der renom­mierten American Heart Asso­cia­tion „Circu­la­tion“ hat soeben eine Studie (Abstract) zu den Neben­wir­kungen der MRNA-Covid-Impfung auf das Herz veröf­fent­licht. Dazu wurde mit dem PLUS Cardiac Test (GD Biosci­ences, Inc, Irvine, CA) ein Test verwendet, der einen Score zur Vorher­sage des 5‑Jahres-Risikos eines neuen akuten Koro­nar­syn­droms (ACS) erstellt.
 

Die Zeit­schrift „Circu­la­tion“ ist eine ange­se­hene Publi­ka­tion. Sie ist 71 Jahre alt, ihre Artikel werden von Gutach­tern geprüft, und in einer Umfrage wurde sie als die welt­weit führende Zeit­schrift in der Kate­gorie Herz und kardio­vasku­läres System eingestuft.

Dabei konnte auf eine Test­gruppe von fast 600 Pati­enten zurück­ge­griffen werden, bei denen der Score (das Risiko einen Herz­in­farkt zu bekommen) bereits acht Jahre lang alle drei bis sechs Monate in unserer Pati­en­ten­po­pu­la­tion gemessen worden war.

Nach der Gabe der mRNA-COVID 19-Impf­stoffe (vac) von Moderna und Pfizer wurden bei den meisten Pati­enten drama­ti­sche Verän­de­rungen des PULS-Scores sichtbar.

ACS-Risiko: Anstieg von 11 auf 25 %

Insge­samt zeigten die Tests, dass  nach den Impfungen, das 5‑Jahres-Herz­in­far­k­ri­siko (ACS) von 11% auf 25% steigt, sich also mehr als verdop­pelt. Das Fazit der Studie:

„Wir kommen zu dem Schluss, dass die mRNA-Vakzine die Entzün­dung des Endo­thels und die Infil­tra­tion des Herz­mus­kels durch T‑Zellen dras­tisch erhöht und für die beob­ach­tete Zunahme von Throm­bose, Kardio­myo­pa­thie und anderen vasku­lären Ereig­nissen nach der Impfung verant­wort­lich sein könnte.“ 

Dr. Vernon Coleman (UK) reagierte scho­ckiert auf den Bericht. Er bezeich­nete die Studie als Beweis dafür, dass die Covid­imp­fungs­spritze „ein Mörder“ sei. Darren Smith, der Heraus­geber des ausge­zeich­neten The Light Paper, habe ihm den oben vorge­stellten Artikel aus der medi­zi­ni­schen Fach­zeit­schrift Circu­la­tion zuge­schickt, der beweise, „dass das Expe­ri­ment mit den Covid-19-Spritzen heute einge­stellt werden muss“.

Ärzte und Kran­ken­schwes­tern bald vor Gericht?

Er glaube, „dass jeder Arzt oder jede Kran­ken­schwester, die nach dem heutigen Tag eine der mRNA-Covid-Impfungen verab­reicht, zu gege­bener Zeit ihre Zulas­sung verlieren und verhaftet werden. Das sei in den USA das „Toten­glöck­chen für die Covid-19-mRNA-Impfung“

Wir haben schon immer gewusst, dass es ein Verbre­chen ist, an Menschen zu expe­ri­men­tieren, ohne dass sie ihre volle Zustim­mung und ihr volles Verständnis gegeben haben – nachdem sie über alle Risiken und mögli­chen Neben­wir­kungen aufge­klärt wurden.

Jetzt liegen die Beweise vor, die dieses Expe­ri­ment stoppen müssen. (Vernon Coleman)

Es sei bekannt: „dass die mRNA-Impfung die Anste­ckung von Menschen mit Covid nicht verhin­dert. Und es ist ebenso bekannt, dass sie die Ausbrei­tung des Virus nicht verhin­dert. Ich glaube nicht, dass jemand diese Fakten bestreitet.

Und doch gab es eine große Anzahl von Todes­fällen und schweren Neben­wir­kungen bei Menschen, die geimpft wurden.

In der in „Circu­la­tion“ zitierten Studie wurden insge­samt 566 Pati­enten im Alter von 28 bis 97 Jahren unter­sucht. Sie waren gleich­mäßig auf Männer und Frauen verteilt. Zum Zeit­punkt dieses Berichts“, so der Autor, „halten diese Verän­de­rungen noch mindes­tens 2,5 Monate nach der zweiten Impf­dosis an“.

Wo bleiben die Journalisten?

Die Gabe dieser Impfungen muss jetzt einge­stellt werden. Unver­züg­lich, bis weitere Lang­zeit­tests durch­ge­führt werden.

Gäbe es noch Jour­na­listen in den Main­stream-Medien, wäre diese Nach­richt der Aufma­cher aller Fernseh- und Radio­sen­dungen und würde auf den Titel­seiten aller Zeitungen stehen.“ – so der bekannte Medi­ziner.

Zum Autor:
David Berger (Jg. 1968) war nach Promo­tion (Dr. phil.) und Habi­li­ta­tion (Dr. theol.) viele Jahre Professor im Vatikan. 2010 Outing: Es erscheint das zum Besteller werdende Buch „Der heilige Schein“. Anschlie­ßend zwei Jahre Chef­re­dak­teur eines Gay-Maga­zins, Raus­wurf wegen zu offener Islam­kritik. Seit 2016 Blogger (philo­so­phia-perennis) und freier Jour­na­list (u.a. für die Die Zeit, Junge Frei­heit, The Euro­pean). Seine Biblio­gra­phie wissen­schaft­li­cher Schriften umfasst ca. 1.000 Titel.

Für Bestel­lungen unseres neuen Aufkle­bers „Impf­zwang“ klicken Sie hier.

7 Kommentare

  1. „Ein Fehler wird erst dann zum Irrtum, wenn man auf ihm beharrt.“ – Ernst Jünger

    Vor zwei Jahren wusste niemand, ob Covid viel­leicht „Captain Trips“ aus Stephen Kings „The Stand“ werden würde, und es gab auch keine nennens­werten Erfah­rungen zu Immu­ni­sie­rungen mittels RNA, inso­fern fällt der Beginn unter „Dumm gelaufen“. Heute ist das anders: Die aktu­ellen Covid-Vari­anten haben eine Morta­lität unter 0.01% und damit offenbar weniger als die „Impfung“; Daten bezüg­lich der Morbi­dität wären wahr­schein­lich noch dramatischer.

    Jeden Tag ein biss­chen krimineller…

  2. Und jetzt sollen alle geimpft werden. Die Vorher­sage der Deagel-Liste wird wahr. Es wird eine Schlei­chende Bevöl­ke­rungs­re­du­zie­rung auf 30–40 Mio.

  3. Der verwen­dete Test heisst: PULS Cardiac Test von der Firma GD Biosci­ences, Inc., Irvine, Canada und nicht PLUS Cardiac.… (falsch im Abstract + Text von David Berger)
    Guter Artikel. Ich hoffe aller­dings für die Patienten/Impflinge, dass all die Warnungen namhafter Wissen­schaftler welche bereits zu Beginn der Impf­kam­pa­gnen erwähnt worden sind, nicht eintreffen. Sonst wird es für die Poli­tiker und Impf­ärzte nicht gut aussehen.

  4. Für die Englisch­spra­chigen – ansonsten Über­set­zungs­pro­gramm bemühen:

    beforeitsnews.com/alternative/2021/11/murder-just-hours-after-publishing-the-secret-of-the-vax-the-dr-is-dead-video-3762507.html

    Erklä­rung auf doitsch bei diesem Blog, bitte bei Kommen­tator „The Visitor“, 29.11.2021, 15.04 Uhr, nachlesen:

    fassadenkratzer.wordpress.com/2021/11/29/die-belogenen-und-betrogenen-geimpften-80-der-corona-toten-in-england-waren-geimpft/

    Zitat:

    „Mord? Nur wenige Stunden nach der Veröf­fent­li­chung des Geheim­nisses des Vax ist der Doktor tot (Video). Es handelt sich um Dr. Noack, ein Chemiker und Graphen­ex­perte in der EU.
    Das Video ist unglaublich!“

    12

Schreibe einen Kommentar zu Theo Twei und Cliema van Del Antwort abbrechen

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein